• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

was ist Liebe?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • was ist Liebe?

    ja, was ist Liebe? Elektraa und Sandra haben hier schon so wunderschöne Sachen geschrieben.

    Meine Interpretation der Liebe:

    früher wußte ich garnichts damit anzufangen. Da suchte ich ein Mädchen, hab mich mit denen unterhalten und dann ging es wieder auseinander. Da waren irgendwie noch nicht genug Gesprächsthemen vorhanden.
    Jetzt denke ich:
    es müssen soviel Gemeinsamkeiten vorhanden sein, damit man seine Freizeit zusammen gemeinsam verbringen kann. Zusätzlich muß die andere Person die Eigenschaften haben, die man selber gerne hätte und sich schon lange gewünscht hat. Dann besteht die Möglichkeit, diese Eigenschaften auch für sich selber zu aktivieren. Möglicherweise kommen auch noch ähnliche frühere Erlebnisse zutage, die gemeinsam besprochen werden können.
    Dieses wird addiert und in der Menge unbewußt gewichtet und dann findet man eine Person anziehend, wenn das Gewicht höher liegt. Weil aber nicht alles zu 100% paßt, gibt es immer kleine Lücken und darüber gibt es dann Streit, der oftmals einen zu hohen Stellenwert gewinnt. Warum?
    Dann trifft man jemand anderes, stellt fest, daß dieser mehr Gewichtspunkte hat und verliebt sich in diese.
    Zu diesem Zeitpunkt treten dann die hier am häufigsten auftretenden probleme auf.
    Wenn man dann feststellt, dass die Gewichtspunkte doch nicht so hoch sind wie zuerst gedacht, dann gibt es eine Rückkehr.
    Zu den Interessen: Wenn diese dicht zusammenliegen, kann das eine Erweiterung und damit ein höheres Interesse hervorrufen.

    Ich weiß, das ist jetzt so eine Materialisierung des Gefühls, was einigen nicht gefällt. Aber es nützt mir nichts, wenn jemand sagt, ich liebe dich und ganz etwas anderes darunter versteht als ich. Da können dann schon mal Konflikte auftauchen, die sehr schwerwiegend sind.
    Beispiel: Meine Interpretation steht oben.
    Eine sieht nur das Geld, was der andere hat und liebt ihn deswegen mit dem Hintergedanken, dann kann er ja viel für mich kaufen.
    Eine sieht in dem Ausspruch nur ein Augenblicksgefühl, das in der nächsten Minute schon wieder verschwunden sein kann. (weil z.B. die Gedanken dann wieder woanders sind).

    Dieses Post soll allgemein sein und geschlechtsneutral.


  • Re: was ist Liebe?


    Tja, ich denke Liebe ist in der Regel erst mal eine hormonelle Sache, man verliebt sich in einen tollen Typen oder eine klasse Frau. Irgendwann lässt die Verliebtheit nach, man wächst zusammen, gewöhnt sich aneinander, ist im Gleichklang es entsteht sozusagen eine tiefere Beziehung, die eigentliche Liebe. Für mich basiert diese hauptsächlich darauf dass man sich beim Partner wohl fühlt und nicht auf ihn/sie verzichten möchte, im Grunde genommen reine Gewohnheit, aber eine die gut tut. Liebe hat viel mit Egoismus zu tun man ist mit jemandem glücklich und möchte es auch bleiben. Alles was man dem Partner gutes tut ist auch ein Stück für sich selber, weil man sich dadurch auch gut fühlt Das ist im Prinzip der Sinn einer Partnerschaft, geben und nehmen auch mit dem Ziel dass es Harmonie schafft die man selber braucht. An die Liebe die einen umhaut und aus vollem Herzen ist, oder die grenzenlose Liebe die jemand anderes für einen empfindet, halt die Liebe wie man sie sich vorstellt glaube ich nicht. Es ist vor allem der Wohlfühlfaktor, das Vertrauen, die Gewohnheit, die Sicherheit und manchmal auch Abhängigkeit was die Illusion von einer Liebe wie sie im Buche steht schafft.

    Kommentar


    • Re: was ist Liebe?


      Schöne Frage :-)

      *Ich weiß, das ist jetzt so eine Materialisierung des Gefühls, was einigen nicht gefällt. Aber es nützt mir nichts, wenn jemand sagt, ich liebe dich und ganz etwas anderes darunter versteht als ich.
      Da können dann schon mal Konflikte auftauchen, die sehr schwerwiegend sind.*

      Das sehe ich auch so. Die Menschen haben so unterschiedliche Erwartungen an die Liebe, da spricht nichts dagegen, das auch innerhalb einer Beziehung mal klar zu definieren, was man
      eigentlich voneinander möchte.

      Ich finde man sollte vor allem zu unterscheiden wissen zwischen Verliebtsein und Liebe. Und der Erotik. Wobei Verliebtsein und die sexuelle Anziehung sich in der Regel die Hand reichen.

      Liebe verbinde ich auch mit dem Begriff Zeit, Zeit die man miteinander verbracht hat. Weil sie vertrauter macht. Umso länger ich jemanden gut kenne, desto mehr kann ich dabei Ich sein,
      fühle mich angenommen auch mit Schwächen und akzeptiere genauso das menschliche meines Partners (Freundes/Kindes ..).

      Das macht ganz viel von diesem Wohlfühl-Aspekt (den Tired nennt) aus. Ein wesentlicher Aspekt, finde ich: sich mit dem anderen Wohlfühlen. Wohlfühlen tue ich mich, wenn ich mich fallenlassen kann,mich nicht mehr verstellen muß/will. Der kennt mich, der weiß wie ich bin, wie ich was gemeint habe. Eine ungemeine Vertrautheit, ein WIR, ein Miteinander. Wenn das über viele Jahre anhält, das hat für mich sehr viel mit Liebe zu tun.

      Toll, wenn die erotische Komponente hinzukommt und man sich auch körperlich interessiert, und mit Erotik meine ich mehr, als nur gemeinsam in die Kiste steigen zu können, mit Erotik
      meine ich auch, etwas mit der Körperlichkeit meines Partners anfangen zu können, im weitesten Sinne eben, die Art, wie er lächelt oder mir zuzwinkert.

      Das gehört natürlich dazu, ansonsten würde die Liebe eine rein platonische (Freund/Kind/Bruder) Form annehmen. Das darf also nicht fehlen,
      damit eben nicht die Liebe allein aufgrund dieses Defizits ganz schnell durch einen erotischen Kontrahenten total ins Strudeln geraten kann.

      Für mich persönlich ist diese Unterscheidung sehr wichtig. Ich hab zu oft geglaubt, zu lieben, weil mir jemand mit seinem Äußeren den Boden unter den Füßen wegzieht, das hat aber - heute erfahrungsgemäß - "fast" gar nichts mit Liebe zu tun.

      Kommentar


      • Re: was ist Liebe?


        hm..was ist liebe, gute frage, nägste frage! ()

        Ne, für mich ist es so, liebe ist etwas wo ich darüber nicht reden brauche, solange ich es den knochen spühre, wen ich angfange darüber zu reden, dann stelt sich die frage wieder erneut " was ist mit ( meine) liebe"...

        Kommentar



        • Re: was ist Liebe?


          ja, was ist Liebe? Elektraa und Sandra haben hier schon so wunderschöne Sachen geschrieben.


          Meine Interpretation der Liebe:


          ///////früher wußte ich garnichts damit anzufangen./////////// Da suchte ich ein Mädchen, hab mich mit denen unterhalten und dann ging es wieder auseinander.///////////////// Da waren irgendwie noch nicht genug Gesprächsthemen vorhanden.///////////////
          Jetzt denke ich:
          es müssen soviel Gemeinsamkeiten vorhanden sein, damit man seine Freizeit zusammen gemeinsam verbringen kann. Zusätzlich muß die andere Person die Eigenschaften haben, die man selber gerne hätte und sich schon lange gewünscht hat. Dann besteht die Möglichkeit, diese Eigenschaften auch für sich selber zu aktivieren. Möglicherweise kommen auch noch ähnliche frühere Erlebnisse zutage, die gemeinsam besprochen werden können.
          Dieses wird addiert und in der Menge unbewußt gewichtet und dann findet man eine Person anziehend, wenn das Gewicht höher liegt. Weil aber nicht alles zu 100% paßt, gibt es immer kleine Lücken und darüber gibt es dann Streit, der oftmals einen zu hohen Stellenwert gewinnt. Warum?
          Dann trifft man jemand anderes, stellt fest, daß dieser mehr Gewichtspunkte hat und verliebt sich in diese.
          Zu diesem Zeitpunkt treten dann die hier am häufigsten auftretenden probleme auf.
          Wenn man dann feststellt, dass die Gewichtspunkte doch nicht so hoch sind wie zuerst gedacht, dann gibt es eine Rückkehr.
          Zu den Interessen: Wenn diese dicht zusammenliegen, kann das eine Erweiterung und damit ein höheres Interesse hervorrufen.


          Ich weiß, das ist jetzt so eine Materialisierung des Gefühls, was einigen nicht gefällt. Aber es nützt mir nichts, wenn jemand sagt, ich liebe dich und ganz etwas anderes darunter versteht als ich. Da können dann schon mal Konflikte auftauchen, die sehr schwerwiegend sind.
          Beispiel: Meine Interpretation steht oben.
          Eine sieht nur das Geld, was der andere hat und liebt ihn deswegen mit dem Hintergedanken, dann kann er ja viel für mich kaufen.
          Eine sieht in dem Ausspruch nur ein Augenblicksgefühl, das in der nächsten Minute schon wieder verschwunden sein kann. (weil z.B. die Gedanken dann wieder woanders sind).


          Dieses Post soll allgemein sein und geschlechtsneutral.

          Lieber Guel- ich lese immer wieder deine Beschreibung und jedesmal verstehe ich was anderes heraus.

          Ich habe einmal eine Geschichte gelesen.
          Ein Fisch fragt." was ist Wasser??"
          Jeder redet von Wasser, ich würde gerne wissen, was man unter Wasser versteht...
          Alle andern wissen nicht, was er meint, auch sie suchen schon lange und vergeblich nach diesem ominösen Stoff, der angeblich alles alles alles bedeutet..........
          Und alle gehen auf die Suche....

          Und jeder Fisch sucht wo anders nach diesem Wasser..

          Und viele kommen und reden drüber, erzählen Geschichten drüber...meinen : SIE haben den Weg dorthin gefunden...machen ein riesen Geheimnis draus..machen sich wichtig...schauen verächtlich auf jene, die sowieso niemals Wasser kennenlernen werden....weil sie so dumm sind...

          Und viele schämen sich, weil sie so wenig drüber noch wissen...
          und die, die wissen sammeln die dummen um sich und erzählen und erzählen und erzählen..weiß du, dieses Wasser bekommt man nur, wenn......halte dich an mein Wort und du wirst es erhalten...

          Und man schämt sich immer mehr...und sehnt sich immer mehr..
          ich will Wasser haben....ach hätte ich einmal nur Wasser....


          Was dem Fisch das Wasser, ist dem Mensch die Liebe.

          Kommentar


          • Re: was ist Liebe?


            Wenn man jetzt bei dieser Parabel bleibt, dann trachtet man möglichst danach in reinem klaren und nicht verschmutzem Wasser zu leben.
            Wer den Unterschied kennengelernt hat meidet - oder sucht weiter.

            Kommentar


            • Re: was ist Liebe?


              Wie lange brauchen wir um einen Ort zu verlassen, der uns vergiftet? Der uns lähmt? Der uns schwerst atmen lässt? Der uns krank macht?

              Wer ist in der Lage uns zu klarem frischen sauerstoffreichem Wasser zu geleiten?

              Ich denke unsere Seele lockt uns von einem zum andern- immer im "Auge", dass wir nebenher immer näher zum freudvollsten aller Zustände kommen den es gibt und je geben wird.
              Leben ungetrübt. Frei und gesund.Frisch und wohlbehalten, nicht nur wir, auch unsere Nachkommen.

              Kommentar



              • Re: was ist Liebe?


                Was du fragst ist eher: was macht eine Paarung perfekt.
                Was ist die richtige Wahl, dass man sich so richtig gut fühlen kann zusammen mit dem anderen Geschlecht.

                Ich meine da hast du durchaus recht, wenn man da eine gewisse Mathematik beachtet.
                Eine Logik.
                Wer ist nun besser? Jemand mit dem ich gut quatschen kann, jemand, der mir Wohlstand beschert? Jemand, der gut zu meinen Freundeskreis passen könnte? Wer, der möglichst viele Interessen mit mir teilen könnte?
                Jemand, der mich versteht?
                Wer, den ich immer gerne ansehe, weil er gut aussieht?

                Ich lege Wert auf ein gewisses Feeling.
                Mache meine Augen zu und erspüre: was fühle ich .....

                Quatschen kann ich mit allerhand Leuten...
                Wohlstand kann ich mir selber auch schaffen.
                Gutes Aussehen ist relativ- auch vergänglich bis zu einem gewissen Grad.
                Interessen kann ich mit jedem teilen, jedem, den ich dafür gewinnen kann.

                Es gibt aber einen intimsten Bereich, einen Raum zu dem nur ein Einziger Zutritt hat....zu dem nur einer den Schlüssel in der Hand hat...in dem ich wirklich nur einen Einzigen einlasse...den ich niemand sonst preisgebe...den ich niemals öffne vor irgendwem...

                Ausser jenem, der mich zutiefst berühren kann.
                Vielleicht, weil er genau so ist wie ich.

                Kommentar


                • Re: was ist Liebe?


                  Ich habe das schon mal in einem Thread geschrieben, aber bringe es hier gern nochmal (aus dem Internet):

                  **Anzeichen für wahre Liebe**

                  *Anzeichen 1 für wahre Liebe*: **Sie tolerieren Angewohnheiten und Schwächen**
                  Sie müssen nicht alles gut finden, was ihr Partner tut und denkt. Wenn Sie jedoch beobachten, dass Sie sich über seine Macken ärgern, dann sollten Sie ihre Reaktion genauer betrachten. Fragen Sie sich, ob Sie mit der Macke leben können. Können Sie nicht, dann überlegen Sie sich die Sache noch einmal. Stört es Sie zum Beispiel, dass er raucht? Stört Sie sein Verhältnis zu Ordnung oder wie er isst? Ändern kann man sich nur selbst. Einen anderen Menschen ändern ist ein zum Scheitern verurteiltes Unterfangen.

                  *Anzeichen 2 für wahre Liebe*: **Sie haben voreinander Respekt**
                  Was sich liebt, dass neckt sich: bis zu einer bestimmten Grenze. Streiten ist dann konstruktiv, wenn eine Verständigung über die gegenseitigen Wünsche und Bedürfnisse möglich ist, ohne dass der Andere herabgesetzt wird. Racheaktionen, Beschimpfungen und zynische Bemerkungen haben hier nicht zu suchen und sind Mobbing. Fühlen Sie sich respektvoll behandelt und ernst genommen?

                  *Anzeichen 3 für wahre Liebe*: **Sie können Sie selber sein**
                  Jeder Mensch möchte so angenommen werden wie er ist. Dafür müssen Sie sich aber auch so geben wie Sie sind. Hören Sie auf eine Rolle zu spielen. Das ist anstrengend und ohnehin durchschaubar. Auf Dauer kann eine Beziehung nur auf Dauer gelingen, wenn beide Partner authentisch sind. Können Sie in ihrer Beziehung ihre Gefühle zeigen? Können sie Sie selber sein?

                  *Anzeichen 4 für wahre Liebe*: **Sie fühlen sich geliebt und geborgen**
                  Ihr Partner zeigt Liebe, direkt oder indirekt. Sie fühlen sich angenommen und wohl. Die Beziehung macht das Leben leichter. Sie spüren, dass er sich um Sie sorgt und an Sie denkt. Er hört zu und achtet ihre Wünsche. Er schenkt ihnen Aufmerksamkeit und ab und zu eine romantische Überraschung. Ihr Partner tut ihnen einfach gut.

                  *Anzeichen 5 für wahre Liebe*: **Sie haben ein "gemeinsames Kind"**
                  Bei aller Harmonie und Einheit ist jeder Mensch ein Einzelwesen. Eigene Interessen und Freunde gehören zum Menschen dazu. Darüber hinaus ist es wichtig wenigstens ein Ding miteinander zu teilen. Gibt es in ihrer Beziehung gemeinsame Interessen oder Aufgaben bzw. ein gemeinsames wichtiges Ziel?

                  *Anzeichen 6 für wahre Liebe*: **Sie brauchen wenig zum Glück**
                  Wer liebt braucht zum glücklich sein kein neues Auto, keine Traumschiffreise und keinen teuren Restaurantbesuch. Gemeinsam verbrachte Zeit, der Geruch des vertrauten Parfums, zusammen langsam sein, den Anderen spüren und erkennen. All das alles erfüllt Sie mit liebevollen Gefühlen und bedeutet Glück.

                  *Anzeichen 7 für wahre Liebe*: **Ehrliche Kommunikation zwischen Mann und Frau**
                  Bei Auseinandersetzungen ist es wichtig, auch die eigene Position kritisch zu hinterfragen. Ebenso wichtig ist, dass ihr Partner in der Lage ist auf Sie einzugehen. Dabei geht es weniger um Nachgeben, als um eine ehrliche Kommunikation über das was ein Jeder will. Kann ihr Partner sich in Sie einfühlen? Sind Sie in der Lage zu sagen was sie möchten und erwarten? Je mehr beide offen kommunizieren, umso größer die Chance auf Erfüllung der Bedürfnisse beider.

                  *Anzeichen 8 für wahre Liebe*: **Die Beziehung macht stark**
                  Wenn die Beziehung Sie schwächt, dann stimmt etwas Grundlegendes nicht. Sie verbrauchen dafür zuviel Energie, die Sie für ihre Ziele einsetzten könnten. Wenn Sie das Gefühl haben zu zweit stärker zu sein als allein, dann ist ihr Liebster vielleicht genau der Richtige für Sie.

                  Kommentar


                  • Re: was ist Liebe?


                    Innehalten nicht mehr bewegen stillstehen stummwerden grau ist nicht mehr grau braun nicht mehr braun alles unwichtig nichts mehr da alles weg heute noch heute noch leben in der einen Minute heute für immer schweben

                    Kommentar



                    • Re: was ist Liebe?


                      [quote Elektraa]Innehalten nicht mehr bewegen stillstehen stummwerden grau ist nicht mehr grau braun nicht mehr braun alles unwichtig nichts mehr da alles weg heute noch heute noch leben in der einen Minute heute für immer schweben[/quote]

                      hm, für mich ist das, was du da geschrieben hast, mehr verliebtheit als liebe.

                      ich sehe das in der gelebten liebe meiner beziehung im ganz normalen alltag viel pragmatischer. ich will auch nicht für immer schweben, weil ich arbeiten muss, um meine brötchen zu verdienen und da ich auch gerne male, sind mir die farben wichtig und ich will sie so sehen, wie sie sind.

                      ich will das aus meiner sicht mal so ausdrücken: liebe ist es dann, wenn du so sein kannst, wie du bist und auch den anderen so akzeptieren kannst, wie er ist. wo du das, was dich an einem anderen schrecklich nerven würde, nicht nur akzeptabel, sondern als teil seiner persönlichkeit auf einmal liebenswert findest. wo du das gefühl hast, du kommst nach hause, wenn du mit dem partner zusammen bist. wo du vielleicht auch gemeinsam mit deinem partner probleme einfach weglachen kannst.

                      Kommentar


                      • Re: was ist Liebe?


                        ja.....alles ist akzeptiert, alles ist normal, alles genehmigt, alles irgendwie richtig....
                        Sitz du neben mir im Auto, die karte in der Hand und sagst mir den Weg, dann ist das Liebe ....fegst du das weg, was herumliegt, dann ist das Liebe...wagst du es neben mir mit Lockenwicklern im Haar zu sitzen, ....dann liebst du mich....denn du fürchtest dich nicht...aber auch- richtest du dich besonders schön zurecht vor einem Date mit mir, dann .....bin ich dir wichtig...reden wir wie gewohnt...dann ist es richtig......bleibst du im Bett, schämst du dich nicht...auch das ist Liebe........stehst du mit mir auf, gehst mir Brötchen holen....auch das ist Liebe......arbeitest du hart und schwer.......auch das ist Liebe....denn du kümmerst dich um unseren Wohlstand....lässt du dir Zeit übrig für uns, auch das ist Liebe...........
                        Ich kann einfach nicht sagen, was jetzt NICHT Liebe ist.
                        Weil ja ein Ehemann, der NICHT gut ist zu seiner Frau auch deutlich macht: schnell- geh- ich bin nicht gut.....für dich. Aus Liebe zu dir zeige ich es dir. Damit du sie finden kannst eines Tages die Begegnung die für dich richtig ist..

                        Was ich beschrieben habe ist ein Zustand.
                        EINE der vielen vielen vielen Farben die die Liebe vorzuweisen hat.

                        Stochert man und bohrt man ganz tief nach, dann kann man erkennen- hinter allem steckt Liebe.

                        Kommentar


                        • Re: was ist Liebe?


                          Haha! ())) wen ich das lese, könnte ich fast pickel vor " liebe" bekommen! Ich meine, das klingt echt alles super logisch wen man das leben unter den mantel liebe stelt...so zu sagen... " passent machen lassen", was nicht ein bischen zusammen passt!

                          *Sitz du neben mir im Auto, die karte in der Hand und sagst mir den Weg, dann ist das Liebe*
                          ja & Nein!
                          *fegst du das weg, was herumliegt, dann ist das Liebe...*
                          ja & Nein!
                          *wagst du es neben mir mit Lockenwicklern im Haar zu sitzen, ....dann liebst du mich....denn du fürchtest dich nicht..*
                          Ja und Nein!.
                          aber auch- richtest du dich besonders schön zurecht vor einem Date mit mir, dann .....bin ich dir wichtig.
                          Ja & Nein!
                          stehst du mit mir auf, gehst mir Brötchen holen....auch das ist Liebe....
                          Ja & Nein!
                          lässt du dir Zeit übrig für **uns**, auch das ist Liebe...
                          JA! ...Na entlich!

                          Kommentar


                          • Re: was ist Liebe?


                            Nicht ganz ernst gemeint, aber schon irgendwie meine Meinung,() es könnte auch so sein:


                            "Sitz du neben mir im Auto, die karte in der Hand und sagst mir den Weg, dann ist das Liebe"
                            ja & Nein!...

                            Nein, der Beifahrer möchte nur irgendwann irgendwo ankommen.

                            "fegst du das weg, was herumliegt, dann ist das Liebe..."
                            ja & Nein!...

                            Nein, es ist dreckig und nicht jeder kann das sehen, also lieber Fegen.

                            "wagst du es neben mir mit Lockenwicklern im Haar zu sitzen, ....dann liebst du mich....denn du fürchtest dich nicht."
                            Ja und Nein!......

                            Nein, es interessiert die Dame einfach nicht was er denkt.

                            "aber auch- richtest du dich besonders schön zurecht vor einem Date mit mir, dann .....bin ich dir wichtig."
                            Ja & Nein!...

                            Nein, Sie/Er begegnet auch anderen Leuten und möchte bei allen einen guten Eindruck machen.

                            "stehst du mit mir auf, gehst mir Brötchen holen....auch das ist Liebe...."
                            Ja & Nein!...

                            Nein, alleine geht der Andere nicht, Hunger.

                            "lässt du dir Zeit übrig für uns, auch das ist Liebe..."
                            JA! ...Na entlich!...

                            OK. da habe ich nichts entgegen zusetzen, zumindest ist es ein gern haben.()

                            Kommentar


                            • banausen....


                              hast du das alles immer vermisst, dann....ach dannnnnnn

                              Kommentar


                              • Re: banausen....


                                Banausen auch noch....aber nur die liebe wegent! (:8) () Zum glück habe ich nicht loss gelegt, mit eine kleine ( dies mal erfundener) geschichte a la rin, da ist soviel " stoff" dabei für ein buch! Besonderst die lockenwiklerdingbums zenne gefählt mir sehr !

                                Kommentar


                                • Re: was ist Liebe?


                                  das hört sich alles so an, als ob die Partner austauschbar wären und Liebe nur eine leere Phrase ist.

                                  @Tired

                                  hormonell sind jede Frau mit jedem Mann. Außer Lesben und Homos.
                                  Ich liebe doch nicht jeden Mann, nur weil er ein Mann ist.
                                  Aneinander gewöhnen kann ich mich mit jedem Menschen, außer, wenn ich etwas nicht ertrage.
                                  Und da kommen wir der Sache vielleicht näher. Wenn ich jemanden nicht ertrage, dann liebe ich ihn nicht. Wenn das von Anfang an so ist, dann entsteht ja erst garkeine Beziehung. Wenn sich einer aber im Laufe der Zeit ändert, dann ist das keine Gewöhnung mehr und dann keine Liebe mehr?
                                  Nun könnte das bei einem eine Weiterentwicklung sein, womit der andere nicht hinterherkommt. Ist das dann keine Liebe mehr? Muß man sich dann trennen?
                                  Umgekehrt, wenn man sich nicht geändert hat und die vorher auch schon vorhandenen negativen Eigenschaften plötzlich stören, hört dann die Liebe auf und man muß sich trennen?

                                  @elektraa

                                  reines klares Wasser wird es wohl nicht geben. Die Frage ist, wann müßte der Fisch aufhören zu suchen. Er findet nur stark und leicht verschmutztes Wasser und alles mögliche dazwischen.

                                  @hermine12

                                  Einen anderen Menschen ändern ist ein zum Scheitern verurteiltes Unterfangen.

                                  Diesen Satz habe ich zwar auch schon oft gehört, aber in Grenzen finde ich den nicht richtig. Ich kann dazulernen, kann mich anpassen, wo es notwendig ist, ohne mir dabei zu schaden. Ich will mich ja auch ändern, positives dazulernen und negatives ablegen. Dazu brauche ich aber andere Menschen, die mich auf Fehler hinweisen. (auch ändern wollen). Das kann dann nur unterschiedlich lange dauern. Und wenn es zu lange dauert, dann sieht man das als Scheitern an.

                                  @elektraa

                                  Sitz du neben mir im Auto, die karte in der Hand und sagst mir den Weg, dann ist das Liebe

                                  ich fahre im Auto, stelle im navi das Ziel ein, (an der Ampel) Partnerin neben mir macht einen Krach, das ich nicht mehr in der Lage war, weiterzufahren. Sie wollte das Ziel einstellen. Die Ursache konnte erst nach langer Zeit zuhause geklärt werden. Fast wäre es aus diesem Grund zur Trennung gekommen. Das ist also keine Liebe, wenn ich im Navi das Ziel selber einstelle?
                                  Nicht-Liebe ist das Gegenteil von Liebe. Also wenn ich keine Brötchen hole, dann ist das keine Liebe.
                                  Ich merke schon, ich hätte besser fragen sollen, was keine Liebe ist.

                                  Kommentar


                                  • Re: was ist Liebe?


                                    Ich würde es ganz banal ausdrücken.
                                    Liebe ist: Wenn die Chemie stimmt. Entwickelt sich einer weiter gerät sie evtl. in´s Wanken, der andere geht dann in der Entwicklung mit, lernt zu tolerieren, oder eben nicht. Ein Trennungsgrund ist das nicht unbedingt, man kann sich trotzdem noch sehr mögen nur aus einer anderen Perspektive. Ich glaube das sich die Perspektive und Form der Verbundenheit in einer Beziehung ständig ändert, die Partner müssen flexibel sein um das alles annehmen und bewältigen zu können, Wenn man das alles durch hält und die Bindung zwischen den Partnern immer wieder neu gefestigt wird, entsteht mit den Jahren eine besondere Tiefe der Beziehung die vielleicht mit dem Wort Liebe zu beschreiben ist.

                                    Was man für einen anderen tut kann Glückshormone freisetzen, bei dem für den es getan wird ebenso, dann sind beide glücklich.

                                    Man kann sich auch gegenseitig ständig verletzen und trotzdem zusammen bleiben wollen weil man doch nicht ohne einander kann, liebe ist das wohl eher nicht aber trotzdem eine Form von Verbundenheit.
                                    Ich glaube nicht an die Liebe wie sie im Buche steht, eher an etwas das aus eine Verliebtheit wächst, Zusammengehörigkeit die glücklich machen kann, aber nicht unbedingt für das Leben gemacht ist, .

                                    Kommentar


                                    • Re: was ist Liebe?


                                      Tja, dann muss ich sagen das du zimlich " blöd" das thema angepackt hast, du versucht "rational" emotion in einen wort zu verstehen, was schade ist... weill es (so) kein mensch gelingt...

                                      *Ich will mich ja auch ändern, positives dazulernen und negatives ablegen. Dazu brauche ich aber andere Menschen*

                                      Ok ich versuchst dir zu erklären, wie es geht, alledings muss ich dich jetzt schon enteuchen, es ist nur in allein gang möglich.

                                      Was ich seit mein 16 lebenjahr mache, ist zwei drei macken an mir ( pro jahr) oder an der umwelt die mich abzolut nicht gefallen zu schnappen, wo ich merke eben das ich es dringent nötig habe es anzupacken, weill es " negativ" geladen ist und das gefelt mir ganz und gar nicht.. Dazu (brauchst du dich selbst) und ganz sicher nicht eine person dazu, es ist eine frage des wollen, spass an einen selbst zu haben, sich selbst zu kennen lehrnen selbsliebe eben... aber auch eine frage des " dazu" lehrnen wollen. Kennst du dich gut, kanns du es anderen vermiteln.Das scheinst du " auch" zu suchen, aber bitte fange bei dir an, an dein kern eben... bevor du meinst das deine " chemie" reibungsloss austauchbar ist. Ich hoffe das es für dich nichts zu abstrackt ist.
                                      Bei fragen, einfach fragen.

                                      Kommentar


                                      • Re: was ist Liebe?


                                        Elektraa: Wunderschöne und gute Antworten.

                                        Und: Respekt vor dem Anderen haben und bewahren. Das "Bitte" und "Danke" nicht verlieren, gehört unbedingt mit zur Liebe.

                                        Kommentar


                                        • Re: was ist Liebe?


                                          Kann das wer nachfühlen, verstehen, was ich meine?

                                          Ich meine immer: Liebe wie lässt du mich nur fühlen...was lässt du mich nur sagen, schreiben.....denken...

                                          Wen schickst du mir grad wieder- ich kanns nicht fassen, ist das schön....
                                          Dann frage ich mich drauf: wieso ist er wieder weg jetzt..? was hast du vor??
                                          Und dann erfahre ich: es war so wichtig- es war so gut, dieses weg gehen hat sie verstärkt...dieses Wiederkommen war Trost total....

                                          Ich persönlich betrachte eine Person nicht als die Liebe. Eher als Gesandten, eher als Briefträger, der mir überbringt, was die Liebe mir da geben mag...

                                          Einmal bringt mir so eine Person Verständnis, ein gutes Gespräch, ein anderes Mal ein Kichern und Prusten und Lachen, dann wieder einfach nur Mithilfe, wo ich Hilfe gebraucht habe, dann wieder bringt mir eine Person sexuelles Entzücken..oder das Gefühl...mmmmhh- mag nie wieder auf dich verzichten, so gut tust du mir....alleine wie du redest, alleine wie du mich anschaust, alleine wie du mich berührst...

                                          Hinter allem vermute ich halt die Liebe- die mich beschenkt...

                                          Eigentlich, wenn ich so hinter mich sehe- wenn ich ehrlich bin- immer beschenkt hat...

                                          Das war auch sicherlich so manches Drama.

                                          ( über das ich heute schmunzeln kann...)

                                          Kommentar


                                          • Re: was ist Liebe?


                                            Manchmal war ich zutiefst bestürzt, weil ich so viel versprochen bekommen habe- ich habe tatsächlich geglaubt dieser erfüllt nun, was aus seinem Mund da an Hoffnungsvollem gekommen ist-

                                            Heute weiß ich- erfüllt wird alles- halt nicht von dieser oder jenen Person, aber sicherlich von irgendeiner...letztendlich.

                                            Man tut gut daran alles einfach auf sich zukommen zu lassen- nichts festhalten zu wollen- es einfach zuzulassen was passiert.

                                            Es nicht verschönern, es nicht verschlechtern...akzeptieren und sich mitgehen lassen. Nicht abblocken durch Vorurteile, nicht abschlagen durch "böse Ahnungen"...mitgehen..vertrauen..bewußt genießen, es kosten, schmecken.
                                            Den gewöhnlichsten Alltagsmoment, das leuchtendste Sylvesterspektakel- was halt heute so dran ist.
                                            Liebe ist immer versteckt- hinter allem.

                                            Kommentar


                                            • Re: was ist Liebe?


                                              Liebe ist...

                                              einander halten,aber auch einander loslassen wenn es nötig ist,Liebe ist gemeinsam stark zu sein,aber auch alleine stärke zu beweisen...Liebe ist einander treu zu bleiben,aber auch sich selbst...Liebe ist weinen vor Freude, aber auch vor Schmerz...
                                              Liebe ist für jeden anders,in seinem Herz!

                                              Kommentar


                                              • Re: was ist Liebe?


                                                [quote Elektraa]


                                                Einmal bringt mir so eine Person Verständnis, ein gutes Gespräch, ein anderes Mal ein Kichern und Prusten und Lachen, dann wieder einfach nur Mithilfe, wo ich Hilfe gebraucht habe, dann wieder bringt mir eine Person sexuelles Entzücken..oder das Gefühl...mmmmhh- mag nie wieder auf dich verzichten, so gut tust du mir....alleine wie du redest, alleine wie du mich anschaust, alleine wie du mich berührst...

                                                Das war auch sicherlich so manches Drama.

                                                ( über das ich heute schmunzeln kann...)[/quote]

                                                sehr treffend beschrieben B)

                                                Kommentar


                                                • Re: was ist Liebe?


                                                  Yab, so isses.

                                                  Kommentar