• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?

    Bitte nehmt es mir nicht übel, dass ich hier heute einen neuen Thread eröffne.
    Weiter unten wurde ja vor Wochen von Sandra ein Thread für mich eröffnet, aber ich denke, dass ihn niemand mehr beobachten wird.
    Vielleicht wird ja auch niemand mehr antworten, aber ich möchte es trotzdem schreiben. Ich habe ja niemanden, dem ich mich mitteilen kann.
    Und bitte keine Angriffe, ich würde spinnen oder hätte mir das ganze nur ausgedacht.

    Es geht darum, dass ich mich verliebt habe, aber total!!
    Ich hätte nicht gedacht, dass mir das nach den komischen Typen von der Partnerbörse passieren könnte, aber es ist passiert!
    Es hat bei mir dermaßen eingeschlagen, dass ich nur noch an IHN denken kann!

    Ich war letzte Woche gezwungen, mir einen anderen Zahnarzt zu suchen, weil der vorherige mich vor Wut aus der Behandlung geschmissen hat. Er kam mit dem Scheitern seiner Behandlung nicht klar!
    Letzten Mittwoch dann hatte ich einen Termin bei dem nächstbesten in der Nähe.
    Und was soll ich sagen?
    Schon als ich ihn sah, hat es mich umgehauen!
    Ich dachte, so ein süßer Kerl!
    Noch mehr beeindruckt war ich dann allerdings von dem Gespräch, in dem er auf mich einen sehr ruhigen und kompetenten Eindruck machte.
    Keiner, der schnell mal eine Behandlung bestimmt und dann schnell abkassiert.
    Beim Abschied war er so mitfühlend und meinte, er könne verstehen, dass ich bestimmt sehr deprimiert sei wegen der ganzen Zahnprobleme.
    Er sagte, er würde sich am Wochenende die ganzen Aufnahmen und Berichte von der Uniklinik ansehen und am Montag ausführlich mit mir besprechen, wie man mich weiterbehandeln kann.
    Ich dachte noch, wow, ein Zahnarzt, der sich am Wochenende mit seinen Patienten befasst!
    Am Montag nahm er sich sehr viel Zeit, auch wenn es eigentlich nur eines zu sagen gab. Nämlich, dass er mich nicht weiterbehandeln könne. Er habe die entsprechenden Instrumente für die Implantate nicht.
    Trotzdem wurde es ein langes Gespräch, in dem er immer wieder so nett lächelte und auch ein bißchen privates erzählte.

    Er versprach mir, sich umzuhören und in Erfahrung zu bringen, welcher Kollege die Weiterbehandlung übernehmen könne.
    Er wollte sich bis Ende der Woche melden.
    Als ich heute nachmittag nach Hause kam, hatte ich bereits eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter von ihm!
    Er habe eine Empfehlung für mich und "ganz liebe Grüße".
    Wieder war ich hin und weg!
    Ich habe ihn zurückgerufen, er hat mir den Arzt genannt und gemeint, er würde sich freuen, wieder von mir zu hören.
    Vielleicht könne er mich auch weiterbehandeln, wenn ich bei diesem Arzt etwas machen ließe.
    Ich sagte es ihm zu und meinte, dass ich einen sehr guten Eindruck von ihm hätte. Woraufhin wir noch ein bißchen geschäkert haben.

    Gibt es eine Möglichkeit, ihm zu verstehen zu geben, dass von meiner Seite mehr Interesse besteht?
    Diese Frage ist ernst gemeint. Denn meine Mutter hat mir vor kurzem erzählt, dass ihr Hausarzt seine Frau bei einer Magenspiegelung kennengelernt hat.
    Also kann man ja nicht generell sagen, dass Ärzte grundsätzlich nichts mit ihren Patienten anfangen!

    Gibt es hier jemanden, der mir noch seine Meinung dazu schreibt?
    Vielleicht Herr Dr. Riecke?


  • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


    "Vielleicht Herr Dr. Riecke?"

    Nein, lieber nicht, es würde Sie enttäuschen.

    Kommentar


    • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


      Hallo, Herr Dr. Riecke,

      dann kann ich mir vorstellen, wie Ihre Antwort aussehen würde.
      Wahrscheinlich würden Sie schreiben, dass ich KEINE Chance habe.
      Schade, aber das wird wohl realistisch sein. :-((

      Kommentar


      • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


        Hallo Herr Dr. Riecke

        ...ich gratuliere...()))

        Kommentar



        • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


          Kein Problem.
          Das mit dem Zahnarzt hat sich ohnehin erledigt, denn ich bin schwanger von einem anderen!
          Nächstes Jahr werde also auch ich Muttertag feiern können! (8))

          Kommentar


          • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


            darina, ich bewundere deine beweglichkeit auf der gefühlsebene....natürlich auch auf der anderen....()...

            Kommentar


            • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


              Ja, nech?
              Mein Motto ist: Flexibilität ist alles! ()))

              Kommentar



              • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                Nun, ich kenne zwar nicht deine anderen Beiträge aber aus den wenigen hier entnehme ich, dass es bei dir ziemlich turbulent zugehen muss (:d)

                Ich fürchte wenn du dein "mehr Interesse" dem Arzt bekundest, wird es noch turbulenter in deinem Leben werden.

                Kätzchen

                Kommentar


                • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                  Hallo Herr Dr. Riecke,

                  ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir netterweise trotzdem eine Frage beantworten würden.

                  Es geht um meinen Bekannten, der in der Türkei lebt und mit dem ich seit ein paar Jahren Kontakt per E-Mail und Telefon habe.
                  Vor 15 Jahren hatten wir eine kurze Affäre.
                  Er ist verheiratet und hat ein Kind.

                  Ich habe ihm sehr oft klar gemacht, dass ich nur freundschaftlichen Kontakt mit ihm möchte.
                  Er hat sehr oft geschrieben, er möchte, dass ich ihn besuche und er dann auch gern Sex mit mir hätte.
                  Genauso oft habe ich versucht ihm klarzumachen, dass dies nicht für mich in Frage komme. Wenn ich ihn und seine Familie besuchen würde, dann rein freundschaftlich.
                  Er sagte mir irgendwann zu, dass es für ihn in Ordnung sei. Sex sei keine Bedingung. Er wolle nur, dass ich mich mal so richtig erholen könne.

                  Was er allerdings nicht unterlassen kann, sind ständige sexuelle Anspielungen. Jedes Mal kann ich lesen oder mir anhören, wie sehr ich ihn immer noch errege, dass er von mir träumt, dass er ganz verrückt wird bei dem Gedanken an mich.
                  Ich habe es teilweise ignoriert, aber in schlechter Stimmung habe ich auch aggressiv auf seine Äußerungen reagiert.
                  Habe ihm vorgeworfen, dass er mich überhaupt nicht respektiert, indem er sich immer wieder darüber hinwegsetzt, dass ich das sexuelle ausklammern möchte.
                  Als ich gestern mal wieder verärgert auf eine Bemerkung von ihm reagierte, war er sauer.
                  Meinte, es sei unmöglich, dass ich ihm Details von Internetbekanntschaften anvertraut habe, er sich aber nur rein freundschaftlich äußern dürfe. Ich sei in seinen Augen ein sehr armes Geschöpf, da ich so verschlossen sei wie eine Auster.
                  Er möchte mich viel offener erleben.

                  Andererseits schreibt er, dass mich eher als eine Tochter sieht (er ist 66), aber dass er manchmal seine Gefühle halt nicht unter Kontrolle habe. Er würde mich gern bei sich haben und einfach nur umarmen. Klar, eine Erektion bekäme er dann allerdings schon...

                  Ich bin schon wieder soweit, dass ich den Kontakt zu ihm einfach nur abbrechen möchte.
                  Denn einerseits möchte er mir ein Freund und so eine Art Vater sein, andererseits kann er sich nicht mit sexuellen Bemerkungen zurückhalten.

                  Auch kann ich ihm nicht vergessen, dass ich ihn im letzten Jahr einmal um eine kleine finanzielle Hilfe bat. Ich musste eine Geldstrafe zahlen und fragte ihn, ob er mir mit einem kleinen Betrag von 50 Euro aushelfen könne, da ich zu dem Zeitpunkt absolut nicht liquide war.
                  Doch er verweigerte mir die Hilfe. Gab später an, es sei eine Trotzreaktion von ihm gewesen, weil ich keine Webcam gekauft hatte (er wollte mich unbedingt sehen und präsentierte sich mir mit seiner Webcam desöfteren nackt).
                  Er respektierte anscheinend nicht, dass ich mich aber ihm nicht nackt zeigen wollte.

                  Herr Dr. Riecke, ich würde gern wissen, ob Sie mir zustimmen.
                  Ist es richtig, dass dieser Mensch nur seine sexuellen Gelüste ausleben will und gar nicht an einer Freundschaft mit mir interessiert ist?
                  Und ist es richtig, dass er keinen Respekt vor mir hat?

                  Ich wäre Ihnen für eine Antwort sehr dankbar.

                  Kommentar


                  • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                    Was meinst Du damit, dass es dann noch turbulenter in meinem Leben zugehen wird?
                    Ich versuche, mein Interesse an ihn zu verdrängen, weil ich schwanger bin. Allerdings leider von einem Mann, mit dem ich keine Beziehung habe. Nur eine Affäre. :-((

                    Kommentar



                    • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                      ...sag bloss, du weisst, wer der vater ist...wow...

                      Kommentar


                      • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                        Ja, natürlich weiß ich das!
                        Er ist der einzige, mit dem ich in den vergangenen drei Monaten Sex hatte!

                        Kommentar


                        • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                          Aber apropos Zahnarzt. Da fällt mir noch eine seltsame Bemerkung von ihm ein!
                          Da er mir nicht weiterhelfen konnte, empfahl er mir einen Professor, der Türke ist.
                          Dabei meinte er so komisch: Das ist ein ganz netter Arzt. Sie werden ihn mögen. Und ehrlich gesagt, ich könnte mir sogar vorstellen, dass SIE ihn besonders mögen werden.

                          Ich frage mich, was er denn damit gemeint hat??
                          Ich habe mich in der Vergangenheit ja mehr so für den südländischen Typ interessiert und mich mit einem Türken, einem Marokkaner und Iranern von der Partnerbörse getroffen.

                          Aber das kann der Zahnarzt ja nicht wissen!

                          Schon seltsam...

                          Kommentar


                          • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                            "Ich habe ihm sehr oft klar gemacht, dass ich nur freundschaftlichen Kontakt mit ihm möchte."

                            Hallo Darina,

                            wie Sie den Mann beschreiben ist das ist völlig unmöglich.
                            Es fällt Männern generell schon schwer, Frauen nur freundschaftlich zu betrachten, Ihr Exemplar hat das auch noch deutlich ausgeschlossen. Welche Basis hätte diese Freundschaft?

                            Beste Grüße

                            Dr. Riecke

                            Kommentar


                            • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                              Hallo Herr Dr. Riecke,

                              ich danke Ihnen für Ihre Antwort.

                              Ich halte meinem Bekannten zugute, dass er sich meine Probleme anhört und mir auch manchmal gute Ratschläge gibt.
                              Er ist jemand, dem ich alles anvertrauen kann, auch intime Details.
                              Das ist einerseits ein Grund, warum ich ihn nicht missen möchte.
                              Aber andererseits stoßen mich seine immer wiederkehrenen sexuellen Andeutungen ab.
                              Er schreibt mir ja dann nicht nur, dass er mich begehrt, sondern beschreibt im Detail, was er mit mir machen möchte.

                              Das Problem ist, dass er eigentlich ein Freund und Vaterersatz für mich sein möchte, wie er mir oft gesagt hat.
                              Doch anscheinend ist er dazu nicht in der Lage, obwohl ich ihn so oft gebeten habe, seine Bemerkungen zu lassen.
                              Da reicht schon, dass er nur von der Gartenarbeit spricht und gleich wieder sagt, dass er mir gern seinen Samen zukommen lassen möchte. Und versteht dann nicht, dass ich das nicht lustig finden kann!

                              Ich glaube, es gibt da wirklich keine Möglichkeit einer Freundschaft.
                              Finden Sie denn auch, dass es mangelnder Respekt ist, dass er meine Wünsche und Erwartungen nicht akzeptiert?

                              Kommentar


                              • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                darina....du bist wriklich immer für eine überraschung mit schmunzeleffekt gut, und das auch nicht nur hier, sondern auch "drüben"...

                                denk mal an dein ungeborenes jetzt, und stelle dich zurück, lebe solide und gesund!

                                schade, dass keiner dir helfen kann....muß genetisch bedingt sein...nix für ungut...

                                Kommentar


                                • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                  Was meinst Du mit "drüben"?

                                  Und ja, ich denke jetzt auch an das Baby. Es soll von Anfang an eine gesunde und glückliche Entwicklung haben!

                                  Vielleicht kann mir keiner helfen, aber vielleicht wird ja durch meinen neuen Lebenssinn einiges anders/besser?

                                  Kommentar


                                  • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                    ich meinte im forum sexualität.....

                                    wo du sonst noch rumschwirrst weiß ich nicht....

                                    dein kind ist ja noch im bauch, aber du solltest dir mal gedanken machen, was du ihn oder ihr vorleben würdest, wenn du so weitermachst wie bisher.....

                                    Kommentar


                                    • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                      Wenn Du das Forum Sexualität meinst, dann verstehe ich nicht, was es da zu schmunzeln gab.
                                      Ich habe dort zuletzt dort über die Vergewaltigung durch meinen ersten Freund geschrieben.
                                      Also lustig fand ich das eigentlich nicht.
                                      Ich habe viele schlechte Erfahrungen gemacht und dadurch sicherlich einen seelischen Knacks wegbekommen, aber ich glaube trotzdem, dass ich meinem Kind eine gute Mutter sein kann.

                                      Kommentar


                                      • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                        also das hab ich nicht gelesen. das ist auch nicht lustig.

                                        ich meinte, wenn die mama alle paar meter nem neuen dentisten verfällt, oder einer suspekten i-net bekanntschaft....da musste was ändern.

                                        und diese andere geschichte mag ursächlich sein, für deine wahllosigkeit und frequenz, was männer anbelangt. hörste bestimmt nicht zum ersten mal.

                                        Kommentar


                                        • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                          Man muss oft viele Radiosender durchsuchen bis man seine Lieblingsmelodie hört.

                                          Kommentar


                                          • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                            [quote Elektraa]Man muss oft viele Radiosender durchsuchen bis man seine Lieblingsmelodie hört.[/quote]

                                            aber man/frau könnte schon ne vorvorauswahl treffen. wenn man rammstein hören will, nicht gerade goldstar tv einschalten. und dito im radio .

                                            aber das beispiel war verkehrtrum...ich glaube hier ist goldstar tv gewünscht!

                                            Kommentar


                                            • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                              Die allerliebste Melodie die man so hören mag ist Lob...Zuspruch...Bejahung..
                                              Ist auf nur einer einzigen Ebene bisher dieses Lob, dieser Zuspruch, diese Bejahung eingelangt, dann meint man leicht- das einzig Gute an mir ist das.
                                              Und bietet eben DAS dann immer wieder an...

                                              Kommentar


                                              • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                                oh, du bist auch ne nachteule B)

                                                womit du sicherlich recht hast.
                                                man möchte eigentlich die welt erklären, aber es ist fruchtlos.()

                                                und jetzt das wurm......mir fehlen die worte, wirklich.

                                                Kommentar


                                                • Re: Ich bin so verliebt - wie an ihn rankommen?


                                                  Hallo percy,

                                                  wie meinst Du das "und jetzt das wurm......mir fehlen die Worte, wirklich".

                                                  Meinst Du, weil ich ein Baby erwarte?
                                                  Ich traue es mir durchaus zu, denn das haben schon viele andere vor mir geschafft. Sicher auch Frauen, die auch psychisch angeknackst waren.

                                                  Kommentar