• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frauen aus dritten Ländern

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frauen aus dritten Ländern

    Ein Bekannter von mir, hat vor kurzem aus einem der ärmeren Länder eine Frau geheiratet und sie mit nach Deutschland gebracht. Damit hat sich die Bekanntschaft für mich erledigt. Ich finde solche Aktionen moralisch höchst verwerflich. Ich dachte die Zeiten von Sklavenhaltung wären längst vorbei.

    Sehe ich da zu eng ?


  • Re: Frauen aus dritten Ländern


    Was hast du nur gegen diese Verbindung, dass du gleich die Bekanntschaft aufgibst???

    Frauen aus dem Osten sind doch anschmiegsam und treu.

    Kommentar


    • Re: Frauen aus dritten Ländern


      da fragt man sich sogleich wer wessen sklave ist... ;-))
      du hast offensichtlich keine ahnung

      Kommentar


      • Re: Frauen aus dritten Ländern


        Das sind typische Vorurteile!
        Sie können begründet aber auch unbegründet sein.
        Um das zu wissen bedarf es aber auch einiges an Wissen beider Personen bzw. das Kennen des Hintergrundes für eine solche Handlung.
        Auch ich habe einen Mann aus einem armen Land geheiratet und nach Deutschland geholt um eine Familie zu gründen. Heute bin ich 15 Jahre mit diesem Mann verheiratet.
        Mein Vater reagierte genauso wie du.
        Er wollte keinen Kontakt zu meinem Mann, eben wegen der Vorurteile!
        Daraufhin wollte auch ich keinen Kontakt mehr zu meinem Vater!
        Ganze 4 Jahre war der Kontakt weg. Ich habe es nicht bereut, mein Vater aber schon. Nach 4 Jahren konnte er sein Verhalten damals nicht nachvollziehen und entschuldigte sich dafür.

        Mann muss auch einem Menschen erst eine Chance geben, um sich über das "Gesamtbild" ein richtiges Urteil bilden zu können.

        Sicher gibt es schwarze Schafe von beiden Seiten - vom Deutschen oder vom ausländischer Seite her, die durch ihr tun einen gewissen bitteren Beigeschmack haben. Es gibt aber auch die die es ernst meinen.
        Sag, wie würdest du dich im umgekehrten Fall fühlen?

        Kommentar



        • Re: Frauen aus dritten Ländern


          Ich möchte noch anmerken, dass er sich an eine dieser Partnervermittlungen gewendet hat, welche regelrecht Kataloge über Heiratswillige Damen führen. Er hat sogar eine Art Umtauschrecht eingeräumt bekommen.

          Kommentar


          • Re: Frauen aus dritten Ländern


            Sogar mit Umtauschrecht? Der hat sich aber einen guten Vertrag ausgehandelt! Sind ja sicher Klauseln in diesem Vertrag verankert, wann er einen Umtauschrecht hat und wann nicht.

            Vielleicht dann, wenn sie nicht willig ist? Ist denn dein Freund so hässlich, dass er sich in seinem Land keine passende Frau findet?

            Ich bin mir aber fast sicher, er schätzt nur die Treue, Willigkeit und Loyalität dieser gekauften Frauen.

            Kommentar


            • Re: Frauen aus dritten Ländern


              Es stimmt, wirklich attraktiv ist er nicht. Abgesehen davon, hat er einige sehr schwierige Charakterzüge.

              Es liest sich aber für mich, als ob du Erfahrungen mit diesen Damen gesammelt hast. Waren die positiv oder eher negativ?

              Kommentar



              • Re: Frauen aus dritten Ländern


                Das ist Moralisch verwerflich.Umtauschrecht :-(

                Kommentar


                • Re: Frauen aus dritten Ländern


                  ich hatte da einen Bekannten der hat sich bereits die 2 Frau auf die Art besorgt(anders kann man es nicht nennen) Die erste wurde zu westlich,sprich selbstbewußt. Er riet jetzt meinen Bruder sich eine zu holen. Die würden machen was ER ansagt.

                  Kommentar


                  • Re: Frauen aus dritten Ländern


                    Persönlich habe ich mit derartigen Damen keine Erfahrungen gemacht. Kenn die auch nur vom hören sagen.
                    Allerdings sollen die ziemlich willig sein, wenn sie von ihrem Angebeteten geholt werden.
                    Das lässt aber ziemlich schnell nach, wenn sie sich eingelebt und Fuß gefasst haben. Außerdem soll man eine große Brieftasche benötigen.

                    Kommentar



                    • Re: Frauen aus dritten Ländern


                      wenn du in deutschland heiratest kannst du dich auch scheiden lassen.

                      die kosten für solch menschenverachtende deals sind allerdings sehr hoch und die frauen wissen vorher, auf was sie sich da einlassen.

                      deutsche männer geniesen unter den frauen dieser welt im allg. ein hohes ansehen (fürsorglich, zuverlässig und liebevoll)

                      mir ist ein 70jähriger wohlhabender pensionär bekannt, der eine 20 jährige asiatin geheiratet hat.
                      er ernährt ihre gesamte familie im heimatland, hat seiner jungen frau hier sogleich eine ausbildung ermöglicht mit dem ziel ein hochschulstudium zu absolvieren.
                      die junge ehefrau ist im heimatland von hohem ansehen, von den mönchen gesegnet, und wird von ihrer familie verehrt.
                      ich hat eine gespräch mit ihr - eine sehr aufgeschlossene, intelligente junge frau, sie machte einen zufriedenen und glücklichen eindruck auf mich.
                      lediglich den schicke neuwagen, den ihr ihr ehemann zur verfügung gestellt hat, den lehnt sie ab, ich bin nicht dahinter gekommen warum?

                      bis auf solche sextouristen wie z. b. den pädophilen pädagogen, dem jetzt in thailand wegen unzucht mit minderjährigen dort der prozess gemacht wird.

                      Kommentar


                      • Re: Frauen aus dritten Ländern


                        das mag im einzelfall zutreffen (übrigens hier wie da) aber allgemein gültig ist deine feststellung keineswegs..

                        Kommentar


                        • Re: Frauen aus dritten Ländern


                          das ist nicht richtig.

                          Kommentar


                          • Re: Frauen aus dritten Ländern


                            stimmt ich kenn auch eine "Katalogehe" die durchaus glücklich ist

                            Kommentar


                            • Re: Frauen aus dritten Ländern


                              bis auf solche sextouristen wie z. b. den pädophilen pädagogen, dem jetzt in thailand wegen unzucht mit minderjährigen dort der prozess gemacht wird.

                              die sollte man so lange von Sumoringern vergewaltigen lassen bis sie ausgeröchelt haben.

                              Kommentar


                              • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                Mittlerweile kenne ich die Kultur in Ratcha Anachak Thai schon ganz gut, König Bhumibol liebt sein Volk, aber die Bemühungen seiner Regierung, was den Jugendschutz anbelangt, werden leider von der gesamten Bevölkerung getragen. Noch ist vielerorts die Armut zu groß.
                                Auch die betroffenen Mädchen sind damit nicht einverstanden.
                                Es braucht eben alles seine Zeit. Und Verbrechen gegen die Humanität usw. wird es Kulturübergreifend immer geben, denke ich.

                                Kommentar


                                • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                  Erzähl doch nix. Tatsächlich ist sich jeder selbst der Nächste, und wenn er sein Volk so lieben würde,würde er zumindest dafür sorgen,das die Pädophilie mal endlich ein Ende nimmt.Thailand ist seit Jahren, JAHREN, das El Dorado schlechthin für Pädophile und anders geartete Existenzen.
                                  Bringt aber Kohle, gelle ?
                                  Wenn Prostitution und Pädophilie einfach rigoros abgeschafft werden würden, könnte Thailand morgen einpacken.
                                  Und da mag König Dingsda noch so liebenswert sein.

                                  Kommentar


                                  • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                    König Bhumibol der auch gerne seinen Prunk zeigt wärend die Armut grenzenlos ist

                                    Kommentar


                                    • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                      Ja, ähnlich unserem Ratzinger. Da werden Millionen und Milliönchen aus dem Fenster geschmissen, um Reisen in Dritte-Welt-Länder zu finanzieren, um zu propagieren, da wo eh schon das Elend grösser nicht sein könnte, "wachset und mehret Euch". Vielleicht mal besser vor der eigenen Haustüre kehren, statt da, wo's nu wirklich fehl am Platze ist.

                                      Geh mir wech... alle miteinander scheinheilig.

                                      Kommentar


                                      • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                        Du siehst das in der Tat viel zu eng. Frauen aus Entwicklungs- oder Schwellenlaendern sind oft sehr anschmiegsam und sexuell unverkrampft im Vergleich zu mitteleuropaeischen Frauen. Ausserdem ist ein wesentlich aelterer Partner meistens kein Problem fuer sie.
                                        Dein Bekannter hat also vollkommen richtig gehandelt, er weiss, was er will. Und du solltest dich mal laengere Zeit in einem dieser Laender aufhalten, damit du von deinem hohen Ross herunterkommst. Auf solche Freunde kann dein Bekannter sicher gut verzichten.

                                        Kommentar


                                        • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                          wachset und mehret Euch
                                          also mehren wird sich Papa-Ratzi nicht, wachsen (in die breite) vielleicht. Der Tisch ist sicher üppig bestückt

                                          Kommentar


                                          • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                            Interessantes Thema! Hab ich schon oft drüber nachgedacht.
                                            Allerdings auch ein sehr schwieriges und komplexes, finde ich.

                                            Wenn in einer Beziehung so extreme Macht- und Abhängigkeitsfragen eine Rolle spielen, ist da erstmal keine besonders gute Basis. Und ein grosser Teil der Männer, die sich da jemand aus dem Katalog bestellen, tut das um seine Machtposition und die Abhängigkeit auszunutzen und davon zu profitieren. Ich sach mal so: ein grosser Teil.

                                            Unserem lieben Kätzchen will ich das bestimmt nicht unterstellen :-). Nicht jeder handelt aus dieser Ambition heraus. Vielleicht möchte er einfach helfen oder ist schlichtweg - vor Ort - verliebt ...

                                            Wenn einer von dem anderen abhängig ist, sollte man einerseits den Grad der Abhängigkeit sehen (welche Folgen hat das, wenn ich mich dem Partner nicht füge) und andererseits inwiefern diese eventuell ausgenutzt wird (was erwartet nun mein Partner von mir) oder davon profitiert wird.

                                            Ich kann ja durchaus jemanden, der von mir abhängig ist, respektvoll und gleichberechtigt behandelt.

                                            Das ist aber dann sehr schwierig, wenn dieser von vornherein - kulturell bedingt - dazu erzogen wurde, **mir zu dienen**. Sehr schwierig.

                                            Überhaupt diese Thematik. Denn klar, auch eine existenziell unabhängige Thailänderin wurde eventuell so erzogen.

                                            Ich persönlich kenne beide Seiten aus meinem Bekanntenkreis. Und mit denen, die das aus erstgenannten Gründen tun und bei denen ich erlebe, wie sie diese Frauen behandeln und von ihrer Machtposition profitieren, will ich ebenfalls rein gar nix zu tun haben.

                                            So einer hat mir mal, nachdem er alle Herren der Runde begrüsste, und das gegenüber den Damen verweigerte, das damit begründet, das er allgemein nicht viel von Frauen halte -

                                            ----------
                                            Was ich noch kurz anmerken möchte: Ich habe keine Probleme mit Nickwechseln, macht was Ihr wollt (auch nicht mit Dir, Ferdinand). Aber eine Person, die mit mehreren Nicks auftaucht, um statisch gesehen dem lieben Ferdinand vorzugaukeln, dass er mit seiner Auffassung in der Minderheit ist, sowas regt mich schon auf - mit ein Grund für meine Stellungnahme dazu. Affig - echt Kindergartenniveau. Aber das hatten wir ja schon öfter ...

                                            Kommentar


                                            • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                              Tja.....warum werden sie das wohl sein? "besonders anschmiegsam und unverkrampft!"
                                              Du wirst doch hier nicht erklären wollen, dass die aus ihrem Wesen heraus unverkrampfter in ihrer Sexualität sind?!

                                              Das machen die meisten schon aus reiner Absicht. Sie haben einfach begriffen, dass sie anders keine Chance haben und sich gar nicht erst in einen Katalog eintrage bräuchten.

                                              Die Katalogmädels machen das einfach um rauszukommen aus ihrem Land. Die sexuelle Veränderung zu ihrem KäuferPartner lässt bei den meisten dieser Frauen sicher bald nach. Warum denn sonst dieses Vertragsrecht, die erworbene Frau "untauschen zu können"? Also gibt es da schon gewisse Statistiken! Sonst wäre diese Klausel ja Unfug.

                                              Kommentar


                                              • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                                Du weisst aber schon warum diese Frauen anschmiegsam sind ?
                                                Oder ?

                                                Kommentar


                                                • Re: Frauen aus dritten Ländern


                                                  Vielleicht als Nachtrag ...
                                                  Ich hatte meinen Mann in Deutschland kennengelernt.
                                                  Er war zu Besuch bei seiner Schwester.
                                                  Also kein "Katalogkauf".
                                                  Der liebe Ferdinand hat dieses Detail ja erst später, also nach meinem Beitrag, offenbart.
                                                  Eine Abhängigkeit bestand damals von meinem Mann auch. Er hatte Nichts und ich Alles. Zumindest alles was man so zum Leben brauchte (Wohnung, Auto und genügend Geld um zu leben).

                                                  Diese häufigen Nickwechsel finde ich im übrigen auch ziemlich kindisch und auch zum Teil sehr feige!

                                                  Kommentar