• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Betrügt er mich?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Betrügt er mich?

    Hallo und guten Tag,

    ich würde mich über eine objektive Einschätzung meiner Lage freuen. Mein Mann eröffnete mir vor ca. fünf Wochen, dass er nicht weiss was er will. Wir stritten, ich bin weggefahren. Er bat mich zurück zu kommen und sagte, er liebt mich und er wolle das mit mir schaffen. Zwei Tage wars gut. Dann auf einmal war er immer wieder kalt zu mir und zog sich immer mehr zurück (zuvor war er beruflich zwei Tage weg). Zwischendurch gab es immer wieder ganz gute und dann wieder schlechtere tage. Er konnte mir aber nicht sagen, was mit ihm los sei. Er wisse es nicht. Dann war er beim Arzt um eine Depression auszuschließen. Ich fragte ihn auch, ob er jemanden kennengelernt hat, aber er stritt das ab. Nun ich habe geschnüffelt. Ich weiß, es war nicht richtig, aber diese verdammte Ungewissheit zerfrisst einen. Ich habe eine Handynummer gefunden, die er mehrfach angerufen hat, als er verreist war. Die sei von einem Kollegen. Ich sagte, es geht eine Frau dran. Er wisse nicht, ob das das Handy der Frau seines Arbeitskollegen sei. Dieser habe ihm die Nummer gegeben, damit er ihn von unterwegs erreichen kann, falls was wäre. Komidcherweise hat diese Frau sich mit einem ganz anderen Namen gemeldet, nicht mit dem Namen des kollegen. Plötzlich war es ein firmenhandy, er wüsste nicht wer das Handy gerade hat. (???!!!). Nun jetzt habe ich festgestellt, dass diese Handynummer von ihm blockiert wurde. Aber warum? Ist dich das arbeitshandy von dem Kollegen oder der Firma. Nach den ganzen Streitereien und den stress haben wir beschlossen, eine professionelle Hilfe zu rate zu ziehen. Da will er auch mit mir hin. Allerdings eröffnete er mir jetzt, dass er sich der Gefühle zu mir nicht mehr sicher sei und sagte, wenn ich ihm nicht glaube und kein vertrauen zu ihm hätte, wüsste er auch nicht ob das alles noch Sinn hat. Als ich die Nummer von seinem Handy aus anrufen wollte ist er ausgerüstet und hat gemeint, ich könnte doch nicht einfach irgendwelche wildfremden Leute anrufen. Nun, jetzt stehe ich da. Ratlos. Und weiß nicht, was ich davon halten soll. Weiß jemand Rat?


  • Re: Betrügt er mich?

    "über eine objektive Einschätzung meiner Lage freuen."

    Das geht leider nicht.

    Man kann nur den aus Ihrer Schilderung gewonnenen Eindruck wieder geben.
    Und der lässt schon vermuten, dass Ihr Mann seinen individuellen Aktionsrahmen etwas erweitern möchte.

    Er deutet das zwar an, traut sich aber nicht offen zu bekennen, dass ihn mal nach fremder Haut gelüstet.

    Gab es etwas Ähnliches schon mal?

    Wie lange besteht Ihre Partnerschaft schon?

    Kommentar


    • Re: Betrügt er mich?

      Nein, noch nie. Ganz am Anfang der Beziehung hat er mit anderen Frauen per chst geflirtet. Aber das habe ich verziehen, da es noch ganz am Anfang war. Ich weiß gar nicht wie man mit siwas umgeht. Er reitet darauf rum, dass ich sein vertrauen gebrochen habe mit den rumschnüffeln. Aber das habe ich ja nicht ohne Grund gemacht. Ohne das jetzt rechtfertigen zu wollen. Ich weiß, dass es falsch war und nur das Gegenteil bewirkt hat. Aber in der Verzweiflung und der Ungewissheit wusste ich mir einfach nicht mehr zu helfen. Er will mich ja lieben sagt er. Was soll ich denn darunter verstehen? Er will ja die ehe retten, aber er weiss nicht, ob die Gefühle reichen. Wir würden nur noch streiten. Aber am meisten belastet mich das mit der handynummer. Ich möchte einfsch wissen, was da los ist. Oder war.

      Kommentar


      • Re: Betrügt er mich?

        Hallo Daria

        Angenommen, dein Mann ist verzweifelt, er will eine gute, zufriedene Frau bei sich haben, aber was hat er..?? Eine die mächtig unzufrieden ist und dauernd sagt, wehe, so geht das gar net...

        Wenn es einmal so verfahren ist, dann würde eventuell helfen, wenn ihr euch einmal für eine Weile in Ruhe lässt. Dann kann man wieder unbeeinflusst zu sich kommen und rausfinden, was eigentlich fehl läuft.

        Dann...wenn ein Mann unbedingt vermeiden will, dass die Ehefrau draufkommt, was er hinter ihrem Rücken so macht, dann hat er Angst, sie zu verlieren.
        Schnüffel nicht, mach aber, dass er keine Angst hat, sich mit dir offen auszusprechen.

        Es kann ja durchaus sein, dass er in momentanem Gefühlschaos ist und eine andere Frau mitbeteiligt ist. Letztendlich aber geht es ihm schlecht, wie es gerade läuft.
        Vielleicht bereut er diese Versuche, wo anders sein Heil zu finden.
        Manchmal kommt man durch Fehler auf die richtige Spur.

        Benimm dich so, dass er sich gerne dir wieder anvertraut und die Ehe von euch wieder satt und zufriedenstellend verlaufen kann. Er kann erst glücklich machen, wenn er selber happy ist.
        Daran arbeitet er ja schon verzweifelt...
        Verzeiht euch, dass ihr menschlich seid und nicht immer verlässlich richtig.
        Du bist das ja auch nicht.

        Kommentar



        • Re: Betrügt er mich?

          Das fällt mir gerade noch ein dazu...

          Treue fällt dort leicht, wo man über alles reden kann, auch über Sorgen und Kummer. Kennst du seinen Kummer?

          Kommentar


          • Re: Betrügt er mich?

            Hallo Elektra,

            das ist es ja. Er kann nicht reden. Er hat es nie gelernt. Er hat immer alles in sich reingefressen. Und ich habe ihm über die Jahre immer wieder gesagt, dass es wichtig sei über alles zu reden. Aber es hat sich nichts geändert. Es tut mir einfach weh, dass er mir offensichtlich nicht sagt, was da los ist. Oder war. Ich versuche es ja zu verdrängen. Ich sehne mich nach seiner nähe und bekomme keine. Ich weiß einfach nicht mehr wo ich hingehöre, wie ich mich verhalten soll. Es ist als wäre ich mit einem fremden zusammen. Ich habe versucht das ruhen zu lassen, aber dann kocht es in mir hoch. Und ich kann nicht schlafen, nicht essen. Es ist einfach nur schrecklich. Wie ein Albtraum.

            Kommentar


            • Re: Betrügt er mich?

              Sein Kummer ist wohl der, dass er nicht weiß, ob er mich noch liebt. Aber was soll ich damit anfangen?

              Kommentar



              • Re: Betrügt er mich?

                Daria, offenbar unterliegst du einem Denkfehler.
                Du denkst, wenn dein Mann anders wäre, dann wäre möglich, dass du beruhigt und zufrieden leben kannst.

                Es sollte dir egal sein, wie es kommt, ob dich wer nun "lieb" hat oder nicht- du müsstest auch dann mit dem Leben zurecht kommen, wenn Zuwendung ausfällt.

                Merkst du, dass du Angst hast? Existenzangst, Verlustangst ( was ja eh dasselbe ist) und was sonst noch für welche Fürchte und Ängste.

                Was tut dein Mann..?? Er wird sich ebenso fürchten...

                Kommentar


                • Re: Betrügt er mich?

                  Wenn man nicht einfach so drauf los kommunizieren kann, dann hat man Hemmungen.
                  Über die Jahre verlernt man wohlweislich ehrlich zu sein. Zu oft gibts anschließend ausgesprochen viel Ärger, den will man vermeiden und lügt lieber.

                  Jetzt müsstet ihr trainieren und üben, ohne Strafe alles zu zeigen können und auch zu sagen dürfen. Auch Sätze wie: du bist nicht appetitlich mehr für mich, ich hab keine Lust mehr zu dir zu kommen, du gefällst mir nicht mehr, hau ab etc.. etc..
                  Das sind Momentaufnahmen und die sollte man aushalten. Das gilt ja alles für diese Minute, aber bei den meisten löst das einen Schock aus, als wäre das für alle Zeit so.
                  Hab den Mut ihn zornig zu machen und wütend. Meist fallen dann die Mauern, die solche Gespräche nicht möglich machen. Je weniger er anschließend von dir gemieden wird, oder gar weggestoßen wird, umso mehr freut sich die "Wahrheit", die hinter dem Lügengebäude auf ihre Chance wartet.
                  Je wahrer und unverblümter ihr zueinander brüllt, stichelt, schreit, lästert und zuruft, umso lockerer werdet ihr wieder und umso krampfloser sprudelt es wieder bei euch.
                  Nimm weder dich so ernst, noch ihn. Bereite dich auf eine Krise vor, die bricht über alle ein, die falsche Wege gehen und dienen rein nur als Korrektur.
                  Nimm mal Ärger hin und grausige Zeiten- sieh sie als Reinigung.

                  Genau wegen dem habt ihr ja nun diese Vorfälle- wenn ihr sie jetzt nicht nutzt, dann kommen halt andere, bis ihr euch endlich furchtlos hischauen traut, wie es wirklich bei euch ausschaut, auch im Innersten.

                  Bis dann vielleicht
                  Mein Hund bettelt um Auslauf...

                  Und dein Mann um Hilfe, dass er aus seinem gehemmten Zuhause ausbrechen kann...mit Sanftmut geht das oft nicht (mehr). Wütend werden ist manchmal besser, als alles andere.
                  Aber so richtig, wenn es etwas bewirken soll.

                  heiliger Zorn..

                  Kommentar


                  • Re: Betrügt er mich?

                    Danke für deine Ratschläge. Er konnte das noch nie. Reden. Leider befürchte ich, dass eben meine schreierei, brüllerei und das ganze das alles ausgelöst hat. Er könne es mir nicht recht machen. Weder ruhiges reden noch schreien hat etwas gebracht. Und jetzt ist es so. Ich weiß nicht, ob das alles noch was bringt, wenn er nicht weiß, ob er mich noch liebt. Ich liebe ihn und ich will keinen anderen, aber ich habe keine kraft mehr zu kämpfen. Ich habe jeden tag Angst, was passiert. Ich will weglaufen, aber ich will auch bei ihm sein. Nur wenn ich dann daheim bin, dann ist es so fremd zwischen uns. Er ist irgendwo. Weit weg. Weg von mir. Es ist einfach schrecklich. Er sagt, ich soll mich normal benehmen. Aber wie soll das gehen? Es ist nichts normal. Ich fühle mich wie in einer anderen Welt. Ständig angespannt und die Gedanken kreisen. Weinen. Schreien. Wieder schweigen. Er sagt er hat Angst, was passiert, wenn er sich eingestehen muss, dass er mich nicht mehr liebt und wir uns trennen. Und er will mir auch nix vormachen. Dass alles in Ordnung ist und mir was vorspielen. Das habe ich nicht verdient. Wenn wir unter Leuten sind, tut er so als sei nichts. Und dann wieder kälte. Ich habe gesagt, vielleicht sind die Gefühle irgendwo verborgen unter dem ganzen stress und streit. Aber er sagt, er weiß es nicht. Jetzt werde ich bald zuhause sein und dann weiß ich nicht was passiert. Streicheln mal deinen Hund von mir. Wir haben auch einen. Der arme kriegt auch alles mit, aber er gibt mir wenigstens etwas liebe und Trost.

                    Kommentar



                    • Re: Betrügt er mich?

                      "Er sagt, ich soll mich normal benehmen. Aber wie soll das gehen? Es ist nichts normal."

                      Sie müssen es irgendwie schaffen, dass er wieder gern nach Hause kommt.
                      Dass kein Vorwurf latent in der Luft liegt, auch wenn Sie glauben, Grund dafür zu haben.

                      Vielleicht schaffen Sie es doch, Ihre Belange mal zurück zu stellen, sachlich, heiter zu agieren.
                      Keinerlei Anforderungen nach Nähe zu zeigen, jegliche Liebesbeteuerungen weg lassen.
                      Vor allem aber keinerlei Vorwürfe zu machen, die sind ohnehin das Grab der meisten Beziehungen.

                      Kommentar


                      • Re: Betrügt er mich?

                        Das mit dem wütend machen funktioniert oft, wenn man die Leidenschaft wieder rauskitzeln möchte. Natürlich ist da vorausgesetzt, man ist nicht zerrüttet, nur eben eingeschlafen und zu faul zum handeln.

                        Kann ich mit dir eh länger plaudern Daria?

                        Er ist so zu dir, dass du weinst, dass du klagst, dass du anzweifelst, dass du also aufgewühlt bist...erregt und zitternd...

                        Hat der liebe Gott es nicht so eingerichtet, dass wir unsere Emotionen gut ableiten können, wenn es Zeit ist dafür?
                        Erregt sein, zittern, stöhnen, wimmern und klagen, schreien etc. ist zufällig auch bei heftigem sexuellem Austausch gegeben. Es könnte sein, dass diese Ableiterfunktion richtig sinnvoll im Bett ausgelebt werden sollte und nicht auf dem Tisch.

                        Die Kehrseite von Liebschaft ist Leiden..schaft.
                        Du leidest. Ganz erwünscht, aber halt auf einer verkehrten Ebene.

                        Sag dir einfach, da ist was falsch geschaltet bei euch.
                        Emotionen wären da, aber nicht richtig gepolt.

                        Wie wenn ein Zug auf die falschen Weichen gestellt wurde. Er fährt, aber eben nicht ans gewünschte Ziel.

                        Wie schaut es mit deiner sexuellen Lust aus? Wenn diese Türe zu ist, dann pfeifft die Luft wo anders raus, das hat man schon entdeckt und bewiesen.

                        Viele Schandtaten sind gekappten sexuellen Trieben zuzurechnen.
                        Viele Tränen sind insgeheime unerfüllte Zärtlichkeitswünsche.

                        Brich einmal alles ab und sei einmal wie wenn du nicht da wärst.

                        Versuche dich gelassen zu machen und ganz ruhig, mit kaum einer Emotion. Lass Ruhe einkehren und Stille.
                        Man kann keinen Faden einfädeln mit zitternden Händen.
                        Dein Gehirn kann sich nicht orientieren, wenn du nicht Ruhe gibst und seines auch nicht.






                        Kommentar


                        • Re: Betrügt er mich?

                          Sein Kummer ist wohl der, dass er nicht weiß, ob er mich noch liebt. Aber was soll ich damit anfangen?
                          Das ist ein Satz, mehr nicht. Worthülsen. Daran darfst du ihn nicht dingfest machen, an solchen Aussagen krampfe dich nicht fest. Die sagt man ja nur so dahin.

                          Er wird wohl eher grübeln, ob du keine, oder eine bist, bei der er bleiben möchte.
                          Eine Frau, die jammert und weinerlich durch die Gegend fleucht ist nicht unbedingt zum liebhaben, so einer weicht man aus.
                          Kummer riecht halt einfach nicht wohlig.

                          Jetzt klatsch in die Hände und verscheuche deine schwarzen Vögel in deinem Kopf!

                          Frauen, denen Leben im Gesicht ist, die mag man natürlich, die liebt man und bei denen fühlt man sich wohl. Du kannst das bestimmen, wie du dich anfühlst. Hol tief Luft und geh mit dem Hund zärtlich um, pflege und hege deine Haut und dein Haar, lächle, geh Bäume umarmen, das alles trägt dazu bei, dass dir andere Stoffe ins Blut geschwemmt werden und du dich wieder gut fühlst und er dann denkt, he, sie ist nett, so fehlte sie mir- so wie sie jetzt ist, so nett...

                          Kommentar


                          • Re: Betrügt er mich?

                            Hallo Elektraa,

                            ja, das stimmt schon was du da sagst. Ich würde schon gerne mit ihm schlafen. Was jetzt die letzten zwei Jahre ca. nicht mehr so der Fall war (komischerweise, fing da alles an mit den streiten, aber das hatte auch andere Hintergründe, wirtschaftliche und familiäre probleme) Aber so wie es momentan ist... Schwierig. Er hat mir auch gesagt, dass es ein Fehler war, als wir einmal miteinander sex hatten. Weil es so ein hin und her ist und mal so mal so. Und dann sex... Und beim letzten mal war alles ganz mechanisch, als wäre er gar nicht richtig dabei. Aber komischerweise haben wir seit seinem "Ausbruch" damals wieder angefangen miteinander zu schlafen. Heute morgen konnte ich noch liegen bleiben und habe es auch getan. Bin nicht direkt aus dem Bett gesprungen und habe nervös gezittert, wie sonst immer in den letzten Wochen. Später fahre ich noch zu Freunden. Das mit dem pflegen mache ich ja schon. Mache mir die Haare, schminke mich und mache mich zurecht. Aber das mache ich eigentlich immer. Es geht mir danach besser. Schade nur, dass es ihm nicht auffällt, wenn ich mich besonders schön mache.

                            Kommentar


                            • Re: Betrügt er mich?

                              Wenn du nicht mehr mit dir streiten lässt, nichts forderst und dein Leben mit Freunden und Aktivitäten genießt, Lebensfreude ausstrahlst, dann wird ihm mehr auffallen als das du dich "nur" zurecht gemacht hast.
                              Ihm fällt nichts auf weil es in der Routine des Alltags eingebettet ist, schwebst du attraktiv und gut gelaunt zu Treffen und Unternehmungen, kommst zufrieden und friedfertig zurück, dann muss es ihm auffallen.

                              Sex würde ich aber ausklammern, denn danach ist die Hälfte deines Pulvers verschossen.
                              Gerade wenn er sich bemühen muss, du nicht einfach verfügbar bist, wird er dich schätzen.
                              Humor und freundliche Distanz, das ist anziehend.

                              Kommentar


                              • Re: Betrügt er mich?

                                Hallo Tired,

                                ja da hast du wohl recht. Ich versuche es ja. Mich abzulenken. Etwas anderes zu machen, APS an das ganze zu denken. Leider bin ich immer die, die den Streit anfängt. Und die Worte sind, wie in mein Herz gemeißelt. Es ist nicht so einfach alles abzulegen. Aber ich versuche es. Immer denke ich , macht er das jetzt aus liebe, oder jenes aus Freundschaft, oder das aus Mitleid? Ich hinterfrage einfach alles. Er sagte zu mir, selbst wenn es jetzt wieder wird, was wird, wenn es in sechs Monaten wieder so ist. Solche aussagen machen mir Angst. Die ganze Situation macht mir Angst. Ich bin manchmal wie paralysiert. Die andere Sache habe ich jetzt mal ruhen lassen, auch wenn sie mich noch beschäftigt, aber mir ist klar, dass selbst wenn er was mit einer anderen hatte oder hatte, ich werde es nicht von ihm erfahren.

                                Kommentar


                                • Re: Betrügt er mich?

                                  Daria, offenbar unterliegst du einem Denkfehler.
                                  Du denkst, wenn dein Mann anders wäre, dann wäre möglich, dass du beruhigt und zufrieden leben kannst.

                                  Es sollte dir egal sein, wie es kommt, ob dich wer nun "lieb" hat oder nicht- du müsstest auch dann mit dem Leben zurecht kommen, wenn Zuwendung ausfällt.

                                  Merkst du, dass du Angst hast? Existenzangst, Verlustangst ( was ja eh dasselbe ist) und was sonst noch für welche Fürchte und Ängste.

                                  Was tut dein Mann..?? Er wird sich ebenso fürchten...
                                  Ja, das stimmt. Genau so, wie du es sagst. Aber ich kann das nun auch nicht einfach so abschalten. Ich meine, kalt, es wird irgendwie weitergehen. Er hat auch Angst hat er gesagt, falls es nicht mehr wird. Seine Eltern haben sich scheiden lassen und es war eine Schlammschlacht. Es bereitet mir ein schlechtes Gefühl, dass wir schon über Trennung gesprochen haben. Ich möchte das nicht.

                                  Kommentar


                                  • Re: Betrügt er mich?

                                    Wenn mich etwas plagt, dann versuche ich wieder und wieder, auf diese Sache mit anderen Augen hin zu sehen- nicht als kummervoller Mensch, sondern als Fröhlicher, Kraftvoller, gut Gelaunter. So anders wird dann alles.

                                    Es gibt so tolle Bücher, aus denen habe ich wahnsinnig viel Hilfe bekommen. Nur leider kann ich die nicht mehr allesamt auflisten. Da wird so fein erzählt, wie wir Leute so ticken.
                                    Wie wenn man eine Maschine erklärt, die sehr störanfällig ist- aber wenn man sie mal durchschaut, dann machts Spass mit ihr zu arbeiten.

                                    Daria, mach dir klar, du hängst einfach in einer Befindlichkeits-Störung fest. Weder der Mann ist fragwürdig, noch du, sondern einfach die Gemütsverfassung, in der ihr euch gerade befindet.
                                    Aus dieser Befindlichkeitszone sieht alles schlimm, grau und trostlos aus. Wie wenn ihr eine Brille auf habt, die zwanzig Dioptrien zu stark ist.

                                    Es ist garantiert ein Weg zu finden, der euch wieder zur Normalität finden lässt.

                                    Nimm mal an, das ist ein Ausflug in dein Innerstes, in Gebiete, die halt auch da sind im menschlichen Wesen. Rede dir nicht ein, das ist ein Dauerzustand.

                                    Kommentar


                                    • Re: Betrügt er mich?

                                      Also, mal anders gesehen..

                                      Er hat seit zwei Jahren nicht mehr satt zu essen bekommen als männliches, sexuelles Wesen.
                                      Da lässt sich nachvollziehen, dass er sich sehr grämt darüber und echt sauer ist, zweifelnd und mächtig unzufrieden mit seiner Ehe.
                                      Er hat garantiert etliche Male gebeten und versucht, dich zu bekommen- aber du warst nicht zu erweichen, warst blind für seine Nöte.
                                      Jetzt wundere dich nicht, dass er sich nicht leicht deinen Nöten widmet.
                                      Noch hat er dir wahrscheinlich nicht verziehen, wie kalt du warst zu ihm und wie wenig schön du warst für ihn.
                                      Kinder lieben ihre Mutter, egal wie sie aussieht, sie finden sie immer schön, wenn sie lieb ist und herzlich zu ihnen zugewandt.
                                      Männer sind nicht viel anders. Wahrscheinlich nicht nur Männer. Man freundet sich bestimmt nicht mit jemand Zweiten an, der wenig warm ist und körperlich abweisend.

                                      Kommentar


                                      • Re: Betrügt er mich?

                                        Es könnte vielleicht helfen, wenn du ihn mal verwöhnst, mit allem, was er gern hat, ohne was zu sagen dabei. Lieblingsessen, schön gedeckter Tisch, gute Atmosphäre, viel Bemühen und kein Wort der Verdrießlichkeit. Wenn deine Zunge Gift rauslassen will, dann halte den Mund zu.

                                        Stelle dir vor, da ist ein kleines Monster in uns, das gerne Übelkeit verbreitet. Gebt diesem Unruhestifter keine Chance eure Ehe zu zerstören. Klappe zu, Affe tot. Lieb schweigen, statt Werkzeug sein von übler Laune hat sicher mehr Wirkung, als klagen.

                                        Bussal daweil

                                        Bis dann Schwesterchen

                                        Erobere dir deinen Mann zurück





                                        Kommentar


                                        • Re: Betrügt er mich?

                                          Ja, habe ich alles probiert. Ich habe jetzt auch gefragt, ob wir zusammen auf der Nummer anrufen, die ich gefunden habe. Das will er nicht. Es ginge ums Prinzip. Aha. Ich wüsste nicht was da verwerfliches dran ist. Ich glaube immer mehr, dass da eine andere Frau dahinter steckt.

                                          Kommentar


                                          • Re: Betrügt er mich?

                                            "Ich glaube immer mehr, dass da eine andere Frau dahinter steckt."

                                            Trotzdem müssen Sie das aus Ihren Gedanken streichen - egal ob es wahr ist oder nicht.
                                            Denn es vergiftet Ihr Dasein, stört Ihr Verhalten. Zweifel und Misstrauen machen unattraktiv!

                                            Kommentar


                                            • Re: Betrügt er mich?

                                              Also soll ich gut gelaunt sein und mich weiter zum narren halten lassen?

                                              Kommentar


                                              • Re: Betrügt er mich?

                                                Also soll ich gut gelaunt sein und mich weiter zum narren halten lassen?
                                                Da wären wir wieder bei der Frage ob er etwas mit einer anderen hatte.
                                                Die kann dir hier niemand beantworten, das Problem ist das du deinem Mann nicht glauben wirst, solange er es nicht zugibt, was natürlich ausgeschlossen ist wenn er nichts mit ihr hatte.

                                                Entweder kannst du dich daran weiterhin aufhängen, ohne das es dir etwas bringt, oder du schaust das es dir gut geht.
                                                Du sollst nicht für deinen Mann gut gelaunt sein, während er dich zum Narren hält, du solltest die gute Laune für dich wieder finden und das hätte natürlich auch Einfluss auf deinen Mann.

                                                Solange du auf ein Geständnis wartest das nicht kommt, solange hältst du dich auch ein Stück weit selber zum Narren, weil es eine Sackgasse ist.

                                                Was willst du?
                                                Weißt du das?
                                                Beziehung retten, auch wenn er einen Fremdgang nie zugeben wird (vielleicht ja sogar mit Recht?), oder darauf Pochen das alles was du vermutest geklärt werden muss und sich darüber die Wolken noch mehr verdichten werden?

                                                Schwierig, aber vielleicht auch nicht.
                                                Er streitet ab und will darüber nicht reden, du schimpfst, nur wenn das abgestellt wird kann es weiter gehen.

                                                Kommentar


                                                • Re: Betrügt er mich?

                                                  Hast du schon einmal überlegt Daria, wer er wohl ist? Ist er etwa jemand, den man prügeln und hauen darf, wenn er etwas nicht richtig macht?

                                                  Frag mal, wie es ihm geht.

                                                  Als ihr geheiratet habt, da wolltet ihr sicher nicht da landen, wo ihr jetzt seid.
                                                  Er hat bestimmt viele Jahre Gutes getan für euch. Er ist nicht "wirklich" dein Mann, er ist freiwillig an deiner Seite, weil er dir das versprochen hat einmal. Ein Privatmensch, der um euch herum garantiert viel Schönes gebaut hat und jetzt trittst du ihn, weil du meinst, du darfst das.

                                                  Kommentar