• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Selbstbefriedigung in der Ehe

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Selbstbefriedigung in der Ehe

    Hey ihr Lieben, Ich bin 21, mein Mann 29 und wir sind seit 3 Jahren zusammen, 2 Jahre verheiratet und haben einen 20 Monate alten Sohn. Unser Sexleben ist leider ziemlich eingeschlafen, haben höchstens alle 2 Wochen Sex, was ich persönlich sehr schade finden. Es liegt auch weniger an Unlust. Er geht bis 17 Uhr arbeiten, oft bin ich dann ab 22-6 Uhr arbeiten, dann ist tagsüber ja auch noch der Kleine wach usw. Jetzt zu meinen "Problem". Er macht es sich eigentlich täglich selbst, manchmal auch 2-3 mal hintereinander und da ist es völlig egal, ob wir am Vortag Sex hatten. An sich habe ich mit seiner SB kein Problem. Was mich irgendwie stört ist, dass ich ihm schon oft gesagt habe, dass ich es liebe ihn zu verwöhnen und das er mir doch bitte sagen soll, wenn er Lust hat, ich würde ihn dann sehr gerne verwöhnen, da ich ihn auch gerne ab und zu zum kommen bringen möchte, da es für mich einfach dazu gehört. Er sagt selbst, Sex spielt für ihn keine große Rolle in einer Beziehung, dann versteh ich aber nicht, weshalb er es sich fast täglich selbst macht und sich dabei auch gerne mal Bilder oder Videos anschaut. Gibt mir irgendwie das Gefühl, dass er den Sex mit mir oder das von mir verwöhnt werden nicht möchte. Jemand nen Tipp, wie ich damit besser umgehen kann? Zieht mich und mein Selbstwertgefühl irgendwie total runter


  • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

    Hi,
    SB ist eine andere Form der Sexualität und hat mit dem Sex in der Beziehung nicht viel zu tun, sie ist unabhängig davon.
    Das was bei der SB vor sich geht, auch mit den dazugehörigen Filmchen, sollte für die Beziehung keine Rolle spielen, da spielen sich Dinge im Lustzentrum und in der Fantasie ab die eine Partnerin oft niemals erfüllen könnte und die der Mann auch niemals erfüllt haben will.

    Versuch also nicht in Konkurrenz zur SB zu treten und deinen Mann zu weniger SB zu verführen, lass ihm sein Kopfkino und konzentriere dich davon unabhängig auf eurer Sexleben.
    Ein Mann kann durchaus wenig Lust auf Sex haben und trotzdem über SB Druck abbauen, das kann aber auch eine Form des Druckabbaus sein für den sich Frau nicht gerne hergibt und zu dem er Frau auch nicht gerne her nimmt.

    Warum er keine Lust hat wäre sicher ein wissenswerter Punkt, war es schon immer so bei ihm, oder hat sich das eingeschlichen?
    Es kann an der Libido liegen, oder das ihm der Reiz fehlt, die Jagdlust nicht geweckt wird, es kann eine Hormonsache sein, oder er ist einfach so.

    Kommentar


    • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

      "oder das ihm der Reiz fehlt, die Jagdlust nicht geweckt wird.."

      Das ist wahrscheinlicher, denn SB ist auch von der Libido abhängig, auch wenn sie (die SB) eine andere Art von Sex ist.

      Die Mutterrolle wirkt leider oft auch bremsend auf den Sex mit der Partnerin. Vermutlich spielt hier aber die ständige Bereitschaft - sogar die SB zu "übernehmen" ! - die Hauptrolle.

      Kommentar


      • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

        Tired, ich versuche nicht ihn zu weniger SB zu drängen, er kann es meinetwegen machen, ich möchte es nur bloß "verstehen", wieso Männer das machen/brauchen, wie auch immer. Es war von Anfang an so, dass er nie wirklich viel Sex wollte. Vor der Schwangerschaft kam es öfter dazu, in guten Wochen 3 mal, aber auf jeden Fall immer ein mal die Woche. In der Schwangerschaft hatten wir auch noch ziemlich regelmäßig Sex, auch am Ende noch. Das kam dann nach der Entbindung, dass es sich so stark reduziert hat. Kann mir auch vorstellen das es damit zusammen hängt, dass wir beide relativ viel im Kopf haben, Finanzen etc. Und das vielleicht auch irgendwie blockiert.

        Kommentar



        • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

          Da war euer Sexleben ja ziemlich in der Norm.
          Das hört man oft, das nach der Schwangerschaft der Sex zu kurz kommt, die Lust schwindet, meist von Frauen.
          Ich denke aber das auch Männer ein wenig schwanger werden können und wenn der Nachwuchs dann da ist, genauso in den Mutter(Vater)modus verfallen, wie manch Frau die dann unlustig wird.
          Verführerische Reize werden dann ja ohnehin zur Mangelware, genau wie die Gelegenheiten, wenn die Libido dann auch noch etwas schwach ausgeprägt ist, dann dürfte es fast normal sein das der Sex nicht mehr so wichtig ist.

          Habt ihr denn genug Zeit für euch als Paar, wo ihr auch mal ohne Kind etwas machen könnt?
          Das wäre schon wichtig, um das Liebesrad zu ölen.

          Kommentar


          • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

            Unsere Dock sagte, das deine Bereitschaft ihm zu masturbieren, ihm von dir entfernt.( würde ich auch sagen).
            Ergo plan B, sage ihm das du eigentlich es ganz nett finde Pornos zu schauen... ;-) Mehr nicht... bleibt Subtil.
            Schau dir pornos an, und masturbiere dich... ;-) Er soll aber umbedingt davon erfahren... Das du auf den Geschmack gekommen bist und das du auf sein ansatz locker verzichten kannst... ;-)
            Moto: Was man nicht haben darf, will Mann haben...
            Das bedeutet das du dich ihm nicht zum Sex motivieren sollte, ihm sogar als "Nutzlose" degradiert, ( nicht so Hart und nicht Verbal) nur das er das Gefühl bekommt das du ihm für Sex nicht brauchte... ganz wichtig, ziehe kurze Röcke an, mache dich schon und lecker, wie du ein neuer Lover hättest... wenn er drauf einspringt gebe nicht gleich nach, lasse ihm zappeln und masturbiere dich neben ihm...!
            Du wird sehen, seine Pornos werden bleiben aber du wird keine "gewöhnliche" Tapete mehr sein... auso eine ungewöhnliche " verliebte gute Laune" an dem tag legen...

            Falls du meinst das du das Schauspielen nicht kannst, probiere es dennoch, du wird sehen, Männer fahren drauf ab und deiner ist sicher nicht viel, anderst als andere... Alle Männer fahren auf weibliche reize ab, wichtig ist nur, das du ihm nicht " Direkt" anmachst, behandeln ihm so wie er " Luft" wäre und du auf eine andere Sphäre wärest...

            Im Klartext: Er ist der Zuschauer, nicht du seins... ;-)

            Kommentar


            • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

              Hallo

              Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem Ex-Freund. Wir waren 7 Jahre zusammen und unser Sexleben war auch erfüllend. Nach fast 6 Jahren habe ich es mitbekommen, dass er sich des Öfteren während er Pornos sieht selbst befriedigt. Ich sprach ihn nach langem Überlegen darauf an weil ich Angst hatte, dass ihm der Sex mit mir nicht mehr gefällt. Er meinte, dass dies nichts mit mir zu tun hatte und, dass er es zusätzlich zum Sex braucht. Ich war sehr verwirrt und wusste nicht ob ich das glauben soll oder nicht. Gestört hat es mich weil er es so auffällig gemacht hat, sodass ich es oft mitbekommen habe. Der Trennungsgrund war aber ein anderer.

              Kommentar



              • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

                "Er meinte, dass dies nichts mit mir zu tun hatte und, dass er es zusätzlich zum Sex braucht."

                Da hatte er völlig recht, denn SB und Sex in der Partnerschaft sind zwei völlig andere Bereiche.

                Kommentar


                • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

                  sind zwei völlig andere Bereiche.
                  Das ist klar, eins ist meine Ansicht nach dennoch falsch, nämlich es zu offensichtlich zu machen.
                  Also Rücksicht auf die Partnerin nehmen, müsse dazu empfohlen werden.

                  Kommentar


                  • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

                    "Also Rücksicht auf die Partnerin nehmen, müsse dazu empfohlen werden. "

                    Das ist meiner Meinung nach so selbstverständlich, dass man es nicht extra betonen muss!

                    Kommentar



                    • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe



                      Ja finde ich auch selbstverständlich, nur unsere Lisi schrieb...

                      Gestört hat es mich weil er es so auffällig gemacht hat, sodass ich es oft mitbekommen habe.

                      Eben das ist es, was nicht genug in der Männer Welt propagiert wird, was wir hier auch tausende mal gelesen haben, das die Kränkung bei den Frauen nicht daher kommt das es Praktiziert wird, sondern, ohne Schonung Programm, ergo, taktlos-plump offeriert wird... die Frau dreht durch usw...
                      Man müsste wirklich dafür eine Art Porno-Tackt- Schulung ( Ergo Rücksicht) für Männer machen... oder sooo ?


                      Kommentar


                      • Re: Selbstbefriedigung in der Ehe

                        "Man müsste wirklich dafür eine Art Porno-Tackt- Schulung ( Ergo Rücksicht) für Männer machen... oder sooo ?"

                        Ja, gleich im Anschluss an die Fahrschule.




                        Kommentar