• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

    Hallo,

    und zwar habe ich folgendes Problem ich bin 23 jahre alt und erst seit kurzem sexuell aktiv ( ca 4 monaten das erste mal mit meinem Freund) aber auch regelmäßig (2-3 x die woche) . Ich weiß nicht ob es normal ist aber ich bekomme nie einen Orgasmus. Weder beim GV noch andersrum wir haben schon alles ausprobiert aber ich komme einfach nie. Ich bin recht empfindlich an einigen stellen d.h wenn ich dort berührt werde kann es sogar weh tun. Desweiteren verspüre ich nach einigen Minuten GV kaum noch etwas ich habe das gefühl ich wäre taub oder nicht fähig gefühle zu empfinden und dabei liebe ich meinen freund. Ich weiß nicht ob es daran liegt das es alles noch sehr früh ist da ich bis vor 4 monaten noch jungfrau war und es mit der Zeit besser wird oder ob ich einfach nicht in der Lage bin wirklich was zu empfinden. Es belastet mich und der sex macht mir immer weniger spaß.

    vielen dank für ihre hilfe
    lg
    Laura


  • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

    Gehört das nicht eher ins Forum "Sexualität"?

    Kommentar


    • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

      Hallo Maura

      Bist du sicher, dass du diese drei, viermal die Woche Geschlechtsverkehr willst? Oder will das dein Freund?
      Hast du vor dem Sex wirklich Lust drauf?
      Mach nicht den Fehler und such die Schuld bei dir. Es muss genügend Erregung zwischen euch sein, es muss ein wirklich großes Vergnügen da sein- euch gegenseitig zu berühren, zu liebkosen, das muss gut tun, total gut, dann gehts. Wenn du aber Schmerzen hast und Angst vor Weh, dann kann man keine besonderen Gefühle dabei haben, schon gar keinen Orgasmus, weil du ja nicht locker bist, sondern verkrampft.

      Zwei, dreimal in der Woche ungute Gefühle beim Sex und du bist auf dem bestem Weg dir eine Sexualstörung aufzubauen. Besser wäre, keinen Sex, wenn, dann nur, wenn er dir taugt. Sprich mit deinem Kerl und sag ihm, ich bin noch nicht so weit. Vielleicht sollten wir zuerst einmal nur Zärtlichkeiten austauschen, bevor wir Sex haben. Wenn er dich liebt, dann wird er dir diesen großen Gefallen sicher tun.

      Kommentar


      • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

        Hi Maura,
        schade, habe grade einen schönen langen Text geschrieben der nun leider verlorengegangen ist, also nur die Kurzform.

        Frauen brauchen eine Weile bis sie ihre gesamte Sexualität entfalten können und das gelingt auch nicht jeder.
        Einen O. hat lange nicht jede Frau, manche nie, manche erst ab dreißig. Frauen brauchen Erfahrung um ihre Sexualität richtig erleben zu können.
        Sie funktionieren nicht wie Männer und das du noch keinen hattest ist vollkommen normal.
        Wichtig ist das du den Sex trotzdem genießen kannst, daran hindert dich aber die Überempfindlichkeit.
        Kann es sein das dein Freund und du einfach glaubt es muss ein Orgasmus kommen, das ihr herumprobiert und analysiert?
        Dann wäre es eine Erklärung für die Empfindlichkeit, anstatt zu genießen achtest du auf jede Regung, die alleine dadurch verstärkt wahrgenommen wird.

        Das du bisher keinen O. hattest ist also vollkommen in der Norm, also versuch dich von diesem Druck frei zu machen,mit deinem Freund nicht nach den richtigen Kniffen für den O. zu suchen, sondern nach dem richtigen Ambiente um einfach nur Spaß zu haben und zu genießen, alles andere ist erst mal zweitrangig und kommt irgendwann von selber.

        Kommentar



        • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

          @tired >>>>>>>>>>>>>> Frauen brauchen Erfahrung um ihre Sexualität richtig erleben zu können<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<.

          Vor allem die Erfahrung, man ist keine Maschine, die auf Knopfdruck funktioniert.


          Kommentar


          • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

            Ist das nicht normal, dass man Taubheit spürt und Schmerzen, unangenehm fühlt, wenn man da nicht richtig hingreift, oder in der richtigen Stimmung ist dafür? Also bei mir ist das so.

            Kommentar


            • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

              da ich bis vor 4 monaten noch jungfrau war
              Dann solltest du für dich selber(SB) ausprobieren,ob du überhaupt zum Orgasmus kommen kannnst.
              Wenn das so funktioniert,kannst du auch deinem Freund sagen/zeigen welche "Knöpfe" er drücken kann!

              Kommentar



              • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

                Vor allem die Erfahrung, man ist keine Maschine, die auf Knopfdruck funktioniert.
                Ja und wenn man denkt nicht richtig zu funktionieren, dann erzeugt das Druck, da kann man den Freund lieben wie man will, verkrampfen tut man trotzdem.
                Am Besten nichts erwarten und einfach genießen was kommt und probieren wie es am angenehmsten ist, ohne sich Gedanken zu machen das es nicht richtig ist, das erst probieren zu müssen.
                Es ist richtig und ich denke gerade Frauen die sagen wo es weh tut und was besser wäre (wenn sie es herausgefunden haben), haben guten Sex, wer immer wieder probiert was nicht gut tut und denkt es stimmt was nicht, der kann sich selber nicht entdecken und muss umso länger auf guten Sex verzichten.

                Aber, Maura, du solltest deine Empfindlichkeit vielleicht trotzdem abklären lassen. Vielleicht steckt auch eine Infektion oder so etwas dahinter, einfach um da nichts zu übersehen.

                Für mich hört es sich aber nach Stress und einer Bringschuld an, das muss jetzt klappen sonst ist jemand mal wieder enttäuscht.
                Wenn das so ist, mach dich frei davon, es ist doch utopisch zu glauben das man eben noch Jungfrau war und dann sofort alle Sinne und Ekstase einsetzen, das braucht Zeit, geht nur wenn man seinen Körper kennt, entspannt ist und loslassen kann.
                Die meisten Frauen haben in jungen Jahren unerfüllteren Sex als später, nur viele junge Frauen erzählen etwas anderes, weil sie denken es liegt an ihnen, oder weil sie glauben es ist richtig so, nur empfinden sie es nicht richtig.
                Dabei ist es normal, kein Grund zu glauben man hätte da ein Problem.
                Versuch damit entspannter umzugehen und dich vielleicht zusammen mit deinem Freund, ein wenig zu informieren, über euer beider Sexualität und die Unterschiede von Mann und Frau.
                Je besser ihr euch kennt und je mehr ihr über eure gegenseitige Sexualität bescheid wisst, desto erfüllter wird euer Liebesleben.
                Vor allem müsst ihr weg von der Vorstellung wie Sex zu sein hat und welche Empfindungen dabei entstehen müssen und das vom ersten Tag an. Das funktioniert nicht und schafft Blockaden, die gar nicht entstehen müssten, wenn man weiß das alles mit einem stimmt und nur die Erwartungen nicht der Realität entsprechen.
                Hohe Erwartungen, ohne Erfahrungen zu haben, sind ein Gegensatz zu der Tatsache das erst bestimmte Konditionierungen entstehen und verfestigt werden müssen, um Sex in seiner ganzen Bandbreite genießen zu können und das braucht Zeit, bei so ziemlich jeder Frau.

                Kommentar


                • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

                  Ich glaub, dass die Beiden einfach noch nicht wissen, wie es geht. Man muss den Mut haben, sich ganz als Lehrling zu sehen, er sich, sie sich auch. Gehen wir ins Bett und probieren wir, was gut tut, so lang, bis wir draufkommen. Das setzt voraus, dass man sich nicht schämt, oder fürchtet davor, was falsch zu machen. Das ist zwar weniger romantisch, aber dafür bestimmt erfolgversprechender, was die sinnliche Lusterfüllung betrifft.

                  Mir kommt auch vor, Herzbube, sich selber so gut zu kennen, was gut tut, was nicht, wie man sich erregt, wie man machen muss, dass man sich entspannt, der Lust hingeben kann, wär ideal. Beim selber machen lernt man das am ehesten, weil man sich dann rein nur auf sich konzentrieren kann und nicht abgelenkt wird. Männer üben viel öfter als Frauen für den Ernstfall , ggg- die meisten halt.

                  Kommentar


                  • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

                    Nachtrag, die meisten Männer üben aber nicht, wie man eine Frau richtig "bedient", also ist selbst der allerbeste Selbstbefriediger ja auch ein Anfänger, wenn er zu einer Frau geht und umgekehrt, oder? Wenn man bedenkt, dass nicht eine einzige Frau gleich reagiert wie eine andere, dann ist man immer Anfänger, bei jedem.
                    Liebe machen lernt man erst nach Jahren, wenn man mitrechnet, dass da alles dazu gehört, auch die Entwicklung der Sinnesorgane und entsprechenden Nervenbahnen und Gehirnzellen.
                    Liebe Maura, hab Geduld mit deinem Körper. Bei dir ist sicher alles normal, vertrau drauf. Wenn man eine Zwetschke planzt kann man sie auch nicht am nächsten Tag ernten.

                    Kommentar



                    • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

                      "Gehört das nicht eher ins Forum "Sexualität"? "

                      Nein, nur vielleicht formal.

                      Sie werden sehen, wie intensiv und sachkundig hier die Beiträge erscheinen werden.

                      Kommentar


                      • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

                        "..bin 23 jahre alt und erst seit kurzem sexuell aktiv"

                        Wenn das auch für Selbstbefriedigung (SB) gilt, ist das ganz normal und logisch.

                        Im Gegensatz zur männlichen braucht die weibliche Sexualität eine sogenannte Konditionierung.
                        D.h. immer wieder sich wiederholende positive Reize - bei weniger ausgeprägter Libido sogar über Jahre (!) - bis eine erfüllte Erlebnisfähigkeit erreicht wird.
                        Das gilt ganz besonders für die penetrierende Form der Sexualität - also dem Koitus.

                        Viele Frauen erreichen ihre volle sexuelle Erlebnisfähigkeit deshalb erst mit Anfang bis Mitte Dreißig.
                        Wenn die Konditionierung bis dahin positiv verläuft (ohne störendes, meist zu egoistisches Verhalten oder Unerfahrenheit des Partners), dann wird eine Frau ab diesem Zeitpunkt oft sogar multi - orgastisch.

                        Leider gibt es in der Realität oft viel häufiger eine mangelnde Konditionierung, weil die meisten Männer von der weiblichen Sexualität (nicht nur der Anatomie) zu wenig wissen und sich die Partnerinnen besonders in jungen Jahren nicht trauen, den Partner anzuleiten oder wenigstens ihre wechselnden Bedürfnisse mitzuteilen. Sie machen aus Furcht, den Partner zu verlieren, oft sogar den größten Fehler, nämlich, dass sie sich ganz auf seine völlig andere Herangehensweise einstellen und vielleicht sogar noch einen Orgasmus vortäuschen, damit er zufrieden ist.

                        Der arme Mann bekommt dann eine total falsche Rückmeldung, wird in seinem Tun noch bestärkt, das Ende einer lustvollen Sexualität für die Frau tritt ein, bevor sie überhaupt zu stande kam.

                        Kommentar


                        • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

                          Nachtrag

                          Hallo Maura,

                          die beschriebene Konditionierung gilt auch für die SB, wenn auch nicht in so ausgeprägter Form.
                          Erkunden Sie also lustvoll Ihren Körper - anfangs allein.
                          Versuchen Sie dann mit dem Partner gemeinsam Ihre Körper gegenseitig zu erforschen. Auch Männer haben viel mehr erogene Zonen, als sie selber glauben. Entdecken diese aber oft erst im gegenseitigen Spiel.

                          "Erdulden" Sie nur den Koitus, wenn Sie schon erregt sind, sonst entsteht eine negative Konditionierung, die Sie in Ihrer sexuellen Entwicklung zurück wirft.

                          Und noch etwas: Ein Orgasmus ist eine Art "Ausnahmezustand" des Erlebens, der sich bei positiver Konditionierung und entspanntem Hingeben besonders durch klitoridale Reizung einstellt.
                          Man darf nie darauf "warten" und sich und den Partner unter Druck setzen. Irgendwann kommt er - der vaginale manchmal nach Jahren, manchmal gar nicht, trotzdem kann die Sexualität sehr schön sein.

                          Beste Grüße

                          Dr. Riecke

                          Kommentar


                          • Re: Keine wirklichen Gefühle beim Geschlechtsverkehr

                            Uuuuuuuund??????
                            Sind Bemühungen hilfreich, oder so grauselig das es dir die Sprache verschlagen hat?

                            Kommentar