• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

was will er?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • was will er?

    Hallo,

    leider fiel mir für den Thread keine passendere Überschrift ein, aber genau das frage ich mich momentan.

    Habe vor Kurzem jemanden kennengelernt, den ich bereits sehr ins Herz geschlossen habe. Wir haben uns einige Male getroffen und waren recht schnell auf einer Wellenlänge. Wir haben uns zwischen den Treffen immer mal wieder beieinander gemeldet und konnten gut miteinander reden, sowohl ernst als auch spaßig.

    Am Anfang habe ich mir noch gar keine weiteren Gedanken gemacht, aber irgendwann fing es an zu Kribbeln, als ich an ihn gedachte habe.

    Dann passierte es, dass er mich geküsst hat und der Kontakt blieb weiterhin erhalten. Ein Treffen später kam es dann zu mehr... Die Initiative ging auch hier von ihm aus. Es war das fünfte Treffen.
    Immer wieder liest man ja, dass zu früher Sex in der Kennenlernphase nicht gut sei, da der Mann dann das Interesse verliere.
    Aber ich bin keine Frau, die künstliche Spiele spielt, um sich interessant zu machen und den Mann hinzuhalten. Wenn es beide wollen, gibt es doch kein zu "früh"?

    Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass es seitdem anders ist zwischen uns. Er meldet sich weiterhin, genau wie ich, aber es ist irgendwie... kühler? Ich kann es schlecht beschreiben. Über den besagten Abend haben wir bis jetzt nicht geredet. Als wenn es nicht passiert wäre.
    Bei den Treffen hatte ich jedoch immer das Gefühl, dass er ähnlich denkt wie ich. Es war immer schön, zärtlich etc.

    Hatte ihm ein Treffen vorgeschlagen, dem er auch zustimmte, jedoch dann kurz vorher absagte, weil er geschafft war (er war zuvor beim Sport). Er möchte das Treffen auf einen anderen Tag verschieben.

    Vielleicht erwarte ich auch zu viel, aber irgendwie bin ich enttäuscht.. Wenn es ihm gefühlsmäßig genauso ginge wie mir, würde er doch alles daran setzen, mich zu sehen? Er wollte sogar ein Treffen mit Freunden für mich absagen und jetzt geht er lieber zum Sport, als mich zu sehen?

    Vielleicht habe ich mich wieder einmal getäuscht und auch er ist einer dieser Männer, die nur körperliches Interesse haben.
    Ich kann eigentlich nur abwarten, ob das verschobene Treffen stattfindet, um das Gespräch mit ihm zu suchen, damit ich weiß woran ich bin. Aber ich glaube ich weiß es längst...

    Was meint ihr? Sind doch noch Hoffnungen da?


  • Re: was will er?


    *Aber ich bin keine Frau, die künstliche Spiele spielt, um sich interessant zu machen und den Mann hinzuhalten. Wenn es beide wollen, gibt es doch kein zu "früh"?*


    Hm.. Ich denke das die Leute die diesem tipp geben, meinen nicht mal das man "Künstlich" seien soll, sondern "Vernünftig" versuchen sollte zu sein, da eben das Risiko Größe ist das es nichts wird, wenn du eine "Beziehung" mit der Person vorzieht.
    Es ist wie bei Schuften, oder etwas Bauen, du arbeitet auf ein Ziel zu, weil du vielleicht überzeugt bist das es sich lohnt deine ganze Energie in etwas oder eine Idee zu verfolgen, willst du gut sein, brauchst du Zeit und vor allem eine gute Beobachtung auch die Pros und Kontra werden abgewogen, um eben deine Ziel ( so) zu erreichen wie du es dir vorstellt... daher Sind diverse "Phasen" die eben ein nach der andere beachtet werden wollen.

    Bei der "Chemie" es ist genau so und wenn du dich umschaust ist alles genau so Strukturiert... Bei Haus bauen fängst du nicht mit dem Dach an...wobei wenn ich recht überlege, wärs doch sehr interessant... :-)
    Was ich sagen wollte ist, wenn du eine Beziehung "bauen" möchte, dann gib es da diverse "chemische Regel" also Zeit lassen vor Sex, ist von Vorteil... und wenn dann Sex, dann an ein Ungewöhnliches Ort, schmeckt (für das erste mal) am besten.

    Kommentar


    • Re: was will er?


      *Was meint ihr? Sind doch noch Hoffnungen da?*
      Ich wurde sagen JA, allerdings gibt es da ( für so ein Fall auch eine gute Regel) Mache den Papier Korb auf, schmeisse deine Enttäuschung darein und Deckel zu.
      So bald du deine Enttäuschung (Raum lest) dann bedienst Sie sich an deine Freiesche, deine Spontanität und vor allem an deine Gelassenheit, Weill diese Enttäuschung, ruft auch noch die " Erwartungen" dazu... Das verdirbt dir dann Automatisch das ganze.

      Also, Regel B du hast ein Wunderbares Abend mit *Anonyme Freundinnen* verbracht und nicht auf ihm gewartet.-
      kaum merkt er das du auf ihm wartet, sendest du ihm, ich bin nicht selbständig, ich habe keine Freunde... ich habe keine Power und ich bin halt da wenn du mich brauchst, ich bin enttäuscht und ich will mit dir reden... NEIN, du willst gar nicht mit ihm reden über "Probleme", er hat Sport gemacht wunderbar es ist gesund!
      Verstehst du ?

      Kommentar


      • Re: was will er?


        Liebe Sunny, ich erinnere mich an dein Posting vor 2 Monaten, wo du die gleiche Erfahrung gemacht hast und uns hier gefragt hast ob es nur ein ONS war, weil der junge Mann sich nach dem Sex nicht mehr bei dir gemeldet hat.

        Du scheinst aus der letzten Geschichte leider nichts gelernt zu haben.

        Wenn du lockere sexuelle Begegnungen suchst, was ja durchaus in Ordnung ist, dann ist dein Verhalten dem Sinn und Zweck des Ganzen durchaus zielführend.

        Wenn du jedoch eine Beziehung möchtest und für einen Mann mehr sein möchtest eine sexuelle Begegnung, dann solltest du dein eigenes Beziehungs - Verhalten reflektieren.


        Ich sage das jetzt nicht um dich zu verletzen, bitte verstehe mich nicht falsch, aber mein Eindruck ist, dass du selbst recht oberflächlich bist, wenn du der Meinung bist, dass 5 Treffen ausreichen um sich näher zu kommen, sich zu verlieben, tiefe Gefühle füreinander zu entwickeln welche die Basis für eine Partnerschaft sein sollen.

        Oder kannst du sagen, dass du nach 5 Treffen den Mann mit dem du Sex hattest geliebt hast?
        Ich denke nicht. Warum soll also er so etwas wie Liebe für dich empfinden?
        Fakt ist, ihr habt beide den Sex und die Intimität der Liebe vorgezogen in der Hoffnung, dass irgendwann die Liebe folgen wird. Wenn du eine ernsthafte Beziehung suchst und nicht nur lockere Bettgeschichten, dann verhalte dich doch entsprechend. Lass dir, lass dem Mann Zeit euch kennen zu lernen, Gefühle für einander zu entwickeln, verliebt euch erst ein Mal in einander und dann steigt erst dann nach einer Weile mit einander ins Bett.

        Liebe Grüße, Ella

        Kommentar



        • Re: was will er?


          Hi Ella, fast genau so habe ich gestern geantwortet, aber dann gelöscht.

          Mir scheint, man ist als Frau direkt so "gebaut", dass sie, wenn es gut getan hat sofort besitzen möchte und behalten.

          Die wenigsten Frauen sind in der Lage, es zu genießen, dann loszulassen.
          Wenn man das von sich weiß, ( dass man gerne hängen bleibt), DANN ist Vorsicht angebracht.
          In diesem Falle wäre es besser gar nicht miteinander zu schlafen, sondern erst zu heiraten...lach, oder was müsste man da sonst tun?

          Sunny, bleib cool und warte ab, sei natürlich und ganz neutral, wenn er mit dir spricht. Verwarne ihn höchstens und sag ruhig, pass auf, lieber Mann, ich bin eine Frau und darum besonders ernsthaft, wenn es um außergewöhnlich schöne Erlebnisse geht.

          Du tust mir so leid Sunny, weil du natürlich NICHT oberflächlich bist. Sonst würdest du nicht so verstört sein immer, wenn jemand so ist zu dir.
          Ich kenne das so gut. Auch mir ist es so ergangen und ganz bestimmt Millionen von anderen Frauen ebenso.
          Es ist nun einmal von Mutter Natur nicht vorgesehen, dass ein Mädchen mehrmals "schwanger" gemacht wird, um gleich darauf "abtreiben" zu müssen.
          Warum soll man sich nicht besonders freuen auf jemand, der sehr bemüht ist zuerst? Das wäre doch normal und natürlich!
          Erst durch solche Erlebnisse wird man versaut und verhaut. Man wird misstrauisch und geizig, selbst dann, wenn es wirklich passt bleibt dieses Misstrauen dann immer bestehen.
          Eklig geht es zu inzwischen in unserer Kultur, die komplett daneben ist bereits.
          NICHT schlafen mit wem, der einem echt gefällt.
          Wer es ernst meint, der hält das locker aus. Das ist zu tun, damit man seine Kostbaren Gefühle nicht verdirbt. Oder?
          Oder jeden locker nehmen und von vornherein nur den Genuss anstreben, der meiner Meinung sowieso nie da ist, wenn man nicht wirklich verliebt ist. Was ist poppen schon, wenn man sich nur halb gern hat.

          Kommentar


          • Re: was will er?


            Hallo,

            vielen lieben Dank für eure Antworten. Finde es toll, dass es Menschen gibt, die versuchen zu helfen und von eigenen, ähnlichen Erfahrungen, erzählen.

            Der Mann, den ich "damals" kennengelernt hatte, hat sich zwischen unseren Treffen so gut wie nie gemeldet, höchstens, um ein neues auszumachen. Er hat anschließend mit offenen Karten gespielt, gesagt, dass eine Beziehung momentan nicht in sein Leben passe und er etwas Offenes, Lockeres suche (und das nicht nur mit mir). Haben darauf den Kontakt komplett abgebrochen, da ich soetwas nicht mit mir vereinbaren kann und möchte.

            Die jetzige Situation ist ganz anders und ich fühle mich auch ganz anders.. Mir würde es weh tun, ihn zu "verlieren". Vielleicht war es wirklich ein Fehler, mit ihm zu schlafen. Aber man hört ja auch nie, dass Männer sich gegenseitig fragen, wann man denn die Frau "ranlassen" solle und ob sie wohl nach frühem Sex das Interesse verlieren könnte. Scheint ja wirklich eher ein Männerproblem zu sein...

            Er hat sich zwischen den Treffen immer gemeldet, sogar täglich, bei den Treffen war es schön, vertraut, wir sind uns nähergekommen, ja. Aber ich hatte nie den Eindruck, dass er nur -darauf- aus war. Vielleicht ist er natürlich auch ein super Schauspieler, ich weiß es nicht.
            Er meldet sich auch jetzt noch, aber wie gesagt, es ist so anders. Als wenn das, was passiert ist, zwischen uns steht. Ich verhalte mich demnach aber auch "normal", auch wenn ich ihm so gern sagen würde, wenn ich an ihn denke, dass ich das Wochenende total schön fand... Aber habe Angst vor seiner Reaktion und davor, dass er überrumpelt wäre.

            Er meldet sich bei mir. Entweder, weil er ernsthaft Kontakt weiterhin zu mir haben möchte und vielleicht selbst darüber nachdenkt, was das mit uns war.. oder er möchte mich warmhalten für ein potentielles nächstes Mal? :/

            Kommentar


            • Re: was will er?


              ".. aber wie gesagt, es ist so anders.."

              Es ist ja auch anders....

              Aus Sicht der meisten Männer ist die Frage äußerst spannend, wie sich eine Frau beim Sex verhält. So ähnlich die Anatomie auch oft ist, das Verhalten ist immer anders.

              Hat die Sache dann stattgefunden, ist zumindest diese spezielle Spannung weg, das Interesse leider manchmal auch. Zumindest der Charakter der Beziehung ändert sich immer.

              Kommentar



              • Re: was will er?


                Für viele Männer ist vordergründig spannender Sex im Köpfle, was sonst. Um diesen zu bekommen sind sie oft bereit viel zu "zahlen". ( besonders, wenn die Angebetete vielversprechend ist und auch gekonnt locken kann))))
                DAS ist ja unser As, das wir im Ärmel haben. Wir können diese "Wartefrist" ausdehnen und geschickt verlängern. Vor lauter Bestreben ja nicht zu verlieren zeigt sich so ein balzendes Männchen immer schillernder und männlicher. Widerstand erzeugt zusätzliche Spannung und Kraft.
                Ich selber habe bei mir beobachtet, dass ich zur Höchstform aufgelaufen bin, wenn ich jemand erreichen wollte, der sich "geziert" hat- oder besser gesagt, der mir den Gefallen getan hat und mich warten lassen hat.
                In manchen Bereichen kann ich Frauen einfach nicht verstehen, weil sie so stur darauf beharren, ja keinen Sex vorher, bevor nicht alles andere da ist. Ich meine, Sex muss von der ersten Minute durchstrahlen bei einer Frau, ( ich meine damit Weiblichkeit und Ausstrahlung) aber schlafen darf sie halt nicht mit ihm. Mit einem Pokerface und ja keinen Hinweis auf Erotik wendet er sich gleich ab und strebt gar nicht auf mehr, oder?
                Sunny, du hast vielleicht dieses Pokerface auf und es kann sein, dass er wartet, bis du vielleicht wieder "weiter auf machst"- damit er wieder "eindringen" kann. Im Sinne von sich verschlossen und zugeknöpft geben. Das kann man als Kränkung sehen. Männer sind auch eitel, ihre Männlichkeit möchte auch bezirzt werden.
                Gelingt es dir nicht, dass du mit viel Humor mit ihm umgehst? Gerade jetzt denke ich, wäre das eine wichtige Sache, weil er bestimmt auch verlegen ist seit dem. Wärst du komplett uninteressant für ihn, dann würde er sich nicht mehr melden.

                Kommentar


                • Re: was will er?


                  Und ich habe gedacht, ich ziehe mich jetzt etwas zurück, um ihn wieder kommen zu lassen.. hatte ihm schließlich den Vorschlag für ein Treffen gemacht, das er ja dann kurz vorher abgesagt hat. er bat darum, es zu verschieben. Einen konkreten Tag haben wir aber nicht ausgemacht.

                  Wenn ich ihm jetzt "hinterherlaufe", hat er doch erst recht das Gefühl, dass er mich sicher hat und ich nur darauf warte, dass er sich meldet, sich mit mir treffen möchte und ich dann springe, oder?



                  Wobei ich generell dieses ganze "Interessenspiel" undurchschaubar finde. Ob er sich wohl auch gerade fragt, ob ich jetzt das Interesse an ihm verloren habe und jetzt alles bekommen habe, was ich wollte? Wohl kaum :/

                  Kommentar


                  • Re: was will er?


                    Du hast im Grunde noch gar nichts falsch gemacht, sicher nicht. Aber ein Zweitesmal gibt es kein Erstesmal.
                    Bei mir wäre jetzt ab nun wieder ganz von vorne angesagt.
                    Ich würde zwar weiterhin "köstlich riechen" aber Null Schritte setzen, um ihn zu bekommen.
                    Vielleicht glaubt er, er hat dich sowieso schon erobert.
                    Abbrechen, sehr freundlich sein, aber zu anderen Leuten, vor allem in seiner Gegenwart auch sehr freundlich sein, das würde ich machen.
                    Bei aller Verletzbarkeit, die da ist, man muss sich die Würde bewahren. Das klingt so oberflächlich und banal, wenn man mich so reden hört, ich weiß, aber diesen Satz musst du dir merken: "hinfallen, aufstehen, Krone richten und weiter gehts"...so verhinderst du, dass du dich wegen dem schlechten Benehmen eines anderen anfängst zu schämen. Nicht DU hast verloren, sondern er, wenn sich rausstellt, dass es ein einmaliger Flopp war.
                    Du hast sicher jede Menge zu geben, das kriegt nun ein anderer. Oder doch er? Wenn ja, dann muss er sich um dich bemühen. Oder?

                    Halt die Ohren steif, verrate uns, welcher Typ er ist. Ist er schüchtern, dann ist alles ganz anders, als wenn er sehr gevieft ist.

                    Kommentar



                    • Re: was will er?


                      [quote Sunny234]Und ich habe gedacht, ich ziehe mich jetzt etwas zurück, um ihn wieder kommen zu lassen.. hatte ihm schließlich den Vorschlag für ein Treffen gemacht, das er ja dann kurz vorher abgesagt hat. er bat darum, es zu verschieben. Einen konkreten Tag haben wir aber nicht ausgemacht.

                      Wenn ich ihm jetzt "hinterherlaufe", hat er doch erst recht das Gefühl, dass er mich sicher hat und ich nur darauf warte, dass er sich meldet, sich mit mir treffen möchte und ich dann springe, oder?



                      Wobei ich generell dieses ganze "Interessenspiel" undurchschaubar finde. Ob er sich wohl auch gerade fragt, ob ich jetzt das Interesse an ihm verloren habe und jetzt alles bekommen habe, was ich wollte? Wohl kaum :/[/quote]


                      Ganz innen drinnen, da wünscht sich selbst der größte Verführer eine ehrliche und zärtliche Gefährtin.
                      Sunny, wenn sich zwei Leute wirklich gerne haben, dann muss drin sein, dass man wahr und offen zeigt, was man denkt und fühlt.
                      Wir sind schon so kompliziert geworden in unserem Verhalten, das ist einfach erschütternd.
                      Es wäre doch normal, wenn du ganz herzlich schreiben oder simsen, oder sagen könntest, war das schön mit dir, ich freue mich schon so auf ein Wiedersehen....
                      Wenn nicht die Vorsicht wäre...oder der fiese Stolz, oder die angebliche Würde..
                      Vielleicht riskierst du es, dass du in seinen Augen als naiv da stehst und sagst ihm genau das, was du hier an uns geschrieben hast.
                      Lieber guter Gott, lass uns nicht immer die Blamage fürchten, wenn wir unser Herz herzeigen...

                      Kommentar


                      • Re: was will er?


                        Also wenn er sich meldet, bin ich freundlich, nehm's mit Humor aber gebe ihm nicht das Gefühl, dass er mich in der Tasche hat und warte ab was von ihm kommt ? :-)

                        Grundsätzlich ist er nicht schüchtern. Im Gegenteil. Aber auch nicht aufdringlich. Ich mag seinen Humor und seine Art, Dinge zu erzählen. Er bringt mich zum Lachen. Offene, liebe Worte hat er mir meist durch die Blume mitgeteilt, anstelle sie direkt auszusprechen.

                        Kommentar


                        • Re: was will er?


                          Geht es uns nicht oft so? Männer verstecken ihre Sehnsucht nach unseren Körpern und Frauen verstecken ihre Liebeswünsche und Sehnsucht nach Geborgenheit geschickt.

                          Wieso ist eine Frau eigentlich beleidigt, wenn er "NUR" Sex will? Warum ist ein Mann beleidigt, wenn sie sofort "Liebe" will?

                          Kommentar


                          • Re: was will er?


                            *Also wenn er sich meldet, bin ich freundlich, nehm's mit Humor aber gebe ihm nicht das Gefühl, dass er mich in der Tasche hat und warte ab was von ihm kommt ? :-)*
                            Jep! Perfekt!

                            Kleiner tipp noch, wenn er einen Vorschlag macht, sage einfach :*oh schade ! aber sorry, habe mich schon verabredet...( Erkläre aber nichts mit wem oder wo... lasse einfach so stehen, wenn er fragt, mit wem oder wo, sage Charmant: *Hm! :-) noch muss du nicht alles wissen! :-)*

                            Oder wenn er dir sagt mache ein Vorschlag, wann und wo dann sage: *ich kann Freitag schon mal nicht, das ist sicher...und dann... hmmm ? Sontag zum Picknick ?*

                            Also Tags über ein Romantisches Plätzchen finden, den du kennst, rumknutschen ok, wenn er Sex will, nop., halte ihm auf Distanz... aber mache ihm schön heiss. ;-)

                            Deine Profiflirt Rini! B)
                            Ps: Diese Methode gilt *nur* für diese Phase, weil du schon Sex hattest.

                            Kommentar


                            • Re: was will er?


                              *Wieso ist eine Frau eigentlich beleidigt, wenn er "NUR" Sex will? Warum ist ein Mann beleidigt, wenn sie sofort "Liebe" will?*

                              Haha! :-)) Spinnst du?! Ne ne, nicht alle Frauen sind beleidigt, darüber....Gaaaaaaanz sicher nicht!

                              Kommentar


                              • Nachtrag


                                * Warum ist ein Mann beleidigt, wenn sie sofort "Liebe" will?*

                                Einfach das Spiel umdrehen... !
                                Erst mal Spielen... Später sehen, ob.Top oder Flop.

                                Kommentar


                                • Re: was will er?


                                  [quote Sunny234]Also wenn er sich meldet, bin ich freundlich, nehm's mit Humor aber gebe ihm nicht das Gefühl, dass er mich in der Tasche hat und warte ab was von ihm kommt ? :-)

                                  Grundsätzlich ist er nicht schüchtern. Im Gegenteil. Aber auch nicht aufdringlich. Ich mag seinen Humor und seine Art, Dinge zu erzählen. Er bringt mich zum Lachen. Offene, liebe Worte hat er mir meist durch die Blume mitgeteilt, anstelle sie direkt auszusprechen.[/quote]

                                  Das ist gut, mit Humor ist es immer leicht.
                                  Sagen, dass du ihn gerne hast, das ist ja auch nicht verfänglich, oder?
                                  Liebesschwüre werden oft missverstanden, oder machen sogar Angst.
                                  Apropos Angst. Ich habe schon soooo oft gehört, dass es deshalb zum Ende gekommen ist verfrüht, weil er oder sie Angst bekommen hat.
                                  Will sie jetzt, dass ich immer Zeit habe für sie?
                                  Das geht nicht...ich mach lieber gleich Schluss, bevor ich zu viel verspreche, was ich nicht halten kann. Oder bevor sie sich zu viel verspricht...
                                  Muss ich jetzt immer da sein für sie..?? Was ist mit meinen zusätzlichen Leuten, die ich auch nicht verlieren möchte...
                                  Lässt sie mich in Ruhe, wenn ich nicht gut drauf bin....??
                                  Schmachtet sie mich jetzt immer an und redet sie von Beziehung..???
                                  Ich wette, jeder hat so sein Hirnprogramm laufen, während einer Liebesgeschichte.
                                  Lass ihn immer wieder locker sein, was er vor dir gewesen ist, frei und ohne Pflichten, ich wette, dann hast du viel gewonnen an Vertrauen.

                                  Keiner will als ständiger Bedürfnisstiller herhalten MÜSSEN. Du ja auch nicht. Vielleicht betonst du das, indem du dich öfters beschäftigt zeigst. Er hat das ja auch gemacht.
                                  Sunny, zu was brauchst du ihn eigentlich?
                                  Oder für was willst du ihn eigentlich?
                                  Vielleicht geht alles wie von selber, wenn du gaaaaar nichts erwartest, sondern alles einfach als sympathische, nette Begegnung betrachtest, die keine Absichten hegt.
                                  Wenn ihr euch trefft, dann schön genießen, dann wieder loslassen...keine Bedingungen, kein beleidigtes Schmollen..auch keine Liiiiiebesschwüre. Statt dessen fröhliches Zusammenwachsen.
                                  Warum soll jemand flüchten, wenn man sich gegenseitig Freude macht?
                                  Schmerzen machen ja nur Wünsche, die ein anderer nicht erfüllen kann oder mag oder will.
                                  Also, wünsch dir nicht zu viel.
                                  Dann ist keiner enttäuscht.
                                  Bussi an dich
                                  Elektraa

                                  Kommentar


                                  • Re: Nachtrag


                                    [quote Rintintin2]* Warum ist ein Mann beleidigt, wenn sie sofort "Liebe" will?*

                                    Einfach das Spiel umdrehen... !
                                    Erst mal Spielen... Später sehen, ob.Top oder Flop.[/quote]

                                    Da diskutiere ich mit meinen Freundinnen oft drüber.
                                    Wie kannst du nur???? Das höre ich immer wieder, wenn ich zu mehr Freude am Spielen rate.
                                    Ich leide immer weniger, je mehr ich die "Liebe" nicht mehr so ernst nehme. Das ganze Leben insgesamt, das nehme ich nicht mehr so ernst wie früher.
                                    Was habe ich früher gelitten liebste rinnie, wenn man mir "Brot" verweigert hat, weißt eh, die Liebe ist dein täglich Brot..heute backe ich selber und das in rauhen Mengen.

                                    Wegen dem "Top" oder Flop- kann es nicht sein, dass es Top ist, wenn du anschließend frei bleibst und es ein Flop ist, wenn du gebunden bist nachher,nach einem schönen Zwischenstopp bei wem?
                                    Immer noch nicht kann ich die ganzen Vorteile einer fixen Beziehung klar erkennen. Ich habe schon wieder die Flucht angetreten in mein Häuschen und in mein geliebtes Alleine sein. Eins sein, mit Allen, nicht nur mit einem.
                                    Bussal
                                    bin gut drauf heute und gebefreudig

                                    Kommentar


                                    • Re: was will er?


                                      Irgendwie habt ihr echt recht. Ich versuche einfach mich emotional ein bisschen zu. . beruhigen. Wenn er mich nochmal sehen möchte, ok, dann werde ich ja sehen, wie er sich verhält und was er möchte und wenn nicht, muss ich akzeptierten, dass es das war. Auch, wenn ich ihn wirklich gern gewonnen hab.

                                      Kommentar


                                      • Re: was will er?


                                        " Auch, wenn ich ihn wirklich gern gewonnen hab."

                                        Das ist ja meist das Verhängnis, dass Frauen- und Männergehirne in dieser Hinsicht anders funktionieren. Während der weibliche Organismus bei innigem Zusammensein in großer Menge Bindungsstoffe aus der Familie der Oxytocine produziert, die die Sehnsucht nach Nähe auslösen, fällt der Mann in ein postkoitales Vakuum, das den Drang zum "Wegstreben" fördert.
                                        Das postkoitale Vakuum nimmt aber erst bei Männern um die 40 zu und gilt nicht für eine gefestigte Liebesbeziehung.

                                        Am Anfang und bei rein körperlichen Beziehungen spielt es aber eine wichtige und aus weiblicher Sicht bedenkenswerte Rolle.

                                        Kommentar


                                        • Re: was will er?


                                          He sunny!! Du bist schon nicht mehr gar so traurig und mies drauf!! Du hast also die Kurve gekratzt. Manche hängen ewig in diesem Loch fest und sinken schrecklich tief.
                                          Viele Depressionen fangen mit Zuwendungs-Defizit an. Mach nicht den Fehler und halte DICH für Niemand. Halte DU dich jetzt bei Laune, tröste dich, umarme dich und gib dir viel Zeit für schöne Momente. Ich mache das gerade und gaaanz intensiv. Niemand da, bedeutet, he jetzt ist Zeit für mein Besondersprogramm.
                                          Die letzten Tage habe ich wie Dagobert Duck in meinem Reichtum gebadet. So viel Zeit, so viel Ruhe, so wunderbar viel Sonne und Garten und viele, viele Schubladen voller Schätze, die ich ja nicht umsonst einmal gesammelt habe.
                                          Du hast bestimmt auch zu wenig Zeit gehabt, so richtig einmal durchzusichten, was du alles hast. Bestimmt ist etwas dabei, das dir sehr am Herzen liegt.
                                          Vielleicht erinnerst du dich jetzt endlich wieder daran, was du alles einmal machen wolltest- aber nicht möglich gewesen ist, weil deine Denke stets um diesen Kerl gekreist hat.
                                          Vielleicht trägst du dich in einen Fitness-Club ein, oder du fängst ein neues Hobby an, Hauptsache HEUTE beginnt dein neues Leben. Gaaaanz ohne Murks. Diesen Murks muss nun eine andere aushalten, du nicht mehr.

                                          Kannst du uns schreiben, was du als nächstes machst?
                                          Wie es dir geht so nach und nach?

                                          Viele sollen sehen und lesen, dass die Welt nicht untergeht, wenn jemand bereit ist zum Weiterziehen.

                                          Liebe Grüße
                                          Elektraa

                                          Kommentar


                                          • Re: was will er?


                                            Nein, ich bin nicht niemand. Und wenn er das anders sieht, dann würde es zwischen uns so oder so nicht funktionieren. Er hat darum gebeten, das Treffen zu verschieben. Mal sehen, ob aufgeschoben nicht aufgehoben heißt. Wenn von seiner Seite aus kein Vorschlag kommt, weiß ich, was er von mir möchte - nämlich nicht mehr. Natürlich stirbt die Hoffnung zuletzt, aber ich sollte auch einsehen, wann es vielleicht wenig Sinn hat zu hoffen.
                                            Es gibt mit Sicherheit andere Menschen auf dieser Welt, die nicht das Interesse verlieren würden, wenn man sich so nahe kommt. Sondern es wertzuschätzen wüssten. Dennoch habe ich daraus für meine zukünftigen Begegnungen gelernt, wenn es das jetzt war mit uns, bevor es überhaupt richtig anfangen konnte.

                                            Kommentar


                                            • Re: was will er?


                                              Wenn ich es richtig verstehe, ist für dich sex nach ein Paar mal treffen, gleich Beziehung.
                                              Wenn ja, machst du ein Gravierte Fehler.
                                              Du muss umbedingt umdenken... das wäre zu minderst für deine Zukunft von Große Vorteil.

                                              Kommentar


                                              • Re: was will er?


                                                mhm, also ich kann Sunny schon verstehen.

                                                für mich absolut verständlich, dass sie ihn wiedersehen möchte. Und darum gehts ja erstmal.
                                                Wenn man sich mit jemanden so richtig wohlfühlt, man zusammen reden und vor allem lachen kann, sich anziehend findet und mag, dann lässt man sich irgendwann auch mal auf Sex ein, und dass vielleicht auch früher als "geplant". Und wenn das dann auch noch schön war, dann will man (frau) das doch wieder haben. Ist doch klar, oder?

                                                Es ist auch für mich unverständlich, dass Mann dann auch nicht mehr davon haben möchte. Dieses Knacken wollen, nur wissen wollen wie sie sich beim Sex verhält, etc. ist mir (als Frau) vollkommen fremd und nicht nachvollziehbar. Natürlich mache ich mir auch Gedanken, wie es wohl so mit ihm ist und fantasiere im Vorfeld herum. Aber das Interesse verschwindet nicht nach einmal Sex (außer es war total mies . Im Gegenteil, ich denke dann gerne daran und möchte eine Fortsetzung

                                                Sunny, mir ist auch schon ähnliches passiert wie Dir, in Variation natürlich, auch Freundinnen von mir haben ähnliches erlebt, und alle stellten sich danach dieselben Fragen: Wie konnte ich mich nur so in jemanden täuschen? Stand da von anfang an diese Absicht dahinter? Bin ich etwa so austauschbar?

                                                Und das Erlebnis, das ja eigentlich wirklich schön war, tritt damit total in den Hintergrund, zurück bleibt ein schaler Nachgeschmack.

                                                Ich glaube nicht, dass es ein Patentrezept gibt, ab welchem Date man "gefahrlos" Sex haben "darf". Hätte man erst beim zehnten Date Sex könnte es doch genauso passieren, dass wegen der nun fehlenden speziellen Spannung das Interesse erlischt. Und erst heiraten? Hilfe, da würde ich lieber davonlaufen. Und dann gibt es immer diese Paare, die auch schnell Sex hatten, sich danach aber immer noch magnetisch angezogen haben und irgendwann geheiratet haben. Die haben doch eigentlich alles falsch gemacht

                                                Was mich noch interessieren würde: dieses postkoitale Vakuum (hat Potential das Unwort des Jahres zu werden , bedeutet dies, der Mann fühlt eine innere Leere? Oder er fühlt gar nichts? Gibt er dann unbewußt der Frau die Schuld daran? Und warum tritt das bei Männern ab 40 vermehrt auf (wegen allgenmeinen Rückgang von Hormonproduktion?).

                                                Muss man als Frau das Risiko in der Kennenlernphase einfach eingehen, dass der Mann danach vielleicht das Interesse verliert? Kann man als Frau diese Bindungshormonproduktion überlisten? Und das Risiko ist bei älteren Männern höher???
                                                Außerdem macht es wohl auch keinen Unterschied, ob man eine lockere Affäre oder eine ernste Beziehung anbahnen möchte, das Interesse könnte nach einmal Sex einfach erlischen? Fragen über Fragen. Irgendwie ahne ich aber, dass es darauf keine wirklich einfachen universellen Antworten geben kann....
                                                Sonst würde es wohl nicht schon seit Ewigkeiten Liebeszauber und verwirrte Menschen geben...

                                                Habe mal irgendwo gelesen, man müsse 12 Frösche küssen, der 13. wäre dann der Hauptgewinn!!

                                                Kommentar


                                                • Re: was will er?


                                                  Dieses postkoitale Vakuum, das könnte man vergleichen mit einem schweren Studium, das endlich bewältigt werden können hat. Zu viel Anspannung, zu viel Aufregung, zu viel Mühe, dann der ersehnte Gipfel, dann Ruhe. Dann nachträglich in die Erschöpfung, weil während der "Eroberung" ( auch ein Doktorat muss man sich erobern) keine Müdigkeit zu leisten war, sonst hätte es keine Eroberung womöglich gegeben.
                                                  So kann ich das nachvollziehen.

                                                  Ich habe jetzt glatt die Sunny mit der awi verwechselt mit den tröstenden Worten vorher. So kommt man durcheinander, wenn man zugleich mit vielen spricht.

                                                  @marina

                                                  12- 13. Das hört man oft, diese Zahlen haben sicher eine Bedeutung. Jetzt schlägt es aber dreizehn! Kann das sein, dass man mit 12 eine Art Kreislauf meint, eine Regelmäßigkeit, und erst, wenn man diesen Kreislauf durchbricht, dass dann der ersehnte Zusatz eintrifft, wenn man diesen Kreis verlässt? 12 Tierkreiszeichen, 12 Uhr, 12 Monate- gibt es nicht im Gehirn auch irgendwas, das zwölfmal vorkommt, ach könnte ich mir nur merken, was ich je gelesen hab und gehört.
                                                  13 wäre dann das Synonym für anders, für neu. Für Unbekannt.
                                                  Man denkt sich viel aus, wenn man genug Zeit hat..ggg..
                                                  Schönen Tag noch.

                                                  Ich gehe jetzt Bäume zählen in den Wald.

                                                  Kommentar