• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

eine romantische "endlose" Liebesgeschichte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • eine romantische "endlose" Liebesgeschichte

    hallo
    da gibt es etwas in meinem Leben, das mich nicht losläßt! Als ich noch Schülerin und so um die 17 Jahre alt war, gab es in unserem Ort einen wunderschönen jungen Mann namens Paul. Er war Sportler und wirklich unglaublich gut aussehend. Er entstammte einer sehr armen kinderreichen Familie, während ich aus wohlhabendem behüteten Haus stammte. Eines Tages bemerkte ich, dass ich ihm offenbar gefiel. Beim Schwimmen im Sommer an unserem Badesee, sonderte er sich oft von seinen Freunden ab, um sich in meine Nähe zu setzen und beobachtete mich oft stundenlang. Immer mit warmen liebevollem Blick... Ich war damals noch unerfahren und wußte nicht, was ich von seinem Verhalten denken sollte. Ich war auch sehr schüchtern, konnte gar nicht glauben, dass ich ihm soviel bedeuten könnte. Dies, obwohl ich auch immer als sehr schönes Mädchen galt und die Beachtung der Männer von klein auf kannte. Überall, wo er mich sah, beobachtete er mich. Schließlich ging er auch auf meine Schule. Ich glaube meinetwegen, um mir nah zu sein! Nie hat mich ein Mann so angesehen wie Paul! Natürlich war ich in ihn verliebt, hoffte aber, dass er den ersten Schritt tun würde. Offenbar traute er sich aber nicht, vielleicht weil er dachte, er wäre nicht gut genug für mich. Nach dem Abitur beschloss ich in einer anderen Stadt zu studieren und von ihm hörte ich, dass er dasselbe tun wollte. Meine Hoffnung war damals, wenn er ebenfalls in dieser Stadt studieren würde, dass wir uns dann endlich näher kennenlernen würden. Leider kam es anders, er bekam nach der Schule einen Job und wir verloren uns aus den Augen.
    Ich ging verschiedene Beziehungen ein und bin auch jetzt in einer Beziehung. Mit diesem Mann hab ich einen kleinen Sohn. Doch Paul geht mir nicht aus dem Kopf. Seit meiner Teenagerzeit ist er immer wieder in meinen Gedanken. Immer wenn ich in meinem Heimatort bin oder am See, denke ich an ihn. Meine Liebe ist jetzt, obwohl ich ihn soviele Jahre nicht gesehen habe, noch viel stärker geworden. Hab auch versucht ihn wiederzufinden, übers Internet leider ohne Erfolg. Er scheint eine Geheimnummer zu haben und ist in keinem soz. Netzwerk wie facebook usw. zu finden.
    Wie ist das zu erklären? Was soll ich tun? Ich will ihn unbedingt wiederfinden?


  • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


    Noch etwas:
    ich glaube, dass er mich auch nicht vergessen hat! Ich kann nicht sagen, warum ich das glaube, aber irgendetwas in mir gibt mir diese Gewißheit! Ich habe ihn seit sehr vielen Jahren nicht mehr gesehen. Inzwischen hab ich aber einige wenige aktuelle Fotos von ihm im Internet finden können. Bilder von Veranstaltungen, wo er abgelichtet wurde. Er sieht noch so aus wie damals. Hat dieselbe Wirkung auf mich, als wäre keine Zeit vergangen. Ich denke soviel wie nie an ihn, es ist als wären wir in telepathischem Kontakt. Hab das Gefühl, er denkt auch noch immer an mich.
    Wie soll ich damit umgehen?

    Kommentar


    • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


      Hi,
      so spontan würde ich sagen das du so fühlst weil du den Jungen nie hattest und er dich damals stark beeindruckt hat.
      Dagegen würde helfen wenn du ihn findest und etwas mit ihm anfängst, aber ich denke mal es würde eher eine Enttäuschung sein weil deine Erinnerungen ihn auf einen Podest stellen und er diese Erwartungen die du an ihn hast nicht erfüllen könnte.

      Du solltest einmal in dich gehen und dich fragen was du an ihm so toll und begehrenswert findest.
      Vielleicht das er, das Aschenputtel, die angebetete Prinzessin stundenlang beobachtete und (in deiner Fantasie?) sogar die Schule für sie wechselte? Das er dich begehrte aber doch so sensibel und zurückhaltend war? Verkörpert er vielleicht die Sehnsucht, wahre Liebe, den Prinzen auf dem weißen Pferd, die Romantik pur? Sehnst du dich nach seiner Zuwendung zu dir, obwohl ein Happyend unwahrscheinlich war? Überleg mal was dir dazu so einfällt, welcher Art deine Gefühle sind und was er für dich verkörpert.
      Dann denke mal darüber nach ob das vielleicht genau das ist was du an deinem jetzigen Partner/Leben vermisst, fehlen ihm/eurer Beziehung diese Eigenschaften, die du in dem Jungen gesehen hast?
      Wenn ja dann solltest du mit deinem Freund reden, oder versuchen eure Beziehung aufzupeppen und in die richtige Richtung zu lenken. Der Junge von damals wird das alles auch nicht mehr erfüllen können da es die Erinnerungen eine Mädchens in Verbindung mit der ersten Liebe sind, das kannst du nicht mehr zurückholen. Selbst wenn du ihn findest und ihr zusammen kommen solltet, ihr habt euch beide weiterentwickelt.
      Du hängst einer Verherrlichung deiner Jugenderinnerungen nach, schau wie du einen Teil davon in deiner jetzigen Beziehung verwirklichen kannst und siehe den Jungen als eine Inspiration für das hier und jetzt. Kanalisiere das was du mit ihm verbindest in deine Zukunft (Beziehung), vergeude nicht deine Gegenwart mit Ansprüchen und Sehnsüchten aus der Vergangenheit. Der Junge ist nichts weiter als eine schöne Erinnerung die du behalten solltest, aber in dem Wissen das es ihn nicht mehr gibt er ist jetzt ein anderer, du bist auch anders als damals.

      Kommentar


      • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


        hallo Tired,
        ja diese deine Gedanken hatte ich alle auch! Ich dachte, ich hänge einer Illusion nach, weil ich ihn ja nie richtig kennenlernte. Die Gefahr besteht ja wirklich, dass eine reale Begegnung nicht das hergibt, was man sich erhofft.
        Andererseits hab ich im letzten Jahr Bilder von ihm gesehen, die ihn zeigen wie er jetzt ist. Er ist nicht mehr der Teenager, der mich so kontemplativ verehrte. Er ist ein Mann, der älter ist, wenn auch genauso schön wie damals als junger Mensch. Ich habe ihn also auch in der "Gegenwart" gesehen und diese Gegenwart hat meinem "Bild" standgehalten. Nichts von der Faszination von damals ist weg. Sein Anblick bereitet mir dieselben Herzklopfattacken.
        Ich weiß nicht warum, aber da ist etwas Ewiges, Unauslöschbares zwischen uns, egal wie alt wir sind. Wenn er real vor mir stünde, würde ich vergessen zu atmen und ich weiß es ginge ihm genauso.
        Wie ist es möglich, dass ich viele viele Jahre ohne irgendeine Kenntnis von ihm zu haben, jeden Tag an ihn denken mußte und es wird immer mehr, nicht weniger.
        Zu meinem jetzigen Partner hatte ich nie solche starken Gefühle. Die hatte ich nur bei Paul. Gäbe es eine Möglichkeit mit Paul neu anzufangen, ich würde es tun. Ich bin zur Zeit wieder in meinem Heimatort über die Feiertage und habe innerhalb von zwei Tagen zwei Mal seine Mutter gesehen. Das war sehr merkwürdig. Sie hat mich auch erkannt...da bin ich mir sicher.
        Wenn ich nur wüßte, wie und wo wir uns endlich wieder einmal begegnen könnten. Ich bin mir sicher, es wäre keine Enttäuschung, nicht für mich und nicht für ihn. Auch nicht, wenn wir real zusammen kämen und einen Alltag hätten. Das weiß ich einfach!

        Kommentar



        • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


          Sprich doch seine Mutter einfach mal an?
          Ich denke trotz allem das es eine Illusion ist, wer weiß vielleicht hat er Frau und einen Stall voll Kinder.

          Kommentar


          • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


            [quote Plejada]Ich weiß nicht warum, aber da ist etwas Ewiges, Unauslöschbares zwischen uns, egal wie alt wir sind. [/quote]

            Hallo Plejada, das hast du sehr schön ausgedrückt. So etwas gibt es bestimmt. Kennenlernen könnt ihr euch auch. Ich denke, du wirst dazu einen Weg finden. Ob das was ihr gewinnt, wenn ihr dann zusammenkommt, das aufwiegt, was ihr (und andere) verlieren, ist eine andere Frage.
            Viele Grüße Kristian

            Kommentar


            • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


              hallo
              "wer weiß vielleicht hat er Frau und einen Stall voll Kinder".
              Ja, davon geh ich sowieso aus, dass er auch seinen Weg gegangen ist und wie ich Beziehungen führte und führt!
              Das hab ich alles auch und doch ist meine Liebe zu ihm nie weniger geworden oder? Ob er Kinder hat, weiß ich nicht. Dummerweise hab ich keinen Kontakt zu seinen Bekannten/Freunden oder Familie. Ich hab nur einmal vom Hörensagen gehört, dass er mit einer etwas älteren Frau zusammen sein soll. Mehr weiß ich nicht. Auch nicht, ob er noch in diesem Ort hier lebt oder woanders. Hier hab ich ihn - wann immer ich meine Eltern besucht habe - jedenfalls nie begegnet. Auch nicht im Sommer am See!
              Seine Mutter anzusprechen, ich denke, das trau ich mich nicht. Wenn ich mich irre und er mich vergessen hat, wie würd ich da stehen. Natürlich könnte man ganz unbefangen nach ihm fragen usw., aber ich trau mich das nicht.
              Meine Mutter hat ihn vor einigen Jahren einmal in einem Cafe gesehen und da hat er sie ganz innig und überfreundlich gegrüßt. Sie hatte sich damals gewundert, denn ich hatte ihr nie etwas von uns erzählt.
              Eine Hoffnung hab ich. Dass ich ihm wirklich einmal real über den Weg laufe und wir beide diese Chance dann nutzen oder, dass er sich traut Kontakt zu mir aufzunehmen über Facebook zum Beispiel. Ich bin nur seinetwegen ins Facebook gegangen, damit er mich finden kann und es gibt keine bessere Möglichkeit als Facebook um wirklich unbefangen alte Kontakte aufleben zu lassen. Viele Leute, die ich von früher kannte, haben das bei mir gemacht und ich hoffe jeden Tag, dass eine Nachricht von ihm eines Tages in meinem Postfach bei facebook ist.

              Plejada

              Kommentar



              • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                Nehmen wir an :
                1) Er ist glücklich da wo er ist & wie er lebt & mag kein bisschen mit dir was anzufangen. Was machst du?
                2) Er lehnt dich " höflich ab" was machst du?

                Kommentar


                • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                  [quote Pain aux Chocolat]Nehmen wir an :
                  1) Er ist glücklich da wo er ist & wie er lebt & mag kein bisschen mit dir was anzufangen. Was machst du?
                  2) Er lehnt dich " höflich ab" was machst du?[/quote]

                  Gutes neues Jahr liebes Rinnie- Schokoladeplätzchen!

                  Du bist mit deiner Aussage unromantisch, das ist dieses Jahr leider mein erster Satz an dich den ich hab für dich.

                  Trotzdem- Realisten müssen so handeln..so denken.
                  Wir leben nicht nur in einer spirituellen Welt..dort gibt es sie diese Liebe. Dort kommt sie auch her, von dort aus wird sie wahrgenommen.

                  Kommentar


                  • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                    Liebe Plejada

                    Du hast zufällig den Namen einer Sternengruppe gewählt oder bewußt?

                    Warum sollte man nicht eine Liebe erhalten die einem von Beginn an begleitet bis zum Schluss...wie wenn Seelen sich ausgemacht hätten- falls wir uns treffen, dann wissen wir: Liebe ist da..falls wir uns aus den Augen verlieren so niemals unsere Seelen...

                    Lass dich vom Zufall leiten.

                    Kommentar



                    • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                      Ja, das ist alles schwierig! Meine vernünftige Seite fürchtet in Tagträumen gefangen zu sein, Illusionen nachzuhängen wie Tired meint. Andererseits sind einfach diese Gefühle und Gedanken immer da und ganz real. Das kann einfach nicht alles Einbildung sein! Und kommt das alles nur aus mir selbst ohne irgendeinen anderen Ursprung zu haben? Ich glaube schon an Telepathie und die Kraft der Gedanken. Daher glaub ich, fühl ich, dass da auch etwas von ihm zu mir strömt. Dass er diesselben Gefühle auch hat.
                      Ich bin immer schon sehr attraktiv gewesen und er war damals nicht der einzige Mann, der sich in meine Nähe setzte, um mich im Stillen zu beobachten. Da gab es allein an diesem See unzählige Männer. Nur war keiner wie er dabei, der mich so tief in der Seele berührte. Den ich nicht kennenlernen mußte, um ihn zu kennen ! An ihm ist mir alles vertraut ohne dass ich je ein Wort mit ihm gewechselt habe! Ich habe auch Männer, die ich damals attraktiv fand, viele Jahre später wiedergesehen und da war nichts, rein gar nichts. Aber als ich vor kurzer Zeit Fotos von ihm gesehen hab, war alles unverändert wie früher wieder da!
                      Was würde ich machen, wenn er heute nicht mehr auf mich reagieren würde? Das wäre merkwürdig und würde mich sicher verletzen. Andererseits fühl ich innerlich, dass das nicht der Fall wäre. Ich kann aber nicht sagen, woher diese Übezeugung kommt.

                      Warum ich mich Plejada nenne? Weil ich die Sterne liebe, besonders die Plejaden und mich dieser Name an die kosmische Kraft erinnert, die meine Gefühle für Paul ausmachen..... einen Menschen der so edel und aristokratisch ist wie kein anderer!

                      Kommentar


                      • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                        "..und mich dieser Name an die kosmische Kraft erinnert, die meine Gefühle für Paul ausmachen..."

                        Ich glaube nicht, dass dieses ungewöhnliche Gefühl nachlässt. Das haben Sie ja in Ihrer Überschrift schon selbst zum Ausdruck gebracht.

                        Es ist also zu hoffen, dass die kosmische Kraft (s.o.) Sie zusammen führt.

                        Ein kleines Aber sehe ich trotzdem: Wenn er die gleiche imperative Verbindung zu Ihnen hätte, warum hat er bisher keinen Schritt auf Sie zu gemacht?

                        Kommentar


                        • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                          **"Du bist mit deiner Aussage unromantisch"**
                          Ja es stimmt, aber nur bei der frage! :-) im Moment kippt die Phantasie ziemlich konstant in eine Richtung...Es dient ein bisschen für die "Balance".... falls es eine geben kann?
                          Auch frohes neues!

                          Kommentar


                          • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                            Danke Dr. Riecke für Ihre Antwort!
                            Es hat schon was für sich, wenn Sie das sagen, warum er keinen Schritt auf mich zumacht. Andererseits, er hat sich damals ja auch nicht getraut diesen Schritt zu machen, obwohl es offensichtlich war, was ich ihm bedeute. Vielleicht denkt er heute noch gleich wie damals, auch wenn sich seine Lebensbedingungen sicher verbessert haben durch Beruf und eigenes Einkommen. Er denkt vielleicht wie ich, wie soll er mich - ohne je ein Wort mit mir gewechselt zu haben - jetzt nach so langer Zeit kontaktieren? Die Nummer meiner Eltern anwählen und nach mir fragen? Das traut er sich sicher nicht. Daher hab ich ja diesen Facebook-Account eingerichtet. Hoffentlich kommt er auf die Idee im Netz nach mir zu suchen, dann könnte er mich finden. Natürlich weiß ich nicht, ob er das schon getan hat, sich aber trotzdem nicht traut, auch über facebook nicht! Ich weiß nur eines, wäre er im facebook, ich würde ihm eine Nachricht schicken. Völlig unbefangen und neutral, aber so dass sich eine Kontakt aufbauen ließe.

                            Ich hoffe, Ihr alle könnt mir in dieser Sache weiterhin helfen. Bin jetzt für einige Tage nicht online. Dann melde ich mich wieder!
                            Plejada

                            Kommentar


                            • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                              Hast du es schon mal bei wkw versucht?

                              Ich bin immer noch der Meinung das du dich da in etwas hinein steigerst. Du hast für alles was sein nicht melden betrifft eine Erklärung, so als würdest du ihn auf Teufel komm raus in Schutz nehmen, egal wie Stichhaltig die Gegenargumente sind. Da hilft wohl wirklich nur ein realer Kontakt mit ihm. Hast du noch Kontakt zu ehemaligen Mitschülern? Ich würde nochmal darüber nachdenken seine Mutter ganz unbefangen auf ihn anzusprechen, Mütter freuen sich wenn man sich für ihre Kinder interessiert, besonders wenn sie etwas weiter weg wohnen unterhalten sie sich gerne ein wenig über alte Zeiten.

                              Kommentar


                              • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                Hallo Tired,

                                was ist wkw? Sowas wie facebook? Bin für jeden guten Tipp dankbar.

                                Mag sein, dass du recht hast Tired. Ich will ihn aber nicht in Schutz nehmen, sondern ich hab nur starke innere Empfindungen, die ich mir selber nicht erklären kann.
                                Eigentlich bin ich pessimistisch in allen Lebensfragen. Weiß auch nicht....

                                Kommentar


                                • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                  Hi Plejada,
                                  ja so ähnlich wie Facebook:
                                  http://www.wer-kennt-wen.de/start

                                  Wenn jemand auf solchen Plattformen ist dann meist auch auf einer von den beiden.

                                  Viel Glück

                                  Kommentar


                                  • Personensuche


                                    Hallo Plejada,
                                    also ich bin weder bei facebook noch bei wer-kennt-wen. Paul vielleicht auch nicht. Wenn ich jemanden suche, dann mit einer Personensuchmaschine wie yasni oder 123people oder ganz einfach über google. Da werden auch Telefonbucheinträge angegeben. Und ich weiß auch nicht (wie Tired schon scheibt), warum du dich nicht traust die Mutter mal anzusprechen. Du kannst doch sagen, dass du Paul von früher her kennst. Und wie es ihm jetzt so geht.
                                    Viel Erfolg Kristian

                                    Kommentar


                                    • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                      Liebe Plejada,
                                      wenn du so überzeugt bist, so verstehe ich nicht das du nicht schon lange etwas unternommen hast. Ruf seine Mutter an. Was kann schon Schlimmes passieren? Oder hast du Angst, das es nicht so ist wie du hoffst? Finde es heraus, es wird für dich so oder so gut sein, zu wissen woran du bist.
                                      Hab Mut!

                                      Kommentar


                                      • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                        Ach Leute! Ihr stellt euch das alles so einfach vor. Ich "kenn" ihn ja gar nicht einmal richtig, noch nicht einmal damals. Wie soll ich jetzt seine Mutter anrufen oder sie, falls sie mir noch einmal über den Weg laufen sollte, auf ihn ansprechen? Da mach ich mich doch völlig lächerlich. Ok, es gäbe theoretisch die Möglichkeit, falls ich zufällig in irgendeinem Geschäft in ein Alltagsgespräch mit ihr käme, nebenbei nach Paul zu fragen und dass ich ihn kennen würde usw. Nur solche Möglichkeiten ergeben sich halt nicht wirklich. Diese zweimaligen Begegnungen in der Weihnachtszeit mit seiner Mutter waren so, dass ich sie einmal vom Auto aus gesehen habe und das zweite Mal beim Verlassen eines Supermarkts, ebenfalls als ich gerade aus dem Auto stieg. Bin mir auch nicht sicher, ob sie mich heute noch erkennt. Viele Leute aus dem Ort haben mich jahrelang nicht gesehen.
                                        Über die sozialen Internetnetzwerke sind die Möglichkeiten unverhältnismäßig einfacher...aber da hab ich ihn bisher leider nirgendwo aufgespürt. Habe oft nach ihm gegoogelt, aber alles was ich fand, waren die besagten Fotos, aber ohne Hinweis, was er macht, wo er lebt, Email oder Telefon!

                                        Natürlich hab ich Angst, dass er mich völlig vergessen hat, auch wenn ich mich grundsätzlich auf mein Bauchgefühl verlassen kann und dieses sagt mir ja was anderes. Das Leben läuft halt auch seinen eigenen Weg. Er wird in einer festen Beziehung sein und was sollte er auch tun? Man muss ja auch seine Warte sehen. Er wird nicht, wenn er heute noch an mich denken sollte, in Erwägung ziehen seine Partnerin aufzugeben. Möglicherweise hat er auch ein negatives Bild von mir, da er ja durch mein (scheinbar) ablehnendes Verhalten von früher denken könnte, ich will gar nichts von ihm. Das ist das, was ich mir vorstellen kann. Wie sollte er sich da trauen, übers Internet Kontakt zu mir zu suchen?

                                        Ich werde weiterhin versuchen "ihn" zu finden, immer wieder nach ihm googeln. Wenn sich die Chance ergibt, kontaktier ich ihm im Netz. Großartig wäre natürlich eine reale zufällige Begegnung. Ich denke, ich würde ihn dann ansprechen.

                                        Wenn uns das Schicksal zu zusammenführen würde!!

                                        Das letzte Mal als ich ihn sah, war es in meinem dritten Studienjahr in der Stadt, in der ich studierte und wo ich immer hoffte, er käme auch her um zu studieren, was sich dann aber leider nicht ergeben hat. Seltsam, es war abends in einem Lokal, ich war mit einem Bekannten da, der mich eingeladen hatte. Er mit einer Frau, die er aber sicher nicht geliebt hat, das merkte man. Wir waren beide erschrocken über die unerwartete Begegnung, ein Kontakt wäre aber nicht möglich gewesen, weil wir an entfernten Tischen saßen und uns nur grüßen konnten. Ich bereue es so, dass ich damals der Kellnerin nicht meine Nummer gegeben habe, damit diese sie ihm zusteckt.
                                        Diesen Fehler würde ich heute nicht mehr machen. Das wäre eine so große Chance gewesen......

                                        Gruß
                                        Plejada

                                        Kommentar


                                        • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                          Mal ganz ehrlich, wenn ich so einen Herzschmerz hätte dann würde ich ein Gläschen (ein großes Gläschen) Wein trinken und dann seine Mutter anrufen, shit egal was sie denkt. Ich würde mir eine kleine Geschichte zurechtlegen, z.B. das ich eine Feier der damaligen Abschlussklassen organisieren möchte oder sonst was. Was hast du zu verlieren? Du siehst diese Frau nur selten und dann auch nur aus der Ferne, es kann dir egal sein welchen Eindruck das evtl. auf sie machen könnte. Ich denke es würde ohnehin keinen schlechten Eindruck machen.

                                          Ansonsten kannst du nur auf Kommissar Zufall hoffen, oder einen netten Mitleser vom Einwohnermeldeamt der seine Schweigepflicht verletzt weil er deine Geschichte so anrührend findet.

                                          Es gibt nicht viele Möglichkeiten und davon hat auch nur eine Aussicht auf Erfolg (sogar gute Aussichten), entweder rufst du an, oder du träumst weiter von jemanden den du wahrscheinlich nicht findest.

                                          Wenn die Liebe so groß ist, dann ist ein Anruf doch ein vernachlässigend geringes Opfer, selbst wenn er umsonst sein sollte. Oder?

                                          Kommentar


                                          • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                            Sehe ich genau so.

                                            Aber vielleicht träumt sie lieber weiter aus Angst, die Realität könnte den Träumen nicht entsprechen...

                                            Kommentar


                                            • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                              [quote Almitra]Sehe ich genau so.

                                              Aber vielleicht träumt sie lieber weiter aus Angst, die Realität könnte den Träumen nicht entsprechen...[/quote]

                                              Diese Träume sind weit mehr als nur Schäume denke ich.
                                              Immer wenn die Türe offen ist in diese inbrünstige tiefe Liebesdenke passiert auch hormonell und real was "Hohes".

                                              Denk an MICH sagt die Liebe...und du wirst den Unterschied erkennen...
                                              Meine Lebensqualität rührt vorwiegend daher weil ich in der Lage bin mich in Liebesdenke zu versetzen können wann immer ich mag und will.

                                              Im Zuge von diesen "Träumereien" bin ich voller Kreativität, voller guter Einfälle, voll der sinnvollsten Ideen und Pläne.

                                              So voll gedankt gehe ich dann meine Arbeit an. Ich finds gut. Wer der Auslöser - die Türe zu diesem Reich war ist nicht relevant.

                                              Wichtig ist, dass keiner sie je mehr zu schließen vermag.
                                              Solange die Fantasie da ist ist mir garantiert Liebe zu aktivieren. Mit ihr die Lust am Leben, am Schaffen, am Weitermachen, am Hinausgehen, am sich anschließen auch an Dinge die nicht so perfekt sind wie diese Traumgestirne.

                                              Wer weiß ob dieser junge Mann nicht nur eine Plattform gewesen ist für geflügelte sinnliche Gedanken auch über Zeiten hinweg die nicht immer unbedingt leicht sind? ( sie dadurch leicht macht und überbrückbar)..
                                              Wer weiß ob dieser Mann sich nur in den Träumen zeigen soll, nicht real? Wer weiß, ob er nicht dadurch dennoch sehr real mitwirkt am Leben..??

                                              Kommentar


                                              • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                                hallo
                                                Elektraa, du scheinst sehr feinsinnig zu sein!? Du hast ein gutes Gespür für Gefühlslagen und Menschen im allgemeinen. Vieles, was du sagst, ist für mich nachvollziehbar und als ich damals in der Situation mit ihm war, dachte ich auch immer, ihn real zu kennen wäre niemals so schön wie diese beibehaltene Distanz zwischen uns. Heute bin ich aber mit dieser Phantasiewelt nicht mehr zufrieden und ich denke das Gegenteil ist jetzt für mich wahr:

                                                Ihn real zu kennen, wäre der eigentliche Traum tausendmal erfüllender als alle geträumten Phantasien!

                                                Alles Wahnideen? Nein, das kann ich nicht glauben. Wir waren damals zwar junge Teenager und doch war er nicht irgendein Jungspund im Hormonrausch, der altersentsprechend in die Erfahrungswelt von erster Liebe und Sexualität eintauchen wollte. Die Art, wie er mich betrachtete bzw. sein ganzes Verhalten von damals mir gegenüber spielte sich auf einer viel höheren Stufe ab, sie hatte nichts "Fleischliches", ging über das körperliche Begehren und Wohlgefallen weit hinaus! Da war eine echte, wenn auch unausgesprochene, aber doch völlig reale und tiefe Zuneigung zwischen uns, die besonders von ihm ausging und spürbar war. Das war kein kurzer vergehender Rausch.....

                                                Das sind einfach Fakten! Wenn nun jemand sagt, dass das alles heute in jedem Fall für ihn keine Rolle mehr spielt und er mir völlig gleichgültig gegenüber treten würde, dann würde mich das einfach zutiefst wundern. Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen. Egal, wie seine emotionalen Bindungen inzwischen sind und in welcher Lebenslage er sich befindet.

                                                Übrigens, auf wkw etc. hab ich leider auch keine Spur gefunden... :-((

                                                Ich muss wohl damit leben, dass das Schicksal uns nicht mehr zueinander führt.

                                                Beste Grüße
                                                Plejada

                                                Kommentar


                                                • Re: eine romantische "endlose" Liebesgeschichte


                                                  Hey Du,

                                                  vlt. noch ein Suchtipp (sofern ich das posten darf):

                                                  Versuche mal die Suchmaschinen:
                                                  yasni
                                                  123people

                                                  Vlt. wirst Du da fündig.

                                                  LG, Hermi

                                                  Kommentar