• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin nun seit etwa 10 Wochen mit meinem Ex in einer Beziehungspause.

    Zunächst hat er mir zig verschiedene Gründe genannt, warum es momentan nicht mit uns klappt, doch gestern habe ich ihn zufällig getroffen und wir haben nochmals miteinander geredet.

    Zur Info: Wir waren fast 10 Jahre zusammen und führten etwa 4 Jahre aufgrund unseres Studiums eine Fernbeziehung. 9 Monate war er aufgrund eines Praktikums in eine weit entfernte Stadt gezogen.

    Er sagte mir, dass er in den letzten Monaten viel selbstständiger geworden ist und es ihm gut geht, so wie es momentan ist. Und das er momentan nicht das Bedürfnis hat eine Beziehung zu führen (egal mit wem), in der er sich melden muss, er überlegt und sich Gedanken macht was ich gerade tue...
    Er will mir keine Hoffnung machen und weiß nicht, ob es in einem halben Jahr anders sein wird, vermisst aber auch die gemeinsame Zeit mit uns. Er will nicht, dass ich auf Nachricht von ihm warte und ich soll erstmal mein Leben (psychische Probleme) in den Griff bekomme. Momentan hat er immer etwas zu tun, ist mit seiner Bachelorarbeit beschäftigt und hat seine alten Freunde wieder um sich herum.
    Wir verblieben dabei, dass wir zunächst beide unser Studium fertig machen (dauert noch so 2-3 Monate) und dann sehen wir weiter.

    Ich denke, dass er nun mit seinem 26 Jahren sich noch ein wenig die Hörner abstoßen will. Trotz alledem hoffe ich natürlich, dass es für uns noch eine zweite Chance gibt, wenn er merkt, was er eigentlich will und wenn er seinen Selbstfindungsprozess überstanden hat.

    Was meint ihr zu meiner Situation? Würde mich über ein paar Meinungen oder Tipps freuen.


  • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


    [quote Varta]

    Ich denke, dass er nun mit seinem 26 Jahren sich noch ein wenig die Hörner abstoßen will. Trotz alledem hoffe ich natürlich, dass es für uns noch eine zweite Chance gibt, wenn er merkt, was er eigentlich will und wenn er seinen Selbstfindungsprozess überstanden hat.
    [/quote]

    Hi Varta,
    er war also erst 16 als ihr zusammen gekommen seid?
    Es kann natürlich sein das er ein Nachholbedürfnis hat und das ist auch ganz natürlich wenn man so jung in eine langjährige Beziehung kommt, auch dir kann das noch passieren.
    Es hört sich für mich aber nicht so an als wolle er sich nun die Hörner abstoßen, sondern eher so als wäre er nie Single und allein lebend gewesen. Auch da kann man einen Nachholbedarf haben, die eigene Wohnung in der man machen kann was man will, Freunde einladen, feiern, oder einfach seine Ruhe haben und vollkommen frei entscheiden zu können was man tun möchte ohne dafür Rechenschaft abzulegen, er scheint daran gefallen gefunden zu haben.

    Ich würde ihm die Zeit lassen und genau das tun was er gesagt hat, nutze selber die Zeit um ein schönes Singleleben zu führen und auch zu genießen. Vielleicht gibt es bei dir ja auch etwas das du tun möchtest und wegen der Beziehung nicht machen konntest, wenn ja solltest du die Gelegenheit nutzen.

    Kommentar


    • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


      Hallo Tired,

      genau wir waren beide 16 - nur ich hatte zuvor schon 1-2 Beziehungen, für ihn war ich jedoch seine erste richtige Freundin und Vergleiche kann er nicht ziehen. Während des Studiums hat er bei seinen Eltern gewohnt und dies tut er auch momentan wieder.

      Wir hatten die vergangenen 10 Wochen auch immer mal wieder Kontakt und uns auch drei Mal gesehen, da ich bis gestern nicht wusste, dass ihn dieses 'Verpflichtungsgefühl' momentan so stört und er wohl jetzt seine Freiheit ausleben will. Daher werde ich ihn auch nicht mehr kontaktieren, so schwer mir dies auch fällt.

      Ja, dieses 'freie Leben', ohne daran denken zu müssen was ich mache, oder sich bei mir mal zu melden, dies scheint ihm zu gefallen. Die meisten seiner Freunde sind momentan auch Single, da ist es für ihn natürlich einfacher und angenehmer, wenn er dies auch ist, wobei er sagte, er hätte nie Schluss gemacht.
      Er meinte, er vermisse die gemeinsame Zeit mit uns, doch momentan würde es ihm gut gehen, so wie es ist. Dies hört sich sehr widersprüchlich an, aber ich habe ihm gesagt, dass ich seine Entscheidung akzeptiere, dass er nun Zeit für sich und sein Leben brauch, um sich selbst zu finden.

      Ist meine Chance, dass wir wieder zusammenfinden denn so aussichtslos?

      Kommentar


      • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


        [quote Varta]
        Ist meine Chance, dass wir wieder zusammenfinden denn so aussichtslos?[/quote]

        So aussichtslos finde ich das gar nicht. Auch das freiste Leben wird irgendwann zur Gewohnheit, die Freunde wenden sich auch Partnern zu und es ist nicht mehr so spannend, dann wird er sich wieder nach einer Beziehung sehnen und weiß vielleicht umso mehr zu schätzen was er an dir hat.
        Das Problem ist wohl das "Irgendwann" was auch sehr lange dauern kann und es ist sicher nicht klug ein oder zwei Jahre auf ihn zu warten, um dann vielleicht doch noch ein Nein zu bekommen.
        Es ist gut das ihr euch eine Entscheidungsfrist gesetzt habt, es ist aber nicht vorhersehbar ob er dann wieder bereit ist zurückzukehren oder einfach noch eine Weile so leben will.

        Vom Gefühl her würde ich sagen das spätestens nach einem halben Jahr eine Entscheidung da sein muss damit die Situation für dich keine großen Nachteile bringt, die drei Monate sind aber angemessen und dürften ausreichen um sich klar darüber zu werden ob du die Frau seines Lebens bist.
        Du solltest aber die Zeit auch für dich nutzen, schauen was sie bringt und vielleicht triffst du ja vor ihm eine Entscheidung, wovor du dich auch nicht scheuen solltest wenn sich etwas in deinem Leben tut was eine Entscheidung fordert.

        Kommentar



        • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


          Danke Tired für deine Worte!

          Ja, er meinte wir sollen nun erstmal unser Studium fertig machen und dann sehen wir weiter. Er ist für sein Alter noch 'sehr hinten dran' und war schon immer ein Person die in den Tag hineinlebt und sich kaum Gedanken um die Zukunft macht oder sich festlegen will.

          Insgeheim hoffe ich, dass wenn der Alltag eingekehrt ist, seine Freunde wieder zurück in die Städte gehen wo sie studieren und weniger als eine Hand voll übrig bleiben und diese auch nicht jeden Tag Zeit und Lust haben etwas zu unternehmen, dass dann das 'vermissen' einsetzt und er sich fragt, was er wirklich will.

          Klar, ich will ihn ja wieder zurückhaben...

          Kommentar


          • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


            Wie ich das so sehe, hat es eigentlich null mit andere Frauen zu tun.

            Einen "Kind" der eine Beziehung sehr früh hat und dann von Eltern zu der Betziehung ohne jemals alleine für sich gelebt zu haben, ist einfach nicht ausreichend um eine "Person" zu werden, da fehlte doch dieser wichtige "Kapitel" die "Jeder" gemacht haben soll.

            Du bist auch in dieser Entwicklung Kapitel, wie gefehlt es dir?

            Kommentar


            • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


              Rintintin2,
              sorry, aber deinen letzten Satz verstehe ich nicht so ganz..

              Meinst du, ob ich ich selbst nicht auf eigenen Beinen gestanden habe?
              Wenn ja: Ich wohne seit ich 18 bin nicht mehr zu Hause, aufgrund des Studiums auch in einer anderen Stadt und ich war 1 Jahr im Ausland.

              Kommentar



              • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                Ok,
                Ja genau Varta,
                ich fragte dich wie du dich zur zeit fühlst, ( in diese Phase) also das alleine für sich selbst Leben, wie es sich ( für dich) anfühlt.

                *Wenn ja: Ich wohne seit ich 18 bin nicht mehr zu Hause,*
                Wohntest du dann direkt mit deinem Ex Freund?

                Und diese Treffen solltest du auf eine Art "Verarbeitung" mit einem Freund Verpacken und dich darüber austauschen mit ihm wie es dir geht, dein Fokus also nicht auf eine wieder Aufnahme der Beziehung richten, somit gibst du ihm das Gefühl der Entspannung
                und lenkt damit auf deine Persönlichkeit... um das er "Neue" Facette" an dir entdeckt... die gerade entstehen.


                *Hattes du bei der Anmeldung Batterie auf deinem Schreibtisch?*
                :-)

                Kommentar


                • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                  Momentan fühle ich mich einsam, leer und verlassen.
                  Ich habe auch nicht wirklich viele Freunde, mit denen ich mit ablenken könnte.

                  Nein, mit 18 hatte ich eine eigene Wohnung, habe dann ein Jahr mit ihm zusammen gewohnt, bevor wir wegen des Studiums umziehen mussten.

                  Ich weiß nicht, ob es jemals wieder zu einem Treffen kommen wird ....


                  Und ja, es lagen Batterien auf dem Tisch

                  Kommentar


                  • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                    Hallo Varta,
                    Um deine *Batterie* wieder aufzuladen, brauchst du nicht viele Freunde, nur ein paar gute freunde... die Qualität machst.
                    Rufe sie an, sag einfach es geht dir nicht "super", du brauchst einfach nur dabei zu sein... Egal was gemacht wird, sollen Sie dich einfach bei sich haben.

                    Hast du ein Paar Hobby´s ?
                    Sport?

                    Kommentar



                    • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                      ich habe eine gute Freundin und die hört mir auch immer zu und tröstet mist.

                      Sport mache ich momentan keinen, weil ich viel für die Uni zu tun habe, den Kopf aber nicht frei bekomme und irgendetwas dafür zu lernen

                      Kommentar


                      • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                        ".. den Kopf aber nicht frei bekomme und irgendetwas dafür zu lernen.."

                        Sport ist aber das allerbeste Mittel, den Kopf frei zu bekommen.

                        Kommentar


                        • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                          Die Situation ist - wie sie ist !
                          Ich denke, dass er ....... - was soll denn das denn ? Was soll das Denken für seine Gedanken ??? Das ist seine eigene "Baustelle" und in dieser haben Deine Gedanken nichts verloren.
                          Ich würde vorschlagen:
                          Was sind DEINE UREIGENEN GEDANKEN ?
                          Was erwartest Du von einer Partnerschaft ?
                          Was willst Du ?
                          Selbstfindungsprozesse überstehen ?
                          Liebst Du ihn überhaupt - oder ist es einfach Gewohnheit - Abhängigkeit ?
                          Wenn Du nicht anders kannst - dann warte noch 3 Monate zu. Gibt DIR - und nicht ihm einen Termin - und dann entscheide.
                          Und: wenn mir jemand sagen würde ich solle erst mein Leben in Ordnung bringen - dann würde ich mein Leben in Ordnung bringen, weil ich dies ja selbst weiss - und dann aber geschwind Leine ziehen.... Viel Erfolg -

                          Kommentar


                          • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                            Danke für deinen Beitrag.

                            Ja, ich weiß, ich habe akzeptiert das er sich momentan selbst finden muss und ich ihm dabei nicht helfen kann. Nur damit, dass ich ihn wirklich in Ruhe lasse.

                            Mein Wunsch ist es, wieder glücklich mit meinem Leben zu sein, denn das bin ich schon seit 2 Jahren nicht mehr. Dies hängt jedoch nicht mit ihm zusammen, ganz im Gegenteil er war ja derjenige der mich immer wieder unterstützt hat. Diese Stütze ist nun weg und es ist umso schwieriger für mich.
                            Und ja, ich will ihn. Ich liebe ihn als Person, als Mensch und als Partner.

                            Ich versuche mein Leben irgendwie wieder in die richtige Bahn zu lenken, irgendwie.

                            Kommentar


                            • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                              Ich kann Dich ganz gut verstehen. Aber bitte, DU darfst Dein Glück NICHT von "jemandem" abhängig machen. Das ist die unrichtige Richtung. Du kannst nur jemanden glücklich machen, wenn Du selbst glücklich bist. Und als "Stütze" ihn zu bezeichnen zeigt mir Einiges auf. Weisst Du meine Liebe, es fehlt Dir an einer grossen Portion an Selbstliebe, bitte arbeite daran, das ist auch für Deinen Job äusserst wichtig.
                              Liebe ist ein grosses Wort - was ist Liebe ? DIe Liebe ist wie der FLügelschlag eines Schmetterlings. Wichtig ist für eine Partnerschaft Vertrauen - Zuneigung - und - auch wenns noch so schwierig ist - da zu sein.
                              Gerne hätte ich Dir etwas über Selbstliebe gemailt - doch leider geht dies nicht.
                              Und bitte: Du schreibst... ich versuche..... Dieses Wort mag ich absolut nicht. Es ist - wie wir in Basel sagen: es bizeli - darfs au e bizeli mehr si ......!!!!!! NICHT VERSUCHEN ES TUN !!!!!!!!! Gehe in die Handlung - denn wenn Du in die Handlung gehst - verändert sich alles. Glaube mir.

                              Kommentar


                              • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                Danke für deine Worte.

                                Stütze, da ich bereits als Kind schon einige familiäre Probleme habe und seine Familie für mich da war und ich mich dort geborgen gefühlt habe. Ebenso hatte ich noch nie einen richtigen Freundeskreis, ich war immer bei seinen Kumpels. Und er war für mich zugleich wie mein bester Freund.
                                Ich würde daher schon sagen, dass ich von ihm abhängig bin/war, da ich auf einen Schlag gleich so viel verloren habe.

                                In meinem Leben fehlt mir sehr viel, neben der von dir erwähnten Selbstliebe, fehlt mir Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Ich kann nicht auf fremde Menschen zugehen und mich wirklich öffnen - bei meinem Ex konnte ich es.

                                Kommentar


                                • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                  Weisst Du meine Liebe - ich bin jetzt bald 70 - hatte bis ich 55 war nie eine Freundin - nur Bekannte, die ich geschäftlich/Privat kannte. Und auf einmal war ich alleine:
                                  Dann packte mich was Unerklärliches: suchte neuen Job - und
                                  machte nebenbei meine Ausbildung für meine jetzige Tätigkeit. Und baute mir langsam einen Freundeskreis - Kollegenkreis auf. Viele gingen wieder - andere kamen - doch 3 liebe Freunde - auf die kann ich zählen.
                                  Bitte: verinnerliche Dir folgendes:
                                  1/ Du bist ein Kind Gottes
                                  2/ Du bist einzigartig (oder läuft noch jemand gleich wie Du herum)
                                  3/ Du bist liebenswert
                                  4/ DU kannst alles erreichen, was Du nur willst, wenn Du es willst
                                  5/ In Dir liegen alle Möglichkeiten für Dein Leben, ergreife sie !
                                  6/ Schau nicht den Mangel an, in dem Du vermeinst zu leben, sondern schau an, was Du bereits erreicht hast - gehe aus dem Mangeldenken.
                                  7/ Sage Dir jeden Morgen: Ich lebe in der Fülle des Lebens und alles Gute kommt zu mir
                                  Diese 7 Punkte geben Dir die Kraft voran zu gehen - bitte tu es.
                                  Vielleicht findest Du mich in Google - Dein Geburtsdatum wäre schon interessant. Ich weiss, dass Du es schaffts - wenn Du beginnst Dir vorzustellen was Du möchtest - und vergiss nicht, Gedanken sind Macht ! Auch die negativen... Alles Liebe und herzliche Grüsse aus Basel.

                                  Kommentar


                                  • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                    Wieder vielen Dank für die nette Antwort!

                                    Ich verstehe, dass sich mein Leben von grundauf ändern muss.
                                    Meine Familie hielt mir auch schon vor, dass ich mich so ins Negative verändert hätte und total egoistisch wäre...
                                    Ich habe meinen Expartner mit meinem Verhalten und meiner negativen Denkweise verschreckt.

                                    Habe auch Ihre Homepage gefunden.

                                    Kommentar


                                    • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                      Denke auch es ist wichtig für dich das du lernst auf eigenen Füssen zu stehen. Eigende Freunde zu finden etc.
                                      Du hast die Leere in dir drin versucht mit deinem Freund zu füllen. Logisch ist er damit irgendwann einmal überfordert, wer wäre das nicht!
                                      Es ist deine Aufgabe diese Leere in dir drin zu füllen. Herauszufinden was du für ein toller Mensch bist, was du magst, wie du Menschen berühren kannst. Dafür musst du erst lernen dich selber zu lieben und anzunehmen. Das hat meine Mitschweizerin aus Basel dir schön geschrieben.
                                      öffne dein Herz für die Menschen und Lebenwesen um dich herum. Fokussiere dich auf das Verbindende mit den Menschen und nicht auf das Trennende.
                                      Es gibt einen schönen Spruch: "wenn du einen Freund finden willst, so sei einer!" Dazu würde ich noch anfügen: "lerne dir ein Freund zu sein"
                                      Achte auf deine Gedanken! Bemühe dich positiv zu denken, immer wieder. Spüre welche Gedanken dir Kraft geben und welche dir Kraft rauben.

                                      Kommentar


                                      • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                        (8)) Oh herzlichen Dank - ja es ist wirklich so ! Es ist sooo einfach auf Menschen zuzugehen.
                                        Der einfachste und kürzeste Weg ist: Ein Lächeln ........
                                        In diesem Sinne - ein strahlendes Lächeln aus Basel

                                        Kommentar


                                        • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                          Vielen Dank ihr zwei für eure lieben und aufmunternden Worte.

                                          Bei mir ist persönlich wohl sehr viel zu Bruch gegangen und nun muss ich versuchen mein Ich von ganz unten wieder aufzubauen.

                                          Kommentar


                                          • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                            Das ist das Leben ! Hake ab - was abzuhaken ist und bleibe nicht in der Vergangenheit. Die Vergangenheit ist vergangen - die Zukunft noch nicht da - also jetzt ist Gegenwart. Packe es an - schaue positiv in die Zukunft und werde aktiv. Denke daran alles was Du bis jetzt erlebt hast, mag es noch so hart sein ist eine Erfahrung und wertvoll für Dein weiteres Leben. Nur mit Erfahrungen kann man wachsen und sich verändern. Allen Mut !!

                                            Kommentar


                                            • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                              Schön, was man hier liest.

                                              Mir gefallen ihre Worte heide. Zu deinen liebe Almitra sag ich das gleiche.

                                              Was ich halt weiß, es ist aber so, dass genau das so verwirrt, Anweisungen wie: liebe dich selber, denke positiv etc.
                                              Wie geht das? Was tut man da genau?

                                              Kommentar


                                              • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                                Varta, hallo

                                                Selbstwertgefühl kriegt man nicht von einem Tag auf den anderen und loslassen von der sicheren alten Linie fällt zunehmend schwerer, je schwächer man ist insgesamt.

                                                Im Moment ist bei dir einfach zuerst einmal heftiges Wehren verboten, weil dich das noch zusätzliche Kraft kostet.

                                                Ich würde also raten, zu deinem Ex "zurückzukehren", ihn inbrünstig weiter zu lieben, ihm hunderte Liebesbriefe bedenken ( nicht abschicken, sondern sammeln) , von ihm zu schwärmen und dich einfach nicht zu trennen von ihm, auch wenn er derzeit wo anders ist. Lieben geht auch über Gräben hinweg. Mir hat das immer sehr geholfen, mir meine eigene Zeit auszusuchen, wann ich zur Trennung bereit war.
                                                Im Augenblick ist das Akzeptieren von Schluss, Aus einfach nicht machbar für dich, also mach auch nicht Schluss, lösche dir dieses Licht nicht aus.

                                                Wen insbrünstig zu erhoffen, jemanden zu lieben, das ist für mich wie wenn man sich warm hält, auch an kalten Tagen.
                                                Mache dir einen Vorsatz, mache dir ein Programm, halte dich daran.
                                                Sage dir, ok, er hat mich kräftig lieber, also werde ich jetzt dafür sorgen, kraftvoller zu sein.
                                                Sage dir, er hat mich in letzter Zeit nicht unbedingt von einer tollen Seite zu sehen bekommen, das ändere ich jetzt. Der wird staunen, wenn er mich das nächste Mal trifft...

                                                Beschließe für dich, heimlich, ich nage jetzt nicht mehr an meinen Nägeln, ich werfe die Krücken weg und schaffe das Studium zuerst einmal. Bei uns hier kannst du dafür täglich eintragen, wie viel du dafür noch zu tun hast, wie es dir dabei geht, was du für Erfolge hast bereits- ecetera, ecetera..
                                                Dann sammle ein paar Euros und leiste dir einen guten Friseur, oder zumindestens eine glanzvolle Farbe ins Haar oder vielleicht einfach nur einen Frischekick für Haut, Nägel, Gesicht und Körper.
                                                DAS ist der Weg zur Liebe zu sich selber, wenn man sich aufrichtet und auch wieder schön macht.
                                                Richtig ist sicher, wenn du dir so viel Zeit gönnst mit deinem Programm, wie du es gerne hast. Psychisch gesund werden, was ist das? Gesunde Sätze aussprechen, gesunde Taten setzen, sich für jeden Tag einen Moment gesund sein lassen, täglich etwas mehr und dem Ungesunden ein wenig weniger Zeit einräumen, oder? Statt Grübeln, da kannst du ja Vokabeln üben oder Ähnliches. Oder statt dich beschweren, da kannst du Zettelchen schreiben, was eigentlich zufriedenstellend ist- wie vielleicht dein Teint, deine Zähne, oder dein Freuen können über Lieder, oder der gefüllte Kühlschrank, oder einfach deine Art zu lieben können. Man hat immer auch etwas an sich, an dem man sich nicht beklagen kann, das zähle auf, statt die gegenteiligen Dinge.

                                                Oder, auch..
                                                Es ist bereits Sport im Gange, wenn man mit geradem Rücken dasitzt, oder schreitet, statt geht, also, die sportliche Varta ist auch für dich drin, nicht nur die gesunde, kraftvolle, wie früher.

                                                Wir begleiten dich.

                                                Bis dann
                                                Liebe Grüße
                                                Elektraa

                                                Kommentar


                                                • Re: Er hat nicht das Bedürfnis eine Beziehung zu


                                                  Liebe Elektra,¨
                                                  tja, das lernen sich selber zu lieben ist ein lebenslanges Projekt.
                                                  Es beginnt damit, wie nehme ich mich selber wahr? Bin ich mir meiner Stärken bewusst? Freue ich mich daran, versuche sie zu leben? Wie sieht mein innerer Dialog aus? "Ach ne, ich Nuss, habe ich das schon wieder nicht geschaft, ich bin so eine Niete"und "es sind alle Leute gegen mich, immer werde ich verletzt" oder "super habe ich nun etwas erledigt, die anderen Dinge mache ich auch noch" und "toll, die alte Frau vorher hat sich total über mein Lächeln gefreut"
                                                  Beschäftige ich mich eher mit negativen Gedanken und Dingen? Oder erhole ich mich mit freudigen, schönen Gedanken?
                                                  Leider werden wir als Kinder schon mit dem Negativ-Muster erzogen. In der Schule werden die Fehler angezeugt etc.
                                                  Mit meinem Hundi arbeite ich nach dem Belohnungsprinzip. Er macht was richtig - super, gibt eine Belohnung und Lob. Es klappt nicht, ok, da muss ich mir überlegen wie ich es ihm zeigen kann, damit er versteht was ich von ihm will. Klar, mit einem Hund ist es natürlich einfach nicht zu vergleichen mit einem Kind, aber es ist so wunderschön zu "arbeiten" mit ihm. Wir sind beide total happy und im Fluss. Er lernt schnell und total gerne.
                                                  Es geht nur um das Positive - das hast du super gemacht und nicht um "Falsch gemacht"

                                                  Kommentar