• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schwangerschaft

    Guten Abend, Mein problem, ich und meine (ex)Freundin erwarten ein Kind sie ist jz in der 33. Woche jz hat sie sich vorgestern getrennt und, gemeint sie hat plötzlich keine Gefühle mehr. sie war vor na Woche 3 Tage bei ihrem Bruder der Drogen Probleme hat sie hat mich in der Zeit nicht vermisst. sie meinte aber vor 2 Wochen noch das sie mich liebt und angst hat mich zuverlieren jz sagt sie das dies wahrscheinlich nur Einbildung war ich habe dieses verhalten gegoogelt viele meinten das es an den hormonen liegt aber bei den meisten war es in der Anfangszeit nur wenige sagten das es am Ende war Kann es denn an den hormonen liegen und verändern sich Gefühle so schnell wegen diesen hormonen wenn ja wielang kann dies denn dauern MfG beathoveb


  • Re: schwangerschaft

    Hi,
    es kann an den Hormonen liegen und wie lange das dauert, kann man wohl nicht so genau sagen, denn nach der Schwangerschaft spielen sie auch oft noch eine Weile verrückt.

    Wie lange seid ihr denn schon zusammen?
    Gab es vorher irgendwelche Probleme?
    Hat sie vielleicht ihrem Bruder gegenüber irgendwelche Gefühle die ihre Beziehung zu dir belasten (Das sie sich mehr kümmern muss, das eine Beziehung dem im Wege steht, o.ä.)?

    Kommentar


    • Re: schwangerschaft

      Sie und ich haben eig eine sehr harmonische beziehung. Sie wollte zwar vor 6 monaten schomal Schluss machen wegen keinen Gefühlen, aber ihr wurde sehr schnell klar das es nur die hormone waren. Sie ist auch sehr launisch seit sie schwanger ist, und alles was ich gerade mache ist falsch. Aber diesmal ist sie sich 100 pro sicher das es ned an den hormonen liegt das die Gefühle weg sind.  Nachdem ihr Bruder sich gerade körperlich durch die drogen kaputt macht, hat sie Angst das er sich weg macht. Und er wohnt halt ned Grad in der Nähe (Ca 120km)

      Kommentar


      • Re: schwangerschaft

        Sie und ich haben eig eine sehr harmonische beziehung. Sie wollte zwar vor 6 monaten schomal Schluss machen wegen keinen Gefühlen, aber ihr wurde sehr schnell klar das es nur die hormone waren. Sie ist auch sehr launisch seit sie schwanger ist, und alles was ich gerade mache ist falsch. Aber diesmal ist sie sich 100 pro sicher das es ned an den hormonen liegt das die Gefühle weg sind.* Nachdem ihr Bruder sich gerade körperlich durch die drogen kaputt macht, hat sie Angst das er sich weg macht. Und er wohnt halt ned Grad in der Nähe (Ca 120km)
        Ps. Sie meint halt sie hat mich total lieb hat als Freund und nicht als partner

        Kommentar



        • Re: schwangerschaft

          "Kann es denn an den hormonen liegen und verändern sich Gefühle so schnell wegen diesen hormonen..."

          Gerade der rasche Wechsel der Gefühle spricht für eine hormonelle Ursache. Das Ende ist dabei nicht abzusehen.

          Am besten ist im Moment, dass Sie sie nicht unter Druck setzen, sondern freundschaftlich zu ihr stehen.

          Kommentar


          • Re: schwangerschaft

            Ja ich versuche jz einfach einen auf Kumpel zu machen (Was manchmal ned leicht ist) ich habe ihr halt klar gemacht das ich zu ihr stehe und auch sie noch liebe, aber sie meinte halt sofort das es nix mehr wird bei den Gefühlen gerade und das sie daran zweifelt das diese wiederkommen weil es laut ihr ja ned an den hormonen liegt (allerdings wenn sie wieder welche hat würde sie es wieder versuche. Mit mir). Danke Dr. Rieke: am besten abwarten und Tee trinken oder ?

            Kommentar


            • Re: schwangerschaft

              Du musst auch verstehen das dass was sie sagt zwar wahrscheinlich eine hormonelle Ursache hat, aber trotzdem sind die Gefühle, oder was sie nicht fühlt, echt.
              Sie empfindet es, erlebt es, muss damit leben und mit etwas Glück reguliert sich das bald wieder.
              Du kannst da in der Tat nichts anderes machen als geduldig zu warten, ohne Vorwürfe und mit tatkräftiger Unterstützung, wenn sie diese haben möchte.

              Kommentar



              • Re: schwangerschaft

                Du musst auch verstehen das dass was sie sagt zwar wahrscheinlich eine hormonelle Ursache hat, aber trotzdem sind die Gefühle, oder was sie nicht fühlt, echt. Sie empfindet es, erlebt es, muss damit leben und mit etwas Glück reguliert sich das bald wieder. Du kannst da in der Tat nichts anderes machen als geduldig zu warten, ohne Vorwürfe und mit tatkräftiger Unterstützung, wenn sie diese haben möchte.
                Ja das ist das was so heftig ist, ich dachte mir schon als sie so extrem launisch geworden ist, wie krass das eig ist. Aber das die hormone so sehr in das gefühlsleben eingreifen können, hab ich niemals gedacht. Was ich halt auch sehr komisch finde ist das es bei ihr so spät kommt, bei den meisten war es bis zur Max 23 ssw.

                Kommentar


                • Re: schwangerschaft

                  Sie meinte halt das i nix falsch gemacht habe und es ned an mir liegt, aber die Gefühle einfach weg sind

                  Kommentar


                  • Re: schwangerschaft

                    Hallo beathoveb

                    Versuche einmal deine Freundin aufzusplittern in verschiedene Persönlichkeiten. Eine Laune ist ja wie ein eigenes Wesen, wie ein anderes Gesicht. Du hast eine Freundin, die dir jetzt ihre verschiedensten Gesichter zeigt. Ein Gesicht sagt, ich will so gerne bei dir sein, das andere sagt, nein, geh, noch ein Gesicht von ihr ist ängstlich und so weiter und so fort.
                    Ich kenne das von mir her. Einmal bin ich verzweifelt bemüht, ja alles aufrecht zu halten, am nächsten Tag wäre mir recht, alles umzuwerfen. Ich habe mir angewöhnt, eine Zielrichtung, die bei einer vernünftigen Sicht klar zu sehen war, beizubehalten, also Launen auszuhalten, aber das Ziel trotzdem weiter zu verfolgen. Man muss immer mißtrauisch sein, wenn jemand sagt, aus, vorbei, es ist Schluss. Ein gelassenes, ruhiges, sonniges Wesen macht nie mit etwas wirklich Schluss- es hat andere Vorgehensweisen und benimmt sich nicht wie ein kleines Kind, das Türen zuwirft, mit Menschen umgeht, als wären es Spielfiguren, die man rauswerfen kann. Wenn, dann ( frag mal bei dir nach, ob das bei dir nicht auch so ist) wenn dann geht alles vernünftig und normal AUCH ab, wenn man ernsthaft und ganz offen alles bespricht und deutlich und klar argumentieren kann- Aug in Aug und nicht von weitem und noch dazu verworren, ohne stichhaltige Gründe. Meiner Meinung nach sind das Ängste- die sich da zu Wort melden, eben, Launen, wie Kinder, aber nicht du selbst, der "Kopf" dieser Kinder.
                    Bei jeder guten Sache sind Zweifel unsere Begleiter. Zweifel haben ist total menschlich. Eine wirklich wichtige Entscheidung zu treffen, ohne alle Zweifel angehört zuhaben, geht nicht. Zweifelsohne ( ggg- frag mal, was dieses Wort bedeutet)- Ohne Zweifel, sie ist vor einer sehr wichtigen Entscheidung- deine Arbeit wäre jetzt, dass du erst recht zeigst, ich halte zu dir, bei mir bist du gut aufgehoben, ich steh zu dir, wie auch immer du entscheidest.
                    Sag ehrlich, geht es dir nicht ähnlich wie ihr? Du zweifelst ja jetzt auch heftig. Du bist nicht sicher. Dich verunsichern ihre Launen. Das aber solltest du ja beweisen- ist man bei dir auch gut aufgehoben? Bist du stärker als meine Launen? Erst dann kann man sich sicher fühlen, wenn sich jemand trotz Launen nicht vertschüsst. Es ist, als ob man einer Sache nicht traut und so lange versucht sie umzustoßen, bis man merkt, nein, sie bleibt stehen, ihr kann man also trauen.
                    Je öfter man erlebt hat, dass man auf "Sand" gebaut hat, umso heftiger sind eben solche Misstrauens-Äusserungen. So sehe ich das.


                    Kommentar



                    • Re: schwangerschaft

                      Weisst du, was das Schönste ist? Wenn man Schluss machen kann wie man will, es sich trotzdem immer wieder ergibt, dass man sich trifft und fröhlich ist miteinander, herzlich und ohne lang rumzureden, lieb wie immer, als ob nichts zwischen einem steht- eben, diese Launen irgendwie unwichtig sind, viel zu klein, als dass sie unserer Liebe was anhaben könnten. Hole sie ab und zu nur einmal ab, geh mit ihr normal um, zeig, dass du sie sehr gerne hast,( dich so richtig freust über sie- nicht "verzweifelt"! anschaust) aber red halt derzeit nicht von morgen. Es ist so unseriös, beim Lieben an morgen zu denken, weil keiner wissen kann, was da passiert. Denk dran, jeder möchte zufrieden und sehr glücklich sein, gut aufgehoben und geborgen, vor allem zweifelsohne geliebt. Je weniger solche Signale der unbedingten Liebe rüber kommen, umso eher stellen sich Befürchtungen ein, oder?
                      Wer noch nicht sicher ist, muss überzeugt werden... :-)) . Mich überzeugen solche Argumente wie: ok, ist halt Schluss, aber ich lieb dich trotzdem seeehr..- nur so, ohne dich zu etwas zu zwingen.
                      Lieben Gruß
                      Elektraa

                      Kommentar


                      • Re: schwangerschaft

                        Ja sie war vor der Schwangerschaft echt entspannt und man konnte auch mal zum Spaß sich necken und scherzen. Seit der Schwangerschaft kann ich nix mehr sagen ohne das sie es in den falschen hals bekommt. Ich versuch da halt drüber zu stehen. Sie ist halt nimma diese coole, chillige und harte Frau die ich kennengelernt habe. Was ich nicht verurteilen will. sie hatte seit der Schwangerschaft schon mal das sie mich einfach ned abkonnte über 4 Wochen (Sept 2014- Okt. 2014) aber sie hat auch immer gesagt das sie mich einfach ned abkann mich aber trotzdem liebt. dann war auch alles wieder super und wir waren uns wieder sehr nah. Jz hat sie halt eine Höllen Angst vor der geburt, seit sie im Anfang Januar senkwehen hatte. Seitdem hat sie sich auch ziemlich zurückgezogen. Sie hatte immer wieder tagelang wieder super gute Laune und war froh bei mir zu sein und hat mir auch gesagt, mit diesem leuchten in den Augen, das sie mich liebt. Aber dann, hat sie sich wieder zurückgezogen. dann kam das vorher schon angesprochene Thema mit ihrem Bruder, und jz ist es halt komplett das sie sich von mir fern hält und viel Zeit mit anderen (frauen) verbringt, für sie ist halt gerade entgültig schluss. Sie meldet sich schon ab und zu und sagt das sie mich lieb hat (als Freund). Wenn wir uns sehen lachen wir halt miteinander nur das Thema Beziehung bzw liebe zu mir ist für sie gerade gestorben. Wenn die Gefühle kommen dann nimmt sie mich auch wieder. Sie hatte schon einmal das Gefühl keine Gefühle mehr zu haben, was sich halt schnell rausstellte das es nur die hormone waren, aber es war halt noch nie so extrem wie gerade. Sie meint halt auch das ich nix falsch gemacht habe, sondern einfach die Gefühle komplett gerade weg sind, und sie nicht glaubt das diese wieder kommen. So das war jz die Zusammenfassung dieser Schwangerschaft, vllt ist es ja jz ein wenig leichter sich ein Bild zu machen.

                        Kommentar


                        • Re: schwangerschaft

                          Weisst du, was das Schönste ist? Wenn man Schluss machen kann wie man will, es sich trotzdem immer wieder ergibt, dass man sich trifft und fröhlich ist miteinander, herzlich und ohne lang rumzureden, lieb wie immer, als ob nichts zwischen einem steht- eben, diese Launen irgendwie unwichtig sind, viel zu klein, als dass sie unserer Liebe was anhaben könnten. Hole sie ab und zu nur einmal ab, geh mit ihr normal um, zeig, dass du sie sehr gerne hast,( dich so richtig freust über sie- nicht "verzweifelt"! anschaust) aber red halt derzeit nicht von morgen. Es ist so unseriös, beim Lieben an morgen zu denken, weil keiner wissen kann, was da passiert. Denk dran, jeder möchte zufrieden und sehr glücklich sein, gut aufgehoben und geborgen, vor allem zweifelsohne geliebt. Je weniger solche Signale der unbedingten Liebe rüber kommen, umso eher stellen sich Befürchtungen ein, oder? Wer noch nicht sicher ist, muss überzeugt werden... :-)) . Mich überzeugen solche Argumente wie: ok, ist halt Schluss, aber ich lieb dich trotzdem seeehr..- nur so, ohne dich zu etwas zu zwingen. Lieben Gruß Elektraa
                          Genau das versuche ich gerade, einfach ein Kumpel zu sein. Es war immer so das wir iwie immer zusammengefunden haben. ich bin ihr, laut ihrer Aussage, auch immernoch sehr wichtig.

                          Kommentar


                          • Re: schwangerschaft

                            Es wäre vielleicht gut, wenn du zu machst, also Funkstille machst. ( ohne das vorher anzukündigen, dass das nur vorübergehend ist(!!!). Immer wieder hört man, dass das zu einer endgültigen Zusage, oder ganze klaren Absage geführt hat, wenn man einmal ganz Ohne ist. Genaugenommen ist das, als ob man sich tot stellt, wie wenn man für diesen gestorben ist, wirklich still und nicht mehr da, in keinster Weise, weder telefonisch, noch per Brief, oder persönlich- nichts, aus. Wirklich aus.
                            Das macht eine Art Schock? Jedenfalls, es wirkt. Hier im Internet gibt es so eine Seite, wo einer sein Buch anpreist, in dem diese Tipps stehen. Ich weiß leider nicht mehr, wie man die findet. Dieser Buchautor geht davon aus, dass etwas auf einmal wieder sehr kostbar ist, wenn man es verloren hat- endgültig, scheinbar endgültig.
                            Ich kann mich erinnern, dass ich selber einmal nach Jahrelangem Hick-Hack einfach rigoros umgedreht habe und die Tür zugemacht habe, keine Silbe mehr von mir hören lassen habe- bei wem, der mir sehr wichtig ist. Das war derart heilsam für diese Person, man kann das gar nicht glauben. Blitzschnell habe ich intensive "Rückrufwünsche" gehört- ich meins nicht so, ich hab dich so lieb etc... Das war, als hätte ich diesen launischen Kindern in jener mal vor die Tatsache gestellt- entweder oder. Entweder bin ich dein Freund, oder ich bin dein Feind.
                            Im Buch steht- das A und O ist die Konsequenz. Ok, ich spiele nicht mit wem, lass auch mit mir nicht spielen. Ok, ich akzeptiere, du willst von mir nichts mehr wissen..so irgendwie. Wie wenn man jemand die Macht gegeben hätte, richtig tot zu machen, echt, nicht halb ;-) ... Das wird dann oft hinterher bitterst bereut und ab so einer totalen Funkstille merkt man erst, wie sehr einem jener Mensch wichtig ist und wertvoll (war).
                            Das sind Strategien, Listen, "schlaue" Kriegslisten, gegen die Marotten, die ein Mensch hat, gegen seine Launen, Zweifel und Halbwahrheiten.
                            Man sagt ja, wenn man etwas verliert und es kommt zurück, dann ist es deines. Wenn es aber wegbleibt, dann hat es die zu dir gehört.
                            Es kann sein, dass sie wirklich wegbleibt, ohne mit der Wimper zu zucken. Dann aber müsstest du sehr froh sein, dass auch das raus ist- ohne Vormacherei weiterhin. Wichtig ist ja, dass du Bescheid weißt, was wahr ist, was nicht wahr ist. Also- bleib mal raus aus ihrem Leben, total und ganz- mindestens fünf Wochen- egal, wie sehr sie versucht, dich zu erreichen. Sag ihr freundlich, heute noch- ich geh mich ungerne anbiedern. Sag schad...und rühre dich nicht mehr.
                            Das war jetzt ein weiterer Tipp- vielleicht gibts noch etliche, die andern haben auch noch sicher welche parat.

                            Kommentar


                            • Re: schwangerschaft

                              Korrektur, es muss heissen: wenn man etwas verliert und es kommt zu einem zurück, dann ist es deines. Wenn es aber wegbleibt, dann hat es nie ( nicht die- das war ein Tippfehler) zu dir gehört. Die schlimmste Zerreissprobe ist wirklich die Trennung. Aber wie sonst soll man je herausfinden, was einem echt was bedeutet, als wenn man es verloren hat? Manchmal ist es so, dass einem direkt leichter ist, wenn etwas nicht mehr ist- oder aber, dass man auf einmal richtig heftig danach sehnt. Für mich sind das wichtige Hinweise, was das Finden von eigenen Bedürfnissen ist. Manche Bedürfnisse redet man sich einfach nur ein. Vielleicht redet sich deine Freundin gerade ein, sie braucht dich nicht. Woher soll sie wissen, ob das stimmt? Doch nur, wenn du echt weg bist, oder?

                              Kommentar


                              • Re: schwangerschaft

                                bei den meisten war es bis zur Max 23 ssw.
                                Ich weiß nicht, es gibt ja auch Schwangerschaftsdepressionen, die in den verschiedensten Stadien auftreten, auch nach der Geburt.
                                Das ist auch den Hormonen geschuldet und da kann ich mir nicht vorstellen das veränderte Gefühle auf die Anfangszeit beschränkt sein sollen, denn die gibt es bei einer Schwangerschaftsdepression genauso.

                                Kommentar


                                • Re: schwangerschaft

                                  Es wäre vielleicht gut, wenn du zu machst, also Funkstille machst. ( ohne das vorher anzukündigen, dass das nur vorübergehend ist(!!!). Immer wieder hört man, dass das zu einer endgültigen Zusage, oder ganze klaren Absage geführt hat, wenn man einmal ganz Ohne ist. Genaugenommen ist das, als ob man sich tot stellt, wie wenn man für diesen gestorben ist, wirklich still und nicht mehr da, in keinster Weise, weder telefonisch, noch per Brief, oder persönlich- nichts, aus. Wirklich aus. Das macht eine Art Schock? Jedenfalls, es wirkt. Hier im Internet gibt es so eine Seite, wo einer sein Buch anpreist, in dem diese Tipps stehen. Ich weiß leider nicht mehr, wie man die findet. Dieser Buchautor geht davon aus, dass etwas auf einmal wieder sehr kostbar ist, wenn man es verloren hat- endgültig, scheinbar endgültig. Ich kann mich erinnern, dass ich selber einmal nach Jahrelangem Hick-Hack einfach rigoros umgedreht habe und die Tür zugemacht habe, keine Silbe mehr von mir hören lassen habe- bei wem, der mir sehr wichtig ist. Das war derart heilsam für diese Person, man kann das gar nicht glauben. Blitzschnell habe ich intensive "Rückrufwünsche" gehört- ich meins nicht so, ich hab dich so lieb etc... Das war, als hätte ich diesen launischen Kindern in jener mal vor die Tatsache gestellt- entweder oder. Entweder bin ich dein Freund, oder ich bin dein Feind. Im Buch steht- das A und O ist die Konsequenz. Ok, ich spiele nicht mit wem, lass auch mit mir nicht spielen. Ok, ich akzeptiere, du willst von mir nichts mehr wissen..so irgendwie. Wie wenn man jemand die Macht gegeben hätte, richtig tot zu machen, echt, nicht halb ;-) ... Das wird dann oft hinterher bitterst bereut und ab so einer totalen Funkstille merkt man erst, wie sehr einem jener Mensch wichtig ist und wertvoll (war). Das sind Strategien, Listen, "schlaue" Kriegslisten, gegen die Marotten, die ein Mensch hat, gegen seine Launen, Zweifel und Halbwahrheiten. Man sagt ja, wenn man etwas verliert und es kommt zurück, dann ist es deines. Wenn es aber wegbleibt, dann hat es die zu dir gehört. Es kann sein, dass sie wirklich wegbleibt, ohne mit der Wimper zu zucken. Dann aber müsstest du sehr froh sein, dass auch das raus ist- ohne Vormacherei weiterhin. Wichtig ist ja, dass du Bescheid weißt, was wahr ist, was nicht wahr ist. Also- bleib mal raus aus ihrem Leben, total und ganz- mindestens fünf Wochen- egal, wie sehr sie versucht, dich zu erreichen. Sag ihr freundlich, heute noch- ich geh mich ungerne anbiedern. Sag schad...und rühre dich nicht mehr. Das war jetzt ein weiterer Tipp- vielleicht gibts noch etliche, die andern haben auch noch sicher welche parat.
                                  Das würde ich schon machen. Sie meldet sich aber derzeit, allein schon wegen Kleinigkeiten (z.b. wie ich ihr neues profilbild finde). also so einfach ist das ned. Kann sie ja ned komplett ignorieren wenn sie schreibt.... Sie fährt jz übers we Zu ihrem bruder. als sie vor 2 Wochen weggefahren ist hat, am ersten Abend noch gesagt das sie mich ein wenig vermisst, aber danach war es vorbei mit ihren Gefühlen. Mal schauen was diesmal kommt....

                                  Kommentar


                                  • Re: schwangerschaft

                                    "Aber das die Hormone so sehr in das gefühlsleben eingreifen können, hab ich niemals gedacht."

                                    Es gibt im basalen Bereich des Gehirns eine bestimmte Stelle (Hypothalamus), bei der sich die oberste Hormonzentrale (Hypophyse) und das Gehirn direkt verschaltet haben. Das bedeutet, dass hormonelle Aktivitäten direkt in den sogenannten Transmitterbereich des Gehirn Einfluss nehmen.

                                    Für den Betroffenen ist dabei nicht erkennbar, dass Hormone wirken, weil die ausgelösten Vorgänge im Gehirn - z.B. Emotionen - identisch sind mit den Gefühlen, die man normalerweise hat.

                                    Deshalb will Ihre Frau darauf bestehen, dass das Verschwinden ihrer partnerschaftlichen Gefühle "echt" und nicht Hormonen geschuldet ist.

                                    Kommentar


                                    • Re: schwangerschaft

                                      Früher haben meine Kinder oft gesagt, die Mama kriegt die Regel- also die Periode, weil ich dann auffallend destruktiv war ihnen gegenüber, aber dafür mein Nesttrieb enorm hoch war- ich habe meist kurz vor der Periode alles aus den Schränken gerissen, die Vorhänge runter, geschrubbt und gescheuert und war unaustehlich zu jedem, der mich dabei störte. Bestimmt hat das die Natur so eingerichtet, dass wir uns so benehmen. Gehen wir davon aus, wir können nichts dafür. Das ist nicht wirklich UNSER Wille, sondern vielleicht der Wille des Tieres im Menschen, der halt anderen Vorschriften folgt, als der geistige Teil in uns.
                                      Hast du nicht gesagt, sie zieht sich zurück, wenn sie voller Sorge ist? Ist das nicht bei Hunden etc auch so, dass sie sich verkriechen, wenn sie Schmerzen haben? In dem Fall muss ich ein Hund sein- ich machs auch so. Wenn mich etwas sehr beschäftigt, oder belastet, oder nicht stimmige Zeiten sind, dann hilft mir ein Rückzug meist sehr- oft mehr, als ein Gespräch. Man darf mir jetzt nicht böse sein, weil ich immer wieder von mir rede, aber ich gehe davon aus, wir haben als Mensch insgesamt viele Ähnlichkeiten und nicht nur mir gehts so.

                                      Kommentar


                                      • Re: schwangerschaft

                                        """"""....Sie meldet sich aber derzeit, allein schon wegen Kleinigkeiten...."""""

                                        Tja, wenn sie dich voll über hätte, dich also los werden möcht, ( wirklich) dann würde sie sich eher nicht mehr melden- oder erst antworten, wenn du das tust. Hol dir gute Bücher etc und richte dich einmal auf ganz eigenes Leben ein, ohne sie oder wen, der meint, er kann auf dich verzichten. Nutz diese Zeit und mach viel mit Freunden. Es kann ja möglich sein, dass das die Ruhe vor dem Sturm ist. Was glaubst du, was das bedeutet, ein Kind zu haben und mit all den ganzen Umständen, Mamasorgen etc. alleine da zu stehen. Es ist nicht umsonst von der Natur so eingerichtet, dass zu so einer Zeit Zubringer da sind, vor allem Beschützer und Mithelfer- wie in einem normalen Beziehungsstatus. Du bist ihr bester Freund, ( männlicher Freund)), du bist der echte Papa, du bist der, der sie keinesfalls verlieren möcht, also, ich mein, du bist umsonst so unsicher. Man kann leicht reden, wenn man sich stark fühlt- "ich brauch euch net"... Vielleicht ist sie erst durch deine beständige Hinwendung und Zuneigung so selbstbewusst geworden, dass sie sich zutraut alleine zu sein? Es heißt, der Mensch denkt- und Gott lenkt.... also warte ab. Aber biedere dich einfach nicht mehr an. Sei wenigstens weniger nett- das ist auch schon wie verlassen. grins- das heißt ja auch schon, ich mach zu, bin nicht mehr so offen, wie du es gewohnt bist.
                                        Vielleicht wäre es einfach nur richtig, wenn wir immer genau so sind, wie jemand zu uns ist gerade. Ist wer distanziert, dann muss das bedeuten, er will mich gerade nicht, also distanziere ich mich auch. Ist wer voller Zuneigung, dann bedeutet das- aha, das ist jetzt auch für mich dran- so irgendwie wäre es ja ideal- weil das ja dann keine unbedingt symbiotische Beziehung ist, sondern ein ganz natürliches Geben und Nehmen. Oder? Man ist nicht immer zugeneigt, das wäre ja wie wenn man dauernd essen muss. Ich sag mir immer, wenn grade keiner Zeit hat für mich, dann ist das auch gut, dann hab ich selber mehr Raum wieder für mich- was ja sehr schön ist ebenso. Ich wünsch dir, dass du und sie euch ganz gut wieder versteht, richtig glücklich werdet. Ich hab bei dir herausgelesen: sie hat mit glänzenden Augen gesagt, ich liebe dich. Also das hast du raus, das hast du kapiert- dass das zählt, alles andere ist nicht so wichtig- es muss ernst gemeint sein, wenn schon, denn schon. Ich liebe dich sagen und keinen Glanz in den Augen dabei haben, das ist für mich persönlich gelogen. Lieben Gruss
                                        Bis dann vielleicht

                                        Kommentar


                                        • Re: schwangerschaft

                                          Also ich würde nicht versuchen, über selten melden ihre Gefühle heraufbeschwören, das kann auch nach hinten los gehen.
                                          Es ist jetzt halt mal so das sie dich nicht so liebt, das wird aber wieder vorbei gehen, da musst du gar nicht viel dazu tun.
                                          Wenn du ihr ein Freund bist, jemand der sich trotzdem um sie sorgt, der sie weiter unterstützt und souverän entspannt mit der Situation umgeht, dann wird sie dir das hoch anrechnen, wenn die Hormone wieder in der Reihe sind.
                                          Zeig das du ein Freund und werdender Vater bist auf den man bauen kann, auch wenn es der Partnerin die Sinne vernebelt, wenn sie anstrengend ist, wenn sie dich weg stößt.
                                          Zeig ihr das du auch jemand bist mit dem man Krisen gut überstehen kann, ohne das gleich alles infrage gestellt wird, ohne das sie sich für ihre Hormone schämen oder schlecht fühlen muss.
                                          Schließlich und endlich durch leidet sie diese Hormonattacken für eure kleine Familie und in diesem Fall musst du als Mann halt mitleiden, das geht aber vorüber und lohnt sich am Ende.

                                          Kommentar


                                          • Re: schwangerschaft

                                            Also ich würde nicht versuchen, über selten melden ihre Gefühle heraufbeschwören, das kann auch nach hinten los gehen. Es ist jetzt halt mal so das sie dich nicht so liebt, das wird aber wieder vorbei gehen, da musst du gar nicht viel dazu tun. Wenn du ihr ein Freund bist, jemand der sich trotzdem um sie sorgt, der sie weiter unterstützt und souverän entspannt mit der Situation umgeht, dann wird sie dir das hoch anrechnen, wenn die Hormone wieder in der Reihe sind. Zeig das du ein Freund und werdender Vater bist auf den man bauen kann, auch wenn es der Partnerin die Sinne vernebelt, wenn sie anstrengend ist, wenn sie dich weg stößt. Zeig ihr das du auch jemand bist mit dem man Krisen gut überstehen kann, ohne das gleich alles infrage gestellt wird, ohne das sie sich für ihre Hormone schämen oder schlecht fühlen muss. Schließlich und endlich durch leidet sie diese Hormonattacken für eure kleine Familie und in diesem Fall musst du als Mann halt mitleiden, das geht aber vorüber und lohnt sich am Ende.
                                            Ja da hast voll recht !!! Nichtnur ich sondern auch sie leidet! und das geht wieder vorbei.. Vllt wird's wieder was. Wenn ned haben sie und ich trotzdem ein Kind zusammen und werden Eltern sein. das wird sich alles zeigen

                                            Kommentar


                                            • Re: schwangerschaft

                                              """""Wenn ned haben sie und ich trotzdem ein Kind zusammen und werden Eltern sein. das wird sich alles zeigen """""

                                              Was kann man sich mehr wünschen, als so einen Freund...wie wenn man sagt, durch dick und dünn, ich halte zu dir.

                                              Kommentar


                                              • Re: schwangerschaft

                                                """""Wenn ned haben sie und ich trotzdem ein Kind zusammen und werden Eltern sein. das wird sich alles zeigen """"" Was kann man sich mehr wünschen, als so einen Freund...wie wenn man sagt, durch dick und dünn, ich halte zu dir.
                                                Sie ist für mich DIE frau. In den letzten Monaten war sie auch sehr launisch und ich war immer der Arsch und depp. sie wollte mich kaum bei sich haben. Sie war eingeengt, obwohl wir uns 2 mal die Woche gesehen haben. Und trotzdem war ich immer für sie da, und habe auch nie an dieser Beziehung gezweifelt. Ich bin und werde für sie da sein egal was kommt allein schon wegen dem Kind, und weil ich sie liebe. Ich habe ihr immer versucht zu zeigen und zu sagen wie sehr ich sie liebe aber sie hat immer gezweifelt, weil sie sich ziemlich unwohl mit sich selber fühlt.

                                                Kommentar


                                                • Re: schwangerschaft

                                                  aber sie hat immer gezweifelt,
                                                  Also kommt das alles nicht aus heiterem Himmel mit der Schwangerschaft, sondern war schon vorher ein Thema?

                                                  Kommentar