• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

sexprobleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sexprobleme

    Hab ein Problem. Mein Freund verweigert Geschlechtsverkehr. Wir haben oft Oralverkehr und auch sonst alle möglichen Arten von Zärtlichkeit, aber er will keinen Geschlechtsverkehr mehr. Wir hatten von Anfang an nicht oft Sex, aber doch alle 1-2 Wochen, mittlerweile ist es nur mehr alle 2 Monate oder so.

    Ich habe allerdings noch immer nicht herausgefunden, woran es liegt. Er hat panische Angst vor einer Schwangerschaft. Seit ich die Hormone aus gesundheitlichen Gründen aubgesetzt habe, wird es immer schlimmer, aber auch als ich noch Hormone nahm, wollte er nur sehr selten Geschlechtsverkehr. Er vertraut auf keine Art der Verhütung, wir würden doppelt verhüten (Kondom und Diaphragma), aber das reicht ihm nicht. Auch auf Hormone vertraut er nicht. Da hat er auch oft gefragt, ob ich sicher nicht schwanger bin.

    Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt und meistens ist mir kuscheln genug, aber jetzt hab ich wieder eine Phase, in der ich gerne Sex hätte. Ich hab schon ein paar Mal versucht mit ihm darüber zu reden, aber er lenkt ab oder gibt mir keine sinnvollen Antworten.
    Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte?
    Lg, Schneckenhaus!


  • Re: sexprobleme


    Als panische angst, wurde ich das nicht bezeichen wollen, er hat **kein vertrauen** ü swar nicht nur die ärzte gegen über ( hat er mit einen Frauenarzt gesprochen, oder raportierst du nur?) ü auch kein vertrauen zu dir.... zu mindest kein vertrauen generel zu frauen die aus seine sicht, nicht " genug" verhüten.
    Nun wäre ich ein mann, hätte ich " auch" kein vertrauen, zu eine frau, wen sie mir nun ( nur) kondome bittet, oder (nur) Diaphragma in aussicht hat. Klingt radikal, aber ganz sicher ist, wen man/n noch **kein kind haben will**, fängt man an zu rebelieren, ins besonderen wen "mann" immer wieder ( in kurze abstände) damit konfrontiert wird, " mann" muss sich nicht damit abfinden, weiss du? Ins besonderen wen "mann" weisst, das es sichere methode gibt, zum beispiel pille plus kondome.... ich nehme an, das du zu jung, für eine spiralle bist, oder er zu jungs, für eine sterilisation ist.
    Hast du ihm gesagt, das du einen kind willst ? Ich werde das gefühl nicht loss, das du es gerne hättes, vieleicht erklärst du mir warum ich das aus dein beitrag herraus lese, vieleicht bilde ich mir nur was ein.

    Kommentar


    • Re: sexprobleme


      Hallo Schneckenhaus,

      ich würde dir als erstes raten dich auch einmal im Forum Sexualität umzuhören.

      Als zweites zu deinem Prob.:

      Wie alt ist er?
      Hat er evtl. schon Kinder oder erfahrungen in dieser Richtung (Fam., etc. die eine solche negative Einstellung mit sich bringen könnten?)
      Das andere ist recht einfach, du musst mit ihm darüber sprechen und er darf dir nicht mehr nausweichen.
      Ihr beide habt ein gestörtes Sexualleben, nicht im Sinne von Krankhaft aber zumindest nicht normal. Und du musst dir überlegen ob du das willst. Wenn eine Möglichkeit wäre eine Beratungsstelle, die dein Freund aufsuchen könnte um mit seiner Angst klar zu kommen.
      Ich vermute aber das wird er nicht wollen.

      Wie gesagt lass ihn da nicht ausweichen und überlege dir ob du dein Sexualleben so an eine Person binden willst die dir (aus welchen Gründen auch immer) eine wichtige Intimitätsstufe verweigert.

      Horus

      Kommentar


      • Re: sexprobleme


        @rintintin: Ich will auf keinen Fall ein Kind, stecke mitten im Studium und ein Kind wäre derzeit die Hölle. Also er braucht auch keine Angst haben, dass ich ihm ein Kind unterjuble oder so, das weiß er auch. Für mich sind Kinder in Zukunft geplant (in 5-10 Jahren).

        Ich habe ja hormonell verhütet, aber ich vertrage es nicht. Kann ja nix dafür. Und Spirale kommt für mich persönlich - aber auch für meinen Freund - nicht in Frage. Darüber haben wir uns informiert und auch geredet. Es bleiben derzeit nur Kondom und Dia. Ist vielleicht nicht das sicherste, aber zusammen finde ich es nicht unsicher.

        @Horus: Wir sind beide Anfang 20.
        Ich weiß, dass ich mit ihm reden muss, aber das ist eben nicht so einfach. Er wechselt gerne das Thema, egal worüber wir reden. Wir kommen oft vom hundertsten ins tausende... Außerdem ist er derzeit beruflich recht gestresst, das kommt noch dazu. Somit weicht er komplizierten Themen derzeit noch mehr aus, aber ich hoffe, es wird bald besser und wir haben wieder einmal Zeit zum richtig Reden.

        Kommentar



        • Re: sexprobleme


          Moin,

          soll er sich doch die Sammenstränge abklemmen lassen.

          Würdest du eine Abtreibung vornehmen, solltest du doch Schwanger werden?

          Kommentar


          • Re: sexprobleme


            Hi schneckenhaus,
            Hm, gut ich verstehe das du nun wenig möglichkeiten hast zu verhüten, mit kommt alledings so vor, das die erotick, bei soviel gummi, gar nicht oder kaum gehen kann, wo bleibt die sinnlichkeit, die verführung...das ungestörte... die hingabe...die passion! wen jeder von euch, mehr oder weniger, stäääändigt damit beschäftigt ist, sich gummi gerätte anzuziehen....huufff.... das vor der fazinierender sache der welt, würde ich persönlich, in meine sexulität beleidigt sein, im grunde ein heftiges angrifs in meine intimsfäre. Ich weiss nicht, sowas ist sicher ( einigermassen) ok, was die verhütung betrift, ich trau das zeug(Dia.) persönlich nicht, da sind wir wieder bei den thema (Vertrauen) sonnst wäre die creme nicht dabei wen es so " toll" wäre, damit wäre aber ein ( thema = verhütung) abgedeckt, das andere scheint mir aber auch mindestent, um nicht zu sagen (total wichtig) zu sein, um es nicht komplet aussen vor zu lassen. Also, im grunde dein freund schreit " nach emotion" Angst fater zu werden, exetera ü. du möchtes (maschinel ) lösen.... für mich ist eine riese " lücke" da zwieschen, mindestent so gross wie ein krater.
            Du kanns wen er keine zeit hat ü das thema abweischt, ihm sagen das du **( ihm)** zuhören möchte, ohne ihm gross zu beantworten. Mache mit ihm ein termin aus für eine halbe stunde, mehr nicht, am bestent draussen, nicht in der bude, versuche das gespräch ihm " leicht" zu verkaufen, nicht so " trocken bitte" also ohne burokratisch zu sein. Er soll dir eins für alle mal vor vorne alles erklären, da du das gefühl hast, mietendrinn, den blick verlochen zu haben was (er als mensch) zu dir vertritt.

            Verstehst du was ich meine? Du holst ihm im grunde ab, wie eine frau ü nicht wie eine gefahr für ihm... das wäre glaube ich ganz gut, reitet bitte nicht wärent das gespräch auf dein position, versuche seine position zu zuhören, einfach so, ohne beleidigt zu sein, ohne ihm wiedersprechen... ich glaube du sollte erst mal in diese mann hinein hören.

            Schöne Grüße....

            Kommentar


            • Re: sexprobleme


              @Mastro: Ich würde glaub ich nicht abtreiben, weil ich das nicht könnte. Ich will derzeit kein Kind, aber abtreiben könnte ich nicht. Weiß aber nicht, wie ich, wenn es so wäre, reagieren würde.

              @rintintin: Es ändert sich nix zu früher. Kondome hatten wir immer und das Dia kann man vorher einsetzen, also stört es eigentlich nicht.

              Ja ich werde versuchen, so bald wie möglich mit ihm zu reden. Zuhören geht in dem Fall schwer, weil er nicht gern darüber redet. Aber mal schaun...

              Kommentar



              • Re: sexprobleme


                Ohpala! Also du wird nicht abtreiben, ok, aber das ist ein thema der mit dein freund schon besprochen werden sollte, den das spührt er woll möglich.

                Natürlich, wird es ein paar stunden vorher eingesetzt, mir schon klar, denoch mir sind es zuviel (protese) ein preservativ ok, mit " preservamultigumi" dazu, mir ist es zuviel " unmenschliches" material um mich emotional ungestört zu fühlen... vieleicht geht es dein freund auch so, ich weiss es nicht.

                Zu mindest, scheint dir dein freund zu entgleisen, das kommt woll möglich davon das du " pracktich" veranlagt bist?ü. er die schnauze voll hat von " lösungen ansätze" wen es um sein ganz persönliches verbindung so wie emotionen zu dir geht... null ahnung, aber ihr schein mit grund verschieden zu sein.

                Kommentar


                • Re: sexprobleme


                  mhh ganz ehrlich ihr könnt nur miteinander reden....anders geht es nicht.
                  hab ich das richtig verstanden das du die pille nicht verträgst?
                  generell nicht ? ich meine die auswahl ist da doch sehr groß und manche menschen müssen erst ein zwei pillensorten testen, bevor sie das richtige für sich finden.

                  um gesräche mit ihm kommst du nicht rum, den sein problem liegt auf der hand, er will nicht vater werden.

                  rintintin hat dir da ein guten weg beschrieben.

                  lg
                  ---mastro

                  Kommentar


                  • Re: sexprobleme


                    Hallo, ich weiss wie du dich fühlst. Bin seit Tagen schon auf der Suche nach einem Forum da ich das gleiche Problem habe und sehr sehr verzweifelt bin. Bin jetzt 6 Jahre mit meinem Freund zusammen, am 24 Dezember wurden wir verlobt. Am 1 Jahr als wir zusammen waren war er regelrecht sexsüchtig , was er mir auch sagte, doch dann bin ich schwanger geworden, hatte eine fast ganze Plazentalösung in der 14 Woche und der Arzt verbot uns den Sex während der ganzen Schwangerschaft. Das fiel ihm sehr schwer, mir auch, doch es gibt ja noch andere Möglichkeiten wie bei dir. Doch dann wurde es niemals so wie es war. Hatte in der Schwangerschaft leider 20 kg zugenommen und mein Körper war natürlich nicht mehr als vorher. Jetzt sind 5 Jahre vergangen , hatte abgenommen doch danach wieder durch Stress und Hormonprobleme zugenommen . Jetzt bin ich wieder am Abnehemen. Ich weiss dass mein Verlobter nicht gerade auf diesen Körper steht doch er liebt mich und unterstützt mich sagt er und zeigt es auch, doch wir haben fast kein Geschlechtsverkehr mehr seit 5 Jahren. Ohne zu übertreiben hatten wir in den letzten 5 Jahren +- 20 mal Geschlechtsverkehr. Das ist doch nicht normal? Ich leide sehr sehr drunter,vermisse Ihn , wünsche mir auch so oft ihn endlich zu spüren , diese Leidenschaft usw die fehlt . Wir haben auch nicht gerade seit dieser Zeit oft Sex und wenn auch immer Oralsex oder andere Befriedigungen . Habe auch ein wenig Angst , obwohl man mir sagte es wäre normal bei einem Mann doch es beuruhigt mich schon. Er liebt es wenn ich ihn auch anal befriedige, zb mit dem Analdildo darauf steht er voll und kommt dann auch sehr schnell zum Orgasmus. Hatte vor Monaten ein paar Sexspielzeuge gekauft in der Hoffnung endlich mal wieder ein normales Sexualleben zu bekommen und ein geiles Vorspiel vorher. Doch hatte mich getäuscht, natürlich steht er drauf , ich auch doch eher als Vorspiel und nicht permanent als ganzen Sex. Er nimmt dann zb den Vibrator und befriedigt mich dann damit. Nach einer Weile wenn ich dann merke dass er nur das will und kein Geschlechtsverkehr, werde ich jetzt schon so traurig, dass ich fast währenddeem weinen muss und dann ihm einen Orgasmus vortäusche damit er aufhört, weil ich nicht non stop den Vibrator in mir spüren will doch meinen Partner. Ich will meinem Partner danach nahe sein , Ihn spüren. Verstehe einfach nicht warum er kein Geschlechtsverkehr mehr will. In 5 Jahren 20 mal , das ist doch nicht normal. Das mit dem Analdildo und dann kein Geschlechtsverkehr dachte ich sofort , ob er vielleicht bi sei? Keine Ahnung. Er hat auch Pornos doch alles mit Frauen . Was ich auch nie vergesse , am Anfang wenn ich schon im Bett lag und er nachkam und Lust hatte wckte er mich zärtlich doch eines Abends schlafte ich schon, wurde leicht wach und wollte mich in seine Arme kuschlen als ich es stöhnen hörte und ich öffnete meine Augen und sah Ihn sih einen runterholen indem er diese Frauenwerbungen nach Mitternacht ansah. War so erschreckt, er auch als er merkte dass ich es mitgekriegt hatte. Ich sprang auf , fühlte mich so dreckig und schlecht, dachte nur , anstatt mirt mir zu schlafen , Sex zu haben , mag es es leiber selbst tun neben mir indem er Frauen ansieht, die einen attraktiven Körper haben. weinte nur noch, noch heute wenn ich daran denke zieht sich mein Magen zusammen. Hatte danach Angst vor Ihm einzuschlafen. Er entschuldigte sich so oft, sagte mir er hätte mich nicht wecken wollen und er hätte an mich gedacht, doch glaube Ihm nicht. Fremdgehen tut er auch nicht. Ich weiss nicht mehr weiter , hatte mich am Anfang auch daran gewöhnt doch jetzt nach 5 Jahren bin ich nur noch traurig, mein Herz schmerzt wenn ich nur im Fernsehen ein paar sehe die zärtlich miteinander sind, Geschlechtsverkehr haben, und ich nur hier sitze, verlobt bin und mich so sehr nach meinem Partner sehne ihn in mir zu spüren. Ist es mein Körper, ich weiss es nicht. Als ich jetzt dein Problem las dachte ich sofort dass ich dich sehr gut verstehe. Mit Ihm zu reden also es anzudeuten habe ich auch schon doch bekomme auch nicht so richtig Antwort und ändern tut sich nichts. Endlich hatten wir vor 4 Tagen endlich wieder Geschlechtsverkehr seit langem wieder, +- 4 Monaten. Nach dem Orgasmus , weinte ich , war so überwältigt mit meinen Gefühlen , Glück, Trauer, empfand so viel. Dachte nur noch, " Warum kannst du diesen Moment jetzt nicht festhalten, will ihn nicht loslassen denn ich weiss nicht wann ich ihm wieder so nah sein darf" Das ist ein furchtbares Gefühl. Bin froh hier im Forum richtig zu sein und hoffe auch mit Leuten zu reden die auch solche Probleme haben und auch Ratschläge zu bekommen oder Antworten. Weiss nicht mehr weiter. Vermisse Ihn so sehr. Wir haben wie bei dir schon auch nicht sehr viel sex +-5 mal im Monat wenn es ein guter Monat ist und dann kommt da nicht unbedingt der Geschlechtsverkehr vor. nein der ist manchmal alle 4-5 monate 1x. Er schmust dauernd mit mir , ist sehr anhänglich, spürt dass ich etwas auf dem Herzen habe und kümmert sich so sanft um mich, doch das was ich mir wünsche geschieht niicht. Ich vermisse doch auch manchmal diese Spontanität wie am Anfang, dann kam er mal einfach so in die Küche oder so und sagte mir jetzt will ich dich und wir hatten Geschlechtsverkehr. All das gibt es gar nicht mehr, das ist ganz verschwunden. Er hatte auch vor 1 Jaht ein Unfall auf der Arbeit und zog sich einen Bandscheibenvorfall wo er heute noch Probleme hat, oft tut sein Rücken weh und sein bein und redet dann durch die Blume als könne er sich nicht mehr so bewegen wie er möchte usw, doch das ist seit 1 Jahr. Was ist denn mit den anderen 4 Jahren? Suche wie du auch nach einer Lésung, weiss einfach nicht mehr was tun, weiss nur das am anfanf ich mich auch drangewöhnt hatte und es Phasen gab wie bei dir wo es mir genügte , doch mit der Zeit kann man das nicht mehr. Ich kann's nicht mehr , ich vermisse das so sehr , könnte nur noch heulen wenn ich daran denke. Wünschte mir so sehr es wäre wie im 1 Jahr. Ich spüre dass die lust nach meinem Körper nicht mehr da ist. er hat Lust auf Sex wie bei dir jetzt Oral, oder anders doch nicht nach meinem Körper . Was kann ich nur tun ? Es bricht mir das Herz und wir lieben uns so sehr. was stimmt da nicht.
                    Lg cindy38

                    Kommentar