• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Aufregung mit Stuhlgang und schwitzigen Händen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aufregung mit Stuhlgang und schwitzigen Händen

    Hallo,

    Ich wende mich hier vertrauensvoll an die Fachkräfte für "Psyche" und "Heilpraktik".

    Zu meinem Problem:

    Angefangen hat es vor circa 6 Jahren mit Beginn einer Ausbildung. Nun ja, zu diesem Zeitpunkt hatte ich einmal eine Magen-Darm-Erkrankung. Diese klang jedoch schnellstens wieder ab und ich konnte meinen Alltag wieder gestalten (1-2 Tage)

    Als nächstes hatte ich das Problem, dass ich bei einer Klausur in der Schule das Bedürfnis hatte Luft zu lassen. Während des Unterrichts jedoch äußerst schwierig bzw unangenehm. Sodann verkniff ich mir dies, was evtl. der Fehler war. Denn mein Darm hat echt laute Geröusche vo sich gegeben, die nicht zu überhören waren. Seit dem ist es so, dass ich immer zu Schulzeiten (1 - 2 mal die Woche) kurz bevor ich an der Schule ankam total dringend auf Toilette musste (Stuhlgang). Nach dem Gang war alles wieder in Ordnung.

    Nun nach mehr als 5 Jahren wird es zunehmend schlimmer. Ich war auf einer Schulung welche eine Woche lang ging. Am 6. Tag war es auf einmal so, dass ich nach dem Mittag essen und anschließendem einstündigen Unterricht wieder sehr dringend auf Toilette musste. Diesmal aber mit wässriger Konsistenz.

    Nun ist es so, dass mir bei anstehenden Terminen immer flau im Magen ist und ich weiterhin Stuhlgang habe. Noch dazu habe ich schwitzige Hände.

    Diese Woche bin ich zur Heilpraktik gegangen, die mir prompt Zwei Arten von Globulis rausgesucht hatte. Doch irgendwie nach 3 Tagen Einnahme will sich noch keine Besserung zeigen.

    Zur Info: Körperliche Ursachen sind abgeklärt. Kein Befund!

    Da ich aber ab Februar eine Ganzjahresfortbildung besuchen möchte suche ich nun dringend um Rat, wie mir schnellstmöglich meine Angst genommen werden kann und die Gedanken "hoffentlich nicht auf Toilette zu müssen" genommen werden können.

    Vielen Dank für Eure Mühe.

    LG


  • Re: Aufregung mit Stuhlgang und schwitzigen Händen

    Hallo,

    leider bin ich keine solche Fachkraft, ich hoffe es ist trotzdem ok wenn ich mich zu Wort melde.

    Du kannst dir etwas gegen Durchfall aus der Apotheke holen, oder vom Arzt verschreiben lassen.
    Manchmal reicht es etwas schnell wirkendes bei sich zu haben, um den Teufelskreis zu unterbrechen.
    Wenn es nicht anders geht, kannst du auch als Sicherheit Einlagen tragen.
    Du kannst versuchen solche Situationen gezielt zu üben, vielleicht mit einer Person deines Vertrauens.
    Entspannungstechniken können helfen, auch Sport.
    Eventuell wäre auch eine Psychotherapie hilfreich, was aber sicher nicht bis Februar zu machen ist.
    Wenn du dich mit einem Medikament in der Tasche und einer Einlage absicherst, vielleicht auch eine Entspannungstechnik anwendest sobald du merkst das der Bauch grummelt und dich darauf verlässt das so nichts passieren kann, dann legt sich vielleicht die Aufregung und Angst soweit das du mit der Zeit immer seltener eine Toilette brauchst.

    Hier ist ein Link zu einem ähnlichen Thema, vielleicht kannst du dir da das ein oder andere herausziehen:

    https://www.onmeda.de/forum/stress-n...l-zu-behandeln

    Kommentar