• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

sexuelles Vorleben des Partners

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sexuelles Vorleben des Partners

    Hallo,

    mein Mann war vor mir 16 Jahre mit seiner Frau zusammen. Er war damals 18 Jahre und sie 16 als sie zusammen kamen. Also in der absoluten sexuellen Findungsphase. Die haben wirklich alles ausprobiert. Ich wollte auch alles von ihm wissen, vielleicht ist das mein Problem jetzt. Ich war nämlich in meiner Jugend und auch danach nicht so experimentierfreudig. Was ich jetzt bereue. Er weiß genau, was ihm gefällt und was nicht, welcher Ort geeignet ist für Sex und so weiter. Ich finde es auch irgendwie schade, dass ich das alles nicht mit ihm hatte. Klar, haben wir auch zu unserem Sex gefunden. Aber ich denke immer, da könnte noch mehr kommen.
    Er ist der Meinung, zu Hause ist am schönsten und mit mir sowieso. Er muss nicht mehr herum experimentieren.
    Wir haben 3 Kinder im Haushalt, davon ein gemeinsames. Da bleibt auch nicht mehr soviel Freiraum, wie ich es vielleicht gern hätte.

    LG


  • Re: sexuelles Vorleben des Partners


    [quote Mina2012]Ich wollte auch alles von ihm wissen, vielleicht ist das mein Problem jetzt.
    LG[/quote]

    Hi,
    das hast du voll erkannt, genau das ist jetzt dein Problem.

    Du hast ihn über seine Intimsphäre ausgefragt, über Dinge die dich eigentlich nichts angehen (und das nicht ohne Grund) und grübelst nun darüber wie es damals mit ihm und seiner Jungendliebe so war.
    Wenn jeder seinen Partner nach seiner Vergangenheit fragen würde dann bräche für viele die Hölle herein, das sind Dinge aus einem anderen Leben, er war ein anderer Mensch, man kann es nicht ändern, nicht gleichziehen, kann keinen Nutzen daraus ziehen und vor allem beginnt man mit einer Scheinwelt zu konkurrieren die sich ins innere Auge frisst und niemals erreicht werden kann.

    Wenn du etwas mehr Spannung in euer Sexleben bringen willst dann solltest du nicht in seinen Erinnerungen danach suchen, sondern dir deine eigenständigen Erinnerungen schaffen. Auch zuhause kann man ein Ambiente schaffen das aufregend ist, auch dort kann man experimentieren, ohne zu wissen was er vorher so trieb. Du musst halt deine Fantasie dafür und auch für ihn bemühen, stattdessen verschwendest du sie an Begebenheiten die rein gar nichts mit dir zu tun haben und nicht die geringste Rolle in deinem Leben spielen.

    Frag ihn nicht mehr nach seinen Liebesspielen, werde selber tätig um wieder Schwung in die Sache zu bringen.
    Natürlich hast du jetzt Vergleiche, die deine Fantasie sicher noch wundervoller macht und dein Mann ist älter geworden und vielleicht wirklich nicht mehr so darauf aus zu experimentieren da er sein Ding gefunden hat. Es gibt aber immer Luft um was neues zu probieren, es muss ja nicht gleich so hoch her gehen wie es in seiner Teeniezeit war, denn diese Zeit ist definitiv vorbei und möglicherweise ist er auch gerade mehr Papa als Mann was den Sexualtrieb auch reduzieren kann.

    Wenn du dich von dem was du von ihm gehört hast nicht freimachen kannst, könnte es sogar passieren das der Sex den du mit deinem Mann hast den Erwartungen nicht standhalten kann, da dein Bild von seinen früheren Abenteuern und seiner damaligen Potenz nicht erreicht werden kann.

    Kommentar


    • Re: sexuelles Vorleben des Partners


      " Er muss nicht mehr herum experimentieren."

      Junge Paare verwechseln beim Sex das Liebeslager oft mit einer Turnmatte, auf der alle 2 Minuten eine andere Stellung geprobt werden muss. Wenn man das sportlich sieht, kann das eine Zeitlang auch beiden Spaß machen.
      Aber der Sex reiferer Paare wird in einer echten Liebesbeziehung immer intensiver, inniger, erotischer und nicht mehr so organfixiert.

      Positiv konditionierte Frauen erreichen oft erst um Mitte Dreißig herum das Optimum ihrer sexuellen Erlebnisfähigkeit, werden mit dem geeigneten Partner multiorgastisch und erleben oft auch ekstatische Höhen mit verschiedenen Orgasmusformen.

      Sie sollten sich bewusst machen, dass Sie ein besonderes Individuum mit ganz eigenen Verhaltensweisen sind und sich in dieser Einzigartigkeit nicht von einer Vorgängerin irritieren lassen müssen.
      Ihr Mann hat doch offenbar die Experimentierphase hinter sich und scheint nach einem Reifeprozess mit dem Zusammensein mit Ihnen völlig zufrieden zu sein.

      Kommentar


      • Re: sexuelles Vorleben des Partners


        Hallo Mina

        Man sagt ja, der Sex spiegelt die Partnerschaft, wie diese so läuft. Vielleicht steckt hinter deinem Wunsch ein ganz anderer. Vielleicht hättest du gerne mehr Aufregung in deinem Leben.

        Wie wenn du zu deinem Mann sagen würdest, was hältst du von einer Urlaubsreise in die Karibik und er antwortet drauf, da war ich schon, mir gefällt es daheim besser...

        Komm nicht auf die Idee, dass du dich mit dieser Aussage abfindest. Ich würde an deiner Stelle heimlich wenigstens schon Bücher besorgen, oder in bestimmten Internetseiten schmöckern. Es kann ja sein, dass du dort eine Art Schlüssel findest, der dir die Richtung zeigt, was dich besonders erregt macht.
        Manchmal kommt man erst spät drauf, dass man eigentlich ganz anders ist, als man selber von sich gedacht hat.
        Es kann ja sein, dass sich dein Mann gar nicht mehr einkriegt, wenn du auf einmal für ihn völlig überraschend bist.
        Was auch immer du für Zusätze brauchst, beharre darauf, gib nicht nach, wenn es dich stark erregt, dann wird sicher der Mann beizeiten miterregt werden, weil das ja ansteckt.
        Es gibt Zeiten für "leichte Kost", es gibt Zeiten für Deftiges. Ganz schlecht ist sicher, wenn man mit Deftigem daher kommt, wenn alle müde sind und überlastet von Alltagssorgen. Vielleicht stimmt es derzeit eh, wie es ist.
        Wer sagt, dass das ewig so bleibt?
        Lass deine Träume nicht beiseite schieben. Was du willst zählt nicht weniger, als das, was er möchte.

        Eines Tages stehst du vor ihm mit Tickets in die Südsee. Heimlich gespart. Damit will ich sagen, du selber hast dich vorbereitet zu diesem Sprung indem du dir bestens ausgemalt hast, wie du es willst. Spontan tust du es dann mit ihm, ohne Wenn und Aber. Ganz sicher gefällt es ihm dann, du wirst sehen.


        Lieben Gruß
        Elektraa

        Kommentar



        • Re: sexuelles Vorleben des Partners


          Mein Mann und ich sind beide Mitte 30. Er sagt, dass er mit mir den Sex seines Lebens hat. Und ich habe meinen mit ihm.

          Ich wäre damals schon so gern an seiner Seite gewesen in der Jugend. Aber wer weiß, ob wir dann heute noch zusammen wären.

          @Elektraa: du hast recht, ich hätte gern mehr Aufregung in meinem Leben. Das mit der Reise werde ich wirklich in Angriff nehmen und verwirklichen. Muss ja auch lange geplannt werden, wegen der Unterbringung der Kinder in der Zeit.

          Kommentar


          • Re: sexuelles Vorleben des Partners


            [quote Mina2012]
            Ich wäre damals schon so gern an seiner Seite gewesen in der Jugend. Aber wer weiß, ob wir dann heute noch zusammen wären.
            [/quote]

            Wahrscheinlich hättet ihr damals noch gar nicht zusammen gepasst und du wärst als nichts weiter als ein Teil der Experimentierphase in seine Geschichte eingegangen, wenn überhaupt.

            Kommentar


            • Re: sexuelles Vorleben des Partners


              Mit seiner ersten Frau wäre er heute auch noch verheiratet, wenn die ihn nicht betrogen hätte, ist er ganz fest der Meinung.

              Aber ich bin auch der Meinung, jetzt passen wir gut zusammen. Wir kennen uns nämlich schon aus der Schule. Er war heimlich in mich verknallt damals. Er ist mir gar nicht weiter aufgefallen, weil ich damals in festen Händen war. So kann das Leben spielen.

              Kommentar



              • Re: sexuelles Vorleben des Partners


                Hallo,

                jetzt ist jetzt und damals war damals ......
                Genieße die Zeit die du jetzt mit deinem Partner hasst und vergesse diese Gedanken ok ?

                Kommentar