• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kein Mann ist mir genug

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Kein Mann ist mir genug

    OK, soweit verstehe ich das schon!
    Für mich ist das nichts... auch flirten nicht...! Ich bin treu und zwar mit meiner ganzen Seele.
    Es errinnert mich an die heute gesellschaft... niemals zufrieden mit dem was man hat!

    Kommentar



    • Re: Kein Mann ist mir genug

      Geflirtet wurde schon immer mehr gern.
      Für mich hat das nichts mit Untreue zu tun und für viele ist es eine Form der Bestätigung, die der Beziehung gut tut.
      Eigentlich sollten auch die Partner stolz darauf sein, das andere die eigene Frau, oder den Mann, attraktiv finden und natürlich sollte man es im Beisein des anderen nicht übertreiben.
      Dumm ist es wenn einer den Flirt mit Untreuen gleichsetzt, da fehlt meiner Meinung nach das Vertrauen und Eifersucht ist im Spiel.

      Die heutige Gesellschaft gibt den Menschen solch Freiheiten, früher waren sie, besonders die Frauen, sozial geächtet wenn es dem Partner nicht gefiel und er sich trennte.
      Es gab viel größere Zwänge, die man einhalten musste, auch wenn die Ehe die Hölle war.

      Ich denke so viel hat sich also nicht geändert, außer das man eine viel freiere Wahl hat, sich jeder bemühen muss, nicht nur die Frau und man Irrtümer folgenlos revidieren kann.
      Was aber in den Köpfen und auch in der Praxis, immer noch nicht gleichberechtigt ist.

      Kommentar


      • Re: Kein Mann ist mir genug

        Also eigentlich hatte ich nicht vor hier zu schreiben und bin eher zufällig auf diesen Beitrag gestoßen. Insbesondere wundern bzw. interessieren mich hier die Antworten einiger "Expterten" die es für OK halten Fremd zugehen!
        Ich finde das absolut daneben, denn wolltest du das dein Partner solche Affären oder flirterein hinter dienem Rücken hat?
        Ich finde es geht mehr darum sich selbst im Griff zu haben und den Partner durch sowas nicht zu verletzen! Ich stelle es mir wie ein Reiter mit seinem Pferd vor... du musst dein Pferd im Griff haben sonst macht es mit Dir was es will... dann wirst du auch Fremdgehen. Als guter Reiter hast du dein Pferd im Griff... dann wird dein Leben auch automatisch in die richtige Richtung laufen.

        Außerdem findest du so nie den richtigen... das verspreche ich Dir!
        Willkommen in Forum .

        Ach, hier ist leider so, dass vor allem die Sexpraktiken der fremdgeher(in) von Interesse sind und wenn SIe es unmoralisch den Partner gegenüber finden, dann kommen forumseitig die tollste Ausreden , erstaunlicherweise mehrheitlich von Weibchen user.
        Wenn mein Mann zu wenig Sex mit mir hat und ich statt diese Beziehung zu beenden, fremdgehen dann ist alles dito.(Forum )
        Fremdgehen fällt nicht auf dem Schoß, man hat in der konspirativephase noch Zeit und die Beziehung zu beenden.
        Fremdgehen beginnt da, wo ich mich auf die Suche des Fremdes begehen.

        Was soll's, das hier ist es für mich nur Zeitvertreib.
        Motortalk z.B ist für mich auch Zeitvertreib.
        Nichts ernsthaften.

        LG Canoso

        Kommentar


        • Re: Kein Mann ist mir genug

          OK, soweit verstehe ich das schon!
          Für mich ist das nichts... auch flirten nicht...! Ich bin treu und zwar mit meiner ganzen Seele.
          Es errinnert mich an die heute gesellschaft... niemals zufrieden mit dem was man hat!
          Früher sind Frauen fremdgegangen ,weil sie unglaublich unglücklich waren. Heute gehen viele Frauen fremd, weil sie glücklicher werden könnten.

          LG Canoso

          Kommentar



          • Re: Kein Mann ist mir genug

            Und bei manch Männern ist es hier leider so, das sie unermüdlich vom fremdgehen schreiben und ihn bitterlich zum Vorwurf machen, ohne das es jemals einen Fremdgang gab.
            Tja so ist das, Bunt und vielfältig.

            Kommentar


            • Re: Kein Mann ist mir genug

              Ich würde den Gedanken das Flirten meiner Partnerin mir gut tun soll gerne verstehen, mir fällt es aber echt schwer. Warum reichen Bestätigungen vom eigenen Partner denn nicht? Muss es unbedingt noch ein anderes Männchen/Weibchen sein?
              Mir würde es weh tun wenn meine Parterin einem anderen durch Flirten ein Interesse signalisiert.

              Kommentar


              • Re: Kein Mann ist mir genug

                Wenn man verliebt ist trifft deine Vorstellung sicher generell zu.
                Das hört aber irgendwann auf, die Bestätigungen durch den Partner werden weniger und durch das Flirten erhält man ja auch die Bestätigung immer noch für andere interessant zu sein.
                Es steigert den Selbstwert und dadurch tritt man auch dem Partner gegenüber anders auf, zufriedener.
                Welche Frau bekommt nicht gerne von anderen signalisiert das sie attraktiv ist und welcher Mann würde das Kompliment der Attraktivität einfach zurückweisen.
                Flirten sagt genau das aus und es tut gut.
                Die wenigsten Menschen gucken nicht einem tollen Körper hinterher, das machen Männlein wie Weiblein, warum sollte man auch die Augen schließen wenn einem gefällt was man sieht.
                Die Kunst ist es nicht ins Billige zu verfallen und das so zu machen das auch Partner damit kein Problem haben, dezent, oder wenn man alleine unterwegs ist.
                Die meisten Frauen und Männer die denken das ihr Partner das nicht macht, die bekommen das nicht mit weil er diskret ist im Wissen um die Eifersucht.
                Gucken tut fast jeder, Flirten auch, außer wenn Schmetterlinge diese Position besetzen, aber die fliegen in jedem Fall auch irgendwann wieder davon.

                Natürlich kann man das Flirten für sich ablehnen, man sollte es aber bei seinem Partner akzeptieren, oder sich gezielt einen suchen der ganz genauso tickt.
                Wobei allerdings die Liebe auf der Strecke bleiben könnte, sowohl beim gezielten suchen als auch bei Vorgaben die man dem anderen aufdrückt, nur weil man eine andere Sichtweise hat.

                Kommentar