• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

    Hallo zusammen,

    Ich hoffe auf euren Rat was ich machen kann oder wie es weiter gehen kann in meiner Beziehung. Ich bin 38. Ich habe eine langjährige schwierige und die letzten Jahre sehr unschöne Ehe hinter mir, ich wurde betrogen. Ich habe nun nach der Trennung und einiger Zeit allein eine neue Frau kennen gelernt und anfangs war auch alles in Ordnung wir reden sehr viel über alle Themen, Gefühle und sind uns Gefühlsmäßig auch sehr nah, näher als ich es mit meiner Ex-Frau jemals war und hätte sein können. Aktuell habe ich Schwierigkeiten meiner neuen Freundin zu vertrauen. Sie hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich und nichts ausgelassen, erzählte mir das auch alles. Sie fährt demnächst auf eine mehrtägige Schulung und ich habe bedenken, dass sie sich anderweitig umsieht, sie flirtet sehr gern und ist sehr kontaktfreudig. Sie redet oft mehr mit meinem Sohn als mit mir obwohl ich gern mit ihr rede und auch Redebereitschaft signalisiere und fühle mich da irgendwie übergangen.Ich rede mit ihr auch über meine Ängste, Gefühle und Probleme und über das was sie so beschäftigt und womit sie zu kämpfen hat kurzum wir reden über das was uns gegenseitig beschäftigt. Ich habe nun auch bedenken das ich sie damit zu Texte und sie das Gefühl hat, dass ich zu viel jammere, rede und vermittle das ich ein Weichei bin oder sie denkt ich wäre kein richtiger Mann. Rede ich weniger mit ihr und mache eher mein Ding, dann ist ihr das auch nicht recht und ich habe auch bedenken, dass sie sich dann jemanden anderes sucht. Es ist so oder so irgendwie nicht richtig was ich mache und ich habe das Gefühl das egal was ich mache, ich sie nur verlieren kann was ich keinesfalls möchte. Wie kann ich mit ihr reden, meine Gefühle zeigen ohne das sie denkt ich wäre ein Weichei oder kein richtiger Mann. Was kann ich gegen mein Misstrauen tun das sie mich betrügen wird. Ich möchte über das Thema auch nicht mit ihr reden weil ich bedenken habe das es dann so eine selbsterfüllende Prophezeiung wird und sie mich erst recht betrügt.

    Danke, Lowrider


  • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

    Mei, du redest viel von betrügen und dabei seid ihr noch nicht einmal richtig zusammen.
    Das ist alleine dein Problem und du solltest es lösen, aber nicht in dem du deine Freundin als Psychotherapeutin nutzt und das immer wieder durchwalgst, das kann nur schief gehen.
    Nur du kannst deine Eifersucht los werden, deine Freundin hat damit nichts zu tun, sie kann sie dir nicht nehmen indem sie vielleicht was bestätigt oder verneint, im Gegenteil das fordert nur immer wieder neue Bestätigungen heraus.

    Du solltest auch keinesfalls fragen was sie früher mit wem getrieben hat, wenn sie auf das Thema kommt dann sag ihr das du keine Einzelheiten wissen möchtest.
    Man sieht ja wo es hinführt, eine Lebenslustige Frau, sie erzählt das und schon wird ihr zugetraut auf jeder Reise einen Kerl im Hafen zu haben.
    Eure Offenheit tut dir nicht gut!!!

    Wie du zu ihr sein sollst?
    Da du wohl etwas längeres anstrebst solltest du sein wie du bist, aber im Probleme wälzen und Geschichten aus der Vergangenheit anhören vielleicht etwas auf die Bremse treten.
    Du solltest ihr Gegenüber großzügig sein und sie flirten lassen, darum bitten das sie es dezent macht und nicht in deiner Gegenwart kannst du ruhig.
    So sollte das auch sein, aber so ein bisschen sollte auch gestattet sein wenn ihr zusammen seid, du kannst ja auch ein bisschen gucken wenn dir was gefällt.

    Schränke sie nicht in ihrer Lebenslust ein, denn genau die wird einen Fremdgang nicht nötig machen, der kommt meist erst wenn begonnen wird den anderen einzuschränken und zu kontrollieren.
    Dein Eifersuchtsproblem solltest du angehen, wenn es ohne Hilfe nicht geht dann hole dir welche, aber bitte nicht in Gestalt deiner Freundin.
    An deinem Selbstwert zu arbeiten wäre sicher auch nicht verkehrt, denn Eifersucht spüren meist jene die ein Problem mit sich selber haben und es einfach nicht glauben können das eine tolle Frau ohne wenn und aber bei ihnen bleibt.

    Ich glaube deine letzte Beziehung solltest du unbedingt aufarbeiten, denn sich frisch verlieben und im selben Moment Fremdgänge hervor zu sehen ist echt ein Problem und wird sicher nicht besser wenn du es ignorierst, oder dich hinein steigerst.
    Überlege also weniger wie du diese Frau von anderen Männern fern halten kannst, als viel mehr was du selber tun kannst damit dieses Thema für dich kein Thema mehr ist, ohne deine Freundin über die Maßen mit einzubeziehen.
    Sicher kannst du mit ihr über deine Probleme reden, aber eben nicht bis ins Kleinste und zu oft, mehr so im Sinne von informieren und gut is.
    Wenn sie dann noch was wissen will wird sie schon fragen.

    Nach deinen Schilderungen hört es sich an als würdet ihr nur über euer Innerstes reden, über ernste und schwierige Sachen, das ist zu viel.
    Natürlich kommt da dein Sohn gerade recht, der kennt sicher auch lustigere Themen.
    Also, versuch mit ihr zusammen die leichte unbeschwerte Seite des Lebens zu erkunden, gerade am Anfang sollte es ganz automatisch so sein.

    Kommentar


    • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

      Danke Tired für deine schnelle Antwort, nun ja wir sind seit ca. 8 Monaten zusammen. Sie fragt ja nach was mich beschäftigt und wenn ich es dann nicht erzähle macht sie sich Gedanken und grübelt was mich so beschäftigt und gibt dann keine Ruhe bis ich es ihr erzähle.

      Sie hat mir ihre Vergangenheit erzählt ohne das ich gefragt habe sie hat es einfach getan.

      Das ich wegen meiner Eifersucht und Misstrauen was machen muss weiß ich, da suche ich grad nach professioneller Hilfe und arbeite daran.

      Wir reden viel über unsere Gefühle füreinander und was uns beschäftigt aber wir unternehmen eben auch viel zusammen und mit Freunden, der Spaß und das Lachen kommen nicht zu kurz bei uns. Wir hocken jetzt auch nicht immer aufeinander, ich unternehme auch viel für mich und mache viel Sport etc.

      Ich lasse ihr alle Freiheiten die sie haben möchte, auch wenn es mir schwer fällt, dann sage ich es ihr nicht sondern lasse sie wie sie möchte und mache es dann mit mir selber aus. Ich schriebe oder rufe sie nicht an wenn sie unterwegs ist und frage auch nicht was sie wo macht ich will sie nicht nerven oder will nicht das sie sich kontrolliert fühlt, wie gesagt auch wenn mir das dann schwer fällt, ich mache das dann mit mir selber aus.

      Es ist vielleicht eben auch etwas Verlustangst dabei weil ich so eine Art von Beziehung einfach nicht kenne in der man so geliebt und akzeptiert wird wie man ist.

      Kommentar


      • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

        Für mich hört sich das alles schon recht gut an, du scheinst alles richtig zu machen.

        Ihr Freiheit geben, selber Freiheit fordern und den Drang sie zu kontrollieren unterdrücken.
        Das Wesentliche was fehlt ist das du diese tolle Zeit auch genießen kannst, wegen der Eifersucht geht das nicht.
        Wenn du denkst das es Verlustängste sind, dann denk mal in die Richtung weiter.
        Versuch dir dann darüber klar zu werden das niemand sagen kann wie lange eine Beziehung hält, trotzdem kann man sie genießen solange sie andauert.
        Mit Befürchtungen verdirbst du dir die schönen Zeiten der Beziehung, deshalb kannst du sie nicht richtig positiv erleben, obwohl sie das ja ist.
        Wiederlege die Argumente deiner Eifersucht und Trennungsangst, durch Argumente die du dir erarbeitest.

        Es wäre dasselbe wenn du immer daran denkst das du irgendwann sterben musst und deshalb vor lauter Angst davor mit Leben aufhörst, es nicht mehr wahrnehmen kannst.
        Eigentlich total irrational, da du genau das tust wovor du Angst hast, du leidest und das bevor etwas eingetreten ist das Leid verursachen könnte, geschweige denn das du es durch dein Verhalten beeinflussen könntest.
        Wie du schon sagst, eine sich selbst erfüllende Prophezeiung, nur das sie sich schon lägst erfüllt hat.
        Zwar nicht in der Trennung, aber darin das es dir schon so geht als würde eine Trennung bevorstehen.
        Vielleicht kannst du mit diesen, oder eigenen Gedanken etwas konstruieren, was dir dabei hilft wieder genießen zu können ohne ein nahendes Ende zu befürchten.

        Und, wenn deine Freundin das nächste mal von ihren Abenteuern berichtet, dann sage ihr das du es nicht wissen möchtest, du damit nicht so gut umgehen kannst.
        Übrigens kommt das recht häufig vor, das Partner/Innen, Probleme mit Kopfkino und Eifersucht bekommen, wenn sie zu intimes aus der Vergangenheit erfahren.
        Deshalb sollte es eine Faustregel sein, ehemalige Beziehungen, besonders die intimen Details, sind die Privatsphäre des anderen und dessen Ex, sollten also weitestgehend zum Tabuthema erklärt werden.

        Kommentar



        • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

          "ich will sie nicht nerven oder will nicht das sie sich kontrolliert fühlt, wie gesagt auch wenn mir das dann schwer fällt.."

          Das ist völlig richtig.

          Versuchen Sie so souverän wie möglich zu sein, so dass sie zu Ihnen "hinauf blicken" kann und nicht Rücksicht auf Ihre Empfindlichkeit nehmen muss.

          Wenn auch die Zeit ihrer beruflichen Abwesenheit für Sie belastend werden muss, lassen Sie sich Ihren Zweifel nicht anmerken. Auch hinterher am besten keinerlei Fragen, wer alles bei dem Treffen dabei war, ob vielleicht attraktive Männer eine Rolle gespielt haben usw.

          Sie erzählt Ihnen alles von allein, besonders, wenn sie nicht fragen.

          Kommentar


          • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

            Du bist echt schnell mit deinen Antworten, vielen Dank.

            Ich denke mir dann eben auch, dass wenn ich eben viel über meine Gefühle spreche das sie dann auch denkt das ich kein richtiger Mann wäre oder eben weinerlich, was ich eben nicht bin. Ich habe schon viel erlebt und auch allein durchgestanden sowohl gefühlsmäßig als auch physisch/körperlich, betreibe Mannschaftssport und gehe immer wieder an meine Körperlichen und geistigen Grenzen und auch manchmal darüber hinaus um mich aus zu testen, stecke viel ein und weg aber eben Beziehungstechnisch glaube ich bin ich ein Legastheniker, ich versuche eben nur alles richtig zu machen dieses Mal.

            Sie sagt auch das sie mit mir alt werden will und es sich garnicht mehr anders vorstellen kann und trotzdem habe ich eben dieses Thema mit dem Vertrauen und das ich bedenken habe das sie mich nicht für einen richtigen Mann hält aber wenn ich eben alles mit mir selber ausmache, Damm denkt sie vielleicht das sie mir nicht mehr wichtig ist und geht dann deshalb. Irgendwie ist es schwer aus diesem Kreislauf der Gedanken raus zu kommen.

            Kommentar


            • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

              Ein Mann darf über seine Gefühle sprechen, wenn deine Freundin es auch hören will ist das in Ordnung.
              Es gibt ja auch Mittelwege, Dr. Riecke hat das auf den Punkt gebracht.

              Sei souverän und wenn du über Gefühle sprichst sollte es nicht leidend rüber kommen, gerade im Bezug auf ihre Aktivitäten denn dadurch würde sie beschnitten werden.
              Deine Eifersuchstgefühle solltest du ganz raus lassen, denn das ist etwas wofür sie nichts kann, was sie auch nicht ändern kann und was du alleine hin bekommen musst.
              Natürlich wird sie da was mit bekommen, so etwas kann man nicht gänzlich verbergen, deshalb muss es aber nicht durchgewalgt werden und zu einem wichtigen Thema mutieren.

              Ich denke dir würde es auch besser bekommen, wenn du vorwiegend über die positiven Gefühle sprichst.
              Ihr immer mal sagst wie sehr du sie liebst, wie schön die Zeit mit ihr ist..........
              Je mehr du das Positive hervor hebst, desto tiefer verfestigt sich das auch in deinem Denken, das Negative bekommt nicht mehr so viel Raum um zu stören.

              Kommentar



              • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                Hallo zusammen,

                Ich habe eine langjährige schwierige und die letzten Jahre sehr unschöne Ehe hinter mir, ich wurde betrogen.
                [...]meiner neuen Freundin
                [...]. Sie hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich und nichts ausgelassen,[...] sie flirtet sehr gern und ist sehr kontaktfreudig.
                [...]Ich rede mit ihr auch über meine Ängste, Gefühle und
                [...] ich zu viel jammere, rede und vermittle das ich ein Weichei bin oder sie denkt ich wäre kein richtiger Mann.

                Ich bin 38.
                Sie erinnern mich an mein Kumpel Richard, er lernt es auch wohl nie!!!

                MfG canoso

                Kommentar


                • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                  Was hat ihr Kumpel nicht gelernt? Mir geht es darum, einen Blick von Außen auf meine Situation zu bekommen um mich weiterentwickeln zu können und um eine Hilfestellung zu bekommen.

                  Ich möchte meine Beziehung auf eine andere Ebene führen und eben mit meinen Herausforderungen umgehen und daran arbeiten.

                  Mir sind konstruktive Kommentare immer sehr willkommen .

                  Kommentar


                  • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                    Naja, ich habe ja immer den Verdacht das solche Kommentare einzig in die Richtung gehen, das solche Frauen wie du eine hast sowieso irgendwann fremd gehen.
                    Das halte ich aber für eine Meinung die dem Selbstschutz dient.
                    Wenn ein Mann Unsicher ist, eine Frau hat die gerne Flirtet und mit all ihren Sinnen das Leben genießt, ist es einfach zu sagen: Ja, das ist eine von denen, *****".
                    Damit hat man einen Grund sie abzulehnen, gar abzuwerten und wahrt sein Gesicht.
                    Niemand muss dann zugeben das es ihm an Selbstsicherheit fehlt um diese Autonomie aushalten zu können.
                    Es lag an der Frau, die hat ihn weggeflirtet und was als nächstes kommt ist so klar wie Kloßbrühe, dem Mann bleibt seine Männlichkeit.
                    Dabei hat er nur das Gefühl das an jeder Ecke einer sitzt dem er nicht das Wasser reichen kann und die Frau ihm selber jeden anderen vorzieht.

                    So ist das aber nicht mit flirtenden Frauen, es macht einfach nur Spaß, stärkt das Selbstbild und hält die Sinnlichkeit wach.
                    Es ist ein Vergnügen das einfach ein gutes Gefühl gibt, welches jeder Mensch gerne spürt.
                    Gegessen wird zuhause!
                    Solche Frauen sind meiner Meinung nicht weniger treu als andere, sofern sie es sich nicht verbieten lassen, selbstbestimmter und vor allem sinnlicher.
                    Diese Sinnlichkeit darf dann der Partner erleben, nicht die zwinkernden Männer im Cafe, die sind eher der Motor für eine Sinnlichkeit die dann dem Freund vorbehalten ist.

                    Der Fremdgang passiert durch ganz andere Dinge, nicht durch Flirten, sondern dadurch das der eigene Mann seine Frau nicht mehr wahrnimmt und als etwas besonderes empfindet, durch Gleichgültigkeit und Einschränkungsversuche.
                    Das trifft flirtende Frauen sicher nicht häufiger als jene die das nicht tun, sie bekommen nur schneller wieder Kontakt zu interessanten Männern, wenn die Beziehung eh schon den Bach runter geht und der Mann nimmt das dann natürlich gerne als Ursache, auch für seine Fehler muss die Lebensfreude der Frau herhalten.

                    Also Lowrider, durch ihre Lebenslust droht dir keine Gefahr oder Konkurrenz.
                    Nur der Umstand das es vielleicht doch nicht passt ist die eigentliche Gefahr, davor kann dich aber weder eine erhöhte Aufmerksamkeit ihrem Tun gegenüber retten, noch Grübeleien über das was geschehen könnte.
                    Davor kann dich allerhöchstens retten das du es durch Großmut und dem Gönnen ihres Tuns legalisierst und ihr damit das Gefühl gibst das passende Gegenstück zu ihrem Wesen gefunden zu haben.

                    Kommentar



                    • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                      "..durch Großmut und dem Gönnen ihres Tuns legalisierst und ihr damit das Gefühl gibst das passende Gegenstück zu ihrem Wesen gefunden zu haben"

                      Völlig richtig, Tired, das könnte von mir sein....

                      Kommentar


                      • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                        Was hat ihr Kumpel nicht gelernt? [...]
                        Das Frauen es out finden, wenn Männer >> über Ängste, Gefühle reden <<

                        Das Züchter keine ausgerittene Stute kaufen.

                        Wer dumm lach, bekommt die Dorfmatratze.
                        https://www.beichthaus.com/?h=index&c=00034887

                        Das Man(n) sich selber keine Problem machen sollte.

                        Das Flirten:
                        Filou123
                        https://www.onmeda.de/forum/partnerschaft-trennung-co/2489915-kein-mann-ist-mir-genug

                        Ich würde den Gedanken das Flirten meiner Partnerin mir gut tun soll gerne verstehen, mir fällt es aber echt schwer. Warum reichen Bestätigungen vom eigenen Partner denn nicht? Muss es unbedingt noch ein anderes Männchen/Weibchen sein?
                        Mir würde es weh tun wenn meine Parterin einem anderen durch Flirten ein Interesse signalisiert.


                        https://www.palverlag.de/flirten.html


                        Mein Kumpel tapp von eine Beziehungsfalle in die nächste. Frauen nennen so etwas Beuteschema.

                        Er lernt es wohl nie!
                        onmeda.de/forum/core/images/smilies/cool.png" border="0" alt="" title="Cool" smilieid="6" class="inlineimg" />

                        MfG canoso

                        Kommentar


                        • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung


                          Das Züchter keine ausgerittene Stute kaufen.

                          Wer dumm lach, bekommt die Dorfmatratze.
                          https://www.beichthaus.com/?h=index&c=00034887
                          Genau wie ich sagte: Flirtende Frauen= *****, bedeutet unsicherer Mann = Anklagend, auch ohne wirklichen Grund.
                          Manchmal ist es ziemlich lustig, das Canoso meine Beiträge nicht liest und sie dadurch regelrecht bestätigt.:-)

                          Kommentar


                          • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                            Hallo zusammen und vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
                            Ich hatte am Wochenende etwas Zeit mir die Anmerkungen durch den Kopf gehen zu lassen und den Umgang mit meinem Misstrauen und Eifersucht ein wenig zu üben und wie Dr. Riecke gesagt hat Souverän zu bleiben auch wenn es schwer fällt. Und es viel mir schwer aber ich glaube es gut hinbekommen zu haben.

                            Klar kann und vor allem will ich ihr nicht vorschreiben mit wem sie zu reden hat und mit wem nicht. Ich sehe es auch so das es keinen Sinn macht sie einzuschränken oder ihr Vorschriften zu machen. Es heißt ja nicht umsonst,"Das was du liebst lasse frei, kehrt es zu dir zurück ist es für immer dein" wobei ein Besitzanspruch auch nicht der richtige Ausdruck ist, aber ich glaube alle hier wissen was ich damit meine.

                            Canoso hat ja ausgedrückt das Frauen keine Männer bevorzugen die über ihre Gefühle und Ängste reden wenn ich das richtig interpretiere. Dem kann ich nicht so ganz zustimmen. Ich denke das hier der Ton die Musik macht und die Art und Weise wie man das macht, eben ohne zu jammern oder sich abhängig zu machen. Ich denke mittlerweile, dass es aber auch nicht gut ist wenn man ignorant, machomäßig oder überheblich rüberkommt sondern das es eine individuelle Sache ist die von Partnerschaft zu Partnerschaft unterschiedlich ist weil es jeder Mensch anders braucht. Daher ist Reden schon wichtig auch über Gefühle und Ängste.

                            Ich für mich werde mir, was meine Eifersucht und das Misstrauen betrifft, wohl professionelle Hilfe suchen um auch hier den Ursachen auf den Grund zu gehen und um an mir und meiner Beziehung zu arbeiten und mich der Sache stellen, denn dafür ist mir meine Partnerin und die Beziehung viel zu wichtig um hier etwas zu riskieren oder sie durch meine Probleme zu vertreiben, soviel ist mir klar geworden.

                            LG Lowrider

                            Kommentar


                            • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                              Ich denke das hier der Ton die Musik macht und die Art und Weise wie man das macht, eben ohne zu jammern oder sich abhängig zu machen. Ich denke mittlerweile, dass es aber auch nicht gut ist wenn man ignorant, machomäßig oder überheblich rüberkommt sondern das es eine individuelle Sache ist die von Partnerschaft zu Partnerschaft unterschiedlich ist weil es jeder Mensch anders braucht. Daher ist Reden schon wichtig auch über Gefühle und Ängste.
                              Genauso ist es!
                              Natürlich gibt es Frauen die nichts lieber machen als über Gefühle zu reden und genau zu ergründen wie ihr Liebster fühlt und genauso jene die es nicht so damit haben, die Grauzonen dazwischen sind auch nochmal sehr unterschiedlich, vielfältig.
                              Es ist ja so das man meist ganz gut einschätzen kann inwieweit die Partnerin da mitzieht, ohne verschreckt zu werden und ab wann es sie zu nerven scheint.
                              Es ist wie beim Essen, in Maßen kann man fast alles vertragen, zu viel davon und zu einseitig macht zwangsläufig krank.

                              Dein Beitrag hört sich jedenfalls sehr gut an, er spiegelt die Einstellung wieder die man haben sollte um es hin zu bekommen.;-)

                              Kommentar


                              • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung


                                Canoso hat ja ausgedrückt das Frauen keine Männer bevorzugen die über ihre Gefühle und Ängste reden wenn ich das richtig interpretiere. Dem kann ich nicht so ganz zustimmen.
                                Jeder wie er will
                                dass es aber auch nicht gut ist wenn man ignorant, machomäßig oder überheblich rüberkommt
                                Apropos machomäßiß,
                                Tür aufhalten ist in manche kreise schon machomäßig----hopla


                                Ich für mich werde mir, was meine Eifersucht und das Misstrauen betrifft, wohl professionelle Hilfe suchen
                                Ich glaube nicht, das Sie Eifersüchtig sind. Ihrer neuen Freundin war mal ein Wanderpreis und das ist ihnen egal, finde ich auch richtig so, was zählt ist der aktueller Stand der Dinge.

                                um auch hier den Ursachen auf den Grund zu gehen
                                Sie können die Ursachen ihren misstrauen ganz genau:
                                obwohl sie eine bewegte Vergangenheit hinter sich hat und nichts ausgelassen konnte, ist sie noch ständig auf Betätigung tour.
                                Haben Sie die Link nicht angeklickt?

                                https://www.beichthaus.com/?h=index&c=00034887

                                um an mir und meiner Beziehung zu arbeiten und mich der Sache stellen, denn dafür ist mir meine Partnerin und die Beziehung viel zu wichtig um hier etwas zu riskieren
                                Ist ihre Partnerin die Beziehung auch wichtig?
                                Sie riskieren überhaupt nichts, oder bekunden Sie auch Interessen an fremden, durch ständig flirten und Kontakt aufnahmen?
                                sie durch meine Probleme zu vertreiben,
                                Wahllosigkeit aus Angst vor dem alleinsein?

                                Diese Frau hat ein sehr geringes Selbstwertgefühl und brauch ständig viel Bestätigung von außen, um sich gut zu fühlen, also reden Sie mit ihr nicht über Angst sondern, einmal in einer ruhigen Minute klar und deutlich, was besonders Sie an ihren Verhalten stört, fertig.
                                Sie können selbst nichts ändern, die Zukunft eurem Beziehung, hängt davon ab, was ... ihren Freundin.
                                Sie haben die Wahl, ihre Verhalten gleichgültiger, gegenüberzustehen oder sich zu trennen.
                                Glauben Sie mir, unter ihren Verhalten zu leiden und auf Veränderung zu hoffen, ist eine sehr schlechte Alternative.

                                Aber wie gesagt:
                                Jeder wie er will.


                                MfG canoso

                                Kommentar


                                • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                                  "Diese Frau hat ein sehr geringes Selbstwertgefühl.."

                                  Wie kommen Sie darauf, Canoso?

                                  Offenbar haben Sie die Beiträge zu flüchtig gelesen.

                                  Kommentar


                                  • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                                    Mann sollte auch bedenken, wenn Frau früher mehrere Partner hatte, dann hat sie Vergleichsmöglichkeiten.
                                    Sie kann also beurteilen ob der Mann den sie liebt auch der passende ist, bekommt nicht Sehnsüchte nach dem was sie verpasst haben könnte, oder Gedanken darüber wie es wohl mit einem anderen Mann wäre.
                                    Bei Frauen die keine Erfahrungen hat, kommen oft solche Probleme auf und die aktuelle Beziehung wird schneller infrage gestellt, kann leichter scheitern.
                                    So sind viele Erfahrungen mit anderen Männern also auch eine Sicherheit, das sie weiß was sie will und auch ernsthaft daran interessiert ist die Beziehung zu erhalten.

                                    Bei Männern ist es doch nicht viel anders, wenn sie ihre Erfahrungen gemacht haben wissen sie besser zu schätzen was die "Eine" zu bieten hat.
                                    Es heißt ja nicht umsonst Mann soll sich erst die Hörner abstoßen bevor er sich bindet, das gilt genauso für Frauen, eben weil dann die Vorzüge des Partners mehr geschätzt werden und ihnen bewusst ist das andere ihr nicht das bieten konnten was sie nun endlich gefunden haben.

                                    Es ist ein Vorteil in seinen jungen Jahren auf Wanderschaft zu sein, umso tiefer wird die Verbundenheit mit dem Ort den man zum Schluss sein zuhause nennt, den man sich selber ausgesucht hat nachdem man viele andere Orte prüfte und desto weniger zieht es einen wieder weg da schon bekannt ist was einen erwarten würde und was man an der Heimat hat.

                                    Kommentar


                                    • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                                      "Diese Frau hat ein sehr geringes Selbstwertgefühl.."

                                      Wie kommen Sie darauf, Canoso?

                                      Offenbar haben Sie die Beiträge zu flüchtig gelesen.

                                      Hallo zusammen,

                                      sie flirtet sehr gern und ist sehr kontaktfreudig.
                                      Danke, Lowrider


                                      #Ab und zu mal zu flirten ist ok, weil es positive Auswirkungen auf unsere Selbstwertgefühl hat.(Liierten)

                                      #Als Single ist es verständlich, wir sind auf Partnersuche, wir flirten so oft wie möglich.

                                      #Wer trotz Partnerin "ständig" flirten muss, hat ein Selbstwertgefühl Problem. Er hofft ins geheim, dass es mal auch ernst wird.

                                      Leuchtende beispiel user TowerBridge
                                      Hallo! Ich führe seit über einem Jahr eine Beziehung mit einem Mann,[...]dennoch reizt es mich mit anderen Männern zu flirten und irgendwie hab ich auch immer die Hoffnung, einen zu treffen der mich komplett begeistert.


                                      MfG canoso

                                      Kommentar


                                      • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                                        ....

                                        Es ist ein Vorteil in seinen jungen Jahren auf Wanderschaft zu sein, umso tiefer wird die Verbundenheit mit dem Ort den man zum Schluss sein zuhause nennt, den man sich selber ausgesucht hat nachdem man viele andere Orte prüfte und desto weniger zieht es einen wieder weg da schon bekannt ist was einen erwarten würde und was man an der Heimat hat.
                                        wunderschön ausgedrückt

                                        ja, deswegen ziehen wir Männer ältere erfahrene Frauen den jungen unerfahrenen vor ....

                                        je älter und erfahrener desto besser

                                        es gibt nur wenige unbelehrbare, die das nicht einsehen (wollen)

                                        Kommentar


                                        • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung


                                          wunderschön ausgedrückt

                                          ja, deswegen ziehen wir Männer ältere erfahrene Frauen den jungen unerfahrenen vor ....

                                          je älter und erfahrener desto besser

                                          es gibt nur wenige unbelehrbare, die das nicht einsehen (wollen)

                                          Hallo Canoso, ich vermute, jede Person, egal wie sie ist, zieht manche an, manche stoßt sie ab.
                                          Für dich gilt die ältere, erfahrene Frau als Ideal, für andere vielleicht ein unerfahrenes, dafür fügsames Mädel.
                                          Es ist toll, zu wissen, dass ich als ältere, zudem durch viele Erfahrungen gegangene Frau Fans hat. Danke!

                                          Kommentar


                                          • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung



                                            Hallo Canoso, ich vermute, jede Person, egal wie sie ist, zieht manche an, manche stoßt sie ab.
                                            Für dich gilt die ältere, erfahrene Frau als Ideal, für andere vielleicht ein unerfahrenes, dafür fügsames Mädel.
                                            Es ist toll, zu wissen, dass ich als ältere, zudem durch viele Erfahrungen gegangene Frau Fans hat. Danke!
                                            Der Fan ist der unvoreingenommene Filip, ich denke Canoso würde eher abraten.;-)

                                            Kommentar


                                            • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                                              Hallo zusammen,

                                              ich habe es jetzt am Wochenende und heute versucht meine Souveränität um zusetzen und ihr ihre Freiheiten zu lassen etc. ich merke grad wie ich beginne mich auch gefühlsmäßig von meiner Freundin zu distanzieren und kann es mir selber nicht erklären. Gestern und heute hat sie sich auch nicht oder nur sehr selten gemeldet und ich habe es dabei belassen und mich auch nicht bei ihr gemeldet um sie nicht zu nerven, merke aber das mir das zunehmend unwichtiger wird das sie sich meldet. Sie hatte sich heute einmal gemeldet ich möchte aber grad nicht antworten und frage mich grad, ob ich nur bockig bin weil sie sich nicht gemeldet hat oder ob sie mir anfängt unwichtig zu werden. Die beginnende Distanz stört mich im Moment nicht, was mir grad sehr zu denken gibt und ich mich frage ob es dann nur eine Verliebtheit war oder eben echt. Irgendwie wird es grade nicht leichter. Ist das normal das diese Distanz in einer Beziehung stattfindet?

                                              Kommentar


                                              • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                                                Hallo Lowrider, ich glaub, diese Regungen sind deine Antwort auf ihre derzeitige Abwesenheit: ... hab Angst...bin traurig.. mag dich nimma.....

                                                Ich habe dir zugehört und sehe einen kleinen verletzten Buben, der sich durch die Vorfälle von "gestern" ( als dich deine Ex-Liebe verletzt hat, die ja auch einmal die große Liebe war) nie wieder trösten lässt, es sei denn, man verspricht dir, für immer bei dir zu bleiben und dir das nieeee wieder anzutun...

                                                Nimm ein Blatt Papier, schreib alle Gefühlsregungen nieder, die dir gerade einfallen und dann verbrenne diesen Zettel. Es ist ein Teil von dir, der da jammert, klagt und heult, unsicher ist, Angst hat und Daseinssorgen, der ist längst nicht mehr aktuell, besinne dich auf anderes, größeres.

                                                Du bist ein guter Zuhörer, ein super Liebhaber, stark, fit, klug und herrlich. Sag dir das heimlich immer wieder vor und vergiss den Jungen in dir ständig zuzuhören- zugleich stehst du diese paar Tage Lose-sein locker durch.







                                                Kommentar


                                                • Re: Bedenken und Misstrauen in neuer Beziehung

                                                  Es ist irgendwo normal, das nach der Verliebtheitsphase auch jeder sein Ding machen kann, ohne das die Sehnsucht so groß ist wie am Anfang.

                                                  Jetzt kommt reine Theorie:
                                                  Mein Verdacht ist das du immer noch eine Heidenangst davor hast verletzt zu werden und die Distanz vielmehr ein Schutzmechanismus ist.
                                                  Was man von sich weg hält, das kann einen nicht verletzen.
                                                  Das Gefühlsleben kann so etwas von ganz alleine Bewerkstelligen, ohne bewusste Entscheidung zur Distanz.
                                                  Es folgt damit deinen Zweifeln und Befürchtungen, nimmt das was noch gar nicht passiert ist vorweg, um wenn es passiert keine so tiefe Bindung mehr zu haben, als das es einen runter ziehen würde.
                                                  Versuche dir über deine Gefühle klar zu werden, solange sie weg ist, nimm dir die Zeit in dich hinein zu horchen.
                                                  Stell dir vor sie kommt nicht wieder, oder sie fällt einfach tot um, was fühlst du bei der Vorstellung sie für immer und unwiederbringlich verloren zu haben?
                                                  Ist es deine Angst die dich so fühlen lässt, oder entliebst du dich tatsächlich?
                                                  Letzteres kann ich mir nach deinen vorherigen Beiträgen nicht so recht vorstellen, eher das du dich durch ihre Abwesenheit gefühlsmäßig einem Schicksal hingibst mit dem du ständig gerechnet hast und dein Inneres hat diese Prophezeiung schon umgesetzt, rein gefühlstechnisch.

                                                  Kommentar