• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trennung oder die Ehe weiter führen???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trennung oder die Ehe weiter führen???

    Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen und davon gute 3 Jahre verheiratet, aber seit der Hochzeit ist irgendwie alles den Bach runter gegangen...Wir haben kurz nach der Hochzeit ein Haus gekauft und er hat einen neuen Beruf als Fernfahrer angefangen (er war vorher bei der Bundeswehr). Seitdem ist er drei Wochen weg und eine zu Hause... immer in diesem Rythmus. Ich muss dazu sagen Ich bin 22, mein Sohn 5 und er ist dieses Jahr 30 geworden.

    In den letzten Jahren gab es kaum einen Moment in dem wir keine Meinungsverschiedenheiten hatten, was mir aber auch erst in den letzten zwei Monaten total bewusst wurde. Wenn es mal so ausgesehen hat, dass die Ehe harmonisch verläuft, staute sich im Inneren immer ganz viel an und dann kam (mal wieder der große Knall). Das passiert eigentlich schon in regelmäßigen abständen so alle 3 Monate...Natürlich haben wir versucht zu reden und zu machen, aber irgendwie ändert sich nichts. Ich hab schon versucht mich seinetwegen in so viele Richtungen zu ändern, wie er es wollte, aber es war nie die richtige Richtung dabei (habe ich das Gefühl). Seit einem halben Jahr habe ich beschlossen, mich wieder auf Mich zu konzentrieren und einen Weg ein zu schlagen, der Mir und meinem Sohn gut tut(Mein Sohn ist aus einer frühren Beziehung).!!! Das passt Ihm aber auch nicht.

    In den letzten 2 Monaten habe ich auch schon sehr viel über eine Scheidung oder Trennung nachgedacht, aber dann kommen mir selber wieder Zweifel und versuche mit Ihm per SMS zu kommunizieren, da er ja nur wie gesagt alle 3 Woche zu Hause ist...

    Ich bin zur Zeit super unglücklich mit meiner Beziehung und weis nicht mehr weiter...Ich hoffe Ihr könnt mir irgendwie helfen und habt ein paar Ideen, die mir leider ausgegangen sind.


  • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


    ja, das ist sehr gut, konzentrier dich wieder auf dich.
    trotz der unglückseligen widrigkeiten - du bist schließlich **nur** drei wochen ohne mann und, ja man glaubt es kaum, dann eine komplette woche lang mit ihm zusammen.

    das muss ja kaum auszuhalten sein!

    3 wochen freizeit für mich und 1 woche partnerschaftsarbeit, ach du meine güte!
    Nicht auszudenken!

    also mir wär schon klar, was ich an deiner stelle zu tun hätte.......

    Kommentar


    • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


      und was würdest du an meiner Stelle tun??? Mehr als meinen Beruf ausüben, mich um meinen Kurzen kümmern und meinen Hobbys nachgehen fällt mir da nicht ein...

      Kommentar


      • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


        nicky2312 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > und was würdest du an meiner Stelle tun??? Mehr
        > als meinen Beruf ausüben, mich um meinen Kurzen
        > kümmern und meinen Hobbys nachgehen....

        und genau das in der verbleibenden 4. woche auch noch tun; und mir den offensichtlich unliebsamen mann gänzlich vom halse halten.

        oder aber du wartest noch auf beiträge anderer user

        und dann ggf. den beitrag beachten, dem der zuständige experte hier mit worten wie:

        "*ein wunderbarer beitrag eines lebenserfahren users*"

        beipflichtend zustimmt...

        Kommentar



        • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


          meinen Mann halte ich mir nicht vom Halse, im Gegenteil ich würd mich freuen, wenn wir mal etwas als Familie zusammen unternehmen würden.

          Bei meinem Beruf habe ich sehr viel Glück, dadurch das ich Freiberuflich tätig bin kann ich mir meine Zeit einteilen wie ich das für richtig halte und wenn mein Mann zu Hause ist fahre ich die Termine schon auf ein Minimum runter

          Kommentar


          • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


            aber du denkst an trennung, bist dir nur noch nicht sicher und deswegen willst du von den usern was wissen.

            hm, es ist ja so, das wir menschen nicht das tun, was wir wollen, sondern wir das wollen, was wir tun. also wäre der weg nach innen (ins eigene seelchen hinein) ratsam

            du könntest durch partnerschaftsarbeit dem fernfahrenden mann eine halbwegs schöne woche bereiten, liebtest du ihn denn in altruistischem sinne.

            das geht aber anscheinend nicht. weil er, und mit sicherheit auch du, das nicht schafft.
            sonst würdest du weder hier nachfragen, noch hättet ihr die verwerfungen in eurer beziehung.

            ihr könnt daher an eurer paarkommunikation arbeiten, dann kann es besser werden:



            (ziemlich weit unten steht was dazu)

            Kommentar


            • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


              Super unglücklich bist Du, es gibt seit Jahren kaum einen Moment, in dem Ihr keine Meinungsverschiedenheiten habt (obwohl er ja nur eine Woche da ist) ... konzentrierst Dich nun lieber auf Dich selbst und Deinen Kurzen.

              Nach der Beschreibung - was soll man da für Ideen haben?
              Hört sich ziemlich hoffnungslos und nach abgefahrenem Zug an.

              Vielleicht beschreibst Du mal, um was es geht bei den Meinungsverschiedenheiten oder Deine Gefühle ? Liebst Du ihn noch, fühlst Du Dich noch geliebt?
              Ein bisschen mehr Details braucht man wahrscheinlich zwecks Ideenfindung :-)

              Kommentar



              • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                Ganz genau Sandra. Heute schon gekocht :-)

                Kommentar


                • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                  bei den Meinungsverschiedenheiten geht es um Seine und Meine Familie, um die Erziehung des Kurzem, Haushalt...

                  Gefühle sind für Ihn auf jeden Fall noch da, nicht in der Stärke wie es am Anfang unserer Beziehung war und ich kann leider nicht sagen, dass ich mich geliebt fühle.

                  Manchmal kommt es mir vor als ob er nur jemand braucht der das Haus auf Fordermann hält und das jemand da ist, wo man nach drei wochen abstinenz dampf ablassen kann.

                  Kommentar


                  • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                    ja, wundert dich das etwa?
                    dann fahr du doch mal drei wochen lang den laster

                    Kommentar



                    • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                      Könnt ihr über Gefühle reden?
                      Hast du schon mal versucht ihm zu sagen was und wie du empfindest? Natürlich. auch wenn es schwer fällt, ohne ihm dabei Vorwürfe zu machen.

                      Kommentar


                      • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                        wundern tut es mich nicht das man das möchte, aber wo bleiben dann zärtlichkeiten, liebevoller Umgang und alles was dazu gehört??? Ich lebe auch die drei Wochen in abstinenz, ich vergesse aber dabei nicht was noch dazu gehört.

                        Kommentar


                        • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                          Ich habe versucht Ihm meine Gefühlswelt offen zu legen, durch Briefe, SMS und auch durch reden, er glaubt mir nicht, weil ich mich seiner Familie und allen anderen in unserem Bekanntenkreis ganz anders gebe, als wie ich ihm das schilder...

                          Kommentar


                          • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                            Wenn man jemanden liebt, kann man auch länger Abstinenz sein!
                            Ich denke was du vermisst, ist das "gemeinsame bewältigen des Alltags".
                            Deine Sorgen mit jemanden teilen.
                            Deinen Tag jemanden erzählen können. Jemanden der dich trösten kann, just in dem Moment wo du es möchtest, jemanden der an deiner Seite ist, wenn du es willst.
                            Hab ich Recht oder habe ich Recht?
                            Wer will das nicht und wer brauch das nicht? Ich auch!!!
                            Aber wenn es nun mal nicht anders geht, geht es nicht anders.
                            Wenn die Liebe stark genug ist, dann kann man auch diese Phase schaffen.

                            Weißt du, im Grund lebst du 3 Wochen DEIN Leben.
                            Es ist keiner da der dir Vorschriften macht, der ein anderes Fernsehprogramm sehen will etc.. Du kannst machen was du willst. Plötzlich nach 3 Wochen ist jemand da, der nicht weiß was du 3 Wochen empfunden hast, erlebt hast, gesucht hast usw..... Du möchtest Beachtung haben, besondere Beachtung, weil man im Hinterkopf weiß, dass man bald wieder alleine ist! Im Grunde ein verständlicher Wunsch. Die Sehnsucht möchte erfüllt werden, man möchte eine schöne Zeit haben!
                            Aber genau das wird einem dann zum Verhängnis, weil man nur sieht was man selber möchte (das was man vermisst hat), doch fragen wir uns nicht hier zu wenig was der andere vermisst hat und sich wünscht? Ich glaube eher nicht.
                            Nach 3 Wochen LKW fahren, nach dem Stress u.v.a.m. hat man auch Wünsche. Du hast 3 Wochen dein Leben gelebt und er hat auch in dieser Zeit 3 Wochen sein Leben gelebt.
                            Glaubst du nicht, dass auch er Dinge in dieser Zeit vermisst hat? Nur körperl. anstrengende Arbeit ist etwas anderes!
                            Im Grunde steht ihr euch doch beide selber im Weg!
                            Eigentlich wollt ihr beide die gemeinsame Woche doch genießen aber dennoch schafft ihr es sie mit Meinungsverschiedenheiten kaputt zu machen! Ich glaube nicht, dass es von ihm Absicht ist, auch nicht von dir, er auch sich eine andere gemeinsame Woche vorstellt, so wie du auch ....

                            Sprecht miteinander! Teilt euch aus über eure Bedürfnisse. Erzählt euch eure erlebten 3 Wochen .... Geht aufeinander ein, habt mehr Verständnis füreinander .... Mach dir nicht nur Gedanken darüber was dir gefehlt hat, sondern auch darüber was ihm alles fehlen könnte.
                            Wenn wir mit jemanden unzufrieden sind, neigen wir dazu ALLES TUN desjenigen in ein schlechteres Bild zu rücken, obwohl es derjenige oft nicht so meint wie man es selbst empfindet.

                            Kommentar


                            • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                              Ich stand mit meiner Frau vor der selben, unüberwindbaren Schranke. Allerdings wissen wir heute das die Darstellung unserer Gefühlswelt immer einherging mit Anschuldigungen. Nach dem Motto: "Mir geht es schlecht, weil DU..."
                              Heute weiß ich wie wir es anders machen können. Bsp. " Schatz, das von dir Gesagte oder Getane löst bei mir das und das Gefühl aus. Mir würde es besser gehen wenn wir ....."
                              Das hört sich etwas bescheuert an, funktioniert bei uns aber. Ich spreche nicht in der "Ichform", sondern versuche das Problem, nicht die Person in den Vordergrund zu stellen. So fühlt sich der Partner nicht angegriffen.
                              Das ist nicht leicht und bedarf einiger Übung. Aber der Erfolg spricht für sich.
                              Bei mir hat es geholfen (Ich bin ein Mann) meine eigenen- und auch die Sicht auf die Gefühle meiner Frau besser zu verstehen.

                              P.S. Hilfe könnte für Euch auch eine Mediation sein. (Eine Möglichkeit der gewaltfreien Kommunikation)
                              Infos findest du im Web.

                              Viel Glück

                              Kommentar


                              • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                                nicky2312 schrieb:
                                -------------------------------------------------------
                                > bei den Meinungsverschiedenheiten geht es um Seine
                                > und Meine Familie, um die Erziehung des Kurzem,
                                > Haushalt...
                                >
                                > Gefühle sind für Ihn auf jeden Fall noch da, nicht
                                > in der Stärke wie es am Anfang unserer Beziehung
                                > war und ich kann leider nicht sagen, dass ich mich
                                > geliebt fühle.

                                Sorry, Nicki - aber kürzer gehts nicht ?? Meinst Du, dass damit meine Frage beantwortet ist?
                                :-))

                                Erzähl doch mal ein bisschen. Er war drei Wochen unterwegs, kommt endlich nach Hause.
                                Lkw vor der Tür oder woanders. Holst ihn ab?? - Ich versuch mich da mal so reinzudenken, da freut man sich doch, nu isser endlich wieder da nach drei Wochen. Oder??

                                Und dann? Was passiert dann? Wenn Ihr nur noch streitet, dürfte es Dir doch nicht so schwer fallen, mal was zu beschreiben. Was geht dann ab?

                                Wenn Du nur rüberbringst
                                *Manchmal kommt es mir vor als ob er nur jemand braucht der das Haus auf Fordermann hält und das jemand da ist, wo man nach drei wochen abstinenz dampf ablassen kann.*

                                tja, dann lass es doch sein. Was soll man dazu sagen?
                                Versuch mal, mehr zu erzählen. Was passiert, wenn er da ist.Worum gehts?

                                Kommentar


                                • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                                  Ich versuche Ihn weitesgehenst durch SMS, ICQ und telefonieren auf den laufenden zu halten, was unsere Familie und den das alltägliche drum herum angeht. Wir hatten Zeiten wo wir über 6 Stunden telefoniert haben (von einer Grenze zur anderen). Das machen wir auch nicht mehr, max. 2 min. und dann weiss keiner mehr so wirklich was er sagen soll und Alleinunterhalter möchte ich nicht mehr sein, ich möchte wissen was er denkt, zu den Sachen die ich Ihm erzähle ob er Meine Meinung teilt, oder ob er komplett anderer Ansicht ist....

                                  Ich habe gefragt was er denkt warum es jetzt so ist wie es ist und seine antwor war: "Ich kann das nicht mehr... " ohne erklärung was er nicht mehr kann... Ich werde einfach nicht mehr schlau aus Ihm...

                                  Kommentar


                                  • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                                    Männer gehen mit ihren Sorgen und Gedanken anders um als wir Frauen.
                                    Ich habe das auch lange nicht verstehen und respektieren wollen, doch man wird es nicht ändern können.

                                    " .... möchte ich nicht mehr sein, ich möchte wissen was er denkt, zu den Sachen die ich Ihm erzähle ob er Meine Meinung teilt, oder ob er komplett anderer Ansicht ist.... "

                                    Tja, und wenn man es dann weiß ist man auch oft nicht zufrieden!
                                    Hat er eine andere Meinung gibt es wieder Ärger! Darum sagen auch die meisten Männer nichts ...

                                    Ich denke aber auch nicht, dass das Bedrängen und erzwungene rausholen der Verhaltensgründe der richtige Weg ist. Du weißt nicht was er wirklich alles erlebt, kannst also nie sicher sein seine Gedanken richtig zu verstehen ...
                                    Wenn er wieder da ist, solltet ihr in RUHE und OHNE VORWÜRFE reden.
                                    Frag was in bedrückt, ob du seiner Meinung nach was ändern kannst ob DU IHM HELFEN KANNST! Genaus was Ingo20011 schreibt halt ich auch für einen guten Weg. Dieses ICH bezogene macht oft mehr kaputt als es was nützen könnte, da der andere sich nämlich schon von Beginn an ebenfalls missverstanden fühlt!

                                    Kommentar


                                    • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                                      nicky2312 schrieb:



                                      > Ich habe gefragt was er denkt warum es jetzt so
                                      > ist wie es ist und seine antwor war: "Ich kann das
                                      > nicht mehr... " ohne erklärung was er nicht mehr
                                      > kann... Ich werde einfach nicht mehr schlau aus
                                      > Ihm...


                                      hab ich Dich auch gefragt. Und aus Deiner Antwort werd ich auch nicht schlau.


                                      Katzenauge hat Dir so viele schöne Anregungen gegeben, dafür


                                      was Du fühlen könntest,
                                      was Er fühlen könnte.


                                      Ingo spricht davon, Gefühle zu äußern.


                                      Ich hab nach wie vor keine Ahnung, was Du fühlst, Nicki. Du schilderst eine Beziehung, die Dir nix mehr bringt,


                                      ja, dann schmeiss sie doch hin. Macht Dir das irgendwas aus oder geht Dir das am A..h vorbei ?? Tut Dir das weh? Oder bedeutet er Dir sowieso nix mehr, also gehst Du lieber deinen Weg allein ?

                                      Kommentar


                                      • das ist der Schlüsselsatz:


                                        > "Ich kann das nicht mehr... "
                                        > ohne erklärung was er nicht mehr kann
                                        ***
                                        das ist seine Botschaft an Dich;
                                        und sie macht im Angst, weil er *es* nicht ausformulieren kann.
                                        und genau da gilt es, durch gute Kommunikation dahinter zukommen,
                                        um *es* aufzulösen, was auch immer *es* ist -
                                        dir, ihm, euch zu liebe

                                        ich habe diesen satz schon oft gehört in meinem leben:

                                        *ich kann das nicht mehr*

                                        da muss geholfen werden.

                                        Kommentar


                                        • Re: das ist der Schlüsselsatz:


                                          stimmt!

                                          Mit so einem Satz ist schon so viel ausgedrückt, da hast Du recht. Das hab ich "überlesen".
                                          Er fühlt sich ganz offensichtlich nich so sonderlich glücklich!!!
                                          Das ist schon arg verzweifelt!

                                          Wie soll das gehen, wenn keiner weiss, was der andere fühlt ??

                                          Kommentar


                                          • ein link dazu


                                            http://www.welt.de/wissenschaft/arti...icht_mehr.html

                                            Kommentar


                                            • Re: das ist der Schlüsselsatz:


                                              was tue ich gern, was andere nicht gerne tun
                                              was tun andere gern, was ich nicht gerne tue

                                              so mache ich es

                                              wie kann ich meine intuition von meinen macken befreien?
                                              durch konsequente selbstbeobachtung vielleicht - in der besten aller welten...usw.... - frei nach wolf singer, weisst du bestimmt noch.

                                              Kommentar


                                              • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                                                Ich hole Ihn ab, wenn er mit dem LKW in die Firma kommt (ist nicht weit weg von uns). Wenn er den Firmenwagen bekommt brauche ich Ihn nicht zu holen. Wenn ich Ihn abhole ist noch alles in Ordnung.
                                                Ich freu mich dass er wieder da ist, innige Begrüßung auf dem Hof, LKW ausräumen... Heimfahrt. Sein Essen ist auch gemacht, damit er mal wieder was gutes bekommt ;-) (teilweise 2 Uhr oder 3 Uhr morgens), dann geht er duschen, ins Bett. Da wird dann Dampf abgelassen...

                                                Der morgen darauf beginnt so, dass wir zusammen Frühstücken ohne ein Wort miteinander zu reden,keine zärtlichkeiten, kein Kuss oder Ähnliches, dann geht er zu seinen Eltern zum Hallo sagen (die Wohnen nur ein paar Häuser weiter) und wenn er dann wieder zu Hause ist geht das gemecker und genörgel los, was er so von seinen Eltern über mich gehört hat.
                                                Bsp. Ich bekomme sehr viel Besuch von meine Geschäftspartnern (männlich wie weiblich) die ganze Woche über, das liegt daran das ich Freiberuflich tätig bin und mein Büro im Haus mit habe (wenn er zu Hause ist schraube ich die Termine runter)... Wenn ich keinen Besuch bekomme und im Büro keine Termine Wahrnehme bin ich viel unterwegs um meine Kunden zu Betreuen, neue Kunden zu aquiditieren und auf Schulungen...naja auf jeden Fall sagen seine Eltern das ich Ihm Fremdgehen würde und solche sachen eben... was aber absolut nicht stimmt. Mein Mann kennt meine Geschäftspartner und auch meine Kunden es ist Ihm also ein leichtes es nach zu verfolgen... Das tut er aber nicht...

                                                Naja ich versuche Ihn dann halt von seiner Wut wieder runter zu bringen und zeige Ihm was ich die ganze Woche gemacht...

                                                Es geht dann auch erstmal wieder und ich denke mal er glaubt mir das auch, denn der Umsatz ist dementsprechend... Dann sieht er sich im Haus um und ist der Meinung das könnte aber so aussehen, wie bei seiner Mutter, das nächste worüber wir gewisse Meinungsverschiedenheiten haben... Ich bin nicht seine Mutter und ich führe den Haushalt so wie ich es kann, meine Antwort dazu...

                                                Nachmittags gegen drei hole ich meinen Sohn ab, versuche meinen Mann dazu mit zu nehmen. Das will er meistens nicht!!!

                                                Abendessen verläuft so wie das Frühstück, außer das ich meinen Sohn befrage wie es im Kindergarten war und was sie so alles tolles gemacht haben.

                                                Dann bringe ich den kleinen ins Bett und wir haben Zeit für uns. Meistens verbringen wir einen teil zusammen vor dem TV. Nach ein bis zwei Stunden mache ich mich dann fertig fürs Bett und setze mich noch ein paar minuten zu Ihm und versuche mit Ihm den nächsten Tag abzustimmen, ob der Kleine zu Hause bleiben soll die Woche die er zu Hause ist etc....

                                                Kommentar


                                                • Re: Trennung oder die Ehe weiter führen???


                                                  und was kann er nicht mehr?

                                                  Kommentar