• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll

    Hallo,
    sicherlich habt ihr schon viel von meinen Beziehungsproblemen gelesen, denn ich habe hier oft meine Probleme geschildert.
    Jetzt ist es soweit.Wir sind getrennt.
    Nachdem mein Freund ein ganzes Wochennende nicht da war und ich nicht wirklich wussre, wo er war, hatte ich die Schnauze voll und habe eine Kündigung für unseren gemeinsamen Mietvertrag geschrieben und ihn gebeten, sie zu unterschreiben. IDa hat er mit Rückzug reagiert und ist erstmal 2 oder3Wochen weg gewesen.Auch an meinem Geburtstag. Die Kündigung hat er auch nach 2 anderen Versuchen nicht unterschrieben. Jetzt nach fast 3 Monaten hat er endlich unterschrieben(auf mein Drängen).
    Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass eine andere Frau mit im Spiel ist, und jetzt habe ich ein Foto gesehen, dass sie in einem sog. Social Network gepostet hat. Eindeutig. Das hat mir fast mein Herz herausgerissen.
    Wir haben seit Monaten kein Wort mehr miteinander gesprochen, er ist einfach gegangen, ab und zu mal zu Hause gewesen, und wolte nicht so recht die Kündugung unterschreiben. Jetzt sehe ich plötzlich dieses Foto. Was soll ich davon halten?
    Wieso hat er mir das nie gesagt und warum hat er nicht gleich Schluss gemacht???Ich weiß mit meinem Schmerz nicht mehr wohin!Wir waren fast 6 Jahre zusammen? Jetzt hat er mich einfach ausgetauscht? Nicht mal gekämpft hat er. Einfach abgehauen und jetzt ist er mit ihr zusammen.Hilfe


  • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


    "Wieso hat er mir das nie gesagt und warum hat er nicht gleich Schluss gemacht?"

    Weil es der bequemste Weg ist (und feige dazu).

    Vielleicht bedeutet das Hinauszögern des Mietschlusses sogar noch das Erwägen eines Rückweges, falls das mit der Neuen scheitern sollte.

    Nun herrschen klare Verhältnisse, irgendwann schaffen Sie auch, nach vorn zu sehen.

    Kommentar


    • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


      Hallo awi29! Der Schmerz lässt nach, glaub mir, habe es selbst durch. Es gibt ein schönes Sprichwort: Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon. (Theodor Fontane) und genau das stimmt, auch, wenn Du es jetzt noch nicht glauben willst. Wie Dr. Riecke schon geschrieben hat, es war der einfachste Weg für ihn und er hat sich ein Hintertürchen offen gehalten. Denk daran, dass Du ein wertvoller und toller Mensch bist! Wenn die Erinnerung Dich übermannt, sag laut STOP! Jetzt nicht und versuch an schöne Sachen zu denken, unternimm schöne
      Dinge, die Dir guttun! Alles erdenklich Gute und Liebe für Dich von denkerin

      Kommentar


      • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


        Du wurde offensichtlich Manipuliert und als hintertürschen gehalten.
        Vergieße einfach. Solche Idioten haben sowieso kurze beine, irgendwann kommt der Bumerang von alleine, daher einfach negative Leute weghalten von dein leben.
        Alles was positiv ist darf in dein Leben sein, alles was negatives ist, zack! aus dem weg gehen. Ganz einfach ;-)

        Kommentar



        • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


          [quote Rintintin2]Du wurde offensichtlich Manipuliert und als hintertürschen gehalten.
          Vergieße einfach. Solche Idioten haben sowieso kurze beine, irgendwann kommt der Bumerang von alleine, daher einfach negative Leute weghalten von dein leben.
          Alles was positiv ist darf in dein Leben sein, alles was negatives ist, zack! aus dem weg gehen. Ganz einfach ;-)[/quote]

          Jetzt müsste man nur noch wissen, WAS ist positiv , was negativ..

          Nicht nur "süße" Erfahrungen graben sich in unsere Denke ein, auch die Bitteren, auch die sind wichtig. Gerade du Rin weißt das am besten.

          Kommentar


          • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


            *Jetzt müsste man nur noch wissen, WAS ist positiv , was negativ..*
            Das Stimmt! :-)
            *Nicht nur "süße" Erfahrungen graben sich in unsere Denke ein, auch die Bitteren, auch die sind wichtig. Gerade du Rin weißt das am besten.*
            Ja klar, ich kann doch nicht mein ganze "Repertoire" hinlegen... wir sind sonnst in 10 Jahre noch nicht mal durch... :-)) daher erst mal kleine Schritten...

            Kommentar


            • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


              Aber ich weiß schon, was du damit gemeint hast. Wenn etwas nicht schmeckt, dann muss man das nicht immer essen, oder? Zumindestens das Wissen, WIE so etwas schmeckt, das hat man erfahren.
              Awi, dieser Mann ist verletzend und nicht besonders "schön" gewesen zu dir in letzter Zeit. Also, für mich ist das ein Hinweis, diese Verbindung ist ausgeschöpft, nicht mehr richtig, sonst wäre sie ja besser als je vorher.
              Vielleicht weinst du heute noch nach, aber das ist gleich, wie wenn du sagst, es soll immer gestern sein. Er braucht neue Erfahrungen, du auch. Du bist nicht hier, um einen Dauerzustand beizubehalten. Du gehst ja auch nicht ständig in die Grundschule, oder?
              Sag dir, ok, heute ist Trauerzeit, das ist die Vorstufe zum nächsten Glücksmoment.
              In Wahrheit trauerst du ja nicht diesem Kerl nach, sondern der "Liebe", die dir fehlt.
              Was ICH dazu zu sagen habe, es ist große Liebe passiert, wenn man befreit wird von jemanden, der nicht mehr für dich richtig ist.
              Das ist wie wenn man einen Schuh auszieht, weil dieser zu klein geworden ist.

              Oft ist es so, dass man besonders ungerne neue Gewohnheiten annimmt, das verwechseln viele mit Liebeskummer.
              Sich neu orientieren braucht Zeit. Ich wette, in ein paar Wochen lachst du alle aus, und richtig froh wirst du sein, dass er weg ist.
              Wahrscheinlich weil schon längst der "Neue" oder etwas Neues, Besseres wartet auf dich. Bleib offen und neugierig auf die Tage, die noch auf dich zukommen werden.

              Schöne Grüße
              Elektraa

              Kommentar



              • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                Aber ich weiß schon, was du damit gemeint hast. Wenn etwas nicht schmeckt, dann muss man das nicht immer essen, oder?
                Ja zum Beispiel, oder wenn etwas vorab bitter "riecht" also Stinkt, Augen auf, Ohren Strecken...Signale Achten und ganz wichtig, man sollte keine Zeit verstreichen lassen mit "Hoffnung"... daher gibt es schöneres zu tun, das leben ist so voll davon...

                Kommentar


                • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                  [quote Rintintin2]Aber ich weiß schon, was du damit gemeint hast. Wenn etwas nicht schmeckt, dann muss man das nicht immer essen, oder?
                  Ja zum Beispiel, oder wenn etwas vorab bitter "riecht" also Stinkt, Augen auf, Ohren Strecken...Signale Achten und ganz wichtig, man sollte keine Zeit verstreichen lassen mit "Hoffnung"... daher gibt es schöneres zu tun, das leben ist so voll davon...[/quote]

                  Das gilt für Erstbegegnungen- und selbst dann, man kann sich täuschen.

                  Was viele für einen Kothaufen gehalten haben, das haben andere als fruchtbarste Erde entdeckt. Man muss oft nur etwas Geduld aufbringen, oder?

                  Mir ist das schon oft passiert, dass ich ehemals Ekelpakete eines Tages als Prachtkerle wieder erlebt habe. Und umgekehrt.
                  Selbst bei mir ist das so gewesen des Öfteren, dass ich jemanden zuerst gar nicht geschmeckt habe, dann aber völlig und total. ( auch wieder- umgekehrt ebenso- zuerst mmmhh leeecker, dann pfui teufel)
                  Rinnie, nein, da stimme ich dir nicht zu, wenn du glaubst, man weiß sofort, wer vor einem steht.
                  Wir projizieren auch zu gerne, davon mal abgesehen.

                  Aber wenn eine Beziehung wirklich nicht mehr möglich ist, dann muss akzeptiert werden, oder?
                  Was nutzt das Weinen um jemand, der passee ist.

                  Kommentar


                  • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                    Ich schreibe in sinne von Awie29, du schreibt in dein sinne... Das passt natürlich ganz...! :-))

                    * für Erstbegegnungen-*
                    Bei Erstbegegnung ist es tatsächlich neulang, da kann man nur sich einlassen, abwarten...sich erfreuen...usw...

                    Im Fall von Awie29, ganz sicher nicht, der Braten hat schon sehr sehr lange Extrem "Gestunken"... die Signale waren eindeutig.
                    Hast du den ihre Beiträge gelesen ?

                    Kommentar



                    • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                      [quote Rintintin2]

                      >>>Ich schreibe in sinne von Awie29<<<

                      Welcher das auch immer sein mag.;-)

                      Im Moment sehe ich als sein größtes Verbrechen das er ohne sie leben kann und sie ihn umsonst ertragen hat, das eine andere das für ihn sein kann was sie für ihn sein wollte obwohl ihre Beziehung schon lange keine mehr war.
                      Ich tippe drauf das es um die Bestätigung geht das er der alleinige Bösewicht im Beziehungsreigen ist, was auch erklären würde das Nachfragen grundsätzlich nicht beantwortet werden, man könnte sich ja verplappern.

                      Kommentar


                      • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                        awi tut mir nicht leid, ich freue mich für sie, weil sie ab nun wieder eine klare Front hat.
                        Halbe Sachen führen zu nichts. Letztendlich wird nur geschminkt und gelitten immer, wenn man zusammen bleibt, trotzdem einer das gar nicht mehr will. Das ist nun vorbei. Gott sei Dank.

                        Um beim Vergleich mit dem Schuh zu bleiben- wenn der Schuh nicht mehr passt, ist es dann sinnvoll ihm nachzutrauern, oder ihn zu behalten wollen? Wozu?
                        Ich würde awi raten, eine Weile "Barfuß" zu laufen.

                        Awi, du wirst sehen, es wird wunderwunderschön wieder! Auch wenn du das derzeit nicht glaubst.

                        Kommentar


                        • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                          @tired, was sagst du? ich habe nicht kapiert, was du meinst.

                          Kommentar


                          • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                            *Welcher das auch immer sein mag.;-)*
                            Hihi :-)) Tzz! du Adler Auge... Stimmt ja, die Französische Aussprache ist mal wieder gesickert! Also normal... Awi29 oooooohne E :-))
                            Sie Schreib mal das Sie sich Schwer tut das Thema " Trennung" was Sie ja nicht kennt anzugehen, auch erklärte Sie dir mal weshalb Sie nicht " Gleich" antwortet, was ich zwar schon Merkwürdig auch fand aber was soll.
                            *Im Moment sehe ich als sein größtes Verbrechen das er ohne sie leben kann und sie ihn umsonst ertragen hat, das eine andere das für ihn sein kann was sie für ihn sein wollte obwohl ihre Beziehung schon lange keine mehr war.*
                            Sie wollte's (denke ich auch) nicht war haben, das er in keine Beziehung mehr ist.

                            Kommentar


                            • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                              [quote Elektraa]@tired, was sagst du? ich habe nicht kapiert, was du meinst.[/quote]

                              Durch die Art wie Awi sich an ihren eigenen Themen beteiligt und auf unsere Fragen einging, besser gesagt nicht einging habe ich einfach das Gefühl das sich entweder sich selber oder/und uns was vormacht.

                              Kommentar


                              • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                                Wegen dem "Vormachen"...keiner ist auf der Welt, der sich nicht etwas vormacht. Das ist wichtig, oder zum Teil Lebenserhaltend, dass man sich gewisse Dinge zurechtdenkt.

                                Awi wird wahrscheinlich Angst haben vor dem Alleine leben. Davor, dass sie eventuell einsam sein könnte, oder keinen mehr hat, der mit ihr "in Liebe" verbunden ist.

                                Der größte Trugschluss und die größte Vormache ist, wenn man meint, oder behauptet, ICH bin deine Liebe. Wer so etwas annimmt und glaubt und meint, der wird natürlich in den Boden versinken, wenn diese ausfällt.

                                Awi biegt nur schön, was hässlich ist. Das machen viele.

                                Kommentar


                                • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                                  *Wegen dem "Vormachen"...keiner ist auf der Welt, der sich nicht etwas vormacht. Das ist wichtig, oder zum Teil Lebenserhaltend, dass man sich gewisse Dinge zurechtdenkt.*
                                  Stimm auch zum teil, bei der Kunst passt es absolut.

                                  Im leben Vorsicht damit, streicht man Komplette die Realität, ist diese Art Schutz Funktion anschließend ein regelrechtes Desaster... um dem reale weg, so roh der Manchmal ist, zurück zu finden... daran Leidet die Person sehr, auch das Soziale Umfeld usw.
                                  Also eigene Manipulation jaein. Eben NUR proportional.

                                  Kommentar


                                  • Re: Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll


                                    [quote Elektraa]ICH bin deine Liebe.[/quote]

                                    Ich denke genau das ist es worunter Awi leidet.
                                    Sie wollte ihn verlassen und hat es ihm vorher unter die Nase gerieben, ihn hat es nicht interessiert, sie ist geblieben.
                                    Sie wollte ihn aus der Wohnung haben und hat ihm kommentarlos die Auflösung des Mietvertrages hingelegt, ihn hat es nicht interessiert, sie blieb auch und hat kein Wort mit ihm geredet.
                                    Wenn ich all die Threads lese habe ich den Eindruck das ein Zuckerbrot und Peitsche Spiel stattfand das ordentlich in die Hose gegangen ist, sie hat das Zuckerbrot vergessen und ihn hat die Peitsche nicht interessiert.
                                    Es scheint fast so als hätte sie ihm mit Verlassen drohen wollen, damit er bemerkt wie sehr er sie braucht und dann einsichtig zurückkehrt, das ist aber nicht passiert also ist sie geblieben.

                                    Die Beziehung ist doch schon seit Monaten beendet, sie versucht schon genauso lange ihn zum Auszug zu bewegen, oder selber den Anschein zu erwecken Konsequenzen zu ziehen.
                                    Er hat nun genau das getan was sie verlangt hat, was sie auch schon selber tun wollte, also müsste doch alles in Butter sein. Das er eine Neue hat war ja auch absehbar, zwischen ihnen läuft ja schon ewig nichts mehr und mit dem Ziel das er auszieht war die Beziehung doch schon seit Monaten vorbei, sie redeten noch nicht mal mehr miteinander und da ist es doch vorhersehbar das er sich eine Neue sucht.
                                    Klar war er auch ziemlich mies, wenn das alles stimmt, aber in meinen Augen umso mehr ein Grund sich jetzt befreit zu fühlen und drauf zu pfeifen ob er ein neues Opfer hat oder nicht. Worüber traurig sein, darauf das er nun jemand anderen ausnutzt?

                                    Worin liegt denn nun eigentlich dieser immense Schock über sein gehen und eine neue Beziehung, eigentlich müsste ihr die Neue etwas Leid tun und sie sich freuen das er endlich genau das tut was sie ihm schon dauernd nahegelegt hat. Sie regte sich doch darüber auf das er in der Wohnung blieb, auf ihren Rauswurf nicht reagierte.
                                    Sie ist am Ziel, sie ist ihn los und ist frei, der einzige Grund weshalb man trotzdem in ein Loch des Leidens fällt kann doch eigentlich nur der sein das man sich verspekuliert hat, eben nicht eingetreten ist was eigentlich bezweckt wurde und eine andere nun von all dem profitiert und nun diejenige ist der er sagt das er sie braucht.
                                    Es ist so verletzend weil sie solange gelitten hat und die Hoffnungslosigkeit nicht wahrhaben wollte, darauf wartend das er einsieht das er ohne sie nicht kann und nu?
                                    Er kann und das tut weh.

                                    Kommentar