• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mysteriöse Trennung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mysteriöse Trennung

    Hallo ihr lieben,
    Ich hatte vor kurzem schon einmal einen thread veröffentlicht, in dem es um meine Partnerschaft ging. Mein Freund und ich waren jetzt insgesamt einen Monat zusammen, vor zwei Tagen hat er mit mir Schluss gemacht :-(. Eigentlich lief es bis vor ca 10 Tagen alles super. Er war glücklich und ich auch. Dann fing das ganze elend an. Es begann alles damit das er plötzlich versuchte mich zu belügen am ersten Abend. Wir waren gemeinsam bei seiner besten Freundin eingeladen, hatten jedoch abgesagt da wir uns einen schönen Abend machen wollten. Jedoch kam er zu verabredeter Zeit nicht nachhause und war dann auch nicht mehr erreichbar für mich. Ich bin dann kurzerhand alleine dort hingegangen und er kam dann im Laufe des Abends auch dorthin. Er wusste nicht das ich da bin sodass er ihr dann eine Nachricht schrieb mit: komme jetzt vorbei, sag meiner alten aber nichts davon. Das habe ich gelesen ihn aber als er kam nicht darauf angesprochen. Er fand es sichtlich scheisse das ich unabgesprochen plötzlich da war. Verstehe ich auch. Dann bin ich irgendwann nachhause und er blieb da. Auch am nächsten Tag haben wir zwar geschrieben aber er kam nicht nachhause. Abends war plötzlich das Handy die ganze Nacht aus und ich habe mir riesengroße sorgen gemacht. Dann hatten wir am nächsten mittag einmal telefoniert wo er mir sagte das Alles ok ist ist nur mit einem Kumpel unterwegs gewesen und hat viel zu tun. Das er viel um die Ohren hat weiß ich auch. Er wollte abends heim kommen ist er aber auch nicht. Am nächsten Tag war ich dann plötzlich aus seinen Handykontakten gelöscht, was ich daran sah das ich das Profilbild nicht mehr sehen konnte. Laut seiner Aussage war aber nichts. Und am nächsten Tag der blanke Horror: er hat eine ziemlich heftige ex Freundin die ihn jahrelang total schlecht behandelt hat. Es kam nochmal zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den beiden. Er hat wohl generell das Gefühl das ihn fast alle hintergehen und alle ihm was schlechtes wollen. Sowie auch zwei gemeinsame bekannte von uns. Gesehen hatten wir uns dann weiterhin nicht mehr. Er sagte mir dass er ruhe braucht. Ich habe mir viele Sorgen gemacht, um ihn und auch um unsere Beziehung. Er schrieb mir kaum und meidete mich iiwie. Habe ihn daraufhin aufgesucht und wollte mit ihm sprechen. Er sagte es wäre alles in Ordnung brauche mir keine Sorgen machen und auch danach ging es erstmal wieder. Ich war zu den Kontakten wieder hinzugefügt und es lief auch relativ gut. Gesehen haben wir uns trotzdem nicht. Wir waren dann am kommenden abend verabredet aber auch da wieder das gleiche. Handy aus. Von einer bekannten erfuhr ich dann das etwas mit einem Familienmitglied war und er bestätigte dies am nächsten Tag. Er sagte dann er möchte jetzt rausfinden wer so viel Mist über ihn verbreitet und auch über mich vlt das ist allerdings nur eine Vermutung meinerseits. Er würde sich melden. Anstatt ihn in ruhe zu lassen habe ich immer weiter nachgefragt und keine Ruhe gegeben. Ich habe ihn schon bis dato so sehr vermisst... Die gemeinsame gute Zeit die wir hatten war wunderschön. Wir hatten so viel vor, gemeinsame Zukunftspläne usw. Und dann hat er an dem Tag auch noch Schluß gemacht :_( seine Begründung war er hat so viel im Kopf für ihn bringt die Beziehung nichts er möchte keine Beziehung mehr haben. Er bleibt jetzt alleine seine Beziehungen gehen immer nur kaputt. Es wäre nicht meine Schuld sondern seine. In dem Moment brach für mich eine Welt zusammen. Ich war so lange alleine bis er kam. Wir waren so glücklich bis es sich in die völlig falsche Richtung entwickelt hat. Ich mache mir bis heute solche Vorwürfe das ich ihn nicht viel früher hätte in ruhe lassen sollen dann wäre das alles garnicht passiert glaube ich. Ich vermisse ihn so wahnsinnig und kann nicht mehr aufhören zu weinen. Er sagte mir vor zwei Tagen dass es nicht für immer aus wäre nur vorübergehend. Allerdings habe ich ihn gestern mal angerufen von einer anderen Nummer, da ich ihn nicht mehr anrufen kann nicht mehr schreiben kann nichts ich bin überall komplett gesperrt ob WhatsApp Facebook alles. Mein Bauch sagt auch das es das wohl für immer gewesen ist. Ich kann und will das einfach nicht wahr haben. Warum? :-( wie kann sich eine einst so tolle Sache in eine so falsche Richtung entwickeln?! Ich fühle mich unendlich schuldig selbst wenn er mir sagt das ich es nicht wäre. Mein Herz kann einfach nicht mehr und ich auch nicht. Alles an liebe und Kraft habe ich hinein gegeben. Und jetzt bin ich wieder alleine. Es tut unendlich weh.
    ​​​​​​
    ​​​​​


  • Re: Mysteriöse Trennung

    Geht es da um den Mann der sich nicht um dich und seinen Sohn kümmerte, keinen einzigen Gedanken an euch verschwendete, bis du ihn quasi dazu eingeladen hast offene Türen bei dir einzurennen?

    Der Typ war schon immer mies, naja, zumindest sehr egoistisch auf Kosten anderer, das ändert sich nicht nur weil du ihm den roten Teppich ausrollst.
    Das ist dann nur noch etwas das er nutzen kann, bis es ihm zu anstrengend wird und der Zeitpunkt scheint nun erreicht.

    Mich wundert es ein wenig das in all deinen Beiträgen die Rolle des Vaters nur auf Nachfrage erwähnt wird, es scheint du willst ihn unabhängig von seiner Einstellung dem Kind gegenüber und er nutzt das aus.
    Damals hatte ich ja geraten ihn über die Vaterrolle zu testen, ohne das er die Garantie hat, dich dazu zu bekommen.
    Ich denke mal du weißt warum du das nicht, oder zumindest nicht lange versucht hast, wahrscheinlich wäre er dann schon viel früher nicht mehr erreichbar gewesen.

    Kommentar


    • Re: Mysteriöse Trennung

      Mein Rat, da er sich nie um dich und das Kind geschert hat und nun nach ausgiebigen Trauben pflücken wieder weg ist, fordere ihn endlich als Vater.
      Nimm ihn in die Pflicht, denn auch du hast die Pflicht für die Rechte deines Sohnes einzustehen, d.h. dafür zu sorgen das er das Geld bekommt das ihm zusteht.

      Stattdessen machst du dich zu einem Selbstbedienungsladen und zahlst auch noch die Rechnung dieses Mannes.
      Du tust alles um es ihm so einfach wie möglich zu machen, dich zu benutzen, als Schutz vor Zahlungsaufforderungen und dann auch noch dafür Sorge zu tragen das es ihm dabei gut geht, anstatt für dich und deinen Sohn das zu tun was dringends notwendig wäre.
      Dem Ausnutzen einen Riegel vorzuschieben und das einfordern was seine normale Pflicht ist.
      Aber dann könnte er ja endgültig weg sein, nicht vielleicht wieder eines Tage wie Phönix aus der Asche erscheinen und deinen Lebenstraum erfüllen.
      Das ist auch egoistisch, denn bei dem Ganzen vergisst du was es für dein Kind bedeutet, wenn Papa mal der tolle Typ ist und bei den gröbsten Feigheiten auch noch unterstützt wird.
      Immer zu lasten des Kindes, das sicher auch keinen Blumentopf damit gewinnen kann so jemanden mal im Haus zu haben und dann wieder nicht und ansonsten sowieso nichts zu erwarten ist, außer eine Mutter die vor lauter irriger Liebe selbstzerstörerische Tendenzen entwickelt.

      Mach einen Schlussstrich und beschränke den Kontakt auf die Elternebene, über das Jugendamt.
      Denn sicher wird er nicht wegen dem Kleinen die Kontakte wieder freischalten, denn genau er ist es den er auch fern halten möchte, von seinem Geldbeutel. Den würde er nur freiwillig öffnen, wenn er am Ende selber mit einem dicken Plus daraus hervorgehen würde.

      Kommentar


      • Re: Mysteriöse Trennung

        ....
        Mein Freund und ich waren jetzt insgesamt einen Monat zusammen, vor zwei Tagen hat er mit mir Schluss gemacht :-(. Eigentlich lief es bis vor ca 10 Tagen alles super. Er war glücklich und ich auch.
        ....
        ​​​​​​
        ​​​​​
        Hallo Leany,

        hoffentlich bist du nicht wieder schwanger! Er ist doch der Vater deines Kindes, den du neulich wieder kontaktiert hattest???
        Und ja, mit einer Beziehung erstmal langsam machen (kein Sex!!!) und, wie Tired schreibt, über die Vaterrolle testen, ob er überhaupt zuverlässig sein kann.

        Alles Gute

        Kommentar



        • Re: Mysteriöse Trennung

          "komme jetzt vorbei, sag meiner alten aber nichts davon."

          Allein dieser Satz disqualifiziert ihn schon als ernst zunehmenden Partner!

          Alles andere auch ...

          Kommentar