• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verliebt,verlobt....und nun getrennt!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verliebt,verlobt....und nun getrennt!

    Tja,allen versuchen zum trotz,nach unserem gemeinsamen Pfingsturlaub mit Freunden,hat sich mein Verlobter von mir getrennt!
    "Ich kann nicht mehr ich,will nicht mehr,ich liebe dich nicht mehr.Die letzten Wochen waren nur gelogen,wollte den urlaub nicht versauen,dachte es wird besser,wurd es aber nicht.!"
    ich würd meine Wohnung nicht auf die Reihe kriegen,nur weil ich auch mal da fünf gerade sein lasse,wenn ich kaputt von der Arbeit bin....er müsste dann,alles machen!Was nicht stimmt!
    Ich würd ihn davon abhalten etwas mit seinen freunden zu machen,dabei kam er doch immer von alleine oft und lange zu mir....
    was für eine dämliche Ausrede,oder?
    Es tut weh,verdammt weh,aber einen anderen Grund hat er mir nicht genannt,das ist doch Blödsinn...
    so ein Grund...
    Ich verstehs nicht,ach scheiße...!
    Hat wohl nicht sollen sein,aber es tut immer noch weh...
    man,werd Wahnsinnig,auch wenn mich Freunde versuchen ab zu lenken!
    Muss ich wohl jetzt mit leben,das leben geht weiter!


  • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


    "..ich liebe dich nicht mehr..."

    Dieser Satz ist nicht nur ehrlich, sondern auch der einleuchtendste Trennungsgrund.

    Bei solchen Trennungen fragt man natürlich nach einem "Warum". Aber niemand kann für seine Gefühle verantwortlich gemacht werden, für das Erlöschen auch nicht.

    Und eine Schuldfrage hilft Ihnen gar nicht weiter, oft gibt es auch keine.

    Kommentar


    • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


      Korrekt müsste es heissen: du lässt mich Liebe fühlen.

      Oder: bin ich in Gedanken bei dir, bin ich in deiner Nähe, dann fühle ich mich extrem wohl....alles in mir öffnet sich und mich erfasst es voll und ganz- Glück pur spür ich. Glücklich bin ich.

      Ich denke so ungefähr läufts ab, wenn wir sagen ich liebe dich, oder?

      Und wenn wir sagen ich liebe dich nicht- ist es dann nicht umgekehrt?
      Neben dir fühle ich mich NICHT (mehr) wohl- ich mache folglich dicht. Ich spüre kälter, gebe mich dir gegenüber nicht mehr "nackt" und frei.

      Ist das nicht Grund genug schnell loszulassen? Oder machts Spass wen neben sich zu haben, dem es friert bei mir, aus welchen Gründen auch immer?

      Oft macht man voll auf, weil man sich was einbildet was anschließend als Irrtum erkannt wird. Man hat sich eingebildet bereits "heimgekommen" zu sein- da wo man immer schon sein wollte.
      Verständnis ist da, Mitgefühl, Zärtlichkeit, Leidenschaft, Fröhlichkeit, Sanftmut, Freiheit, Wildheit...etc etc...
      Wo ist das alles geblieben?
      Am Anfang war es da...?!
      Ja- zur Zeit, als alles offen war. Aufgemacht voller Zutrauen und Vertrauen.

      Man müsste sich fragen- ab wann ist mir kalt geworden.
      Oder ihm, den Menschen neben mir.
      Ein Liebesgefühl entsteht unter optimalen Bedingungen.
      Vergeht, wenn diese nicht mehr gegeben sind.
      Stimmts nicht?
      Wer sagt, dass mein "Klima" für jeden tauglich ist.
      Ich meine das Klima in meinem Lande.
      Ich würde es nicht persönlich nehmen, wenn einer sich nicht lange wohl fühlt, es gibt genügend, die vielleicht grade diese Bedingungen die ich biete als optimal empfinden um sich bestens zu fühlen.
      Nimms gelassen und zweifle nicht lange an dir selber.

      Kommentar


      • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


        Mittlerweile sind sechs Wochen vergangen und ich habe vieles erkannt!ich habe erkannt,dass das leben auch ohne ihn schön sein kann und unendlich viel lachen bringen kann und trotzdem geht mir das ganze noch nicht ganz aus dem Kopf!Ich weiß nun,das es so Enden musste,weil wir beide viel Missverstanden haben und er zu feige,oder was auch immer war,das an zu sprechen!Lieber andere Ausreden zur Trennung genommen hat,um Gesprächen aus dem Weg zu gehen!
        Ich weiß,das ich kein zurück mehr will und das es keine Liebe mehr ist,aber dennoch tut es manchmal noch ganz schön weh!Welch Ironie!Ich fühle mich manchmal allein,denn dieses Gefühl können Freunde nicht ersetzen.Ich frage mich oft,wie ich all die Jahre davor ohne dieses Gefühl ausgekommen bin!
        Aber ich weiß auch,dass das Leben weiter geht und ich irgendwann dieses Gefühl wieder finden werde,vielleicht sogar noch besser und anders,die zeit wird es zeigen!Und doch habe ich Angst vor der ersten Begegnung mit ihm im verein,nach den Sommerferien,denn bis dahin habe ich mich entschuldigen lassen*natürlich selbst,persönlich beim Zuständigen*
        Ist schon alles irgendwie komisch!Ich kann mich wieder auf meine Arbeit,mein Leben,meine Freunde konzentrieren und dennoch schwirrt alles noch manchmal in meinem Kopf herum!Und dennoch weiß ich,es war gut so,Schluss endlich....
        schon komisch....
        irgendwie...
        hoffentlich hört es irgendwann ganz auf weh zu tun!

        Kommentar



        • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


          und das er seinen Freunden erzählt,ich wäre an allem schuld,macht es nicht besser....
          Ich hätte dies,ich hätte das....
          ich habe wenigstens vor seinen und meinen Freunden,meine Fehler zugegeben,die ich erkennen konnte!
          Naja schon krass das alles...

          Kommentar


          • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


            Hey,

            das was Du schreibst, empfinde ich als *normal*. Nach einem Beziehungsende herrscht nun mal Achterbahnfahrt.
            Aber,.... Du scheinst auf dem richtigen Weg zu sein. Aus Deinen Zeilen lese ich Erkenntnis, Hoffnung, Glaube, Lebensfreude. Alles Eigenschaften, die Du jetzt brauchst. Vertraue einfach darauf, dass die vermissten Gefühle wieder kommen. Gib "die Suche" ja nicht auf. Es kann dauern; kann aber auch ruck-zuck gehen.

            Du packst das ...

            Alles Gute
            H.

            Kommentar


            • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


              Ich wollte auf diesem Wege mal danke sagen und nochn bischen was loswerden!^^
              Danke für all die aufbauenden Worte!^^
              Mittlerweile habe ich mich so langsam an das allein sein gewöhnt...
              hab mit alten Erinnerungen ein wenig aufgeräumt,mir z.B. ein neues Bett geholt und seit dem fühl ich mich freier...auch wenn ab und zu die Erinnerungen noch wieder kommen,weh tun und mir zeigen,das ich noch nicht ganz bereit für etwas neues bin....
              ich Angst vor unserer ersten Begegnung im Verein hab....
              ich fühl mich noch nicht ganz frei...ein ganz komisch Gefühl machmal...manchmal lehre und manchmal genieße ich mein leben wieder,wie früher,als wär nichts gewesen...
              aber ich muss nicht mehr ständig an ihn denken,habe erkannt das wohl noch etwas anderes auf mich wartet...
              schon komisch das alles,aber das gehört wohl dazu,wenns einen das erste Mal so richtig erwischt hatte,aber es sollte wohl nicht das letzte Mal gewesen sein was?lach
              Manchmal könnte ich noch heulen,aber ich habe meine Lebensfreude wieder gefunden,den Spass am Alltag wieder gefunden.lach
              Irgendwann wirds wohl auch ganz aufhören weh zu tun!Wer weiß wozu es gut war!^^lach schon komisch Erst denkt man.man wäre angekommen und jetzt kapiert man,das einem das wohl erst noch bevor steht,wenn alle Wunden geheilt sind und man wieder bereit ist das anzunehmen!lach!

              Kommentar



              • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                Wozu es gut war willst du wissen??

                Wie wenn Wasser mit Wein vermischt wird- es lässt sich anschließend keine Trennung mehr herstellen wirklich.
                Du hast auf ihn abgefärbt, er auf dich.
                Ich hoffe das wird erkannt als positiv.
                Keiner ist mehr der alte, wenn er geliebt ist auf einmal.
                Unwiderruflich ändert man sich.
                Schritt für Schritt wächst man sich selber entgegen.
                Man wächst, man reift, man wird erwachsen.
                Wenn da nicht auch die Trennungsphase mitbeteiligt ist, was dann.

                Für mich ist im Nachhinein betrachtet nicht eine einzige tiefe Begegnung umsonst gewesen.
                Es fragt sich- ist ÜBERHAUPT eine Begegnung umsonst?
                Auch "flache" Spuren prägen mit.

                Kommentar


                • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                  "..ich Angst vor unserer ersten Begegnung im Verein hab...."

                  Es wäre verwunderlich, wenn es nicht so wäre.

                  Manche spielen so eine Situation vorher durch, aber eine spontane ehrliche Reaktion wird oft dem Unwägbaren am besten gerecht. Und - es geht ihm vielleicht auch so.

                  Kommentar


                  • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                    Wann treffen Sie im Verein vermutlich das erste Mal aufeinander?

                    Kommentar



                    • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                      Wenn ich das so genau wüsste!
                      Ich bin bis nach den Sommerferien im Verein erstmal beurlaubt,das muss man bei uns machen,wenn man ne Weile Nicht kommt.........
                      tja und nach den Sommerferien werden wir uns wohl irgendwann im Dienst über den Weg laufen.........
                      denn ich habe die Gruppe gewechselt,denn jede Woche ihm über den Weg laufen muss nicht sein!Da kann man auch nicht objektiv arbeiten!
                      Also werden wir uns wohl mal in irgen einem Dienst,den wir zufällig zusammen haben über den Weg laufen°!

                      Kommentar


                      • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                        Vermutlich irgendwann nach den Sommerferien,bis dahin hab ich mich beurlauben lassen,das muss man bei uns so machen,wenn man ne Weile nicht kommt!Aber ich brauchte erstmal Zeit zum Verarbeiten.Außerdem hab ich die Gruppe gewechselt,denn jede Woche,nein ...da kann man dann auch nicht objektiv arbeiten und das ganze verarbeiten erst recht nicht...Beziehungen in so einem großen Verein sind zwar nicht selten,aber ich bin nicht jemand,der bei einem Ende,danach mit dieser Person weiter arbeiten kann,als ob nix gewesen wäre....
                        aber wir werden uns wohl irgendwann auf einem gemeinsam Dienst über den Weg laufen!
                        Wann genau?Tja,wenn ich das wüsste?

                        Kommentar


                        • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                          "..aber ich bin nicht jemand,der bei einem Ende,danach mit dieser Person weiter arbeiten kann,als ob nix gewesen wäre...."

                          Aber sicher gibt es doch eine Sachebene, die eine freundliche Distanz ermöglicht?

                          Kommentar


                          • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                            Das schon,wenn wir im Dienst aufeinader treffen würde ich versuchen ganz objektiv zu sein...aber ihn jede Woche in der Gruppe treffen?
                            Ich weiß nicht,das würde zu weh tun glaub ich und mich ständig daran erinnern,wies zu ende gegangen ist,dann könnte ich das ganze glaube ich nicht vernüpftig für mich abschließen!Da er nach Vorallem da er nach dem Trennungsabend nie wirklich zu vernünftiger Abschluss Kommunikation bereit war!Bis auf ein zwei emails, damit er seine Klamotten abholt, in denen mehr ich zugeständnisse gemachte habe,Fehler eingesehen habe und er entweder alles auf mich geschoben hat oder meinte,es wäre alles gesagt!Selbst ,als er seine Klamotten abgeholt hat,habe mehr ich,als er gesprochen! Wie gesagt,ständig würde glaub ich zu weh tun und ein Neuanfang für uns beide,mit einem neuen Lebensabschnitt ohne einander,ohne ständig an das vergangegene zu denken,wär nicht möglich!Ich brauche Abstand,um es zu verarbeiten und jede Woche in der Gruppe sehen,wäre das genaue Gegenteil!

                            Kommentar


                            • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                              Am Montag ist etwas sehr komisches passiert...
                              wir haben den Geburtstag von meinem Vater in den Räumen meines vereins gefeiert und auf dem Weg dort hin fuhr mein Ex mit einem Vereinskollegen an mir vorbei...während mein Kollege und ich uns zu winkten ,hätte er fast eine Vollbremsung hingelegt,weil er scheints nicht wusste,wie er reagieren sollte,ich schaute ihn einen Augenblick lang an,keine Ahnung ob ers gemerkt hat und ging dann weiter und da wurd mir einiges plötzlich klar........
                              es musste mit uns beiden wohl so kommen,wir hatten so oft streit in letzter Zeit und die vielen anderen Dinge,die passiert sind....
                              ich habe es erkannt,wir waren nicht für immer für einander bestimmt!Und ich hatte ihm,auch wenns noch weh tut, in diesem Moment verziehen und uns verziehen,das es mit uns nicht geklappt hat!vielleicht hat er es viel früher erkannt und die wahren gründe,die ich nun meine erkannt zu haben mir nicht ins Gesicht gesagt,aus Angst,vielleicht auch,weil er nicht mutig genug war!Auch,wenn es noch etwas weh tun wird manchmal,zwei Jahre kann man ja nicht so einfach weg wischen,wenn man plötzlich alleine ist,fühlt es sich komisch an....die Zukunft wird zeigen,wie es nun weiter geht und wie wir im Verein mit einander um gehen....aber das muss er nun entscheiden,denke ich...!

                              Kommentar


                              • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                                "ich habe es erkannt,wir waren nicht für immer für einander bestimmt!"

                                Das klingt schon ziemlich weise. Bald werden Sie ohne Groll zurück denken und die zufälligen Begegnungen können den verheilten Wunden nichts mehr anhaben.

                                Kommentar


                                • Re: Verliebt,verlobt....und nun getrennt!


                                  Ich hoffe es...........ich war jetzt 15 Tage weg,auf Ferienfreizeit,als Betreuer und nun bin ich wieder zu Hause....
                                  dort auf der Freizeit hab ich kaum an ihn gedacht und wenn dann nur als:"Tja is halt sch...gelaufen mit uns!"Und jetzt zu Hause ....
                                  im Internet hat er mich noch nicht mal aus seiner Freundesliste gestrichen,so das ich sehen kann,er feiert schön seinen Geburtstag mit Freunden und Party,obwohl er mir immer sagte,wie er das hasst*Vergangenheits bedingt* und früher maximal mit Kaffee und Kuchen bei seiner Mutter gefeiert hat....
                                  gesehen haben wir uns seit dieser einen Begegnung vorm verein nicht mehr....
                                  und obwohl ich eigentlich weiß,es gibt kein zurück mehr....tut es mir oft noch weh!Auch wenn ich jetzt wieder lachen kann,mit Freunden Spass haben kann,baue ich im Moment ne Emotionale Mauer um mich rum und lass nur selten jemand rein gucken!Ich weiß,wir haben wohl beide Fehler gemacht und nicht ganz zusammen gepasst!Aber immer hin waren wir verlobt und nun bin ich 26 und kann quasi von vorne anfangen....und Träume,in denen er zu mir zurück will machens nicht besser!
                                  Obwohl ich eigentlich weiß,es geht nicht mehr,ein zurück ist nicht möglich und will ich auch gar nicht,eigentlich...
                                  alle diese Gefühle und Geschehnisse verwirren mich....
                                  hoffentlich gehts endlich bald vorbei!

                                  Kommentar