• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?

    Lieber Dr.med.Bernhard Riecke und ihr alle da draußen hier meine Geschichte und meine Frage:
    Ich bin seit langem mit meinen Freund zusammen,immer wenn wir uns sehen bin ich super glücklich....den wir verstehen uns fast blind..........ich könnte mir vorstellen mein Leben mit ihm zu verbringen....... wenn ich ihn sehe,er mich im Arm hält...........ist die Welt und all ihre Problem unwichtig..........nur er zählt....ich liebe ihn über alles,mein Herz und ich weint/weinen, wenn er geht und ich weiß,ich seh ihn erst in ein paar Tagen wieder.... seit kurzem sind wir verlobt..... doch warum bringt mich ein Arbeitskollege völlig aus der Fassung wenn er mich an flirtet? Eigentlich weiß ich wohin mein Herz gehört,vergesse alles sobald ich meinen Freund sehe... aber dieser Kollege bringt mich durcheinander........ ok,so viele Freunde hatte ich vor meinem jetzigen nicht,das ich viel Ahnung hätte......... ach ich weiß doch auch nicht...... ich will nichts von meinem Arbeitskollegen,außerdem ist er vergeben und flirtet mit jeder,sobald er weg von seiner Freundin ist...... ich würd ihm am liebsten jeden Fluch an den Hals knallen,der mir einfällt,weil er diese komischen Gefühle,Fragen,was auch immer in mir auslöst... doch warum bringt er mich durcheinander,obwohl ich meinen Freund liebe? Was ist das? Ich glaub ich spinne...!Ach scheiße


  • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?


    Naja, wenn man angeflirtet wird und der Mann nicht übel ist schmeichelt es ja doch irgendwo und dann kommen die Hormone in´s Spiel. Vielleicht bringt es dich gerade weil du noch nicht viele Freunde vor deinem jetzigen hattest so durcheinander. Mangelnde Flirt Erfahrung? Viele machen das weil es Spaß macht und aus keinem anderen Grund, wenn man damit mehr verbindet kann dass auch irritieren. Mag sein dass die Erfahrung mit so etwas fehlt und du es zu ernst nimmst. Dann kommt ja auch noch dazu dass du dich in einer wichtigen Beziehungsphase befindest, evtl. eine Bindung auf Dauer, das kann auch zu Verwirrungen führen, ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen, ich denke es wird sich wieder legen.

    Kommentar


    • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?


      "..und flirtet mit jeder,sobald er weg von seiner Freundin ist....."

      Es gibt viele solcher Männer. Das ist unproblematisch, wenn Sie das Spiel durchschauen, wissen, dass dieses Flirten unspezifisch ist - also mehr der Gattung, als dem Individuum gilt - und Sie damit auch austauschbar sind.
      Für Ihren Selbstwert als Frau ist das Ganze trotzdem positiv.
      Man kann ja Komplimente huldvoll zur Kenntnis nehmen ohne sich "etwas zu vergeben".

      Kommentar


      • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,a


        Weiss du, solange du weisst wo du hin gehört, ist flirten verlig ok.

        Kommentar



        • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?


          Dein Bericht und die Reihenfolge der Erzählung, klingt für mich eher nach einer empfundenen Egoverletzung. Weil du beim ihm das Gefühl der Austauschbarkeit erfährst, während er bei dir Erfolg mit seinen Flirts hat, kränkt es dich immer wieder und bringt dich folglich durcheinander, macht dich unzufrieden, aber gleichzeitig auch schwach in seiner Gegenwart - sowohl in dem einen Sinne, als auch im anderen.

          Kommentar


          • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?


            Danke,
            ich denk einfach...ich denk manchmal zu viel nach.........
            obwohl mein Herz schon längst weiß,wen es will.........
            nämlich den,mit dem ich verlobt bin.......
            manchmal lohnt es sich halt zu warten...
            auch wenn ungewohnte Situationen oder Dinge eine ganz schön durcheinander bringen können,wie dieser Arbeitskollege........
            aber mein Herz weiß,wo es hingehört^^...
            und da bleibt es auch....

            Kommentar


            • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,a


              Ich finde sogar sowas hübsch, wen einen mann ( ein anderen eben) einem den hof macht, man kann dennen nicht übel nehmen und stelle dir mal vor mit 80 wird er es nicht mehr machen können, wäre doch schade wen der koleger, ( die zeit, wo er eben in den blüte ist) sich nicht dazu nehmen wurde?! Der muss sich doch selbe testen, ob er ankommt oder nicht... mich amusiert sowas immer, ich finds einfach köstlich.
              Nun... nimmst mit gelassenheit und das es verlig normal ist, wäre echt schlimm wen nicht?! Das wurde bedeuten das es dich nicht gibt, oder du verlieg " unweiblich" wäre. Lasse die jungs machen, arte nur darauf " proportional" damit umzugehen, ergo dein echo sollte sich in grenze halten... Solange ( wie immer) DU weiss was dir wehrt ist, kommt doch kein anderen mann im frage, warum auch. Ergo frirten, ok, mehr kommt aber nicht in die tute, nichts was deine beziehung in irgeneine form, gefärden könnte.

              Kommentar



              • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?


                Ja,mittlerweile bin ich der meinung,soll er doch machen was er will,mich kriegt er nicht rum und ich muss damit klarkommen,das es mich manchmal irritiert...ich weiß wohin ich gehöre...
                aber Anfangs hat mich das ganze Wahnsinnig gemacht........
                ich habe sogar an den gefühlen für meinen Partner gezweifelt,weil mich der Kollege so irritieren konnte,mit seinem interesse an mir...
                Lieb ich meinen partner nicht genug?
                Aber Ich liebe...(meinen Arbeitskollegen),allein bei der Vorstellung wurd mir übel.......
                liegt dieses gefühlschaoas an der 3 Monatspritze.....
                alle Blödsinn stellte ich irgendwann fest,ich konnte und kann immer noch nicht ganz,mit der Situation umgehen........
                hatte sogar mit meinem Verlobten darüber gesprochen,ich saß lange heulend mit ihm auf der Couch und versuchte meine Gefühle zu sortieren......
                lieb ich ihn,oder ihn?
                Soll er gehen,würd ich das überhaupt verkraften und als
                mein verlobte anfing zu weinen:"Ich habe Angst,das du jetzt sagst,ich soll gehen!"
                Schaltete sich meine "Ich muss immer über alles zu viel nachgrübeln Persönlichkeit aus" und nur noch mein herz sprach:"musst du mir erst sowas an den Kopf schmeißen,bevor ich merke,das das der größte Fehler meines Lebens wäre?
                Ich hatte einfach Angst davor,das bei all der Sch...,die ich schon erlebet hatte,es dasLeben in Form meines Verlobten einmal gut mit mir meint und Angst vor meiner eigenen Angst..
                zu fliehen,bevor man mir wehtut...!"
                Krass!
                Und vorallem die 3 Monatsspritze dafür verantwortlich machen...
                Blödsinn...
                das war einfach nur mal wieder mein zweifel ich!^^

                Kommentar


                • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,a


                  ok, vieleicht blödsinn, aber das hat dir geholfen mit der situation " vertig" zu werden, eure ängste zu kennen ( du und dein partner) in sofern, sind solschen kleine prüfung, finde ich immer wilkommen, (man lehrnt sich dabei sich selbst auch zu kennen) was sehr wichtig ist und geselschaftlich gesehen (wägst/ reift) man damit auch "locker" umzugehen. War doch gut?! Schau dein fazit, perfeckt wird ich sagen und " glückwunsch" für dieses erkentnisse!

                  Kommentar


                  • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?


                    also ich würde sagen, dass ist ovllkommen normal. Man ist nun keine Maschine, die Gefühe reagieren eben darauf, wenn man angeflirtet wird. Sonst wäre das Leben ja echt langweilig. Es kommt nur darauf an, wie weit das geht. Ist es nur ein kurzes Durcheinander, Verwirrung, oder zweifest du dann an deiner Beziehung? Falls nicht, dann ist das normal.

                    Kommentar



                    • Re: Verliebt,verlobt u.eigentlich glücklich,aber?


                      ach ja, manche Dinge sind halt nicht ganz so einfach,vorallem...wenn man sie so nicht kannte........
                      aber,wie heißt es so schön für eine Beziehung:"Miteinander leben,voneinander lernen....!"
                      Und ich liebe meinen Verlobten immer wieder aufs neue dafür,wie verständnisvoll er ist und wie viel vertrauen er in mich setzt....
                      ich weiß wohin ich gehöre,mehr als je zuvor........
                      und mit allem anderen komm ich schon irgendwie klar!

                      Kommentar