• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fernbeziehung und fehlende Nähe.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fernbeziehung und fehlende Nähe.

    Ich weiß nicht richtig wie ich Anfangen soll. Ich bin 21 und mit meinem Freund ( 27 ) nun 5 Jahre und 8 Monate zusammen. Zusammengekommen sind wir, da war ich grade mal 1 Monat 16 Jahre alt. Was soll ich sagen? Ich bzw wir leiden immer mehr unter der Fernbeziehung ( 300 km und 3 Stunden fahrt ). Wir weinen immer mehr. Er hatte mir letztes per sms geschrieben, dass er auf der Arbeit auf Toilette weinen musste, da er mich so vermisst. Ich leide momentan auch zusätzlich an depressiv. Meine Neurologe hatte mich gefragt ob ich Medikamente nehmen möchte. Das war Freitag. Da war ich noch unsicher, aber ich merke das es ohne nicht mehr geht. Gestern Nacht musste ich wieder weinen, da ich meinen Freund zu sehr vermisste. Das passiert inzwischen 3 bis 4 mal die Woche, dass die Sehnsucht so stark ist. Letztes Jahr kamen wir beide noch klar, aber es wird immer schlimmer. Viele meinen, ich war damals einfach zu jung. Da seit ca. Oktober auch das verlangen auftritt meinen Marktwert zu testen. Da ich das Gefühl habe unattraktiv etc. sein und ich einfach mal sehen möchte, dass auch andere Männer interesse an mir haben. Um sex geht es mir dabei nicht. Mein Partner ist meine erste Beziehung, bei ihm dasselbe, ich bin seine erste Freundin. Betrügen will ich ihn nicht. Letzte Woche Dienstag war er bis 14.12 bei mir. Also 6 Tage ca. Ihm ging es gewissen Gründen nicht gut und ich nahm ihn in den Arm bzw war für ihn da das Treffen lang. Ich habe das starke Bedürfnis für ihn da sein, er meinte, ihm geht anders rum genauso. Er möchte endlich immer bei mir sein können. Ich weiß nicht mehr, wie ich mit der Sehnsucht klar kommen soll!?!...Mein Freund und ich gehören beide zu den Menschen, die sehr viel zuneigung, liebe und nähe brauchen. Wir sehen uns meistens alle 2 Wochen. Unser sex Leben läuft gut. Telefonsex, oder befriedigung übers Telefon haben wir auch. Ich ertrage das warten aber nicht mehr nicht und hatte mir schon überlegt mich zu trennen und mir hier jemanden zu suchen. Das kann und will ich aber nicht, da wir uns lieben und man eine langjährige Beziehung nicht einfach weg wirft. Ich weiß nicht mehr weiter....Wenn wir weniger Kontakt haben, ohne skypen und Telefonieren geht es mir besser, warum? Weiß ich nicht. Mein Partner möchte aber jeden Tag skypen, mehrere Stunden, da es bei ihm die Sehnsuch lindert.


  • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

    "Ich bzw wir leiden immer mehr unter der Fernbeziehung ( 300 km und 3 Stunden fahrt )"

    Warum die Fernbeziehung, ist es Arbeit oder Studium?

    Wie lange dauert sie noch an?

    Kommentar


    • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

      ohne skypen und Telefonieren geht es mir besser, warum? Weiß ich nicht. Mein Partner möchte aber jeden Tag skypen, mehrere Stunden, da es bei ihm die Sehnsuch lindert.
      Vielleicht weil es auch immer wieder einen Abschied bedeutet.
      Da könnt ihr sicher ein gesundes Mittelmaß finden, nicht mehr jeden Tag, sondern drei Mal die Woche, oder so.
      Er wird sicher verstehen das es dich ansonsten zu sehr schmerzt.

      Kommentar


      • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

        Wir haben uns beide im Internet kennengelernt. Da war ich 15 und in der neunten Klasse einer Gesamtschule. Meine Ausbildung im Gastronomie Bereich fängt nächstes Jahr wieder von vorne an. Da ich diese aus Gesundheitlichen Gründen Abbrechen musste. Da ich meinen Chef "gefallen" habe, darf ich nächsten Jahr zum 01.09.15 nochmal von vorne Anfangen, was mich sehr gefreut hat. Mein Freund arbeitet als Kaufmännischer Angestellter, er könnte also Kündigen und sich hier eine Wohnung suchen. Er ist da aber ziemlich langsam dabei. Ich melde ihn am Montag bei der Gewoba an ( Gemeinsam abgesprochen ) damit er Wohnungsangebote zugeschickt bekommt. Zusätzlich hab ich mich bei ihm auch schon für Ausbildungsplätze Beworben. Ich habe zwar den nächstes Jahr fest, aber eine Fernbeziehung möchte ich nicht mehr führen.
        Die Ausbildung die ich nächste Jahr machen werde, würde 2 Jahre, plus Weiterbildung und Fachabitur nachholen 4 Jahre dauern.

        Das kann sehr gut sein Tired, den die körperliche Nähe Ersetzt es ja leider auch nicht. Ich merke auch leider, dass ich "agressiver" werde und solche Kommentare wie " lass mich in ruhe" oder " ich habe keine lust mehr zu warten" meinen Partner am Telefon an den Kopf werfe. Es ist nicht richtig, dass weiß ich.

        Danke an Dr. Riecke und Tired das Sie mir geantwortet haben.

        Kommentar



        • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

          Hallo Anna,

          ich sehe es auch so, dass es erträglicher wäre, wenn Sie die Kontakte deutlich reduzierten.
          Dann bekommen sie auch den Charakter des Besonderen, die Wahrscheinlichkeit, dass Sie spontan Überdrussformulierungen ihm gegenüber gebrauchen, reduziert sich auch.

          Eine vorübergehende Fernbeziehung ist übrigens auch ein Prüfstein für die Beziehung. Es lässt sich dabei gut Autonomie und Eigeninitiative üben, die immer für eine Partnerschaft nützlich sind.

          Nach Ihrer letzten Schilderung machen Sie durchaus den Eindruck, dass Sie sich mit der Situation arrangieren und das Beste daraus machen können!

          Beste Grüße

          Dr. Riecke

          Kommentar


          • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

            Ich glaube er sieht das ganz anders, da er den Kontakt braucht und anders vermisst. Freitag Abend hatten wir das letzte mal Telefoniert. Als ich ihm geschrieben hatte ( heute vor einer Stunde ca. per sms ) das ich weiterhin meine ruhe brauche, kam folgende Antwort von ihm: "Schon ok, ich weiß, dass du dich emotional von mir trennen willst. Wir werden mit unserer Beziehung eh nicht weiter kommen....das hast du mir beweisen können"
            Ich weiß nicht richtig was ich davon halten soll bzw was ich antworten soll....Man muss dazu sagen, wir führen schon immer eine Fernbeziehung. Wir hatten noch nie in der selben Stadt gewohnt. Er findet meine Stadt schön und ich seinen ebenso. Für mich werden auch die Treffen schwieriger, da ich weiß, dass wir uns eh wieder verabschieden müssen und es wieder weh tuen wird.

            Kommentar


            • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

              Leider muss man noch dazu erwähnen, dass mir der sexuelle Kontakt alle 2 Wochen zu wenig ist. Auch wenn es nur darum geht, ihn sexuell zu befriedigen, mir reicht es einfach nicht. Eine offene Beziehung möchten wir beide nicht, es ist schon hart...

              Kommentar



              • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                Eigentlich wäre die Lösung ganz einfach: Wenn grundsätzlich Liebe im Spiel ist und ihr beide mehr Nähe wünscht, dann sollte dein Freund es aktiv angehen, sich in deiner Stadt (oder wenigstens in der Nähe) eine Stelle und eine Wohnung zu suchen.

                Allerdings: Vor allem du bist gerade in einem Alter, in dem sich viel in deinem Leben verändern wird. Die Ausbildung, Eigenständigkeit, neue Kontakte - all das führt zu neuen Erfahrungen. Es kann daher tatsächlich sein, dass du und dein Freund euch in unterschiedliche Richtungen entwickelt und dass die Unterschiede auch irgendwann zu groß werden. Vielleicht ist jetzt wirklich die Zeit gekommen, dich auszuprobieren. In jeder Hinsicht. Das gehört in deinem Alter dazu.

                Mir fällt in deinem ersten Posting auf, dass ihr beide sehr füreinander da seid. Das ist einerseits schön, andererseits kann das auch so etwas wie Bevormundung werden und ein zu starkes Ausrichten auf den Partner. Damit gibt man auch mal zu viel von sich auf und hat das Gefühl, in einer Beziehung "zu klein" zu werden. Dr. Riecke hat mit den Stichwörtern Autonomie und Eigeninitiative wichtige Anregungen gegeben - ist euch dies möglich, wenn ihr euch trotzdem so sehr aneinander ausrichtet? Ich habe den Eindruck, dass ihr trotz 300km Entfernung recht symbiotisch miteinander verbunden seid. Das nimmt alle Chancen, die eine Fernbeziehung (bei allen Nachteilen) auch hat, nämlich sich selbst zu erproben, auszuprobieren, seine Persönlichkeit kennen zu lernen und zu leben. Was ist mit Freundschaften, welche anderen Kontakte hast du noch? Welche Hobbies?


                Kommentar


                • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                  Eigentlich wäre die Lösung ganz einfach: Wenn grundsätzlich Liebe im Spiel ist und ihr beide mehr Nähe wünscht, dann sollte dein Freund es aktiv angehen, sich in deiner Stadt (oder wenigstens in der Nähe) eine Stelle und eine Wohnung zu suchen.

                  Allerdings: Vor allem du bist gerade in einem Alter, in dem sich viel in deinem Leben verändern wird. Die Ausbildung, Eigenständigkeit, neue Kontakte - all das führt zu neuen Erfahrungen. Es kann daher tatsächlich sein, dass du und dein Freund euch in unterschiedliche Richtungen entwickelt und dass die Unterschiede auch irgendwann zu groß werden. Vielleicht ist jetzt wirklich die Zeit gekommen, dich auszuprobieren. In jeder Hinsicht. Das gehört in deinem Alter dazu.

                  Mir fällt in deinem ersten Posting auf, dass ihr beide sehr füreinander da seid. Das ist einerseits schön, andererseits kann das auch so etwas wie Bevormundung werden und ein zu starkes Ausrichten auf den Partner. Damit gibt man auch mal zu viel von sich auf und hat das Gefühl, in einer Beziehung "zu klein" zu werden. Dr. Riecke hat mit den Stichwörtern Autonomie und Eigeninitiative wichtige Anregungen gegeben - ist euch dies möglich, wenn ihr euch trotzdem so sehr aneinander ausrichtet? Ich habe den Eindruck, dass ihr trotz 300km Entfernung recht symbiotisch miteinander verbunden seid. Das nimmt alle Chancen, die eine Fernbeziehung (bei allen Nachteilen) auch hat, nämlich sich selbst zu erproben, auszuprobieren, seine Persönlichkeit kennen zu lernen und zu leben. Was ist mit Freundschaften, welche anderen Kontakte hast du noch? Welche Hobbies?

                  Kommentar


                  • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                    Ich habe 2 Freundinnen und mein Partner seinen besten Freund. Mir fehlt aber vorallem der männliche Kontakt. Ich steh ja nunmal auf Männer und nicht auf Frauen. Ich würde gerne Freundschaften mit Männern aufbauen, nur das würde schief gehen, da ich die Gelegenheit nutzen würde um mit diesen zu kuscheln, wenn dieser Mann es auch wollen würde. Zum einen, um meine Einsamkeit zu lindern und zum anderen da ich männliche Nähe einfach schön finde. Sex haben, könnte ich nur mit jemanden den ich Liebe, genau dasselbe beim Küssen. Mein Partner und ich hatten schon darüber gesprochen. Er hatte mich vor die Wahl gestellt, entweder "ausprobieren / kuscheln" oder Beziehung beenden. Ich hatte ihm gesagt, dass er sich dann auch mit anderen Frauen treffen darf. Er meinte aber, dass er nur mich braucht und keine andere. Da könnte ich mich eigentlich glücklich bei schätzen! Ich haben einen attraktiven, trauen und lieben Partner an meiner Seite, nur das verlangen nach männlicher Nähe ist irgendwie trotzdem da, was mir ein schlechtes Gewissen macht. Vllt ist das auch nur eine Phase?
                    Ich finde es halt schön für meinen Partner da sein, nur ich brauche ihn hier, ohne Fernbeziehung. Einfach mal Spontan sein. Spontan weg gehen, ins Kino, sich zum übernachten treffen, dass geht alles nicht. Oder ich halt bei ihm.
                    Hobbies? Das normale halt...anderes kann ich mir noch nicht leisten. Sonst würde ich gerne Tanzen lernen, Hip-Hop oder Paartanzen, aber dafür fehlt das Geld. Hundesport wie Agility oder dog dance interessieren mich sogar noch mehr. Aber ich habe keinen Hund und kein Geld dafür.

                    Kommentar



                    • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                      "..da ich männliche Nähe einfach schön finde. Sex haben, könnte ich nur mit jemanden den ich Liebe, genau dasselbe beim Küssen."

                      Das ist ganz normales gesundes Empfinden.

                      Auch wenn Sie einen idealen Partner haben, kommt bei Paaren, die sehr jung zusammen gekommen sind und bisher keine anderen kennen, irgendwann das Gefühl, etwas verpasst zu haben.

                      Diese verständliche Neugier ist unproblematischer, wenn sie bald kommt, verhängnisvoll, wenn schon Kinder da sind und eine junge Familie gefährdet ist.

                      Auch wenn Ihr Partner das noch nicht wahr haben will, stellen muss er sich dem Problem doch irgendwann.

                      Kommentar


                      • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                        Hallo Anna
                        was ich überhaupt nicht verstehe,das dein Freund seinen Hintern nicht hoch bekommt.
                        ...um sich in deiner Stadt,oder zumindest in der Nähe einen Job sucht!
                        Welche Gründe führt er denn an,das dies nicht längst geschehen ist?

                        Kommentar


                        • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                          Ich danke Ihnen Dr. Riecke! Ich dachte schon, ich müsste ein schlechtes Gewissen haben, oder es sei irgendwas mit mir nicht in ordnung. Was meinen Sie mit, dass mein Partner sich dem Problem stellen muss? Das ich auch Nähe zu anderen Männern brauche? Oder, dass er auch einmal das Bedürfnis haben wird, einer anderen Frau Nah sein zu können? Könnte das bei ihm noch kommen? Er war mit 19 bis 20 mal verliebt. Die beiden haben sich auch Regelmäßig getroffen. Dann hatte er mit ihr abgeschlossen und ca. ein Monat später mich kennengelernt. Wir hatten unser erstes mal zusammen. Ich war vor ihm aber noch nie richtig verliebt gewesen. Mit ende 15 bzw Anfang 16 kein Wunder. Ich würde mir so wünschen, dass er mir entgegen kommt. Ich möchte die wärme eines Mannes spüren und seinen Herzschlag hören. Ich möchte meinen Partner auf keinen fall verlieren...Das verlangen nach anderer männlicher Nähe, außer die zu meinem Partner tritt aber nur dann auf, wenn wir getrennt sind, wenn wir uns sehen und uns haben ist alles gut und ich verliere keinen Gedanken daran. Was soll ich nur tun? Ich habe mit meiner Mutter mal darüber gesprochen, ihre Antwort war tatsächlich das ich doch mit ihr oder einer Freundin kuscheln könnte. Das ist in meinen Augen was ganz anderes und Ersetzt keinen Mann für mich! Ich hatte meinen Partner mal gesagt, dass wenn er das Bedürfnis hat eine andere Frau zu treffen etc. dann soll er mir das offen sagen und mich nicht einfach hintergehen oder betrügen und das ich ihm das sogar einmalig erlauben würde. Da war sogar von sex die rede, deswegen einmalig. Bei mir geht es ja nicht mal um sex.

                          Kommentar


                          • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                            Ach Herzbube, ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Mein Freund hatte sich zwar vor 2 Monaten Beworben, nur da kam nichts bei rum, aber weiter Beworben hatte er sich dann nicht mehr. Wir hatten abgesprochen erst Wohnung, dann Arbeit. Beides zusammen geht nicht. Wohn ja noch bei meiner Mutter. Bewerben tue ich mich ja nun auch bei ihm, ob da was bei rum kommt weiß ich aber nicht, Der Vorteil daran ist, dass die Ausbildungen erst zum 01.08 oder 01.09 Anfangen, genug zeit um eine Wohnung zu suchen, da er auch noch zuhause wohnt. Mal sehen wie schnell es dann mit der Gewoba bei mir geht. Mein Partner muss sich erst persönlich da Anmelden nächstes Jahr.

                            Kommentar


                            • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                              Für mich hört es sich an, als hättest du im Moment vor allem das Bedürfnis nach einem Partner, der auch da ist.
                              Genau genommen hast du das ja noch nicht erlebt, ein Freund mit dem du den Alltag und die Abende teilst, auf dem Sofa kuschelst und dich anlehnen kannst wenn dir danach ist.

                              Vielleicht bist du einfach über eine Beziehung an den freien Tagen hinaus, was ja meist bei Teenagern so ist, nun willst du etwas beständiges, bei dem du auch fühlst das es da ist, tagtäglich.

                              Dein Freund reagiert auf deinen Wunsch, dich weniger zu melden, ja etwas merkwürdig. Als würde er durch die häufigen Kontakte, für sich, die Distanz ausgleichen können und als würde ihm das genug geben, um einfach abzuwarten wie es weiter geht, was dann bedeuten würde das er einfach wartet bis du es gerichtet hast und zu ihm ziehst.
                              Vielleicht möchte er einfach nicht weg von zuhause, hofft das du einen Job dort findet und er dann auf nichts verzichten muss, weiter in der Nähe seiner Eltern ist.

                              Wenn er einen Job hat den man leicht in einer anderen Stadt findet, also nichts besonderes das ihn an die Firma bindet, dann würde ich an deiner Stelle ganz klar sagen das er zu dir ziehen muss.
                              Du scheinst mit der Lehre ein großes Glück zu haben, einen Arbeitgeber der dich wirklich will und auf dich wartet, dich fördert, das lässt man nicht einfach sausen wenn der Partner genauso gut umziehen könnte und beruflich gesehen dabei viel weniger verlieren würde.
                              Diese Lehre wird dein gesamtes weiteres Leben in die Bahnen bringen, sie ist so wichtig das man eine solche Stelle nicht einfach durch eine Stelle in einem anonymen 0815 Betrieb eintauscht.

                              Kommentar


                              • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                Ich möchte mal ein Andere Sichtweise mal einfach erlaufen:

                                Mein Freund arbeitet als Kaufmännischer Angestellter, er könnte also Kündigen und sich hier eine Wohnung suchen.

                                Vielleicht gefehlt ihm sein Job?! Vielleicht ist der Arbeit Klima da ganz nett? sein Gehalt vielleicht auch?
                                Es gibt doch ziemlich viele Gründe, weshalb man (erst mal) bei ein Firma bleiben sollte.

                                du dagegen verbraucht ( der Zeit) keine Energie & deine Konzentration bezieht sich scheinbar extrem auf die Beziehung, hättest du täglich eine Aufgabe, die deine anwesenheit beansprucht, plus, ein geregelte Tages Ablauf, meine ich das du dich schon auf deine Freund freuen wurde... sei es nur das bisschen Zeit die ihr zusammen verbringen können.

                                Ich glaube auch, das die Leute die Täglich nichts zu tun haben, gestresste sind & eben depressiver sind, als die Leute die beschäftigt sind.
                                Also der Faktor ="Beschädigung" spiel eine große rolle... in eine Beziehung und bringt oft paare ins Ungleichgewicht.

                                Frage: Wie kann man sich den dein Tages Ablauf vorstellen?

                                Kommentar


                                • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                  Ich möchte einfach keine Fernbeziehung, da mir dieses warten und verabschieden einfach auf die nerven geht.
                                  Nunja, mein Partner hatte mir auch vorletzte Nacht eine sms geschrieben, dass er total vereinsamt und ich ihn ja nicht mehr wollen würde. Was natürlich überhaupt nicht stimmt. Ich hatte ihm auch Vorgeschlagen, dass ich noch 1 bis 2 Jahre Fernbeziehung aushalten könnte und wenn er zeit braucht soll er mir das sagen, dass ich das verstehe. Er möchte aber bald möglich die Fernbeziehung beenden. Vllt lügt er mich da nur an? Zu mir ziehen muss er nicht, er soll nichts tun, was er nicht selber auch möchte. Jeder Stadt gibt es seinen Beruf, in meiner auch. Mir gefällt mein Ausbildungsbetrieb ebenso, gutes Arbeitsklima, man kriegt viel Hilfe und Unterstützung und wir müssen nie überstunden machen. Wir haben trotz Gastronomie alle Feiertage frei, da da der Betrieb immer zu macht. Also Traumausbildung.

                                  Kommentar


                                  • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                    Sein Firma gefällt ihm, dass Arbeitsklima ist gut dort und er Verdient unter 1.400 netto. Also nicht die Welt, da er aber noch zuhause Wohnt hat er viel Geld für sich, dass natürlich für ihn sehr schön und praktisch! Ich weiß das ihm seine Arbeit gefällt und er gerne dort ist, aber nochmal, ich zwinge ihm zu nichts, es ist seine Entscheidung, wenn er umzieht. Mein Partner hat mir dies selber Vorgeschlagen das er zu mir ziehen möchte. Wenn er das nicht möchte verstehe ich das und ich bewerbe mich weiterhin bei ihm. Das problem dabei ist, wenn ich für nächstes Jahr nichts finde, werden es noch 5 Jahre Fernbeziehung. Die wir beide nicht mehr aushalten würden. Er meinte selber, er ist 27 und möchte mit über 30 definitiv keine Fernbeziehung mehr führen, zuviel dazu.

                                    Kommentar


                                    • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                      Ich finde deine Einschätzung ziemlich unverschämt. Ich bin momentan Arbeitsunfähig von meinem Neurologen und einem Spychologen bestätigt. Ich krieg hab nächstes Jahr Tabletten für Depression von meinen Neurologen. Ich hatte die Ausbildung Anfang Okotober Abbrechen müssen diesen Jahres, da ich zusammen gebrochen bin und mich selbst umbringen wollte. Also mir gehts in vielen Hinsichten schlecht, da fehlt mir die Energie nur meinen Freund zu "nerven". Ich hatte selbst gemerkt, dass es so nicht weiter gehen kann und momentan geht es mir etwas besser. Außerdem lasse ich meinen Freund seit Samstag komplett in ruhe, wir hatten Freitag Abend das letzte mal Telefoniert, die sms kamen von ihm, nicht von mir. Ich werde ihn auch weiterhin in ruhe lassen. Obwohl ich die Person war, die meine ruhe wollte, grade um nach zu denken. Mein Partner kriegt von meinen Problemen nichts mit, auch davor nicht, da ich nur mit meiner Freundin darüber rede, um ihn nicht zu belasten. Meine Freundin hatte selber mal depression und eine Essstörung, sie ist 20 und geht ebenfalls nicht arbeiten. Sie könnte wieder, aber sie weiß nicht, wo sie hin soll und so geben wir uns gegenseitig Kraft und sind füreinander da. Tut mir leid, dass ich etwas "agressiv" reagiere, aber wenn man keine Ahnung hat, sind solche Komentare unangebracht.

                                      Kommentar


                                      • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.


                                        Naja... dank meine Unverschämtheit, da kommt scheinbar einigest ans Licht! ;-)

                                        Mein Partner kriegt von meinen Problemen nichts mit, auch davor nicht, da ich nur mit meiner Freundin darüber rede, um ihn nicht zu belasten


                                        ​aha...
                                        Wie bitte soll er sich den deine Meinung nach verhalten, dich scheinbar nicht kennt, von allem dem nichts weisst, wie du im " Wirklichkeit" bist...??? Was soll diese Maskerade? Wäre es den nicht Zeit ihm die Wahrheit zu sagen, bevor der gute von vorne bis hinten die Orientierung verliert?

                                        Kommentar


                                        • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                          Welche Orientierung soll er bitte verlieren? Er weiß das ich Arbeitsunfähig bin, aber wenn es mir schlecht geht, rede ich mit ihm nicht darüber. Da es MEIN Problem ist bzw meine Probleme und nicht seine. Da er genug eigene Probleme hat ( die ich hier nicht Preis gebe werde, da es zu Privat ist ) und sich nicht auch noch mit meinem Rumschlagen soll. Er weiß das ich mich selber umbringen wollte, er weiß alles, trotzdem bringt es null es tot zu quatschen. Ich erwarte von meinem Partner was meine Probleme angeht keine Hilfe. Er ist ein eigenständiger Mensch mit eigenen Problemen und er soll mich nicht bemuttern. Nochmal für Leute die es nicht verstehen: Er weiß alles von mir, nur trotzdem muss man nicht alles tot reden, dass bringt null. Mein Partner ist kein Spychologe, oder Neurologe. Wenn rede ich mit meinem Neurologen darüber, dass ist sein Beruf. Ich hoffe das war nun auch verständlich genug für dich Rini.

                                          Kommentar


                                          • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                            Also wenn er alles von mir weiß und ich nur nicht alles tot reden will, hat das nichts mit Orientierung verlieren zu tun. Aber du bist anscheinend der Meinung, dass ein Partner für den anderen da sein muss wenn es einen schlecht. Außerdem muss man nicht alles über den Partner wissen, etwas Privatphäre ist nie verkehrt.

                                            Kommentar


                                            • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                              Außerdem glaube ich nicht, dass du schon depressionen und eine Esstörung hattest, also erstmal Nachdenken bevor man Antwortet. Den dafür ist nicht der Partner zuständig, sondern ein Spychologe.

                                              Kommentar


                                              • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                                Naja, wenn du mal mit ihm zusammen ziehst, dann wird es sich nicht vermeiden lassen zu reden wenn es dir schlecht geht.
                                                Schließlich kommen ansonsten ja nur Missverständnisse auf, er wird dann viel falsch deuten und es ist nun mal so, das eine Partnerschaft auch so etwas tragen sollte und muss.
                                                Wenn er in deine Stadt zieht, aus Liebe, dann wäre es schon gut wenn du ihn schon jetzt so einbeziehst, wie es später unumgänglich ist.

                                                Er erzählt ja offensichtlich auch wenn es ihm schlecht geht, dabei scheinst du nichts zu finden, es ist halt auch ein Vertrauensbeweis und sicher versuchst du ihn dann gerne zu unterstützen.
                                                Wo ist der Unterschied?
                                                Er würde dich sicher auch gerne unterstützen, das gehört doch irgendwo zu einer vertrauensvollen Beziehung dazu.

                                                Kommentar


                                                • Re: Fernbeziehung und fehlende Nähe.

                                                  I. Mein Partner kriegt von meinen Problemen nichts mit, auch davor nicht, da ich nur mit meiner Freundin darüber rede, um ihn nicht zu belasten..
                                                  Hallo Anna
                                                  mit 27 Jahren sollt dein Freund aber belastbar sein,es ist ein Fehler ihn nicht entsprechend zu informieren!
                                                  In einer Partnerschaft ist gegenseitiges Vertrauen und Offenheit unabdingbar!

                                                  Warum sollte sich dein Freund auch um dich bemühen(in deine Nähe zu ziehen)...wenn er gar nicht weiß,wie schlecht es dir geht?
                                                  Jeder halbwegs normale Mann,...
                                                  ...wüste er um diese Probleme,würde alles daran setzen so schnell wie möglich bei dir zu sein!

                                                  Kommentar