• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

    Ich bräuchte bitte mal neutrale Meinungen:

    Ende der Woche ist unsere Tochter 1 Jahr alt geworden und ich wollte, dass wir alle einen schönen Abend verbringen. Nur leider hat sich meine Schwiegermutter absolut daneben benommen.
    Vorab: auch mein Mann hat kein gutes Verhältnis zu ihr. Seit kurzem hat sie einen neuen Freund, der uns und unsere Kleine bei den 2wöchigen Besuchen bei der SchwiMu komplett ignoriert und kein Wort mit uns spricht. Deswegen will ich diesen Menschen auch nicht bei uns im Haus haben. (sie besucht uns nie! In den 9 Jahren, die wir zusammen leben, war sie vielleicht 10 mal bei uns, sie erwartet aber, dass wir immer antreten)
    Nun zum Geburtstag: SchwiMu hatte schon vorher angekündigt, dass sie unserer Tochter einen Krabbelhund kaufen möchte. Ich habe in einem freundlichen Ton gesagt, dass sie den nicht brauchen würde, da Prinzessin fast laufen kann. Das Spielzeug soll sie ja irgendwie fördern. Ebenso hab ich sie gebeten, keine Stofftiere und keine Anziehsachen zu schenken. Wir haben nur schon so viel davon, da wäre es doch schade, wenn wir die Sachen nicht nutzen können.
    Schon als sie das Haus betreten hat, sagte sie nicht mal 'hallo' zu mir und meinen Mann, sondern stürzte sich sofort auf die Kleine. Während des ganzen Abends hat sie kein Wort mit mir gesprochen und meinen Mann über seinen Bruder ausrichten lassen, dass sie sauer auf uns wäre. Irgendwann hat sie meinen Mann zu sich gerufen und wollte ihm Geld für Weihnachtsgeschenke für unsere Tochter geben, da sie ja laut mir nichts für sie kaufen darf. Vor den anderen Gästen. Das war natürlich der Oberhammer! Mein Mann hat das natürlich abgestritten. Was sie auch noch aufgeregt hat ist, dass die Kleine immer zu meiner Mutter wollte, aber die gibt sich natürlich viel mehr und ganz anders mit ihr ab. Was sollen denn die anderen Gäste über ihr Verhalten denken? Ich meine, die haben ja alle die Anspannung zwischen uns mitbekommen? wahrscheinlich kam alles bei der SchwiMu zusammen; wir haben ihren Freund nicht eingeladen, die Maus wollte lieber zu meiner Mutter, das mit den Geschenken... dann ist sie noch ständig raus zum
    Rauchen und wollte danach immer ohne sich die Hände zu waschen die Kleine anfassen! Am liebsten hätte ich sie rausgeschmissen... und dann hat sie zur Krönung natürlich noch einen spektakulären Abgang ohne sich zu verabschieden hingelegt.
    Das hat mich alles sehr belastet, ich bin jetzt auch wieder schwanger und hab gestern den ganzen Tag geweint. Mein Mann ist zum Glück ganz auf meiner Seite und hat ihr gestern Abend telefonisch nochmal die Meinung gesagt. Was meint ihr zu allem? Reagiere ich über? Sorry für den langen Text.


  • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

    Hi

    Reagiere ich über?
    Wie man es nimmt.
    Du könntest zu einer gelasseneren Haltung finden, freundlich distanziert, humorvoll und nicht ernst nehmen.
    Das ist natürlich nicht jedermanns Sache und wenn man das nicht kann zeigt es ja auch wie sehr das verletzt, so sehr das man sich nicht aus dieser Spirale lösen kann und die Objektivität verliert.
    Es scheint schon so zu sein, das du dich mittlerweile auch über das aufregst was eigentlich nicht aufregen sollte.
    Hände waschen nach dem Rauchen, naja, die Zigarette selber, vor allem die Asche ist ja keimfrei.
    Das führen der Zigarette mit den Fingern zum Mund wäre vielleicht eine Quelle für Keime, aber dann dürfte das Kind auch niemand anfassen der sich zwischendurch mal am Mund berührt hat.
    Der Geruch sitzt ohnehin in den Klamotten, auch nach dem Hände waschen.
    Das Aufregen darüber das die Kleine dauernd zu Oma wollte, hat für mich auch schon etwas sehr persönliches, wird als ein kleiner Verrat empfunden, du fühlst dich zurückgesetzt und disqualifiziert.
    Da solltest du aber froh sein, das die Differenzen die Kleine noch nicht so beeinflusst haben das sie schreit wenn Oma kommt, sondern sich freut.

    Versuche das alles etwas gelassener zu sehen, die Oma hat wahrscheinlich ihre eigene Geschichte dazu im Kopf und ist genauso verletzt wie du, ob nun zu recht oder unrecht ist wieder eine andere Frage.

    Da du dir aber mit deinem Mann einig bist könntet ihr zu einer gemeinsamen Lösung finden, sofern es euch nicht so wichtig ist die Oma zufrieden zu stellen.
    Ladet sie ein wenn ihr keine Gäste habt, außerhalb solcher Feiern und besucht sie eben nur wenn es nötig ist.
    Wenn sie sich merklich daneben benimmt könnt ihr durchaus zu ihr sagen das es so nicht geht und sie unter den Umständen auch nicht mehr eingeladen werdet.

    Was hindert euch daran mit ihr Klartext zu reden?
    Was hindert euch daran eure Vorstellungen der Erziehung, auf das Kind bezogen, auch von ihr einzufordern und bei krassen Verfehlungen die Konsequenz des Ausladens zu ziehen?
    Wieso ladet ihr sie immer wieder ein, wenn danach regelmäßig Verstörung herrscht?

    Sicher werden alle etwas überreagieren, Großeltern wollen ihre Enkel verwöhnen und das ist meist auch gut so.
    Die Kinder wissen genau zu unterscheiden, zwischen Großeltern und was sie da dürfen und Eltern.
    Die Rahmenbedingungen sollten aber unbedingt eingehalten werden und wenn man da als Eltern konsequent ist dann halten sich die meisten Großeltern auch dran.
    Und natürlich kann auch eine gewisse Eifersucht entstehen, wenn die Oma sich alles heraus nimmt und das Kind den Eindruck bekommt das Oma ganz klasse ist, während die Eltern immer einschränken und den Spaß nicht zulassen.
    Klar das Kinder dann lieber zur Oma wollen, wenn diese nicht mit den Eltern an einem Strang zieht.
    Da regt man sich nicht nur über deren Resistenz gegenüber Regeln auf, sondern auch über die daraus resultierende Zuneigung des Kindes.

    Die wichtigste Frage ist, schadet die Oma dem Wohl des Kindes?
    Wenn ja, dann wären ihre Besuche eben so zu managen das sie ohne andere Gäste da ist und somit auch resoluter Konsequenzen gezogen werden können.
    Ohne das man sich vor den Gästen schämen muss und ohne das die Kleine involviert ist, zur Not halt nicht mehr einladen, oder die Besuche auf weniger emotionale Jahrestage legen.

    Deine Gäste werden wahrscheinlich gar nichts über euch gedacht haben, außer das sie sich vielleicht darüber freuten selber viel umgänglichere Omas zu haben.
    Gäste sind nicht blöd, die nehmen Stimmungen sehr genau wahr und auch von wem sie ausgehen.

    Kommentar


    • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

      Da fällt mir noch was ein.
      Wenn die Oma sich vor Gästen bei deinem Mann beschwert, das sie nichts schenken darf, dann hilft es nichts wenn er das abstreitet.
      Selbstverteidigung wir oft als Schuldeingeständnis wahrgenommen, die Oma bringt so etwas sicher nicht zum Schweigen, sondern befeuert sie in ihrem Tun.
      Wenn es nochmal eine ähnliche Situation gibt sollte dein Mann einfach sagen, jaja Mama, ist schon recht und die Anschuldigungen einfach ins Leere laufen lassen.
      Das nimmt allen aggressiven Menschen den Wind aus den Segeln, wenn keine offensichtliche Verteidigung folgt, sondern absolute Gelassenheit und das ärgert oft dermaßen das nach ein paar solcher Einlagen, Vorwürfe nicht mehr stattfinden, da die erwartete Reaktion (Streit, zu verletzen) einfach ausbleibt und es ihr selber am meisten weh tut.

      Kommentar


      • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

        Steff, bist du noch da?


        Man kann sich gar nicht kränken und ärgern und weinen den ganzen Tag, ( oder ernsthaft streiten mit wem) wenn man nicht bereit ist dazu.

        Nimm all diese Vorfälle und Anlässe als Gelegenheit zu wachsen.

        Das nächste Mal, wenn sie ohne zu grüßen bei der Türe reinschneit, dann fange sie ab, halte sie am Ärmelchen fest, lächle sie an und sag, bei uns wird gegrüßt, wenn man zu Besuch kommt...
        Lern mehr erhaben zu sein, über drüber zu stehen, mehr zu sein, höher zu sein, als diese Unarten, die dir begegnen. Wie wenn Kinder um dich wären, denen du gewachsen bist, nicht unterlegen.
        Deine Ärgerichkeit, deine Unzufriedenheit, deine Kämpfe, die machen dich fertig, nicht die Schwiemu.
        Denke dir, sämtliche Menschen, die in deinem Leben beteiligt sind, die du triffst, denen du begegnest sind Helfer. Einer hilft dir weniger klein zu sein, der andere hat sich in deine Nähe begeben, um dich abzuhärten, ein anderer wiederum, um dir zu beweisen, du bist stark hier und schwach da- und so weiter...
        Solange du dich kränkst und heulst wegen so was, solange werden solche Leute dein Leben bevölkern. Die bleiben aber weg, wenn du erhaben bist, drüber stehen kannst- bzw. die lassen dich später einmal grinsen, oder kichern, aber niemals mehr gekränkt sein.
        Es liegt an dir.
        An deiner Gedankenfolge, die dich einknicken lässt, bzw. lächeln lässt drüber. DARAN feile.

        Freu dich, wenn sie wieder kommt. Übung macht den Meister.
        Wirf sie laut raus zum Beispiel. Angstfrei zornig sein, das ist auch wichtig zu lernen. Nicht fürchten, hässlich oder schlecht da zu stehen, das ist auch so ein Lernziel, das man üben sollte.

        Vor langer, langer Zeit habe auch ich so eine Schwiegermutter gehabt. Die lebt nicht mehr, aber ich bin heute überzeugt davon, wäre sie nicht in mein Leben getreten, ich wäre halb so stark wie heute.

        lieben Gruß
        Elektraa

        Kommentar



        • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

          Ich bräuchte bitte mal neutrale Meinungen:

          Mein Mann ist zum Glück ganz auf meiner Seite und hat ihr gestern Abend telefonisch nochmal die Meinung gesagt. Was meint ihr zu allem? Reagiere ich über? Sorry für den langen Text.
          Sie brauchen jetzt ruhe, wenn.....

          ich bin jetzt auch wieder schwanger
          so was sollten Sie auf jedem fall meiden.
          Lassen Sie ihr bitte keine Info mehr zukommen lassen... auch nicht über Querverbindung.
          Nun zum Geburtstag: SchwiMu hatte schon vorher angekündigt
          Dann erledigt sich das auch
          Was sie auch noch aufgeregt hat ist, dass die Kleine immer zu meiner Mutter wollte
          und das
          und dann hat sie zur Krönung natürlich noch einen spektakulären Abgang ohne sich zu verabschieden hingelegt.
          gute mine zum bösen spiel wäre (meine Private Meinung) vollkommen falscher Ansatz.
          wenn sie ....
          sie besucht uns nie! In den 9 Jahren, die wir zusammen leben, war sie vielleicht 10 mal bei uns
          dann ist nicht weiter schlimm, wenn sie auc weiterhin da bleibt, wo der pfeffer wächst.

          Ein falscher Gedanke, ein falsches Wort, eine falsche Reaktion…all das kann Dein Leben negativ verändern. Eine falsche Schwiegermutter ebenso.

          LG canoso

          Kommentar


          • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

            Ich kann behaupten, dass man weit, weit bequemer und besser leben kann, wenn man mit niemandem zerstritten oder verfeindet ist, besonders nicht mit der Mama des Partners, weil diese garantiert behilflich wäre, Beistand, Hilfe und Zubringer, würde man diese "Kraft" klug und geschickt für sich nutzen, statt sie zu bekämpfen.
            Mach deine Feinde zu Freunden.( Liebe deine "Feinde" ) . Das ist gescheit und nicht zufällig ein echt sinnvoller Rat, wenn man unbeschwert dahinleben möchte.

            Das strengt doch an, sich dauernd zu ärgern, oder ausweichen müssen, bzw. ständig über solche "Probleme" nachdenken zu müssen.
            Sich zuliebe , seiner Person zuliebe, der Familienclan ist nun mal angeboren- man trifft ihn immer wieder, wie kompliziert alles wird, wenn man sich gegen den stellt. Wie einfach alles ist, wenn man sich mit dem verträgt.


            Kommentar


            • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

              Hallo Elektraa,

              mich Strengt es vielmehr an, ständig Freundlich zu einem Menschen sein zu müssen, der mich seid 16 Jahren wie Dreck behandelt!!

              WARUM sollte ich so tun, als ob ich meine Schwie-Mu mag ? Weil es ein scheinbar einfacher Weg ist ??NEEEEE !!

              NICHT bei MEINER Schwieger-Mutter!!!

              Ich verstelle mich doch nur damit und bin nicht ehrlich...Weder zu MIR NOCH zu IHR!!

              MEINE Schwiegermutter wohnt 4 Häuser weiter und ist seit 16 Jahren der Meinung, ICH hätte IHR den Sohn "genommen" ( DER ist nicht TOT!!! DER ist NUR genervt vom ständigen "für Mutti" da sein müssen )!!!

              Ja, ich ja sooooo Böse.... Die Schwieger-Tochter....

              Freundlichkeit ist NICHT bei jeder Schwieger-Mutter DAS patent-Rezept... Sorry!!

              Ich bin doch kein Schauspieler, nur um "Mutti" zu gefallen! geht ja gar nicht!!!

              LG, Nesty



              Kommentar



              • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                Warum schafft es eigentlich Dein Mann nicht, seiner Mutter endlich mal die Grenze zu setzen ??

                Das, was die Frau hier macht, sind doch eindeutig Grenzüberschreitungen.

                Ich täte diesem Dauerstress ein Ende setzen, egal wie.

                Kommentar


                • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                  Hallo Elektraa,

                  mich Strengt es vielmehr an, ständig Freundlich zu einem Menschen sein zu müssen, der mich seid 16 Jahren wie Dreck behandelt!!

                  WARUM sollte ich so tun, als ob ich meine Schwie-Mu mag ? Weil es ein scheinbar einfacher Weg ist ??NEEEEE !!

                  NICHT bei MEINER Schwieger-Mutter!!!

                  Ich verstelle mich doch nur damit und bin nicht ehrlich...Weder zu MIR NOCH zu IHR!!

                  MEINE Schwiegermutter wohnt 4 Häuser weiter und ist seit 16 Jahren der Meinung, ICH hätte IHR den Sohn "genommen" ( DER ist nicht TOT!!! DER ist NUR genervt vom ständigen "für Mutti" da sein müssen )!!!

                  Ja, ich ja sooooo Böse.... Die Schwieger-Tochter....

                  Freundlichkeit ist NICHT bei jeder Schwieger-Mutter DAS patent-Rezept... Sorry!!

                  Ich bin doch kein Schauspieler, nur um "Mutti" zu gefallen! geht ja gar nicht!!!

                  LG, Nesty


                  Hi Nesty, wenn DU dich kränkst und ärgerst, weil SIE blöd ist, dann ist das wohl ein Eigentor.

                  Wie wenig bist du wichtig für mich, wie wenig gehts, dass man mich ärgern kann, wie mag ich mich zu sehr, als dass ich wegen irgendwen meine gute Laune verlier... - SO meine ich das.
                  Ich kann freundlich sein zu jeden. Auch zu sehr schwierigen Herrschaften.
                  Das ist echt eine Frage der Gelassenheit und Hierarchie. Die Macht hat keiner, mich ärgern zu können.
                  Das war nicht immer so und bis heute brauchte ich lange. Bei meiner Ex-Schwiegermutter gabs fürchterliche Reibereien. Bei der jetzigen habe ich die Einsicht, sie ist halt auch nur ein Mensch und hat garantiert wie ich selber ja auch viel geleistet, viel Mühe gehabt, viel bewirkt und zu Ende gebracht, also Respekt und Liebe verdient. Sie ist die Mutter des Menschen, der mir gut tut. Alleine wegen dem erniedrige ich sie nicht und bin friedlich und freundlich.
                  Sie hat keinen Grund, mich ärgern zu wollen, merke ich gerade.
                  Für sie bin ich kein Feind, den sie bekämpfen muss. Ich bin das für keinen.



                  Kommentar


                  • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                    Hallo Elektraa,

                    naja, SIE hat bisher (16 Jahre ) ALLES dafür getan, um meinen Mann und mich auseinander zu bringen...

                    DAS hat sie auch bei meiner Ex-Schwägerin schon so gemacht und damit erfolg gehabt...

                    Wie der Name "Ex" ja schon schon sagt....

                    Sorry, da kann man nach 16 Jahren Nerven-Krieg schon mal leicht die Fassung verlieren...

                    Ich kaufe für die gute Frau ein, mache den Garten , höre mir Geduldig ihre immer wieder gleichen Geschichten ihrer Krankengeschichte an.... ertrage ihre Sinnlosen Anrufe über den tag...

                    Rege mich nicht auf, wenn sie Melodramatisch ohne Grund den Telefonhörer aufknallt, dabei heult und zetert....

                    Jetzt mal ehrlich...

                    Sie hat die gesamte Familie auf mich eingeschossen, die nicht mal schlau genug sind, MICH zu fragen, was Wahr ist und was nicht, so dass keiner ( außer mein Neffe ... der MICH direkt anspricht wenn was ist.... Kluger Bengel!) mich überhaupt in den 16 Jahren "richtig" kennengelernt hat, oder wollte, Dank meiner " Schwie-Mu"... und meiner Schwägerin....

                    Diese Familie ist MEHR Intrigant, als ich es je hätte Glauben wollen...

                    Freunde meiner Schwie-Mu und sogar Nachbarn von ihr haben mir damals gesagt:

                    " Das nächste Opfer, mal schauen wie lange DU DAS hier aushältst, für DIE würde ICH gar nichts tun!!"

                    Zu Schreiben, WAS sie sich alles geleistet hat, passt in ein Buch!

                    DAS glaubt MIR keiner!

                    Die Nachbarn kennen diese Frau seit 60 Jahren, und wundern sich, das man "mit sowas" überhaupt Kontakt haben kann......Eskapaden sind überall bekannt.....

                    Elektraa, ich habe einen sehr Anstrengenden Beruf im Altenheim , mit oft nicht einfachen Patienten..Demenz, Aggression usw.

                    Aber es gibt keinen, mit dem ich NICHT zurecht komme!!

                    Mit viel Liebe und Geduld....

                    DAS aber prallt von meiner Schwie-Mu irgendwie ab... Humor?? Nix....

                    Egal was man tut, nichts ist gut genug...oder eben alles verkehrt.....

                    Zu Haare raufen, echt.....

                    Wenn ich noch freundlicher bin zu ihr , kriege ich Brechreiz!!

                    Es GIBT dafür kein Patent-Rezept.

                    Weder Freundlichkeit noch Distanziertheit.....alles verkehrt....

                    Tja, selbst die Familie will nicht zu ihr kommen, zu Besuch....

                    Weder Enkel noch der älteste Sohn.... auch die Tochter kommt nur 2x im Jahr....obwohl nur 30 min. entfernt....

                    Gibt DAS einem nicht zu denken?

                    Einfach nur Nervig...

                    LG, Nesty



                    Kommentar



                    • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                      Warum hast du nicht gesagt, ich mach deinen Garten nicht Katharina, ( oder wie sie sonst heißt), weil du so bissig bist. Oder, ich komme nicht mehr, weil du so mies mit mir umgehst.
                      Ich habe das getan, im gleichen Moment, wo sie angefangen hat diesen Tonfall einzuschlagen, habe ich dieser Frau erklärt, auf diese Weise darf man mit mir nicht reden, zu mir muss man freundlich sein , weil ich lieb bin und nett - komm ja keiner auf die Idee, sich mit mir anzulegen...

                      Nesty, die steckst du doch mit links ein, diese Leut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du schwächelst bei solchen Kinkerlitzchen. Wer ist sie, wer bist du?

                      Kommentar


                      • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                        Hallo Elektraa,

                        meine Schwie-Mu ist leider nicht die "Hellste Birne im Leuchter"....

                        Wenn ihr SO komme, passiert das :

                        Sie wird bei ihrer Tochter angerufen und mich wieder mal als "Miststück" hinstellen, die ihr nur Böses will......( "Ich soll ins Heim... heul, heul... keiner Kümmert sich.. Die will nur an mein Haus.. BlaBlaBla...)

                        Diese ( Schwägerin ) ist natürlich der gleichen Meinung, erfindet noch was dazu und ruft sodann gleich den Bruder an, der mich gar nicht richtig kennt, aber nett mit einstimmt....

                        Das ist bei dieser Familie wie "Stille Post" ( Sardine gefangen, am Ende war´s ein Wal...) und es macht diesen Menschen einen Wahnsinn´s Spaß, zu Intrigieren......

                        Deswegen hätte ich mal fast den Job verloren!!

                        Weil Schwie-Mu sich zu Saufen bestellt hat( habe mal bei Edeka gearbeitet ) , aber gesagt, das wäre für meinen Mann und mich, wir würden die die 12 Fl. Whisky Trinken!!

                        Klar, ich weiß, ich muss mir diesen "Schuh" nicht anziehen, aber es ist Traurig, dass es solche Menschen gibt, die sich daran "ergötzen", wenn andere Stress deswegen haben....

                        Ich bin NUR so, weil mein Mann ja sooo an seiner Mutti hängt....

                        Vielleicht sollte ich mir darüber mal Gedanken machen...

                        Klar stecke ich DIE mit "Links" weg, aber DAS gibt DANN auch ´nen richtigen Knall mit meinem Mann....( das kannst du doch nicht machen....ist doch Mutti....

                        Würg.... Sorry.....

                        Vielleicht sollte ich es mal drauf ankommen lassen......

                        LG, Nesty



                        Kommentar


                        • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                          Hallo Nesty,

                          es gibt Persönlichkeitsstörungen, die genau zu dem geschilderten Bild Ihrer Schwiegermutter passen.

                          Diese Menschen stabilisieren ihren Selbstwert mit destruktiven Verhalten gegenüber anderen.
                          Sie diffamieren bewusst mit Lügen und Unterstellungen und fühlen sich dann besonders wohl, wenn ihr Tun Wirkung zeigt.

                          Wenn sie geschickte Argumentierer und auch noch wortgewandt sind, wird ihnen gern geglaubt, denn "Böses" wird meist gern aufgesogen, so unwahrscheinlich es auch ist (15 Flaschen Whisky).

                          Sie können an der Haltung Ihrer Schwiegermutter nichts ändern, wohl aber an Ihren Reaktionen.
                          Konkret: Sie sollten nicht getroffen wirken, sondern gelassen sein und auf die Untaten nicht reagieren.

                          Eine wesentliche Rolle spielt Ihr Mann dabei, Es wird viel leichter für Sie, wenn er sie stützt und prinzipiell auf Ihrer Seite ist.

                          Beste Grüße

                          Dr. Riecke

                          Kommentar


                          • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                            Es ist wie ein Spielchen, sie inszeniert, alle spielen mit.

                            Man muss zu Nesty hin Buh machen, dann klingelt ein Glöckchen. Klingeln ist besser als Stille.

                            Es wird eine Form von Aufmerksamkeit erringen sein, von Zuwendungsdefizit, den sie auf diese Weise halt ausgleichen will. Schaut alle her, ich bin auch da, spielt mit mir, lasst mich wichtig sein.






                            Kommentar


                            • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                              Nesty, finde dich damit ab, dass man nicht jedermanns Freund sein kann. Wenn man zu dir unfreundlich ist und schlecht redet mit und von dir, dann weil du dieser Gruppe nicht zugehörst. Das ist ja nur ein Zeichen, dass du wenig gemeinsam hast mit ihnen. Sei froh darüber und genieße es, anders zu sein. Beleidigend ist es jedenfalls nicht, von Menschen nicht angenommen zu werden, die diese Sitten haben und so geformt sind.
                              Steh cool über dieses Volk und vergiss nicht zu lächeln, wenn sie auftauchen und immer wieder versuchen, dich einzuladen ihre Spielchen mitzuspielen. Dafür hab keine Zeit.
                              Erzähle lieber von deinem letzten Projekt, hier bei uns lieben Kameraden, wie wir alle so sind.

                              Kommentar


                              • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                                Ich bräuchte bitte mal neutrale Meinungen:

                                Seit kurzem hat sie einen neuen Freund, der uns und unsere Kleine bei den 2wöchigen Besuchen bei der SchwiMu komplett ignoriert und kein Wort mit uns spricht. Deswegen will ich diesen Menschen auch nicht bei uns im Haus haben. (sie besucht uns nie! In den 9 Jahren, die wir zusammen leben, war sie vielleicht 10 mal bei uns, sie erwartet aber, dass wir immer antreten)
                                Wie war das eigentlich mit dem vorigen Freund Deiner Schwiegermutter ? Was sind das für Männer, die sie sich zulegt und dann so schlecht drauf ist?

                                Ich könnte solch einer ständigen Dauerbelastung durch negative Energien und Schwingungen in einer solchen Umgebung nicht standhalten. Das würde mich seelisch und körperlich krankmachen. Ich mache mich doch nicht zum Gefangenen und begebe mich dauerhaft in eine Höhle des Löwen. Wer sagt denn, dass Du dorthin musst ?

                                Auch nicht meinem Mann zuliebe täte ich mich einer solch unzumutbaren Belastung aussetzen.

                                Ich kann nur bestätigen, dass ich selbst nicht nur ein Opfer meiner Ursprungsfamilie bin, die mich neurotisch hat werden lassen. Durch die langen Prägungen im Elternhaus habe ich genau die gleichen Anteile wie sie.

                                Es ist nicht so, dass ich makellos bin, wenn ich ich kaputt aufgewachsen bin.

                                Ob Dir Dein Partner wirklich so gut tut, Elektraa, weiss ich nicht. Mit Sicherheit hat er auch Prägungen Deiner Eltern übernommen, die er bei Dir auslebt und Du sie aber nicht wahrhaben willst bzw. verdrängst.

                                Ich erinnere Dich mal dran, dass Du auch schon desöfteren über Deine eigene Partnerschaft nachgedacht und geschrieben hast.

                                Also wird es dort schon auch Schrägen und Kanten geben, die Dir vielleicht nicht immer gut tun.

                                Ich habe gelernt, zu mir selbst ehrlich zu sein und wenn ich irgendwo nicht klarkamme bzw. ich mich seelisch kaputt mache, dann muss ich mich aus der Situation rausnehmen bzw. schützen.

                                Also nicht mehr zur Schwiegermutter gehen, wenn dort solche Spannungen und Aufregungen vorhanden sind.

                                Der Ehemann scheint auch nicht ganz auf ihrer Seite zu sein, ansonsten täte die Mutter nicht so mit der Familie umgehen und sie schikanieren.

                                Wenn ich mich bewusst derartigen Situationen aussetze und mich nicht abgrenze, dann bin ich selbst schuld und brauche nicht zu jammern.











                                Kommentar


                                • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                                  Früher habe ich die Schuld wirklich nur im Aussen bei den Anderen gesucht. Wer alles schuld war, die mich mies behandelt haben. Dann wurde mir mal vermittelt, dass ich genauso Opfer als auch Täter sei. Ich habe nämlich teilweise die Charakterstrukturen meiner Ursprungsfamilie ebenfalls übernommen. So eine Art innere Abspaltung. Der gesunde Teil und der kranke Teil in mir. So ein therapeutisches Zweiergespräch ist sehr hilfreich, um meine eigenen Defekte zu erkennen und besser im Draussen damit umgehen zu können,. Wenn ich mir selbst in die Tasche gelogen habe und nicht loslassen wollte, um lieb Kind zu sein, oh das tat verdammt weh. Ich habe mir Zuwendung tatsächlich erworben, indem ich mich anpasste und mich formen ließ, wie die Anderen mich haben wollten. Das kleine innere und vernachlässigte Kind in mir wollte aus der Partnerschaft alles rausziehen, was ich zuvor vermisste. Ich habe jeden Preis bezahlt und widrige Dinge getan, nur um so sein zu können, wie der Andere mich wollte. Damit er bleibt. In der neurotischen Suppe.

                                  Aber ich habe mitgespielt bei dieser Selbstlüge. Wenn dann noch mangelndes Selbstvertrauen hinzukommt bzw. ich mir, meinen Gefühlen, nicht über den Weg traute, dann gab ich dem mehr Gewicht, was mir mein Gegenüber überstülpen wollte. Latent merkte ich, es passt nicht und das, was der Andere fordert, für mich überhaupt nicht stimmig ist. Dem Blender, welcher Selbstsicherheit vortäuschte und aber tatsächlich eine kleine Maus war, gab ich mehr Gewicht.

                                  Bin dann halt in Situationen des Leidens und Grauens länger drinstecken geblieben als es ein Gesunder tät. Ich nenne es mal Schmerzvermeidung und Verlassenheitsängste.

                                  Der Preis ist aber groß, den ich für mein aufgesetztes seelisches Kostüm bezahle.

                                  Eine neurotische herrschsüchtige Schwiegermutter oder ein mieser Arbeitsplatz, wo ich mich selbst quälen kann, diesen Kick will ich nicht mehr. Wenn ich aus dem Spiel nicht aussteige, dann bin ich die Schuldige, die sich selbst an den Marterpfahl gefesselt hat. Erst recht nicht verbiege ich mich wegen eines anderen Menschen.

                                  Kommentar


                                  • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                                    Koryphäe - ich verbiege mich schon wegen anderer Menschen. Ich bin immer noch biegsam und veränderungsfähig. Familiär und auch sonst haben sich im Laufe der Geschichte großartige Verbesserungen eingestellt.
                                    Verglichen zu früher bin ich weitaus friedfertiger geworden.

                                    Ich wünsche Steff unbedingt mehr Gelassenheit und weniger Bereitschaft sich auf solche Reibereien einzulassen. Für sie muss gelten: bin happy, trotz fehlerhafter Leute um mich.

                                    Es schadet der eigenen Gesundheit, sich über andere Leut zu kränken.

                                    Kommentar


                                    • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                                      Verbiegen tue ich mich nur, wenn es um meine Fehlverhalten geht bzw. wo ich Anderen gegenüber schadhaft auftrete.

                                      Das aber auch nur meinetwegen und nicht der Anderen wegen.

                                      Kompromisse können immer geschlossen werden.

                                      Wenn ich mich aber innerlich seelisch vergewaltigen muss, weil es nicht stimmig ist, dann bleibe ich lieber auf meiner eigenen Spur.

                                      Wenn es nicht passt, muss man seine eigenen Wege gehen. Diese Freiheit hat jeder.




                                      Kommentar


                                      • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                                        Wenn du anderen gegenüber schadhaft auftreten würdest, würdest du das merken?

                                        Kommentar


                                        • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                                          Wenn du anderen gegenüber schadhaft auftreten würdest, würdest du das merken?
                                          Es gibt manche Fehlverhalten, die etwas mit meiner eigenen Struktur zu tun haben. Diese kann ich korrigieren. z.b. wenn ich mich über einen Menschen ärgere und mich nicht traue, ihn direkt darauf anzusprechen. Rede mit einem Dritten über ihn und mache ihn hinterrucks schlecht. Dadurch begehe ich Rufmord und schade ihm, weil ich zu feige bin, ihn direkt darauf anzusprechen. Mag etwas mit meinen Komplexen und Ängsten bzw. mangelndem Selbstbewusstsein zu tun haben. Aber auf Dauer schade ich mir selbst, weil der Konflikt ungelöst im Raum stehen bleibt. Ein Freund sagte früher mal zu mir: Rede nicht über die Anderen sondern mit den Anderen. Diesen Satz habe ich mir gemerkt.

                                          Schadhaftes Verhalten fällt wie ein Bumerang auf mich selbst zurück. Klar wird die emotionale Wahrnehmung durch alte Konflikte aus der Vergangenheit und Biografie noch potentiert. Ich habe auch schon andere Menschen kräftig für etwas bestraft und mich gerächt, was sie lediglich bei mir nur angetriggert aber nicht verursacht haben.

                                          Therapeutische Hilfe ist sehr hilfreich, um einem etwas ins Bewusstsein zu bringen, damit es nicht eskaliert.

                                          Das wirkt sich auch auf die Wahl meiner engsten Partner aus, wenn ich meine Altlasten verarbeitet habe.

                                          Aber, es ist egal, wo es herkommt. Gelöst werden muss es, um ein zufriedenes Leben zu finden.

                                          Mein Gewissen meldet sich sofern ich eines habe.





                                          Kommentar


                                          • Re: Hilfe Schwiegermutter(Monster) bitte neutrale Meinung

                                            Für mich habe ich herausgefunden, dass Konflikte zwischen 2 Menschen nur im persönlichen realen Kontakt miteinander ausgesprochen und bereinigt werden können. Augenkontakt, Mimik und Ausstrahlung spielen eine große Rolle.

                                            Virtuell unlösbar. Eine Beurteilung und Einmischung dritter Personen, die einen noch nie real kennengelernt haben, bringen erst recht nichts.

                                            Kommentar