• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eifersucht in der Beziehung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eifersucht in der Beziehung

    Sehr geehrter Dr. Riecke!

    Ich habe seit fast 3 Monaten nach fast 2 jährigem Single-Dasein wieder einen Freund.
    Meine letzte Beziehung ist daran gescheitert, dass ich so sehr krankhaft eifersüchtig war, dass es mein Ex-Freund nicht mehr mit mir aushielt. Ich war damals "froh" diesen Fehler bei ihm gemacht zu haben, um daraus lernen zu können und habe mir geschworen nie wieder so eifersüchtig zu sein.

    Mein jetziger Freund hatte bevor er mich kannte sehr viele Bettgeschichten und "lebte sich quasi auch nur aus", bevor er sich endgültig in eine feste Bindung begibt.

    Anfangs, als die meine Gefühle für ihn noch nicht so stark waren, war es mir herzlich egal, was und mit wievielen anderen Frauen er hatte, Ich war selbst so stark zu sagen und zu denken, dass er doch eh nur mich will und mit MIR sein Leben verbringen will.
    Doch nach und nach, vorallem jetzt, wo ich schon immer mehr für ihn empfinde, werde ich schwach. Es zieht mich runter und manchmal schleichen sich wirklich böse Gedanken ein. Es macht mich fertig, wenn ich an die Geschichten aus seiner Vergangenheit denke, die er mir anfangs, wo wir uns kennengelernt haben, erzählt hat. (Jetzt würde er nichts mehr von seiner Vergangenheit erzählen)

    Ich würde sehr gerne dagegen etwas tun, weil ich nicht will, dass wegen mir unsere beziehung zerstört wird. Ich versuche stark zu sein, doch manchmal geht es einfach nicht.

    Er ist der allerliebste Mensch, den ich kenne, und sagt Dinge wie, "Er würde nie im Leben eine andere anschauen", oder "dass ich die einzig hübsche für ihn bin" usw.

    Doch all die lieben Sachen die er zu mir sagt, verdränge ich dann in einer "Eifersuchtssituation" total und ich sehe nur noch das schlechte. Doch gerade diese ständige Eifersucht bringt ihn eher dazu, mich irgendwann zu betrügen.

    Ich weiß nicht genau, aus welchem Grund mich diese Eifersucht so quält. Ich möchte einfach die Einzige und Schönste für ihn sein und vorallem die Einzige, die ihn körperlich anmachen und scharf machen kann. Meine größte Angst ist einfach auch, dass er irgendwann bei einer andren weiblichen Person, die genau sein Typ ist, den weiblichen Reizen nicht widerstehen kann.
    Ich weiß nicht genau, warum ich diese Einstellung habe, aber trotzdem möchte ich die Einzige sein, die er sexuell anziehend findet.

    Ich freue mich über jeden guten Ratschlag, denn ich will nicht, dass ich so schwach in einer Beziehung bin. Anfangs wars für mich doch auch nicht so belastend!?

    Ganz liebe Grüße und Danke im Voraus!


  • Re: Eifersucht in der Beziehung


    [quote Erica1005]aber trotzdem möchte ich die Einzige sein, die er sexuell anziehend findet. [/quote]

    Sicher hätte keine Frau etwas dagegen die einzige und schönste für ihren Mann zu sein, meist klappt es ja auch dahingehend das es die einzige Partnerin in der Beziehung ist also das beste Gesamtpaket, aber niemand kann es erreichen das der Partner nicht auch mal woanders seine Blicke schweifen lässt. Das liegt in der Natur des Menschen und so gesehen ist es auch ein Trieb, das zu gewähren und drüber zu stehen macht sexy, Eifersucht erreicht hingegen das genaue Gegenteil.

    Du bist ja durchaus selbstkritisch und hast erkannt wo du ein Problem hast, nun gilt es dagegen anzugehen und zu lernen dem souverän statt ängstlich gegenüberzustehen. Dazu gehört auch etwas Ursachenforschung und herauszufinden weshalb du so eifersüchtig bist, wo deine Ängste verankert sind.

    >>>Ich weiß nicht genau, aus welchem Grund mich diese Eifersucht so quält. Ich möchte einfach die Einzige und Schönste für ihn sein und vorallem die Einzige, die ihn körperlich anmachen und scharf machen kann. Meine größte Angst ist einfach auch, dass er irgendwann bei einer andren weiblichen Person, die genau sein Typ ist, den weiblichen Reizen nicht widerstehen kann. .<<<

    Ich glaube nicht das es der Grund ist, sondern eher die Form wie sich die wahre Ursache bemerkbar macht.
    Wie sah es denn in vorherigen Beziehungen aus, wie ist dein Leben verlaufen, hast du oft Vertrauensbrüche erlebt?
    Eifersucht hat nicht den Grund das man etwas besonderes für den Partner sein möchte, sondern meist solche Ursachen wie Vertrauensverlust, Minderwertigkeitsgefühle, Verlassensängste. Gibt es da etwas das einschneidend war, in deinem Leben?

    >>>Anfangs wars für mich doch auch nicht so belastend!?<<<

    Ich schätze mal anfangs hatte die Beziehung auch noch eine andere Qualität und es war auch mehr Verliebtheit da. Jetzt wird es ernst und du hast dich innerlich fest an ihn gebunden, es wäre viel schlimmer für dich wenn er dich nun verlassen würde und anscheinend macht es dir viel Angst das er gehen könnte.
    Warum? Was hindert dich daran auf "euch" zu vertrauen?

    >>>ich würde sehr gerne dagegen etwas tun, weil ich nicht will, dass wegen mir unsere beziehung zerstört wird.<<<

    Bevor es soweit kommt gäbe es noch die Möglichkeit einer Therapie, falls du es nicht alleine schaffen kannst.
    Manchmal hilft es aber schon wenn man sich mal die Zeit nimmt um darüber nachzudenken was dahinter steckt und dementsprechend entgegen wirken kann.

    Kommentar


    • Re: Eifersucht in der Beziehung


      " aber trotzdem möchte ich die Einzige sein, die er sexuell anziehend findet. "

      Das ist zwar ein verständlicher Wunsch, Sie sollten ihn aber tunlichst für sich behalten. Er setzt Ihren Partner unter Druck und wirkt sich langfristig eher destruktiv aus.

      Das männliche Gehirn spricht sehr stark auf optische Reize an, unabhängig davon, wer die Trägerin ist.
      Die männliche Sexualität verkümmert, wenn das Gehirn diese Anregung nicht bekommt.
      Die Evolution hat daraus sogar etwas Unspezifisches gemacht, d.h. besonders fremde weibliche Reize, die nicht "zur Verfügung stehen", sind besonders interessant, weil unbewusst der Jägerinstinkt angesprochen wird.

      Da das quasi ein Naturgesetz ist, sollten Sie keineswegs dagegen anrennen.
      Erfahrene Frauen kennen genau den Typ Frau, der ihren Partner anspricht, sie machen sogar auf eine besonders Hübsche aufmerksam.
      Die Toleranz einer Partnerin bewirkt Hochachtung und Bewunderung beim Mann, bindet so langfristig und macht eifersüchtige Arglist völlig überflüssig.

      Kommentar


      • Re: Eifersucht in der Beziehung


        hallo !

        Erstmal vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort!

        Nein, in meiner letzten Beziehung (ich hatte erst eine richtige längerfristige Beziehung) war ich anfangs auch stark und nicht eifersüchtig. Doch mit der Zeit wurde ich immer schwächer, regelrecht abhängig von meinem Freund, und ich deutete schon jeden Blick, der irgendwie nur in die Nähe einer anderen Frau war als "er findet sie bestimmt hübsch/scharf" und sprach ihn gleich darauf an. Ich weiß das ist das Schlimmste was ich nur machen konnte, aber anstatt mich zu bessern wurde es halt immer schlimmer und mich hat es auch verletzt. ich habe quasi selbst Sachen anders interpretiert. Dabei war auch mein Exfreund immer wahnsinnig lieb zu mir, nur irgendwann glaubte ich ihm kein Wort mehr, wobei er mir wirklich immer treu blieb und lange mit mir durchgehalten hat. Also auch wenn hinter diesem Blick keine Absicht dahinter war, deutete ich es immer so und wurde eifersüchtig.

        Mein Selbstwertgefühl sank eben in der Beziehung immer mehr - wobei ich ja eigentlich selbst dazu beigetragen habe.

        Nach der Trennung wuchs, nachdem ich alles gut verarbeitet hatte, mein Selbstwertgefühl wieder und ich wurde wieder stärker.

        Ich weiß nicht genau, warum sich diese Minderwertigkeitsgefühle wieder aufbauen, denn mein jetziger Freund behandelt mich wirklich wie eine Prinzessin. Ich denke ich habe einfach so viel Angst davor, verletzt zu werden, dass ich immer alles hinterfragen muss. Und durch dieses ständige Hinterfragen, kommt dann vielleicht mal ein blödes Kommentar aus dem Mund meines Freundes und das fasse ich natürlich sofort wieder falsch auf.

        Ich bin wirklich so verwirrt und enttäuscht, dass solche Gefühle wieder in mir hochkommen. Ich wollte nicht wieder so verletzlich und pingelig werden, sondern einfach das Glück und die Liebe zulassen.

        Erwähnenswert ist vielleicht auch, dass mein jetziger Freund ziemlich ziemlich oft angegraben wird von relativ gutaussehenden Frauen, da er selbst eben auch gut aussieht. Er könnte einfach jede haben, wodurch ich mich noch kleiner fühle.

        Ich glaube im Großen und Ganzen sind es ein paar unnötige, eigentlich nicht wirklich was bedeutende Kommentare von ihm, die er vor unserer Beziehung gesagt hat.
        So ein dummes Kommentar, als es mal um das Thema Pornos - schauen ging: Manchmal frag ich mich wieso ich Pornos schaue, ich könnte sowieso jede rumkriegen.

        Aber all diese Kommentare fand ich damals doof und eig.auch amüsant, weil ich es wusste, dass ers nicht so meint. Er weiß zwar, dass er gut aussieht, aber würde sein Aussehen jetzt nie so einsetzen. Vor allem auch, weil es ihm überhaupt nichts gibt, wenn er etwas mit Frauen hat, für die er nichts empfindet.

        Ich denke einfach zu viel über solche Sachen und Kommentare ab, anstatt sie einfach zu ignorieren. Ich hoffe nur, dass er mir weiterhin treu bleibt, körperlich und emotional, auch wenn wir sehr oft getrennt ausgehen und er sehr offen bezüglich neuen Bekanntschaften ist und er in früheren Beziehungen langfristig auch nicht treu war. Aber laut ihm ist bei mir alles anders und er hat noch nie so viel empfunden.

        Vielen Dank für die lieben Antworten. Ich freue mich weiterhin über aufbauende Ratschläge.

        Liebe Grüße

        Kommentar



        • Re: Eifersucht in der Beziehung


          Hi Erika

          Geh einmal deinen Gedanken weiter nach, nicht nur bis zu einem gewissen Punkt.

          Er geht aus...er sieht eine, die ihm entspricht...er geht auf sie zu und lernt diese kennen. Sie finden sich reizvoll und fangen was miteinander an....Genuß? Mag sein...und weiter? Heimliche Treffs??

          Ich habe mir das ganze Szenario erst kürzlich vor Augen gehalten. Wegen falsch verstandener "Hinweise" , dass er fremd geht war ich für einen Moment ganz aufgeregt. Dann habe ich mir überlegt, warum soll mich das aufregen? Erstens, passt es nicht mit mir, dann hilft alle Eifersucht nichts. Passt es, dann, warum eifern?

          Ich würde dir raten, lass los...lass auf dich zukommen, was will. Will er eine andere? Gut..er muss dann auf mich verzichten..

          Kommentar