• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

    Hallo,

    ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, es gab Höhen und Tiefen wie in jeder Beziehung, ob sie am Ende Gesund für die Partnerschaft ist teileweise wohl nicht,

    Tatsache ist, das es so wie es ist nicht weiter gehen kann und ich über Auszug nachgedacht habe,

    Ich habe 3 Kinder aus erster Ehe 2 Mädchen 15 Junge 11 und aus dieser Beziehung ein Mädchen 1 Jahr.

    Bei uns hat jeder seine Ansichtssachen von hin zur Kindererziehung bis zum Geld Lebensmittel.......
    Die Meinungen gehen weit auseinader und aus diesem Grund gibt es Reibe reihen wie sie im Buche stehen.
    Beispiel ist der Umgang mit meinen Kinder die Tonlage und das Diskutieren,

    Meine Kinder sind wohlerzogen sind höflich soweit gut in der Schule also kein Grund zum meckern. Die Kinder bzw Teenager sind wie sie sind haben dieverse Wünsche oder Sitzen eben oft mit dem Handy da. Streitpunkt Nummer eins: ich sehe das genauso , deswegen sage ich am Tisch kommt das Handy weg,da liegt mein Freund mir ständig in der Ohren das ihm das nervt , ich versuche mich in die Kinder reinzuversetzen.

    Wir haben einen Plan für Tisch decken , Geschirrspüler ausräumen usw was jetzt wieder gut klappt, da nörgelt er andere SAchen an den Kindern herrum egal was es wird nur genörgelt.

    Thema essen, er sagt immer wir machen erst eines alle und dann das nächste auf weil es sonst nicht aufgegessen wird. Ist voll richtig aber.
    Wir sitzen am Frühstückstisch und er wollte eine neue Schachtel Cornflakes aufmachen, ich habe ihn daran erinnert was er sagte , er meinet er wolle die anderen nicht er wolle die, er isst sie ja so nachdem Motto auf.

    Da könnte ich platzen, die Wurst würde Ränder bekommen ( wenn sie in keiner Dose ist) ich meinte da muss du es in eine Wurstdose packen da wird nix trocken und es wird gegessen. Lauter so Kleinigkeiten.


    Thema Geld ich bekomme nicht viel muß meine KV selber zahlen und wir haben keine gemeinsamen Kasse.
    es gab Zeiten da hat er mir alles vorgehalten was er bezahlt hat. Was jetzt wohl geht, weil ich so gut wie möglich alles alleine zu bezahlen die Lebensmittel, trotzdem fehlt mir das Geld für Klamotten für die Kinder, ich kann nichts kaufen, ich war jetzt in Erziehungsjahr und bekam nur so wenig.
    Ich will gerne arbeiten gehen aber vieles mit Schichten verbunden, in dieser Situation habe ich echt keine Ruhe auch wegen unseren Kind er kommt nicht klar.

    Ich bin nur noch damit zu tun zu schlichten zwischen meinen Kindern und ihm das er bestimmt sagt was er gern möchte anstatt sie dauernd vollzu käsen, mein Sohn wird aggresiv meine Tochter die sieht das was los ist und meinte zu ihm mal das er garnicht versteht was ich meine ( wenn ich ihm rüber bringen möchte das es falsch ist an den Kindern ständig herrum zu nörgeln sondern bestimmt sagt was man will, eine klare Ansage, da rede ich wie vor eine Wand.

    Wir sind im November in ein Haus gezogen und finde seitdem isses schlimmer geworden, er verlangt was was er nicht vorlebt, wir haben mal gesagt wenn die kleine in der Kita ist räume ich nach und nach alles auf, jetzt wird er aggresiv weil ihm die unortnung zuviel sei. Obwohl es nicht sooo extrem aussieht nur nicht in einen Möbelhaus ein Schrank war etwas unordentlich da ist der Ausgeflippt schmiss die Tür ging ins Bett bis Nachmittag kurz vor 3 dann setzte er sich ins Auto und fuhr nach Tschechien , brachte mir als Entschädigung Zigaretten mit.

    Seine Tochter feierte an diesen Tag Ihren Geburtstag nachträglich nach. Wie soll man da regeieren auf sowas, wie soll man diesen Machtkämpfen ein Ende setzten. Momentan gehts mir sehr schlecht weil ich nicht weiß wie ich mich Verhalten soll



  • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

    Hi,
    ich denke mal dein Freund war schon immer so, es ist nur nicht aufgefallen. Jetzt habt ihr mehr Stress, durch Kinder und Haus und er lässt seine Überforderung und Aggression freimütig heraus.
    Das geht natürlich gar nicht und ist auch keine schöne Charaktereigenschaft.
    Du kannst ihm Grenzen setzen, durch darauf hinweisen klar machen das er sich zurücknehmen muss, durch Gespräche deine Gefühle zu der Situation beschreiben, ihn dazu auffordern mit dir gemeinsam Kompromisse zu finden, die man in jeder Partnerschaft eingehen muss.

    Du kannst es aber auch mit Humor nehmen, ihm Antworten geben das er ja recht hat und schon mal mit aufräumen beginnen kann, du kommst dann dazu, wenn Zeit ist.

    Es hört sich für mich aber stark nach Respektlosigkeit an, er stellt sich und seine Einstellung weit über deine, interessiert sich auch nicht für das was du zu sagen hast.
    So ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe nicht möglich, wenn er keinen Respekt vor dir hat wird sich auch nichts ändern und du musst es ertragen, oder Konsequenzen ziehen.
    Vielleicht wäre das auch ein geeigneter Weckruf, das du Konsequenzen laut an denkst und zumindest eine vorübergehende Auszeit auch durchziehst, wenn er nichts ändert.
    Mancher Mensch merkt erst das er Fehler macht, wenn sie auf ihn zurückfallen und er selber zu spüren bekommt das sein Verhalten nicht ok ist.
    Wenn so gar kein Argument und keine Reaktion deinerseits an ihn ran geht, dann bleibt dir gar nichts anderes übrig als zu akzeptieren und es mit Gelassenheit und viel Humor hin zu nehmen, oder tatsächlich über eine Trennung nachzudenken.

    Möglicherweise hilft es wenn ihr gemeinsam Kompromisse und Regeln erarbeitet, es festhaltet und sogar unterschreibt. Man hält sich eher an etwas das so entsteht und damit einen leicht offiziellen und verpflichtenden Charakter hat, als an eine Linie die mal zwischen Tür und Angel besprochen hat, aber niemals durch das Ritual eines Beschlusses besiegelt wurde.
    Solange es deinem Freund mit seinem Verhalten gut geht, er nichts missen muss und er den Kick des Meckerns weiter praktizieren kann, ohne das es für ihn spürbare Folgen hat, solkange gibt es für ihn auch keinen Grund etwas zu ändern. Im Gegenteil, er müsste sich beherrschen, auf andere rücksicht nehmen, ohne das er dadurch etwas gewinnt. Es geht also nur umgekehrt, er muss begreifen das er etwas verliert wenn er sich so verhält und im Umkehrschluss gewinnt, wenn er es anders macht, dann hat er auch einen guten Grund sich zu bemühen das es besser wird.
    Ihm fehlt vielleicht auch die Empathie zu begreifen was sein Verhalten bei anderen auslöst, du kannst versuchen es ihm zu erklären, eben auf dich und deine Gefühle bezogen und ohne Vorwürfe oder Forderungen, einfach nur damit er sich vielleicht etwas besser in dich hinein versetzen kann, was aber auch nicht jedem möglich ist.

    Änderungen können aber am Ende nur von ihm kommen, du kannst ihm nur liebevolle, augenzwinkernde oder holzhammermäßige Hinweise geben, um ihn dazu zu bringen sein Verhalten in einem anderen Licht zu sehen und es ernsthaft zu überdenken.
    Das ist bei Menschen mit einer geringen Selbstbeherrschung und einem Paschasyndrom oftmals etwas schwierig und da braucht es gute Nerven deinerseits und die Einsicht das man manches nicht so ernst nehmen sollte wie es in der Situation erscheint, denn ohne Humor und einer gewissen Leichtigkeit kommt man solchen Problemen nur schwierig bei, da man dann selber die Nerven verliert.

    Kommentar


    • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

      Hallo, ich denke auch er war schon immer so, nach langen Gesprächen dachte ich das es angekommen ist , ich meine Fehler machen wir alle aber ich bin jemand der kommandiert niemanden herum, kritisiere nicht, ich weise dann immer eher darauf hin hauptsächlich wegen der Kinder das man mit klaren Ansagen mehr Erfolg hat als mit Diskussionen hat und wenn man Dinge IMMER ewig erklärt das er Futter für wieder reden und Diskussionen liefert.

      Aber es kommt nicht an seit 3 Jahren erzähle ich das.

      Bei der ganz Kleinen macht er auch schon den Fehler nicht klar und kurz sagen was er will. Wie nein oder wehe wehe, da macht er was lustiges draus. Dann ist er nicht Verantwortungsbewusst genug, letztens stand eine Kerze auf den Tisch Kind auf dem Schoss, statts die Kerze wegzunehmen bzw zu schieben dachte er tuts dreh ich mich um hat das Kleine die Finger im Heißen Wachs , es ist nichts weiter passiert überall muss ich gucken.

      Wenn er Isst und die Kleine auf dem Schoß , fuchtelt er mit dem Messer herum oder legt es nicht weit genug weg , man ich kann doch nicht überall sein und auch noch auf Ihn aufpassen, wie oft sage ich was weise Ihn darauf hin da kann ich mich mit einer Wand unterhalten es kommt nicht an. Ich nehme ihm sie vom Schoß runter weil ich es nicht sehen kann mit dem Messer.

      Regeln haben wir ja eigentlich auch aber er hält sich einfach nicht dran und wenn die Kids sich nicht daran halten bekommen sie ärger. Er tut permanent so als wäre er der einzige der was macht, er geht arbeiten er stellt uns hin als wären wir dumm, alle sind Faul und nur er macht was.

      Wegen arbeiten gehen dasselbe-. Erst sagt er wir haben keine hohen kosten mehr da wärs nicht schlimm wenn ich nicht arbeiten ginge. Dann hat sein Chef gefragt ab wann ich wieder arbeite wegen putzen in dieser Firma (ich war schon mal da).

      Er will das nicht, jetzt schämt er sich, er dachte ich geh mal für 600 Euro arbeiten.
      ich wäre froh wenn ich wieder was habe, wo das mit den Kitaplatz hinhaut das ich meine KV bezahlt bekomme, alleine kann ich den nicht lassen mit den KIndern da bleibt mir nichts anderes über.

      So wechselhafte Gedanken , so ein durcheinander das geht mir auf die Nerven.
      Letztens hat er mir unterstellt ich würde fremdgehen weil in seiner JAcke ein Kondom war was ich meiner Tochter geben wollte, weil sie ein festen Freund hat.( Die Jacke hatte ich immer mal an) das Ding ist seit Wochen in der Tasche.

      Immer was neues das strengt echt an auf Dauer, mit Humor habe ich es schon versucht aber ich glaube er ist so wie sein Vater, den bekomme ich jetzt mehr mit wie er seine Frau behandelt wie ein dummes Kind, bevormundet sie macht sie dumm usw genau dahin entwickelt sich meiner.

      Wenn ich mal eine Möglichkeit hätte wäre ich für ein zwei Wochen mal weg das er mal sieht wie ernst es ist.

      Ich komme mir vor als hätte ich 4 Kinder.

      Kommentar


      • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

        Nachtrag

        die Kinder können nicht sagen was sie sich wünschen oder was sie brauchen was klamotten angeht oder mein großes Kind konnte ich kein Taschengeld geben weil ich kaum Geld habe . es steht Ihr zu. Sie bekommt von Oma 10 Euro und 20 für Ihr Hobby.

        Da kommt nur Geld fällt nicht vom Himmel , das ist klar aber es sind Kinder bzw Teenager die haben noch kein eigenes Geld verdient,

        Ich versuche so wenig Geld von Ihm zunehmen damit er keine Chance hat sich wegen irgendwas aufzuregen , wenns ums wegwerfen geht ( was so viel nicht ist. ABer irgendwann ist meins alle .

        Er war am Samstag mal einkaufen, kauft ein Haufen Wurst und fragt mich ob wir sie lieber einfrieren, ok. dann habe ich geguckt wie lange es haltbar ist und das ging eine Weile so das sie nicht sooo schnell verdirbt , ich sagte packen das dahinter und nehmen was wenn das andere alle ist.
        Was macht er , er frierts doch ein, WIESO FRAGT er mich erst.

        "Heizung" wenn es ihm zu warm ist schaltet er die Heizung runter auch wenn die andere frieren, sowas egoistisches , ich glaube da ist hopfen und malz verloren

        Ich bin ziehmlich frustriert in Moment ich denke es geht...und dann kommt das nächste.

        Kommentar



        • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

          Ich versuche so wenig Geld von Ihm zunehmen damit er keine Chance hat sich wegen irgendwas aufzuregen , wenns ums wegwerfen geht ( was so viel nicht ist. ABer irgendwann ist meins alle .
          Zuerst muß mal das Finanzielle geregelt sein,dann kommt es deswegen auch nicht zu Streitereien.
          1.) ein extra Konto anlegen was alle monatlichen Fixkosten(Miete/Strom/Heizung/Versicherungen etc.) deckt
          hierauf zahlt(Dauerauftrag) ein jeder anteilig gemäß seinem Einkommen ein.
          2.) ein Haushaltungsbuch anzulegen,um am Ende des Monats zu erkennen,was so ein Haushalt mit 4 Kindern und 2 Erwachsenen kostet!
          Hieraus ergibt sich dann alsbald die Summe an "Haushaltungsgeld",was dir monatlich zur freien Verfügung stehen müste!
          3.) sollte für die Kids das Taschengeld gemäß ihres Alters geregelt sein,dein Partner kann nicht einfach "den Kopf in den Sand stecken",
          schließlich hat er vorher wissen müsen,auf was er sich(Famile) da eingelassen hat!
          Er erscheint mir noch reichlich unreif zu sein,wie alt ist er denn?

          Kommentar


          • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

            Hallo , wir machen Fixkosten halbe halbe , ich bekomme kein Geld außer Unterhalt und Kindergeld und meine Krankenversicherung bezahle ich selbst. Ein sozialversicherungspflichtigen Job habe ich nicht bin aber immer 400 Euro Basis gegangen, jetzt war ich im Elternteil und nun hab ich nix mehr nur KG und unterhalt

            Kommentar


            • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

              Er ist unreif , Geschenke machen wir halbe halbe, fährt auch die Kinder , aber finanzielle steh ich da, wenn er mehr bezahlt bekomme ich es vorgehalten oder bestimmt ins Lebensmittel sind oder materiell, deswegen fühle ich mich ausgeliefert und in Schichten gehen würde ich wenn ich vertäuen hätte , durch sein Genörgel habe ich Angst um meine Kinder und mit der kleinen ist er überfordert wenn es prenzöich wird.

              Kommentar



              • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                Hallo Madleen,

                Ganz genau geht es ja um Folgendes: du ärgerst mich, ich ärgere dich. Du liebst mich nicht, ich lieb dich nicht.

                Frag dich einmal grundsätzlich- was ist im Moment wichtig?
                Sei vernünftig, geh ganz konkret durch, was da ist- nicht, was grad fehlt.

                Es bessert sich sicher alles, wenn du merkst, dass es gut ist, dass ihr jemand habt, der mit euch zusammen den Berg an Bedürfnissen abdeckt. ( oder möchtest du deine Kinder als Alleinerzieherin mit Harz4 und einer winzigen Sozialwohnung durchboxen? Frag mal, wie es dir dann geht, dir und deiner Seele, deinen Kindern) . Dieser Mann hat wie du bestimmt gern, wenn man ihn mal lobt, wenn man mal sieht, was er alles macht, ( nicht nur, was er alles nicht macht). Er geht derzeit wie du bockig herum und ist unglücklich.

                Kommentar


                • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                  Ich gehe mit ihm immer respektvoll um, aber wenn wir diskutieren höre ich immer nur Vorwürfe und Schuldzuweisungen, was er alles macht und tut und nie was wir tun , wir machen nichts richtig. Wenn wir alleine wären Alleinerziehende Harz 4 würde niemand mir vorschreiben was ich den Kindern kaufe wenn sie es brauchen , es würde niemand an der Heizung herumschalten das ja nicht zuviel Öl verbraucht wird, mein Sohn ist schon aggressiv geworden weil er nur voll genörgelt wird, meine Tochter sucht das weite weil sie es nicht mehr ertragen könne, loben tut er sie weniger als nörgeln und dann merkt man wie sehr sie leiden darunter.und finanzielle wäre ich von ihm unabhängig, jetzt stehe ich da wenn ich nix mehr habe und muss betteln, er hat Höhe bekommen meint er geht arbeiten und wettert nur über andere rum wie doof und faul sie alle sind Ich habe natürlich auch nicht geschafft beruflich.......was soll man da noch sagen,

                  Kommentar


                  • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                    Ich kenne das, es ist gar nicht so einfach, Liebe fest zu halten. Wir gehen zusammen, aber rechnen nicht damit, dass wir alle unperfekt sind, jeder seine Macken mitbringt. Geiz ist schwer zu ertragen- aber denk nach, du würdest sicher noch geiziger sein müssen, wenn du alles alleine zahlen müsstest, oder alles alleine machen müsstest. Man übersieht leider so oft, was insgesamt beigetragen wird vom Partner. Ich hab den Fehler auch gemacht und meinem Ex einfach keine Chance gegeben, sich bei mir gut fühlen zu können- nur weil ich geglaubt hab, ich bin viel besser als er.
                    Verzeih ihm halt, dann regt er sich nicht mehr so auf, wenn du ihm das Gefühl gibst, Vati, du bist klasse. Das ist er sicher auch, wenn man fair ist beim Hinschaun. Oder?

                    Kommentar



                    • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                      Naja ich kenn das wenn man immer alleine ist und alles bewerkstelligen muss und ich mag es einfach nicht wenn man ständig Vorwürfe kassiert und gesagt bekommt was man für ein loser ist das hat doch niemand verdient, er hat mir mal das Gefühl ggeben was wert zu sein und je länger er bei uns war desto mehr ist es ins Gegenteil übergegangen. Warum kann er mal nicht froh sein das meine Kinder ihn akzeptieren und nicht immer anders herum. Er wollte das ich die kleine abtreibe .... Er geht so respektlos mit uns um und dann soll ich ihm zeigen wie sehr ich ihn liebe?

                      Kommentar


                      • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                        Du hast am Beginn gefragt, wie soll ich machen, ohne mich gleich trennen zu müssen?

                        Das wird nicht gehen, eine Trennung muss unbedingt her. Was aber nicht bedeuten muss, dass du deshalb ausziehst. Es muss in dir passieren, dieses: ok, ich leb nicht mehr so weiter, ich mach es mir ab heut schön, du bist nicht mehr wichtig, rechthaben ist nicht mehr wichtig, streiten ist nicht mehr wichtig- das anfeinden mach mit dir alleine, ich hab dafür keine Zeit. Das musst du insgeheim mit dir selber beschließen, heimlich, wie eine Entscheidung, wie ein Entschluss.
                        Mein Ex war so nörglerisch, so kampflustig, wenn er unbefriedigt war, wenn er nicht zu seinem gewohntem Sex kam. Das ist ein blöder Kreislauf, weil man natürlich nicht gerne "aufmacht" als Frau, wenn man Verdruss hat mit dem Mann.
                        Sag dir, inzwischen bleibe ich noch. Geh ganz nach Vorschrift- das hat keinen Sinn, miit seinem Mann dauernd zu streiten, wegen Wurst, wegen Unreife etc. Pass dich an und mach, dass du es trotzdem genießt, was da ist. Es sollte dir eigentlich Spass machen, was da läuft. Schau genau hin, wenn heute Mangel ist, dann muss das noch lange nicht bedeuten, dass das immer so ist. Eines Tages haben die Kinder ihr eigenes Geld, genug, du auch. Die Kunst, aus allem was machen zu können, es trotzdem gemütlich zu machen, die hab ich mir angeignet. Momentan leb ich in Sparform, was genau so viele Vorteile hat, wie andersrum. Man wird so kreativ, wenn man improvisieren muss. Deine ältere Tochter und du, ihr könntet was aushecken, gemeinsam, wie ihr nebenher Geld verdient. Vielleicht Freunde und Bekannte ausräumen und Flohmärkte besuchen? Da wäre sicher so mancher sehr froh und würde sich das was kosten lassen an Provision. Ich mein einfach, es ist so schad, wenn man sich den Tag vermiest, statt immer wieder sehen, es findet sich immer was, jeden Tag, was gut ist.
                        Lieben Gruß inzwischen
                        lass dich nicht hässlich machen, egal wie man ist zu dir, leb für dich, das ist besser als ärgern

                        Kommentar


                        • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                          Ich glaube ich habe mir ch innerlich getrennt, ich versuche es nicht mehr an mich heran zu lassen,ich funktioniere nur noch in Moment weil ich eine Wand wieder aufgebaut habe, ich muss mich nicht so respektlose behandeln lassen nur weil er mangelndes Selbstbewusstsein sein hat und auf schwächere in seine Augen auslässt, ich schreib Macher noch was muss kurz weg

                          Kommentar


                          • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                            Sorry für die Fehler bin in eile

                            Kommentar


                            • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                              Inzwischen schreib ich auf, was mir alles eingefallen ist, während ich nachgedacht hab über deine Sache.

                              Warum benimmt man sich eigentlich so respektlos, so unwirsch, so feindselig? Das hat doch Gründe. Wenn meine Kinder so waren, dann war das ein deutliches Zeichen von entweder "Zuviel", oder "Zuwenig". Zuviel Besorgnis, zu wenig Geborgenheitsgefühle, zuviel Stress, zu wenig Ruhe, so irgendwie. Intuitiv tröstet eine Mutter ihr Kind, wenn es quengelig wird, oder sorgt dafür, dass es sich beruhigen kann, nimmt es in den Arm, oder schickt es ins Bett, oder gibt ihm zu essen, oder, wenn es größer ist, dann fragt man genau nach. Jedenfalls, es ist ein Signal, eine Botschaft, die rüber kommt, Hilfe, mir geht es nicht gut, wird gesendet, wenn wer laut wird und feindselig, oder still und unzugänglich, oder?

                              Kommentar


                              • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                                Wer ist dein Mann? Ist er vielleicht im Job überfordert? Oder hätte er gerne einen Freund, der ihn versteht? Oder wäre er gerne mit seiner Familie glücklich? Oder hat er Sorgen? Sehnt er sich nach guten Gefühlen, weiß nicht, wie das geht? Lebt er so, wie er gerne leben würde? Was kann er gut, was nicht so gut? Wo ist er geschickt, wo ungeschickt? Was hat er alles erlebt vorher? Hat man ihn angenommen und gemocht als er klein war? Kennt er sich aus mit Kindern? Oder mit den Bedürfnissen einer Frau? Weiß er überhaupt, wie das geht, Vater zu sein, eine Familie zu haben, mit ihr zurecht zu kommen? Oder geht er mit Angst ins Bett und steht mit Angst wieder auf? Fühlt er sich gut? Ist er happy?
                                Ich kenne ihn nicht, du musst ihn beschreiben, damit ich mir ein Bild machen kann von ihm.
                                Servus daweil, bis dann

                                Kommentar


                                • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                                  Huhu Ich schätze ihn so ein wenn ich so seine Vorgeschichte kenne, Er hat null Selbstbewusstsein schon als Kind nicht, er wurde Geärgert von Mitschülern sein Vater ihm nichts zu getraut wer weis was da noch alles so war jedenfalls hat er sich kaum an Regeln gehalten viel heimlich gemacht echt, er ging in Sport und hat sich dadurch Respekt verschafft das sie ihn zumindest körperlich in Ruhe ließen, er war gutmütig bei allen und jeden, aber in einer Beziehung gab es immer Probleme mit Machtkämpfen, seine vorhergehende Freundin war auch wie er herrschsüchtig und er war so wie ich gehört habe nicht ohne, seine Familie war immer auf super Sparstripp und er hat es rausgeschmissen das Geld, seine ex wollte alles haben so sind. Wir aber nicht.!!! Wenn ich immer so mitbekommen habe was er so gemacht hat war sich kaum an Regeln halten wollte ihn jemand was vorschreiben immer dagegen auch wenn es nur so war das sich vielleicht anpassen muss, Seine letzte hat wohl versucht ihn zu erziehen .... Ich glaube das was er all die Jahre mit sich teilweisen hat machen lassen macht er nicht mehr und dreht den Spieß einfach rum, auf Kosten mir und meiner Familie, Ich bin bestrebt einen Alltag zu schaffen das man immer zusammen isst, was bei ihm garnicht war er Hunger hatte aß er, wenn er meinte bocken zu müssen aß er alleine und sprach kein wort. Wenn er was kaufte wie Schokolade und die Kids aßen was sagte er es wäre seine Er hat dies und jenes gekauft, Ich glaube er hat keine Sinn dafür was Familie heißt. Wir haben einen neuen Teppich der war teuer und er sitzt mit den Werkstattsachen sich drauf, der ist hell, ich habe ihn oft darauf hingewiesen das er sich nicht drauf setzen soll , er nachts immer wieder, Er hat mir Stühle geschenkt zu Weihnachten weiße, er setzt sich mit Arbeitsklamotten drauf und wenn ich was sage , sagt er ich habe sie bezahlt. Weißte was ich meine. Und immer einen Vortrag halten wegen Geld. Ich denke er sagt sich was die andern mit mir gemacht haben, mache ich auch jetzt und es richtet sich hauptsächlich an welche die vom Kopf ger nicht auf der Höhe sind und Kinder und mich

                                  Kommentar


                                  • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                                    Er macht sich über alles Gedanken schon bevor es überhaupt es überhaupt eingetroffen ist, ob es auf Arbeit sein ehemaliger bester Freund ist oder wir,

                                    er hat hier nun wirklich bisher nicht auszustehen gehabt.Meine Kinder haben ihn akzeptiert, sie haben ihn aufgenommen.
                                    Wenn es nicht so läuft und wenn ihn alles zu viel war hat er sich ins Auto gesetzt und fuhr los.

                                    Ohne ein Wort er fuhr einfach, nicht bescheid gesagt nichts, erst legt er sich ins Bett und dann fuhr immer weg.
                                    ich wußte nie wo er war.

                                    Er fuhr jedes Jahr mit den Jungs nach Tschechien, wo ja nix schlimmes dabei war, später erfuhr ich das sie ins Bordell gehen , angeblich lief da nichts.

                                    Er ist ein extrem heimlicher Mensch, Er möchte ein leben führen, einerseits Familie anderer seits nur Party machen, am liebsten jede Woche und er geht auch oft alleine weg.

                                    Trinkt gerne mal was und freut sich wenns im kopf leiert,bevor unser Kind da war bin ich immer mit, aber inzwischen mache ich das noch selten und trinke sehr selten was, weil ich meinen Kopf brauche für meine Kinder, jetzt geht er alleine los.

                                    Er fuhr Motorad was er nach dem Unfall abgegeben hat, er fuhr schnell...... auch mit dem Auto, da ist er jetzt ruhiger geworden.

                                    Er läd auch gerne Leute ein was so nicht schlimm ist, aber er kann kaum mal ein WE mal auf dem Sofa verbringen.

                                    Ich habe ihm von mir viel erzählt was in meiner Ehe war was er dann irgendwann mal gegen mich verwendet hat.

                                    Weil ich keine Arbeit bisher fand weil ich fast immer AE war konnte er nicht verstehen, wenn man sich beweisst dann bekomt man auch Arbeit...

                                    Weil ja alles so einfach ist. Ich wurde von Ihm verurteilt weil ich immer wenig Geld hatte, da ich aus meiner Ehe kaum was mitnahm und neu Anschaffen musste.
                                    Oder weil ich in den Ferien kein Geld bekam , als ich die Schule putzte.....

                                    Das verstand er einfach nicht.
                                    Er kann sich nichts merken was wichtig ist nur das was ihn nervt was andere für misst bauen wo er lästert ohne Ende, wie ein Waschweib sage ich immer.

                                    Ganz normale Sachen bleiben nicht im Kopf.
                                    Wenn er Rechnungen bezahlen muß die vergisst er, muss er was abgeben vergisst er..................................

                                    Nur dinge wie wenn einer wünsche hat merkt er sich.

                                    DAS STRENGT AN

                                    Kommentar


                                    • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                                      Dann verstehe ich wirklich nicht warum du mit solchem "Prachtexemplar"überhaupt noch zusammen bist?
                                      Spätestens dann als er verlangte,das du das Kind abtreiben solltest,hättest du ihn davonjagen sollen,..ja müssen!

                                      Kommentar


                                      • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                                        Das frag ich mich auch vielleicht weil ich auch überlegt habe weil ich 39 war , aber nach den Termin beim Arzt war mir klar das behalte, nun liebt er sie über alles. Der hat doch keine Vorstellung vom schwanger sein

                                        Kommentar


                                        • Re: Wie mit der Situation umgehen will mich ja nicht gleich trennen

                                          Bzw was im Bauch so abgeht. Er ist bei sowas ziemlich komisch und keine Vorstellung

                                          Kommentar