• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter

    Hallo, bin sehr traurig und allein, und weiss nicht mehr weiter. Bin jetzt seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen an Weihnachten jetzt haben wir uns verlobt. Er war schon mal verheiratet und wollte nicht mehr doch jetzt endlich nach 6 Jahren ist er sich sicher und fragte mich. Bin darüber sehr sehr glücklich. Doch in unserem Sexleben stimmt was nicht bin oft am weinen deswegen. Mein Partner schläft einen fast gar nicht mehr mit mir. Wir haben Sex nicht sehr oft doch wenn es mal vorkommt ist es alles aber kein Geschlechtsverkehr. Ich weiss einafch nicht mehr weiter. Am Anfang als wir uns kennenlernten gab er mir sofort zu verstehen er sei sexsüchtig, er liebe es mit mir zu schlafen und kann nie genug bekommen. da war alles super schön. Dann wurde ch schwanger und in der 13 Woche hatte ich Komplikationen und mein Arzt verbot uns während der ganzen Schwangerschaft Geschlechtsverkehr zu haben was für Ihn schwer war, auch für mich, da wir uns doch nacheinander sehnten. Also hatten wir Sex, Oralverkehr usw nur kein Geschlechtsverkehr. Jetzt ist unsere Tochter 4 Jahre und 4 Monate und seit der schwangerschaft jetzt +- 5 jahre hatten wir vielleicht insgesamt ohne zu Übetreiben +-20 mal Geschlechtsverkehr. verstehe es einfach nicht mehr. Habe auch zugenommen und mein Körper ist nicht mehr so wie am Anfang , weiss auch dass er es nicht so erotisch findet doch wir lieben uns und er unterstützt mich bei der Diät die 20 kg runterzubekommen. Oft denke ich, ist es deswegen dass er es nicht kann ? Ich weiss es nicht. Hatte vor ein paar Monaten sexspielzeug gekauft und habe gehofft damit alles wieder zu erfrischen , es als geiles Vorspiel zu benutzen und dann endlich wieder lustvoll Sex zu haben ihn zu spüren usw. doch ich habe mich geirrt. Wenn wir mal sex haben nimmt er auch die Toys doch es bleibt dabei bis zum Orgasmus, dh wie gesagt wir haben Oralsex und befriedigen uns mit den Sexspielzeugen was mich antörnt, doch nicht jedes Mal bis zum Schluss.
    Am Anfang machte ich mir auch Gedanken , denn er liebt es anal befriedigt zu werden , mehr glaube ich als mit mir zu schlafen. Er befriedigt mich dann mit dem Vibrator und wenn ich Ihn befriedige soll och Ihn auch dann immer mit dem Analdildo anal befriedige, dann kommt er so schnell zum Orgasmus, er wird verrückt und so erregt. Stellte mir da die Frage, ist er bi?
    Wenn wir mal Sex haben jetzt den Vibrator bis zum schluss in mir zu haben törnt mich mittlerweile nicht mehr an , ich vermisse meinen Partner, möchte Ihn spüren nur Ihn. Jetzt kommen mir schon oft die Tränen wenn wir mal Sex haben , weil ich dann merke wie erregt er ist und absolut kein Verlangen zeigt in mich einzudringen. Er fehlt mir so sehr. In 5 Jahren 20 mal ist doch nicht normal. Vor 1 Jahr hatte er einen Arbeitsunfall und bekam einen Bandscheibenvorfall, was Ihn oft schmerzt , auh sein Bein usw und dann gibt er mich oft zu verstehen dass das ihn nervt weil er sich nicht so bewegen kann wie er will. So als Ausrede weil wir kein Geschlechtsverkehr mehr haben oder sehr selten eher. Doch wenn wir mal Sex haben , Oral oder anders kann er sich auch bewegen. Ich weiss einfach nicht mehr weiter . Vor ein paar Tagen hatten wir endlich seit 4 Monaten wieder Geschlechtsverkehr, jetzt weine ich sogar nachher, weil ich ihn dann so fest in meinen armen halte und den Moment festhalten will weil ich nicht weiss wann ich ihn das nächste Mal wieder spüren kann so intensiv. Das macht mich so traurig , verstehe es einfach nicht.
    Vor 1 gutenJahr jatte ich auch eine Erfahrung die, wenn ich heute noch drandenke , mein Magen sich zusammen zieht und mich einsam und traurig macht wenn ich das dann mit der ganzen Situation jetzt einbeziehe. Anfangs als wir zusammen waren und ich vor Ihm im Bett lag und er ins Bett kam und Lust hatte weckte er mich ganz zärtlich weil er mich wollte. Doch eines Nachts schlief ich und er sah noch Fern im Bett, als ich erwachte da ich von weit etwas hörte und ich im Bett wackelte. Ich dreht mich zu Ihm und wollte mich in seine Arme legen, als ich erschrak meine Augen öffnete und wie gelähmt war. Habe heute noch dasselbe Gefühl wenn ich daran denke. Er lag da zu stöhnen und sich einen runterzuholen, neben mir. er sah sich die frauen an in den werbungen nach Mitternacht. Ich fühlte mich so schlecht erniedrigt usw. Ich sprang auf , er erschrack dass ich es mitbekam und es war ihm sowas von peinlich und es tat ihm sehr leid wiederholte er mir immer wieder. Er Hätte Lust auf mich gehabt, doch da ich schlief wollte er mch nicht wecken also tat er es. Ich fühlte mich so schlecht wusste ienfach nicht mehr wie ich mich verhalten soll usw, sagte Ihm nur, dass es ihm sonst nie was ausgemacht hat mich zu wecken und ich es nicht verstehe. Lieber die Frauen ansehen die schön gebaut sind als mit mir zu schlafen. Fast nie schläfst du mit mir , mich willst du nicht mehr anfassen und daher tus du es lieber selbst,sagte ich ihm immer wieder verzweifelt. Nach dem Vorfall schlief er wieder einmal mit mir, doch ich spürte dass er mir damit zeigen wollte dass er mich liebte doch ich vermisste die Leidenschaft, die richtige Lust die er immer verspürte war nicht mehr so da wie am Anfang. Auch jetzt wo ist diese Lust nach mir. Warum will er keinen Geschlechtsverkehr mehr . Es ist so selten. Er bricht mir das Herz und treibt mir Tränen in die Augen wenn ich irgendwo ein Paar sehe das sich sehnt miteinander zu schlafen, eins zu werden. warum ist das nicht mehr so? Und das schon seit so langer Zeit?
    Vor einer Zeit hatten wir auch Stress in der Beziehung usw und als ich ihn da mal darauf ansprach antwortete er mir er könne doch nicht einfach so sich hingeben wenn wir so einen stress rundherum haben. da dachte ich mir nachher ok, das kann sein. Doch als es dann vorbei war die Phase und auch jetzt als wir uns für Weihnachten verlobt haben geschieht trotzdem nichts. Dachte bei diesem Ereignis werden wir uns wieder sehr nahe kommen alles wird wieder frisch sein. Und sein Verhalten ist auch wieder so, dieses frische neue Verliebtsein, doch der Geschlechtsverkehr bleibt trotzdem aus, die Lust zu mir ist nicht da. Wenn mal was ist, ist es wiedert Oral oder mit den Toys, analbedriedigung bei ihm dabei usw. Doch das normale miteinander schlafen, diese Begierde, das Verlangen, diese Zärtlichkeit , wo ist die?
    Kann mir jemand weiterhelfen? Ich weiss nicht mehr weiter, fühle mich so sehr einsam in meinem Sexualleben, verstehe einfach nicht warum obwohl wir wieder jetzt so eine Phase haben als wären wir uns erst wieder begegnet , so verliebt usw. Doch da war jetzt nur 1 mal Geschlechtsverkehr in den letzten 5 Monaten. Was ist los? Bekomme keine richtige Antwort, bekomme oft das mit den Rücken-und Beinschmerzen zu hören und jetzt habe ich aufgegeben . Er merkte auch dass ich letztes Mal nach dem Geschlechtsverkehr weinte in seinen Armen doch er sagte nichts, fragte nicht nach, gar nicht, bis heute nicht. Bitte weiss jemand einen Rat? Glaube er weiss schon was mir so sehr fehlt, warum ich geweint habe, doch fragt nicht weil er nicht darüber reden will. Weiss nicht warum? Bin so verzweifelt. Fremdgehen tut er auch nicht das weiss ich 100 %. Keine Ahnung was os ist? Ist er bi? Ist es mein Körper der ihn so nicht antörnt bis er wieder schlanker ist, keine Ahnung.
    Bin schon mal froh dieses Forum hier gefunden zu haben und nicht allein bin und reden kann. Was kann ich nur tun?
    Traurige Grüsse Cindy38


  • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


    Hi,
    aus meiner Intuition heraus fallen mir da mehrere Umstände in´s Auge.

    Alles begann als ihr nicht mehr miteinander schlafen durftet. Evtl. ist er auf den Geschmack der neuen Praktiken gekommen, es törnt ihn einfach mehr an wenn ihr die Orale und Spielzeugvariante praktiziert. Es könnte sein das der "normale" Sex bei ihm nichts mehr auslöst, ihn also quasi eher ab turnt und es ihm deshalb gar nicht möglich ist dich auf andere Weise zu befriedigen. Hinzu kommt das er genau weiß das du darunter leidest und das setzt ihn noch mehr unter Druck, wodurch er noch weniger dazu in der Lage ist.

    Das er durch anale Befriedigung sehr erregt wird heißt nicht das er bi ist, bi dürfte eher darauf bezogen sein das ein Mann andere Männer auch emotional liebt, nicht darauf dass er das Gefühl der analen Befriedigung einfach geil findet und auf den Geschmack gekommen ist ohne dabei automatisch an Männer zu denken.

    Das er sich selber befriedigt dürfte auch nichts mit eurer Beziehung zu tun haben, das sind zwei verschiedene paar Schuhe und allgemein in Beziehungen eher die Regel als eine Ausnahme und ein natürliches Bedürfnis, allerdings muss man das wirklich nicht neben seiner Partnerin erledigen.
    Ich denke seine Probleme haben weniger mit dir zu tun als mit dem was er neu für sich entdeckt hat und ihn einfach in Ekstase versetzt, da kann der übliche Sex einfach nicht mehr mithalten und auch nicht mehr erregen. Es ist keinesfalls etwas das an dir liegt, sondern eher an seinen erogenen Zonen.

    Irgendwie ist es ja auch für ihn Stress das er deine Bedürfnisse nicht mehr erfüllen kann, darüber wird ja auch irgendwo seine Männlichkeit definiert, er selber dürfte damit auch ein Selbstwertproblem haben, was die ganze Sache auch noch mal zusätzlich belastet. Da ist es natürlich einfacher sein Gesicht zu wahren indem er Ausreden benutzt, ähnlich wie das Unwohlsein das manch Frau erfasst wenn es an den Sex geht: Schatz ich habe Migräne.

    Ich würde versuchen ihm das Gefühl zu geben das er mit dir reden kann (aber nicht dazu nötigen), versuchen seine Selbstbefriedigung und Unfähigkeit den üblichen Sex zu praktizieren möglichst zu ignorieren und auch nach Möglichkeit nicht zu weinen.
    Allerdings würde ich ihm auch nicht dabei zur Hand gehen wenn es um seine Befriedigung geht, dadurch wird seine Vorliebe ja nur gepflegt und er wird keinen Grund sehen etwas zu ändern. Vielleicht wäre es auch nicht schlecht wenn ihr euch professionelle Hilfe holt, so könnt ihr darüber reden ohne das du unwissentlich Dinge sagst die das Gegenteil bewirken. Es hilft dir das alles besser zu verstehen und auch ihm wird es dabei helfen, er versteht es vielleicht selber genauso wenig und kommt damit weniger gut zurecht als du denkst, das würde u.a. auch erklären weshalb er immer ausweicht.

    Keine Ahnung ob ich damit richtig liege.

    Kommentar


    • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


      Hallo, ich danke dir sehr mit deiner Antwort. Die hat miich wierklich zum Überlegen gebracht, denn von dieser Perspektive habe ich es noch nicht gesehen, es stimmt das könnte effektiv ein Grund sein . Das mit dem Weinen usw, ist, ich wollte ihm das nicht zeigen. Versuchte auf die Zähne zu beissen doch die Tränen kullerten aber . Doch muss wierklich aufpassen und sehen dass ich Ihn nicht damit unter Dreck setzte. Er würde mich trotzdem traurig machen wenn der Geschlechtsverkehr jetzt wierklich quasi ganz ausfällt, vermisse ihn doch , sehne mich doch auch nach seinem Körper. Das mit der professionnellen Hilfe habe ich auch schon oft gedacht, jedoch hat mir bis jetzt der Mut gefehlt ihn auf diesen Punkt anzusprechen und zu fragen dass wir uns professionnelle Hilfe holen sollten. Weiss nicht was er dazu sagen würde. Denke mal nicht dass er mega begeitert wäre, doch es wäre eine gute Idee. Wenn es so wäre wie du beschrieben hast, wäre die Frage schon mal geklärt dass es nicht an mir liegen würde.
      Ich finde zb auch dass man zb die 2 Praktiken zusammen in eins tun könnte , das mit dem Spielzeug und auch mal normal dazu. Es gibt ja auch sehr geile Sexstellungen, Praktiken usw. Da bin ich auch eher zurückhaltend. Würde manchmal noch mehr aus mir herausgehen wollen doch traue mich nicht so richtig, weiss auch nicht warum. Weil ich vielleicht an Selbstwertgefühl leide wegen dem Ganzen, keine Ahnung.
      Ich danke dir mal herzlichst über deine Meinung , werde dixh auf dem Laufenden halten hier im Forum

      Kommentar


      • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


        Hi Cindy,

        ja das wäre nett wenn du dich nochmal meldest.;-)
        Das Ausprobieren von etwas neuem ist sicher ein guter Ansatz, du müsstest nur wissen was auch dazu geeignet wäre ihn wieder auf den Geschmack zu bringen, anstatt ihn evtl. noch weiter davon zu entfernen.

        Kommentar



        • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


          Viele Männer mit denen ich geredet habe und die auf anal stehen mögen auch zugleich eine Frau die Überlegenheit signalisiert- besonders beim Sexspiel.
          Heulen...???
          Flennen..??
          Das turnt ab wie nur was. Das ist gleich wie wenn du auf einer Beerdigung hellauf lachen würdest. UNPASSEND!!!

          Wenn er mit dir wieder seine Spielchen spielt und auf Oral pocht dann lehne ab. Sag NEIN! Kriegst du NICHT!
          Zugleich zeige dich so reizend wie nur geht. Sehr wohl kann eine mollige Frau auch sehr ansprechend sein sogar für wen der auf schlank steht. Mach nicht den Fehler und denke dass freudiger Genuss vom Gewicht abhängt. Das ist eine glatte Lüge.
          Und lüge dich nicht an wenn du meinst dass dein Verlobter keine Selbstbefriedigung mehr macht. Das ist allerwichtigst für seine Gesundheit und für sein Wohlergehen dass er seine privaten Selbstpiele beibehält, sie sind so was wie den Kontakt aufrechthalten zu sich selber in aller Liebe und Lust. Nicht nur Partner zum andern sein, auch eben ganz nur zu sich selber auch ein guter Lustfaktor sein.
          Wo kame man hin wenn man das nur in die Hände eines andern legen würde, da wäre man ja arm dran!

          So jetzt wäre ich beim Kern. Du bist arm dran!!!
          Mit dir selber hast du offenbar keine Lust, keinen Spass, dir selber gefällst du nicht, du fühlst dich mit dir alleine gar nicht sexy oder aufregend oder schön oder begehrenswert-----wie sollte das funktionieren dass dann wer anderer so fühlt?

          Ich an deiner Stelle würde mich schminken, würde mir tolle Unterwäsche kaufen, würde mit Spiegel und Dildo auf Forschungsreise gehen und mich so viel es geht und so schön es nur möglich ist verwöhnen und hegen und pflegen- innen wie auch aussen!
          Ich würde flirten lernen auch mit anderen Menschen, im Sinne von: schön ist es ein Mensch zu sein der lieb ist, der toll ist, nicht wahr..?
          Mit Frauen wie mit Männern rund um dich würde ich kichern, lachen, lieben einfach, egal wie alt und welches Geschlecht.
          Ich würde schwimmen gehen und mir einmal die Woche einen Traum erfüllen von irgendwas was du immer schon gerne gemacht hast. Freunde treffen, Puzzle bauen, egal was.
          Unbedingt würde ich Bauchtanzen anfangen und mir beibringen wie man aufrecht und stolz geht.
          Ich würde NIEMALS meinen Mann anbetteln dass er sich mir zuwendet.
          Ich würde ihm eine im Vorbeigehen auf den Po klatschen dass es nur so kracht und dabei würde ich lachen und locken- aber NICHT geben!
          Er muss die Augen verdrehen vor Not am Mann...
          Vor einer Frau die die Stiefel anzieht erst im Schlafzimmer und sich vorm Spiegel dreht und fragt: soll ich die morgen zum Einkaufen anziehen...und was mach ich wenn die Strapse verrutschen....?
          Dann würde ich mein altes flannellenes Nachthemd wieder anziehen und sagen: Gute Nacht mein Lovley Boy...schlaf gut...und IMMER gute Laune!!!!

          Kommentar


          • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


            .......Zugleich zeige dich so reizend wie nur geht. Sehr wohl kann eine mollige Frau auch sehr ansprechend sein sogar für wen der auf schlank steht.......

            Ich glaube nicht das es am Verhalten von der Partnerin liegt, er hat ganz einfach etwas für sich entdeckt gegen das die schärfste Frau nicht ankäme. Die Ekstase gekoppelt an ganz bestimmte Praktiken, der Rest kann gar nicht mehr so gut kommen und er dann auch nicht.

            Kommentar


            • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


              Hallo, danke für deinen Beitrag und deine Tipps Natürlich gebe ich dir vollkommen recht, und sage mir das sehr oft, doch für mich ist es leichter gesagt als getan. Trotzdem werde ich versuchen mich so zu akzeptieren wie ich bin, was für mich tun, Ob ich es fertigbringe weiss ich nicht. Die Zeit zb auszugehen usw die habe ich nicht, bin zur Zeit für meinen Job in einer Weiterbildung und die Kleine von 4 Jahren. Ich weiss dass das kein Grund ist , doch bin eben so ein Familienmensch und das geht vor bei mir. Schick machen und mich schminken usw damit werde ich keine Probleme haben und auch Ihn zu locken , doch ob er reagiert das weiss ich nicht. Werde dir bescheid geben

              Kommentar



              • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                Hey Tired ich danke dir sehr werde deinen Rat folgen und mich so reizend wie's nur geht ihm zeigen und versuchen ihn wieder auch auf den Geschmack zu bekommen sodass wir beides tun können, denn selbstverständlich befriediege ich ihn ja auch gerne , es erregt mich auch sehr wenn ich ihn so erregt sehe, das einzige wie gesagt was mir noch fehlt ist, das er auch wieder an mir Spass hat und Ihn das auch wieder erregt.Werde dir schildern wie's läuft Danke nochmals Es tut gut mit Leuten drüber zu reden , das hilft mir sehr, bin ja neu seit heute

                Kommentar


                • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                  Hi Cindy,
                  das mit dem aufreizend anziehen war ein Zitat von Elektraa, ich neige eher dazu zu glauben das ihm eure derzeitigen Praktiken so gut befriedigen das die aufregendste Frau der Welt es höchstens kurzzeitig ändern könnte. Damit meine ich das deine reize nicht unbedingt das Problem beziehungsweise dessen Lösung sind.
                  Aber das weiß ich natürlich nicht und Versuch macht kluch.;-)

                  Kommentar


                  • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                    [quote Tired].......Zugleich zeige dich so reizend wie nur geht. Sehr wohl kann eine mollige Frau auch sehr ansprechend sein sogar für wen der auf schlank steht.......

                    Ich glaube nicht das es am Verhalten von der Partnerin liegt, er hat ganz einfach etwas für sich entdeckt gegen das die schärfste Frau nicht ankäme. Die Ekstase gekoppelt an ganz bestimmte Praktiken, der Rest kann gar nicht mehr so gut kommen und er dann auch nicht.[/quote]
                    Bestimmt hast du recht tired. Nennt man das nicht Konditionierung?

                    Drum meine ich ja: Sexy ja, aber sicher nicht zu haben. Das ist ein anderes Spiel als bisher: biiiiteeeee...
                    Zudem, mir scheint eine Methode vielversprechend wenn sich ein Paar auf "Abwegen" befindet die nicht zielführend sind- das wäre ein völliger Neubeginn.
                    Die herkömmlichen Gewohnheiten nicht mehr ausüben.
                    Den Mensch an meiner Seite nicht mehr kennen...

                    Ihn anders als üblich ansprechen, ihn anders als gewohnt versorgen, ihn ganz auf andere Art anschauen...
                    Das lässt so was zu wie : jetzt muss ich alles wieder neu lernen.
                    Wenn der jetzt anders mit mir umgeht dann muss ich anders lernen zu reagieren.
                    Zugleich ist das alte Programm wenigstens still gelegt.
                    Um jeden Preis muss man sich erinnern können wie es war als man sich das erste Mal getroffen hat. Wie die ersten Gefühle aufgekommen sind, was da war.
                    Bestimmt war damals die Vorstellung von der nun scheinbar bekannten Person eine andere.
                    Man darf nie den Fehler begehen und meinen man kennt wen.
                    Frauen die abgelehnt werden mit der Zeit im Bett sind wahrscheinlich in ihrer Weise nicht abwechselnd sondern eher gleich.
                    Lieb- oder so oder wie immer...
                    Hirntechnisch nicht mehr anstrengend...
                    Routine macht müde.
                    Munter macht auf alle Fälle ein gegenteiliges Verhalten wie sonst.
                    Wenn eine Frau vorher immer nur zugewartet hat, dann wäre es angebracht wenn sie einmal voll auf Angriff geht schon wenn er die Türe aufsperrt zur Wohnung- eben mit lasziven Äusserungen betont auf Sex ausgerichtet.
                    Nicht wirksam ist das wenn eine Frau sowieso schon betteln muss ( wie kläglich!!!) - so eine sollte den Spieß umdrehen und bei jeder Gelegenheit gurren: dafür wird alles gestrichen was dir gut tut...

                    Klimawechsel hat man immer schon gerne verschrieben - warum nicht im Bett auch?
                    Traurigkeit ist so was von blöde.
                    Was bei Mama genutzt hat kann beim Partner völlig daneben sein.

                    Auf alle Fälle würde ich an Cindys Stelle den Mann verstehen lernen.
                    Je mehr sie will umso blockierter wird er sein.
                    Sie macht einfach viel zu viel anhängig von seinem Verhalten. Das setzt so unter Druck dass gar nichts mehr möglich ist.
                    Weit besser wäre zu sagen: lass uns essen gehen und den Abend auswärts verbringen...wir lassen das Thema Sex einfach einmal fallen. Ich meine damit jede Art von Verkehr.
                    Statt dessen würde ich vorschlagen sollte man sich ausmachen NUR zu kuscheln...ggg....das UNBEDINGT so beibehalten. Regelrecht anordnen.
                    Wie gesagt trotzdem auf einmal irre gute Gefühle für sich aufbauen und auch erkennen lassen. Eben mit schwungvollen Hüften, mit schönem Ausschnitt, mit viel Rot auf den feuchten Lippen.
                    Aber absolut kein Verlangen.

                    Kommentar



                    • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                      [quote Elektraa]Weit besser wäre zu sagen: lass uns essen gehen und den Abend auswärts verbringen...wir lassen das Thema Sex einfach einmal fallen. Ich meine damit jede Art von Verkehr.
                      Statt dessen würde ich vorschlagen sollte man sich ausmachen NUR zu kuscheln...ggg....das UNBEDINGT so beibehalten. Regelrecht anordnen.
                      Wie gesagt trotzdem auf einmal irre gute Gefühle für sich aufbauen und auch erkennen lassen. Eben mit schwungvollen Hüften, mit schönem Ausschnitt, mit viel Rot auf den feuchten Lippen.
                      Aber absolut kein Verlangen.[/quote]

                      Da sind wir uns absolut einig, aber die Spielzeuge sollten beim Kuscheln beiseite gelegt werden.;-)

                      Kommentar


                      • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                        Hallo Elektraa das stimmt auch was du geschrieben hast, war gestern abend ganz normal , flirtete mit Ihm , auch wie Tired jetzt sagte , setzte Ihn gar nicht unter Druck, will Ihm das Gefühl nicht mehr geben . der Sex gefällt mir ja , ich mag sehr gerne viel Abwechsung im Bett doch gar nicht mehr miteinander schlafen das muss nicht sein, wie gesagt man kann alles einbegreifen.
                        Ihr beide wenn ich richtig verstanden habe , auch bei Tired, muss ich ihn zuerst verstehen . Ich will Ihn auf keine Fall blockieren und schon gar nicht ihn abhängig von meinem Verhalten machen. Das war mir vorher nicht so bewusst dass ich so rüberkommen wurde, das will ich nämlich nicht, mag das nicht . Elektraa was mir auch gefällt jetzt bei deinem letzten Zitat war, Irre Gefühle für sich aufbauen und auch erkannen lassen, das ist ein guter Tipp.
                        Und Tired was ich auch sehr mag ist, wie du sast dass es wierklich dieser Reiz ist dass er diese Praktiken einfach zum Höhepunkt bringen und das andere ihn nicht mehr so erregt. Doch wenn ich zurück denke vor ein paar Tegen zb als wir auch mal wieder nach langem Geschlechtsverkehr hatten kam er wohl auch sehr schnell zum Höhepunkt und war auch mega erregt. Man spürte dass es ihm trotzdem beim Eindringen sehr gefallen hat und er sagte auch , er habe mich vermisst. Daher ist es für mich warscheinlich deshalb schwerer zu verstehen wenn er mich so "vermisst" wenn er kein Geschlechtsverkehr hat , warum tut er es nicht. Sehr oft würde ich gerne Initiative ergreifen ihn absolut verführen , versuchen ihn" verrückt "zu machen . Doch dann blockiere ich und denke , er will das bestimmt nicht. Und trotzdem , würde sehr gerne ihn einfach so verführen , auf ihn zu gehen. Die letzten Monate tat ich das gar nicht mehr, da er 2 mal als ich mit ihm kuschelte ihn langsam anfing zu streicheln an seinen errogenen Zonen doch nichts rührte sich, er wurde nicht erregt. Dann hörte ich auf und fing wieder an zu überlegen was nicht stimmt, warum ich Ihn nicht so zur Erregung bringe, da ich genau seine Zonen kenne und er nicht reagierte. Von da an kuschelte ich mich nur noch an ihn und als er mir irgendein Signal gab dass er mehr wollte dann kam ich ihm entgegen.
                        Finde nur dass er viel länger zur Erregung braucht als vorher. Manchmal genügte nicht viel und jetzt dauert es doch viel Lànger als vorher.
                        Möchte nicht langweilig werden für Ihn . Will alles wieder aufpeppeln die Gefühle neu entdecken ohne ihn unter Druck zu setzten und da weiss ich nicht so recht wie ich dies am besten kann, ohne falsche Signale auszusenden ihm das Gefühl zu geben ihn unter Druck zu setzten.
                        Ein anderes Mal denke ich , möchte er vielleicht dass ich wieder mehr dominant werde und ihn verführe. Keine Ahnung, er redet nicht gerne über Sex, merke dass er sich bei diesem Thema geniert und sich nicht traut alles zu sagen. Ist mir aufgefallen als ich merkte dass er diese Praktiken mit dem Analbefriedigen usw sehr antörnt und ich Massage und Gleitöl kaufte und Dildos usw , da war er sehr froh nahm mich sofort in den Arm , lächelte verlegen und sagte Ich liebe dich. Er ist zu sehr verlegen es selber zu sagen . Ist aus seiner früheren Erfahrung. Er hatte eine Frau vor mir mit der er 7 Jahre zusammen war, auch verheiratet und der sex nicht so toll war. Er hat es mir am Anfang so in Bruchteile erzaählt, dass sie nach dem Sex zb sofort aufstand um sich zu waschen, konnte sich nicht danach in seine Arme kuscheln, und Oralverkehr ,mochte sie auch nicht suoper gerne und schon gar nicht befriediegen bis zum Höhepunkt. Und reden konnten beide gar nicht miteinander.
                        Daher fällt es mir so schwer zu wissen was in ihm vorgeht da es ihm immer in Verlegenheit bringt das Thema Sex , dringe da nicht ganz zu ihm durch. Würden wir offen können mit diesem Thema umgehen würde es bestimmt viel besser klappen da wir uns dann gegenseitig verstehen würden, was in dem anderen vorgehe.
                        Was denkt Ihr, was kann ich da tun? Kann das auch alles miteinander verbunden sein ? Und das mit dem verführen, ist das n'e gute Idee? Gebe ich ihm da nicht wieder unbewusst das Druckgefühl? Bin echt froh mit euch reden zu können

                        Kommentar


                        • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                          Elektraa, du meinst also alles beiseite tun , nur kuscheln ? Keine Spielzeuge , nichts ? Das wäre natürlich auch einen super Tipp auszuprobieren, was das bringen würde. Eine Frage aber, was tun in dem Moment wenn er mir zeigt dass er mehr will, zb die Spielzeuge, verwöhnen usw. Soll ich ihn dann einfach zurückhalten und ihm sagen , ich möchte nur kuscheln ? Oder darauf eingehen?

                          Kommentar


                          • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                            Ich finde du machst das bisher ganz gut, bedrängst ihn nicht, wartes auf Signale........

                            Bei der Verführungssache würde ich darauf achten das er nicht das Gefühl hat das es zwangsläufig mit Sex enden muss.
                            Aufreizend anziehen, schönes Fresschen. Während einem Essen kannst du ganz gut checken ob er drauf abfährt, wenn nicht dann brichst du den Versuch ab und begnügst dich mit einem romantischen Abend, wenn er signalisiert das es ihn anmacht dann hossa.

                            Ich denke das die Analbefriedigung das größte Problem ist, deshalb wäre es vielleicht ganz gut von Spielzeugen dieser Art Abstand zu nehmen. Er sollte vielleicht erst mal wieder lernen den Sex ohne Hilfemittel zu schätzen, dich, deinen Körper mit allem was dazu gehört.
                            Ich weiß nur nicht so genau welcher Weg dahin der beste wäre, den Sex eher eine Weile ganz weg zu lassen oder zu versuchen genau das zu erreichen........

                            Kommentar


                            • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                              Danke dir, ja ganz genau so hab ich mir das auch vorgestellt mit dem Abend und zu checken wie er reagiert.
                              Und mit der Analbefriedigeung hast du auch 100% recht, er muss wieder lernen ohne Hilfsmittel guten Sex zu haben erstens, meinen Körper wieder geniessen und allem was dazu gehört, genau das ist es, und genau das ist schwer rauszufinden wie du sagst, WIE? Wie stelle ich das am besten an? Bleibe ich fern oder versuchen es zu erreichen. Dieselbe Frage habe ich auch im Kopf , welcher Weg der richtige wäre das zu erreichen dass er wieder Gefallen an meinem Körper und am Sex hat ohne Hilfsmittel erstmals. Ich wünsche mir dass er Lust bekommt , wie früher, da konnten wir uns sehr innig küssen und da wurde er schon leicht erregter , das Küssen , seine Hände alles, und er wollte es , meinen Körper. Und das ist komplett weg Und er sollte wierklich wieder anfangen zu lernen wei es normal war wie du sagst, doch wie ??(|8))(8))

                              Kommentar


                              • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                Es gäbe noch die Möglichkeit das er auf dich zukommt wenn er Lust hat, oder ein bestimmtes Signal aussendet.
                                Allerdings, wenn er sich schnell schämt? Da weiß ich auch nicht ob das eine gute Idee wäre, dann kommt vielleicht gar nichts mehr von ihm und verunsichert nur noch mehr.

                                Das ist ja eigentlich schon fast ein universelles Problem (falls es da noch welche wie uns gibt(|8))), wenn wir nicht so verklemmt wären könnten solche Fragen schon in der Schule geklärt werden.()))

                                Kommentar


                                • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                  ())) Das stimmt , doch er schämt sich nur wenn wir davon reden ansonsten schämt er sich nicht, tb wenn er erregt ist oder Lust hat ist er nicht verklemmt. Merke nur dass mehr hinter ihm steckt, dss er schon mehr ausprobieren möchte ( denke ich) aber nicht sagt was , da er dafür zu scheu ist und denkt er würde mich vielleicht schockieren. Doch eins weiss ich er würde mich nicht schockieren, wäre froh wenn er noch mehr aus sich raus ginge,das fehlt mir. passe mich dann ihm an doch würde manchmal gerne mehr , mehr Phantasie , wilder, keine Ahnung, aber sich gehen lassen. Mag sehr zärtlichen Sex , doch man kann uch zärtlichen Sex haben und mehr aus sich rausgehen , weiss du was ich meine, ein Beispiel während dem Sex den Partner noch anturnen mit Sätzen sagen was du empfindest... Das fehlt mir und ich spüre dass er das kann doch nicht rausbringt, er klemmt da. Daher weiss ich nicht was er denkt, welche Fantasien er hat und das würde ich sehr gerne herausfinden, das würde uns warscheinlich wieder näher bringen und von vorn anfangen , doch er redet nicht drüber, da er es nie gewohnt war , hat jetzt 46 Jahre hat es immer unterdrückt und es jetzt heraus zu bekommen ist schwer.
                                  Weiss ehrlich nicht wie ich das alles tun soll dieses universelles Problem())) Die Frage ist wie gehe ich vor? Zb haben wir dieses Wochenende Zeit für uns, ok unsere Tochter ist auch hier, doch sie geht nicht spät ins Bett. Früher hatten wir Sushi gekauft hatten es uns im Wohnzimmer gemütlich gemacht und gegessen. Das mag er sehr. Doch nie ist was hinterher gefolgt(()
                                  Würde er nur offen über Sex reden können dann könnten wir darüber reden doch er ist dann so scheu nimmt mich in den arm spüre dass er nicht weiss wie er reden soll und was er reden soll. Weiss dass mehr hinter ihm steckt doch was($))

                                  Kommentar


                                  • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                    Hallo , wie geht's ?Habe versuchst seit 3 Tagen mich schick zu machen auch wie Elektraa sagt, habe mich verführerisch angezogen, dh habe ein Shirt für zu Hause mit sehr tiefem Dekoltée was ihn immer an Anfang sehr gereitzt hat. Gab ihm kein Zeichen von Sex oder so kuschelte mich nur ganz normal in seine Arme abends als wir uns einen Film ansahen. Sonst hatte er immer seine Hand in mein Dekoltée getan und ganz leicht getreichelt, ohne Hintergedanken jetzt, nur zum Kuscheln jetzt. Im Moment gar nichts, als ich in seinen Armen lag , 10 Minuten später , musste ich Platz machen da er seine Beine wieder leicht geschmerzt haben und ich am Ende sass ich am Ende des Sofas und er in der anderen Ecke, 1 m weiter weg, das war wàhrend 2 Tage. Gestern versuchte ich es wieder ganz normal , wollte nur in seine Arme wie es immer war. Auch fehlgeschlagen , diesmal war er zwar neben mir doch gab mir nur die Hand. Auch im Bett nicht mal in seine Arme um einzuschlafen nein, er nahm nur meine Hand , gab mr einen Handkuss und schlief. Das war's . So weit dazu. Tat nicht viel. Zog mir nur mein Shirt oben an um ihm die Sicht vielleicht zeizbarer zu machen. doch es liess ihn kalt, reagierte nicht mal darauf. Hätte auch können einen Rollkragen anhaben , kein Unterschied. Kuscheln auf dem Sofa oder einfach mich in seine Arme legen um einzuschlafen, auch fehlgeschlagen. Passte sogar auf und gab ihm nicht einem irgendein Gefühl dass er sich unter Druck fühlen konnte . Wir redeten nicht über sex oder sonst dergleichen. Weiss nicht was ich tun soll um seine Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen damit er mich wieder "anders" bemerkt, als Frau, als seine Frau. Weiss wierklich nicht wie ich mich verhalten soll. scheint so, als könne ich nichts machen nur wieder mal warten und warten und warten um ihm nur ein wenig näher zu kommen, auch nur mit Kuscheln Was ich am Anfang auch nicht erwähnt habe, zb Zungenküsse, die sind bei uns wie ausgestorben. Es gibt nur nur einen kurzen Kuss und das wars. wenn mal einen kommt ist es nur, aber nur im Falle wo er Lust hat ( Befriediegung oder sehr sehr selten Verkehr) , das sind die einzige Male wo wir uns küssen . Ansonsten nur einen kurzen Kuss und sonst nicht. Ist das normal??? Hatte diese Frage vergessen zu stellen. Ist das auch bei euch so, dass ausserhalb von Sex nie einen intensiven Kuss , küssen stattfindet??? ( Zungenküsse) bei mir ist es aujedenfall, so was von selten, es ist genau nur in den Momenten wo wir uns befriedigen. ansonsten küssen, findet nicht statt,nie statt. Nur einen normalen kurzen Kuss. Ist das normal??

                                    Kommentar


                                    • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                      Hi,

                                      normal ist subjektiv.
                                      Habt ihr euch denn früher oft geküsst? Ich denke das ist bei den meisten normal, aber nicht bei allen.

                                      Da deine Annäherungen nichts gebracht haben würde ich diese Strategie erst einmal vergessen.
                                      Es ist die Frage ob du ihn jetzt in Ruhe lässt bis er den ersten Schritt macht oder dich ihm ganz verweigerst, zumindest im Sexuellen.
                                      Ich finde das wichtigste wäre herauszufinden woran es hängt. ob er einfach keine Lust hat und selber nicht weiß weshalb, oder ob er ein sexuelles Problem hat (Versagensangst etc.). Wenn ihre beide das wüsstet könntet ihr es auch richtig angehen, zur Not mit Hilfe.

                                      Vielleicht redet er doch noch mit dir darüber wenn du das Thema ungezwungen angehst, also nicht drängen und auch wieder fallen lassen wenn er nicht reden mag. Ihm sollte aber schon irgendwann klar werden das es nicht so weiter gehen kann, irgendwie hat man in einer Beziehung doch auch die Pflicht auf den anderen einzugehen (und sei es nur in Form von Gesprächen, das Problem betreffend). Sex und zwar welcher der beiden Spaß macht, gehört nun mal zu einer erfüllten Beziehung. Man kann eine Weile darauf verzichten wenn der andere ein Problem damit hat, aber es muss schon Licht am Ende des Tunnels sein, dauerhafte Unzufriedenheit zerstört die Basis jeder Beziehung.
                                      Die Gründe für sein Verhalten scheinen ihm ziemlich unangenehm zu sein, sonst würde er darüber sprechen, denn es wird ihm ja kaum entgangen sein das du darunter leidest. Er wird damit selber überfordert sein, braucht vielleicht die Sicherheit das du ihn immer noch als deinen "Mann" siehst wenn er nicht richtig kann. Ich würde versuchen mit ihm nochmal ganz entspannt über das Thema zu reden, ihm sagen und zeigen das du ihn liebst komme was da wolle, aber nicht übertreiben oder theatralisch werden sondern liebevoll und so drüber reden als wäre es für dich das normalste auf der Welt.

                                      Wenn alles nichts bring einfach mal vorschlagen eine Paartherapie zu machen, allerdings könnte es auch organische Ursachen haben was er vorher abklären sollte..........

                                      Kommentar


                                      • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                        So ich lese dich schon eine ganze zeitlang.-
                                        Ich gebe dir doch mein " Verführung tipp" Da ich merke das du dich selbst verstrickt.-
                                        Arte einfach nicht drauf auf jeder seine Bewegung, sondern gib den ton an.-
                                        Dafür brauchst du ein paar Kerzen, stelle ein paar bitte im Eingang mit ein Schild an der Tür "Verführung pur".-

                                        Dann dieser Tv, bitte tue mir die verdammte glotze in karantäne, wehr braucht den sowas um ein sinnliche verführung auf den Spund zu helfen ? Das es nicht klappt wehr soll das bitte wundern.- Entweder Tv oder ...... oder die Körpersprache reden lassen, wehr bei sowas nicht reagiert ist tot.-

                                        Also deine Verführung Rezept ist.-
                                        Die Matratze aus den Bett Höllen, die stellt du bitte auf den boden wo es platz gibt, in Wohnzimmer, am besten.

                                        Dann grosse Kerzen besorgen, die verteilst du Durch die Wohnung. Nicht zu viel, soviel das man ein bisschen sieht.-
                                        Dann ein schlafbrille.- ( er darf nichts sehen).- nur spüren.- Die setz du ihm von Anfang an, nach dem das er geduscht hat.-
                                        Wichtig ist das Motto: **nicht reden**, da ihr nicht über Sex redet, dann solltest du diese Tür nehmen, ich erkläre dir später warum.- Du leitet ihm an der Hand & **zeigt** ihm was er tun soll.-
                                        Dann Duft öl kaufen, etwas mit Moschus.. ist abzolut ok.-
                                        Massage öl.
                                        Eine weiche Feder.
                                        Handtücher.
                                        Kuschelige Decke
                                        Meditative Musik, mit leichten klang, Meer Brise, Strand Geräusche.... was du hübsch finde & soft klingt.-
                                        Der Raum warm machen. Vorgewärmte Handtücher benutzen die du auf die Matratze legt.- Dann die kuschelige decke in deine Reichweite dazu.-
                                        Du läd ihm ein, sich hin zulegen, mit bitte & sanfte stimme, ganz leise... wie gesagt er darf nichts sehen & leicht hören...
                                        Wärme deine Hände ein & fange an ihm " sanft" zu streicheln, es ist zwar der Ansatz eine ganz Körper Massage aber fange an, ihm sanft an zufassen, am besteht auf die Stirn.... wie du die Sorgen falten weg pusten wollte, wie eine wertvolle Wesen den du nicht kennst & zuvor nie gesehen hasst.-
                                        Dann lest du dir genau das einfallen was du schön fände was DU gerne hättest, aber ganz wichtig, im zwar fast an den erogene Zone anfassen **aber es nicht tun**, auch wenn er erregt ist & es dir erregt tue es nicht! ( tue, wie gesagt *um dich wie ihm zu disziplinieren**, das er ein Mensch ist den du nicht kennst), wiederhole dir das mehrfach während dessen, da darfst du nicht versagen & nicht klein geben, weder ihm, weder dir.-
                                        Das ist das " Rezept" der Verführung" ohne Worte, nur ein "Sinne" kommt zum Ansatz, die Sprache der Berührung wird benutzt.-

                                        Dann wenn er einschlaft & geniest, gönne es ihm, es ist wunderbar, er fängt an wieder " vertrauen" zur dir zu haben, du pustet somit alles schlechte geistern die in deine, so wie seine Kopf sich zuviel platz gemacht hatten.
                                        Ihr schafft auf diese weg, (ein neuer weg, der der Sinne wecken). Dann bitte nichts erwarten, einfach gar nichts, du hast es gerne gemacht, gerne " gegeben" & verlangt nichts gar nichts, es war aufs " Haus" Aus dem Haus der weibliche Verführung.... ;-)

                                        Dann vereinbart ihr " wie fremde" ein neuer duftige Termin, genau der gleicher & vielleicht schlägt er vor, dir das auch zu geben, wenn nicht, machst du´s gerne normal.-
                                        Versuche auch nicht mit dein Mann im Bett zu schlaffen, sondern suche dir ein neuer Hort aus, beispielsweise die Dusche ...ist auch ein warmes sinnliche Hort, der anderen zu seifen hat auch was... ;-)

                                        Also, rann mit dir.... & bitte, lasse dir zeit & Genusses es wie er in deine Hände dahin schmelzt.-

                                        Schöne grüße,
                                        Rini.-

                                        Kommentar


                                        • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                          Hallo, wuaw, ich danke dir so sehr für den Tipp. Das ist ein super Verführungstipp, den werde ich mir merken , der ist super. Wenn ich das tue , übernachtet die Kleine bei der Omi Das ist super. Werde mir mal Öl besorgen, eine Schlafbrille usw. Bin froh dass du mir geschrieben hast und mir den Tipp gegeben hast. Den kann man immerzu benutzen um wieder die Beziehung zu erfrischen und zu entspannen Danke() Wenn ich es mal durchgeführt habe , werde ich dir Bescheid geben.
                                          Liebe Grüsse

                                          Kommentar


                                          • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                            Nachtrag:
                                            Wenn du dir ein paar tipps ansehen möchte " wie" man den Körper eines Mensch anfasst, dann gib bei ----->Youtube,------> tantramassage <------ an.-
                                            Die Frau sagt ein ziemlicher wichtiger Satz der für euch genau richtig ist:
                                            "Die tantramassage Spiel mit den sexuale Energie, die ist sehr aussichtslos & sehr ziellos in ihre Berührungen, Es hilft altes Löss zu lassen für neues zu öffnen...sie weg die sinne.... "

                                            Kommentar


                                            • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                              Hi, ja das stimmt. Werde diese Strategie mal seinlassen. Muss erst mal rausfinden was in ihm vorgeht. Hoffe ich komme an Ihn ran und er redet ohne Scham was in ihm vorgeht.
                                              Vorher hatten wir uns auch so mal " geküsst " Jetzt ja nicht mehr. Jetzt nur noch wie gesagt, wenn was laufen soll.
                                              Habe vorher auch ein mega Verführungstipp bekommen wobei ich ihn mit einer Massage, leichtes Streicheln ( kein SEX) , einfach ihn vollkommen zum entspannen bringe und sonst nichts. Und dann einen neuen Termin mit ihm ausmachen um eine neue Sitzung. Das soll gut sein damit er wieder vertrauen kann in dem Punkt , all der Druck verschwindet und es ist nichts sexuelles. er darf mich nicht anfassen, ich ihn da auch nicht. Das könnte ich mal versuchen , nicht sofort da ich meine Kleine dann zur Omi schicke oder wenn wir abends mal zeit haben , die Kleine früh schläft usw. Würde aber auch gerne versuchen rauszufinden was nicht stimmt, was der Grund für all diese Veränderungen ist. Denn wie du sagst, man kann nicht ewig so weitermachen. Werde heute mal nichts tun , werde heute nicht auf ihn zugehen um zb zu kuscheln usw. Wenn er es möchte soll er mir's sagen oder zeigen wenn er will dass ich mich zb in seine Arme legen soll. Ich werde lieber nichts tun heute. Habe jetzt 3 Tage versucht und sogar auf dem Sofa musste ich nachher in die eine Ecke oder er gab mir nur die Hand. Mal sehen ........
                                              bin aufjedenfall mega froh hier im Forum zu sein. Finde mich seitdem nicht mehr so allein und besser da ich Leute habe mit denen ich endlech über meine Sorgen reden kann und nicht wie vorher alles in mich hineinfrass bis ich Bauchschmerzen hatte usw. Es tut gut, sich mit Leuten auszutauschen. Deshalb möchte ich mich mal herzlichst bedanken bei allen. Bin froh euch zu haben() Sage dir ob es etwas ändert wenn ich jetzt gar nichts tue

                                              Kommentar


                                              • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                                [quote cindy38]Deshalb möchte ich mich mal herzlichst bedanken bei allen. Bin froh euch zu haben() [/quote]

                                                Aber gerne, ich selber nehme dabei ja auch was mit.()

                                                So eine Massage hat in meinen Augen den Vorteil das man sie sehr gut (von der Intensität) der Situation anpassen kann und es ist nichts verbindliches was nach Sex schreit, sondern etwas das man ganz entspannt genießen kann.
                                                Glaub ich zumindest.......()))

                                                Kommentar


                                                • Re: Sexprobleme, was einfach nicht mehr weiter


                                                  Super ich danke sehr werde da reinschauen.
                                                  Und der Satz, der stimmt vollkommen
                                                  ()

                                                  Kommentar


                                                  • beast70
                                                    beast70 kommentierte
                                                    Kommentar bearbeiten
                                                    Hallo Cindy, wie geht es Dir heute nach gut drei Jahren? Ist Eure Beziehung wieder im Lot oder benoetigst Du noch den einen oder anderen guten Tipp? Lg. Beast