• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trennung vom dominanten Partner - neu hier

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Trennung vom dominanten Partner - neu hier

    Liebe Tired, danke für Deine Antwort.

    Die Familie ist lieb und alles, aber die Frau polarisiert häufiger... sodass ich es nicht tiefer thematisieren möchte, damit nicht am Ende "schlafende Hunde" geweckt werden und ich als anstrengend erlebt werde, der Vater so leicht unterwegs und ich mit Kernthemen...

    Ich weiß nicht warum, aber mein Ex hat ein unglaubliches "Talent" und Gespür dafür, zu wissen oder herauszubekommen, was mir gerade wichtig ist und was "Thema" für mich ist. Es war immer so, dass er mir in jeden Zusammenhang meines Lebens "grätschte", der mir besonders wichtig war und ist. Ich weiß nicht, ob er es weiß, wie wichtig die Familie für mich und uns 2en ist. Aber ich kann mir vorstellen, dass unser Sohn während der Vater-Wochenenden von der Familie erzählt, dabei hört man sicher raus, wie wichtig die für uns sind. Mein Ex hat wirklich ein "Talent" Gehörtes für sich zu filtern und dann entsprechend in seine eigenen Handlungen umzuwandeln. Ihm ist das "im Außen gut dastehen" ja sehr wichtig. Und wenn er mir weh tun kann, dann tut er das schon gerne. Das Schlimmste an dem Ganzen ist, er kann - also mein Ex - ja tatsächlich durchaus charmant sein! So habe ich ihn ja selber mal kennen und lieben gelernt. Daher kann ich es den Menschen nicht verübeln, dass sie ihn nett finden. So kommt er ja auch rüber.

    Was schlimm für mich ist, ist eben die Tatsache, dass sich ja kein Mensch dafür interessiert, welches "Elend" für meinen Sohn und mich dahinter steht... das will ja keiner hören... und ich möchte auch nicht zur "Else Kling" mutieren, im Sinne von ausschweifendem privaten Gerede... Schlimm ist halt, dass seine Charakterstruktur so "gestrickt" ist, sich in unser Leben zu pflanzen, obgleich er ganz "anonym" sein eigenes Leben lebt... wir hingegen wissen ja nichts von seinem Leben... und ist auch OK so. Aber er macht sich in unserem unaufhörend breit... wie so eine übergroße Qualle im kleinen See, die die ganze Oberfläche nach und nach einnimmt, um allen anderen den Sauerstoff darunter zu nehmen...

    Man! Ich dachte, dass gerade einfach mal alles gut läuft!!! Das er andererseits eine neue "Baustelle" eröffnet, davon bekam ich nichts mit und das ahnte ich auch nicht... hier bleibt aktuell mal die Frage offen, was als nächstes kommt. Ich ging davon aus, das hat jetzt mal aufgehört, das Breitmachen in unserem Leben... :-(

    Kommentar



    • Re: Trennung vom dominanten Partner - neu hier

      "Mir tut das sehr weh, es sorgt mich auch, weil ich mich ein wenig schutzlos fühle. Er taucht ja überall immer wieder als "Sunnyboy" auf und ich bin die doofe..."

      Er konnte seine Machtausübung weiter perfektionieren, weil Sie es unbewusst zulassen.
      Offenbar kennt er Sie so gut, dass er um Ihren Kummer weiß, wenn er die Ihnen wichtige Familie mit seinem Charme beeindruckt.

      Auch wenn es wegen Ihres Ärgers schwer fällt, lassen sie ihn - den Ärger - "drinnen". Falls Sie offen, freundlich und unbeschwert gegenüber dieser Familie auftreten, lässt deren Distanz zu Ihnen wieder nach und das destrukltive Verhalten Ihres Expartners läuft ins Leere.

      Kommentar