• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich wohne jetzt seit ca 5 Monaten mit meiner Freundin zusammen und unsere Beziehung ist geprägt von Problemen.
    Wir kennen uns aus unserer gemeinsamen Schulzeit, hatten dann etwa 10 Jahre keinen Kontakt und haben uns dann irgendwie wiedergefunden. Da sie bei ihrem ex-freund wohnte und ich sie dort so schnell es ging weg haben wollte ließ ich mich darauf ein mit ihr eine gemeinsame Wohnung zu suchen.

    Schnell merkte ich dann dass irgendwas nicht richtig is. Sie hat einen ausgeprägten Ordnungsdrang, alles muss immer an Ort und Stelle sein und grade liegen, z.B. Fernbedienung auf dem Tisch. Das wäre allerdings noch das geringste übel.
    Sie hält einfach über alles ihre Hand. Ich denke Stichwortartig lässt sich das besser zusammenfassen:

    - nach der Arbeit soll ich warten bis sie zuhause ist damit ich duschen "darf" . sie möchte die Dusche sofort danach "sauber"(trocken) machen, sonst wäre alles "dreckig"(nass)

    -rasieren unter der Dusche ist verboten, sie allerdings darf nach Lust und Laune. ebenso duschen oder baden gehen

    -Gesichtsrasur ist nur Sonntags erlaubt. auf dem Gäste-WC. Das ist ein Kompromiss von ihr. Ihr Vorschlag war dass ich mich auf der Arbeit! rasiere.

    - Der Duschkopf darf in die Vorrichtung gesteckt werden, diese aber nicht auf passende Höhe gebracht werden. Wieso? Die Stange wird dreckig.

    - Zähneputzen ist nur im Gäste-WC erlaubt. sie möchte das das Waschbecken im Badezimmer sauber bleibt.

    - In der Dusche ist ein Vorsprung wo hervorragend Duschzeug stehen könnte. Darf es aber nich, der soll nämlich nicht nass werden. Der Vorsprung IN der Dusche soll nicht NASS werden...

    u.v.m.

    weitere kontroversen:

    - meine Kaffeemaschine steht in einer Klappkiste auf der Terrasse. Die Tage war sie komplett zugefroren. Ihre Pad-Maschine steht allerdings in der Küche. Meine Maschine würde nur Dreck machen und stinken...

    - Sie hat immernoch 19! umzugskartons im Wohnzimmer stehen. Sie sagt immer sie will mehr Schränke haben um die Sachen einzusortieren.
    - einen Flurschrank den ich bezahlt und aufgebaut habe hat sie mit 34 paar! Schuhen von sich gefüllt. Als ich nachfragte wo meine Schuhe dann hinsollen sagte sie :" in den Keller "

    - als sie einmal nach hause kam und ich dabei war die Wohnung zu saugen, wurde sie mir gegenüber handgreiflich. Ich bekam das Verbot NIE wieder was im Haushalt zu machen ( den Sauger hatte übrigens auch ich gekauft). Ich würde nur die Möbel kaputt machen und es sowieso nich hinkriegen. Wenn ich daraufhin nichts tue und sie meinen "Dreck" wegmacht, bin ich ein "fauler Kerl der nichts macht"

    und so gehen die Spielchen weiter. Jeden Tag aufs neue gibt es Diskussionen übers Duschen usw. Ich bin nun wirklich kein dreckiger Mensch aber ich kann auch 5 gerade sein lassen. Ich habe gelernt wie man einen Haushalt führt und bin vorher auch nicht im Dreck versunken .

    Sich ihr gegenüber durchzusetzen ist zwecklos. Sie stellt sich einen in den Weg. Sie schließt die Räume ab. Sie tut sich auf wie die grösste Diktatorin. Sie bekommt heulattacken wenn man etwas " dreckig" macht obwohl beispielsweise nur irgendwo Krümmel liegen. Sie schlägt einen, stoßt einen am Hals weg, tritt, schuppst und droht..

    In anderen Momenten ist sie zugänglich, macht Zugeständnisse, sagt sie erkennt sich nich wieder, es käme durch den Tod ihrer Oma den sie nicht überwinden kann.

    Ich habe soweit alles versucht. Ich habe sie auf Händen getragen, ihr Geschenke gemacht. Habe investiert, habe ihr Geld geliehen ( 700 euro, welche sie widerrum nicht zurückgeben will weil sie " es nicht kann "; wir verdienen beide gleich viel ), hab die Einkäufe bezahlt, Möbel gekauft, diverse Haushaltssachen usw. Jedoch merke ich, dass ich von ihr kein Stück zurückbekomme,und ich bin wahrlich nicht geizig und nur auf Geld aus.

    Auch wenn sich das wie eine Horrorgeschichte liest aber gleichzeitig zum Todlachen ist..
    Könnte hier etwas wirklich ernstes vorliegen oder ist sie einfach bescheuert und dreist?

    Sie hat sich übrigens dazu überreden lassen eine Therapie anzufangen, meiner Meinung nach aber eher um die Trauer zu überwinden als ihre anderen Probleme.

    Vielleicht teilt ja jemand von euch meine Erfahrungen

    MfG


  • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

    Könnte hier etwas wirklich ernstes vorliegen oder ist sie einfach bescheuert und dreist?
    Hi,

    also, wenn bescheuert sein nichts ernstes ist.;-)

    Ich bin kein Fachmensch, denke aber das sie sicher nicht bescheuert ist und dreist, naja, in der Form wie die meisten gerne dreist sind.
    Sie zieht das durch, auch gegen Proteste, solange sie es kann.
    Dagegen würde nur helfen dich nicht mehr drauf einzulassen, einfach dein Ding weiter zu machen, aber ob du das auf Dauer aushältst...............

    Mag sein das der Tod der Oma dabei eine Rolle spielt, als Auslöser, oder Verschärfung ihres Verhaltens.
    Ich tippe darauf das sie unter Zwängen leidet und regelrecht dran kaputt geht wenn sie die Kontrolle verliert.
    Eine Therapie ist da sehr sinnvoll, aber wenn sie dort nichts von ihrem zwanghaften Verhalten erzählt, weil sie es selber vielleicht auch gar nicht so sieht, dann wird das Problem natürlich auch nicht bearbeitet.

    Bei einer solche Erkrankung und es ist eine Erkrankung, das solltest du nicht vergessen, hilft es nur wenn man lernt diesen Drang auszuhalten und bei der Intensität wie bei deiner Freundin, wird es nur mit fachlicher Hilfe gehen.
    Ein Psychotherapeut kann mit ihr Übungen machen die ihr zeigen wie sie da raus kommt, dabei braucht sie dann auch deine Unterstützung und von heute auf morgen geht es natürlich auch nicht.
    Wenn es sehr schlimm ist kann auch ein Psychiater vorübergehend helfen, bis die Therapie greift, um etwas Erleichterung zu verschaffen. Es gibt Medikamente die hilfreich sein können, aber nicht immer helfen, da muss man ausprobieren ob sie was bringen.

    Ich an deiner Stelle würde sie vor die Wahl stellen, das in der Therapie zu bearbeiten und mit deiner Unterstützung zuhause fortführen, natürlich in dem Maße wie es der Therapeut für richtig hält und wenn sie das nicht macht, würde ich das Weite suchen.
    Unbehandelte Zwänge haben die Eigenheit sich zu verschlimmern, besonders wenn ihnen immer nachgegeben wird, oder wenn man viel Druck von Außen hat, Stress etc.

    Kommentar


    • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

      "Könnte hier etwas wirklich ernstes vorliegen..."

      Ja, Sie beschreiben eine ausgeprägte anankastische Störung. Sie ist ein Persönlichkeitsmerkmal und nur durch eine konsequente Psychotherapie zu bessern.
      Aber nur dann, wenn der Betreffende auch unbedingt will, d. h. einen wirklichen Leidensdruck hat. In Ihrer Beschreibung klingt das aber nicht so, sondern der Tod der Oma wird als Therapiegrund vorgeschoben.

      So wird das nichts.

      Kommentar


      • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

        Nachtrag: "dreist" scheint sie zusätzlich auch ein bisschen zu sein ...

        Kommentar



        • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

          Versuche mal, mit ihr zum Psychologen zu gehen, vielleicht gibt es eine Therapie die auch für sie ansprechend ist.

          Kommentar


          • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

            Was ganz gut zu wissen wäre, ist, wie es dir dabei geht, also wie sind den deine Gefühle zu ihr? was finde du an der Frau gut?

            Kommentar


            • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

              Bei ihren Eskapaden wäre ich an deiner Stelle schon längst ausgezogen(eigene Wohnung)
              Vergiss den Psychologen,
              ...zu dem sie ob eigenen Entschluss nie gehen wird..
              ..

              Kommentar



              • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

                - nach der Arbeit soll ich warten bis sie zuhause ist damit ich duschen "darf" . sie möchte die Dusche sofort danach "sauber"(trocken) machen, sonst wäre alles "dreckig"(nass)

                ​& ? hast du dich an diese Abmachung gefügt? Oder wurde es von ihr " Spontan" gesagt ,nach dem sie die Dusche geputzt hat?

                ​Weiss du alle gut & schön was du sagt, aber ich glaube das ihr Zusammen NICHT reden, sondern einfach reagieren...Allerdings wenn etwas passiert ist. ... nach der Devise : Aktion / Reaktion.

                Frage sie ( in alle ruhe & ernsthaft) ob sie bereit ist alle zu putzen, was du schmutzig machst.
                ​& sage ihr in alle Ernsthaftigkeit das du nicht (so) vor hast, weiter in eine Gemeinsamkeit zu leben, da dir niemand, absolut niemand... ausser du, die Dusche zu putzen hat...

                Gib ihr ein paar Wochen Zeit um sich zu korrigieren, ( ein Limit den ihr beide besprechen) schreibe auf die Punkt die euch beide Stinken & geht täglich 1 Punkt nach den anderen, werden die Erwartung zu Extrem & zu Konträr, brauch ihr beide ein Plan B.

                Kommentar


                • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

                  Was ganz gut zu wissen wäre, ist, wie es dir dabei geht, also wie sind den deine Gefühle zu ihr? was finde du an der Frau gut?
                  immoment leider nicht mehr viel. Sie hat mich Viel Geld gekostet, nimmt mir komplett die selbstständigkeit und so gut wie jede Rechte, im Gegenzug hat sie quasi jede Freiheit und kann tun und lassen was sie möchte.

                  ich könnte mich natürlich auf ihre Stufe stellen und ihr genauso alles verbieten und reglementieren wie sie mir, sehe ich allerdings als kontraproduktiv an und das ist mir auch definitiv zu kindisch.

                  ich hab mich, dummerweise vllt, oftmals an ihre Regelungen gehalten, oftmals auch um den Stress aus dem weg zu gehen, wie gesagt haben Diskussion un logische erklärungen eh keinen Zweck, da sie immer ihren Willen durchsetzt, egal wie, sei es durch abschließen der Zimmer, handgreiflichkeiten oder sonst was. ich handle auch zu oft nach den Muster : der klügere gibt nach. durchaus ein Fehler meinerseits. aber wie gesagt, man kann Rückgrat zeigen, seine Meinung äußern und logisch sein, sie beharrt auf ihr recht.

                  Ich habe jetzt soweit meine Sachen gepackt und bin erstmal weg, so ist das auch kein Leben, als erwachsener der sein Geld verdient sich die kleinsten Dinge diktieren lassen zu müssen.

                  sie sagt sie liebt und brauch mich, sobald ich eine Stunde nicht bei ihr ihr schreibt sie sie. vermisst mich usw.
                  ich kann das nichmehr glauben. ich seh mich als ungewollt, als jemand der nur gut is um die miete zu zahlen, sich um den Hund zu kümmern und um Sachen zu kaufen.

                  Meiner Meinung nach kann es nur Trennung rauslaufen, auch wenn ich jetzt den Anstoß gegeben hab dass sie eine Therapie macht, und weiss dass ich sie dabei unterstützen sollte, ist das alles nich mehr auszuhalten.

                  Kommentar


                  • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

                    Ja gut, glücklich sieht & klingt es nicht danach, man darf das auch beenden... wie du sagt es ist nur noch eine künstliches Beziehung die einfach sich nicht wirklich adaptieren lest... nun dann ziehe der Stecker raus & nehme abstand von Mund Bekenntnisse oder nichts sagende nachrichten, die natürlich kein Platform bitte um eine "gesunde Beziehung" zu aufbauen...

                    Sie wird echt schwer haben mit ihre Einstellung, aber gedient hast du, daher meine ich das es nicht dein Zukunftiges Problem ist... auch nicht die Therapie "Begleitung"... glaube sowieso nicht dran das so ein Person dafür " Reif" genug ist.
                    Also kopf hoch, schlisse der Kapitel ab... So gut es geht... & nehmen dein leben & deine Zukunft in (Deine) Hand zurück.
                    Schöne grüße...

                    Kommentar



                    • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?


                      sie sagt sie liebt und brauch mich, sobald ich eine Stunde nicht bei ihr ihr schreibt sie sie. vermisst mich usw.
                      ich kann das nichmehr glauben.
                      Ich denke ihr Verhalten ist kein Indikator für den Grad ihrer Liebe, das was sie da treibt ist einfach mächtiger als das was du verkörperst, du kannst ihr dieses zwanghafte Handeln nicht ersetzen, allerhöchstens kannst du ein Teil davon werden.
                      Solange du dich anpasst wird sie dich sicher auch lieben, da du ein Teil ihres Tuns bist.
                      Sie liebt also das was du für die Beziehung opferst, also dein Opfer und unterscheidet nicht das du ein Individuum bist und Liebe keine Opfer verlangt, sondern alles tut um diese zu vermeiden, um den anderen glücklich zu machen und das dies auch auf sie zutreffen müsste, wenn sie wirklich liebt.
                      Leider bezieht sie all die selbstlosen und wunderbaren Attribute einer ehrlichen Liebe vor allem auf sich und die Erfüllung ihres zwanghaften Tuns, du bleibst dabei auf der Strecke, was sie wahrscheinlich nicht einmal zur Kenntnis nimmt, zumindest solange nicht wie es keine Konsequenzen für ihr Verhalten gibt.

                      Ich finde so zwanghafte Handlungen kann man ganz gut mit einer Sucht vergleichen.
                      Stell dir vor die Frau wäre süchtig nach Alkohol, tut alles, auch lügen und betrügen, um ihre Sucht nicht aufgeben zu müssen.
                      Sie kann dich trotzdem lieben, aber sobald es darum geht das sie abstinent werden soll trittst du mit einer Sucht in Konkurrenz.
                      Süchte sind aber konkurrenzlos, sie werden immer vorgezogen.
                      Das kann man kaum von außen ändern, besonders wenn man selber in dieser Situation gefangen ist, gefühlsmäßig zu nah dran.
                      Wirklich ändern kann sich das nur von innen, durch ein Umdenken, dabei helfen können Konsequenzen die du ziehst.
                      Das Durchhalten klappt aber nur durch die selber erworbene Überzeugung, da raus kommen zu müssen, die muss deine Freundin auch selber finden und für richtig halten.
                      Man begibt sich nur in das Leid eines Entzuges, wenn der Nutzen die momentane Situation klar überwiegt, wenn man unbedingt etwas haben und tun möchte, sich nach etwas sehnt, das mit der Sucht nicht vereinbar ist was es aber wert ist die Sucht zu "opfern".
                      Kurz gesagt, der schon erwähnte Leidensdruck bestimmt was deine Freundin bereit oder nicht bereit ist zu tun.

                      Kommentar


                      • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

                        Meiner Meinung nach kann es nur Trennung rauslaufen, auch wenn ich jetzt den Anstoß gegeben hab dass sie eine Therapie macht, und weiss dass ich sie dabei unterstützen sollte, ist das alles nicht mehr auszuhalten.
                        Glückwunsch für diesen Entschluss!
                        Wie von mir ja schon einmal geschrieben,
                        schwer vorstellbar,....das sie überhaupt eine Therapie macht....

                        Und wenn doch(Therapie) zieht sich diese wohlmöglich über Jahre,
                        und du "darfst" weiter leiden..

                        Kommentar


                        • Re: ist sie krank, verrückt oder einfach nur dreist?

                          und du "darfst" weiter leiden..
                          Ja, ehe man sich für so eine schwierige Frau entscheidet, deren Leidensdruck man mit aushalten muss, sollte man sich überlegen wo die eigenen Grenzen des Leidens sind.

                          Pipo, ich glaube diese Grenze hast du schon gefunden, selbst wenn ihr euch wieder näher kommen solltet, teile mit dieser Frau keine Wohnung mehr.

                          Kommentar