• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nach Betrug Trennung oder..?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Betrug Trennung oder..?

    Meine Frau und ich sind nun 24 Jahre zusammen, davon 20 Jahre verheiratet. Sie ist 9 Jahre jünger als ich, wir haben 2 Kinder. Zu Jahresbeginn habe ich zufällig eine einjährige Affäre meiner Frau aufgedeckt. Im Jahr 07 hatte sie mit einem Mann ihres Alters eine sexuelle Beziehung. Nach dem die Affäre aufflog, hat sie die Beziehung zu dem anderen Mann beendet und den Kontakt eingestellt, so sagt sie.
    Wir hatten zwischenzeitlich sehr schöne gemeinsame Erlebnisse und den schönsten und zärtlichsten Sex aller Zeiten. Wir entdeckten eine neue Form der Liebe, eine neue Zweisamkeit.
    Trotz allem kann ich mich von dem Gedanken nicht lösen, mich von meiner Frau trennen zu müssen. Es ist als treibe mich eine unbekannte Kraft weg von ihr. Wohlgemerkt es war nicht ihre erste Affäre, es gab vermutlich schon mehrere.
    Ständig fühle ich mich zu ihr hingezogen und gleichzeitig habe ich angst, vor dem was kommen könnte. Es ist mir nicht möglich auf lange Zeit im Voraus zu planen.
    Kennt jemand eine ähnliche Situation und kann sich hinein versetzen? Ich bin hin und her gerissen und meine Gefühle spielen verrückt. Ich kann keine Entscheidung treffen.


  • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


    Hast Du Dich (respektive sie) mal gefragt,warum sie fremdgegangen ist ??

    Kommentar


    • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


      Ja, sie meinte wir hätten uns auseinandergelebt und ich wäre für sie nicht mehr zugänglich gewesen.

      Kommentar


      • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


        Hallo monk,

        nun, wenn man entdeckt, dass der Partner fast 1 Jahr eine
        heimliche Affäre geführt hat, ist das Vertrauen natürlich futsch.
        Das es jedem passieren kann, sich in einen anderen Menschen
        zu verlieben, ist wohl unstrittig. Aber die Frage, warum ein
        Jahr lang eine Affäre führen, ohne sich für eine Seite zu
        entscheiden? Da fragt man sich doch als Ehepartner, warum ?
        Keine Lust das warme, bequeme Nest zu verlassen? Bleibt die
        Partnerin (oder der Partner) nur aus materiellen Gründen oder wegen der Kinder?
        Was ist, wenn es nochmal passiert, ist man wieder der "dritte
        Dumme", der macht und schafft für Gegenwart und Zukunft, während der/die andere sich anderweitig vergnügt, und nicht
        daran denkt, die Wahrheit auf den Tisch zu legen?

        Nicht die Affäre macht eine Ehe kaputt, sondern die Unehrlichkeit. Hätte Deine Frau von sich aus die Affäre ge-
        beichtet, käme das Vertrauen sicher schneller zurück.

        L.G.Sie51

        Kommentar



        • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


          Hmmm,
          ich bin immer noch der Meinung, dass Fremdgehen ein absoluter Trennungsgrund ist. In einer funktionierenden Beziehung darf doch gar kein Gedanke daran sein.

          Es ist wichtig, dass jeder über seine Gefühle offen sprechen kann - dafür muss man sich Zeit nehmen. "Auseinandergelebt" - das kann ich nicht mehr hören - was soll denn das heißen? Das kann doch nur bedeuten, dass man sich eben nicht die Zeit genommen hat, zu sprechen, dass das Vertrauen nicht mehr da war. Und da steckt doch viel mehr dahinter, bis es zum Fremdgehen kommen kann.

          Kommentar


          • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


            Top Antwort!!


            -Dem schließe ich mich an....

            Kommentar


            • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


              Ja gut, das ist einfach gesagt. Aber, was ist denn wenn du diese Frau liebst? Es ist nicht so einfach jemand zu verlassen auch nach einem Betrug. Obwohl die Angst vor dem möglichen (oder auch nicht möglichen) nächsten Betrug bzw. vor den folgenden Schmerzen doch sehr gewaltig sind.
              Ich verstehe, die meisten wären für Trennung und die folgende Einsamkeit!?

              Kommentar



              • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                Ich muss noch ergänzen:

                Es bringt dann auch, meiner Meinung nach, nichts, nur wegen der Kinder die Beziehung aufrecht zu erhalten. Schlimm genug - die Situation - aber um wirklich befreit leben zu können, ohne ständig den Vertrauensbruch/Fremdgehen im Kopf zu haben ...

                Für mich heißt: Fremdgehen = Trennung.

                Kommentar


                • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                  Hallo,

                  ich reklamiere hier keinen Freifahrtschein fürs Fremdgehen.
                  Nicht, das ich hier falsch verstanden werde.

                  Aber es ist passiert. Wie tausendfach!


                  Ich versuche lediglich Antwort auf die gestellte Frage zu geben, und nicht in ein Dastutmannicht-Horn zu blasen.

                  L.G.Sie51

                  PS Kermit, soviel ich weiß, hast Du doch auch vor der Scheidung ein neues Lebenspuzzel gefunden (das nur mal anmerk)

                  Kommentar


                  • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                    Die folgende Einsamkeit ...

                    Es ist schwer, ohne Frage, aber es heißt doch nicht gleich Einsamkeit. Das Leben ist bunt, es bietet so viele Dinge, die man auch alleine oder mit guten Freunden machen kann.

                    Liebe - kann nicht einseitig sein! Und das ist sie, wenn ein Partner fremdgeht. Wenn wirkliche Liebe da wäre, dann - wie schon gesagt - ist an Fremdgehen kein Gedanke. Daraus folgt also: Fremdgehen / Affäre = keine Liebe mehr.

                    Abwechslung, Ausleben der Gefühle - blöde Ausreden, dafür habe ich einen Partner/Partnerin.

                    Sorry, dass ich so krass bin.

                    Kommentar



                    • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                      Hallo Monk,

                      wer hier behauptet, so was passiert mir nicht, dem fehlt

                      einge gewisse Reife.

                      L.G.Sie51

                      Kommentar


                      • @Sie51


                        @Sie51:
                        Die ganze Geschichte hier zu erzählen wäre zu umfangreich - die Ausschnitte geben das nicht ganz so wieder, wie es im Detail war. Scheidung und neue Partnerschaft kamen parallel sozusagen. a) war schon entschieden b) kam dazu. Darf ich trotzdem weiterhin meine Meinung sagen? ;-)

                        Kommentar


                        • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                          Hallo Kermit,

                          bitte, bevor ich hier aus dem Anzug springe:

                          Würdest Du bitte mal genau den Thread von Monk lesen,

                          bevor Du hier unqualiviert rumpalaverst!

                          Kommentar


                          • Re: @Sie51


                            Hallo Kermit,

                            vielleicht mit etwas mehr Sachlichkeit aus Respekt Monk

                            gegenüber.

                            Danke!

                            L.G.Sie51

                            Kommentar


                            • Re: @Sie51


                              Ok, sorry, werde mich bremsen ...

                              Kommentar


                              • Re: @Sie51


                                Ok, sorry wir bremsen beide

                                einverstanden.?


                                Ist wohl heute meine Lippenherpes.

                                L.G. Sie51

                                Kommentar


                                • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                  ich finde nicht dass betrug automatisch die trennung bedeuten muss. allerdings denke ich, dass ICH PERSÖNLICH mit der tatsache 1 jahr lang belogen worden zu sein nicht umgehen könnte und das auf kurz oder lang meine beziehung auf ganz hässliche art und weise zerstören würde.
                                  wenn monk damit umgehen kann, die glücklichen momente überwiegen und er mit dieser stimme im hinterkopf, die fragt ob da wieder etwas ist, leben kann ... ?

                                  eine "offene bezieung" für beide wäre keine lösung?

                                  Kommentar


                                  • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                    Hallo,

                                    stimme nicht dagegen. Bloß denke genauso,kann mich damit nicht identifizieren (fremdgehen)

                                    Ich weiss,dass es Menschen gibt mit zwei Gesichter, aber ich könnte meinen Mann nicht mehr in die Augen sehen, geschweige denn Sex.

                                    War nicht gegen deiner Aussage...

                                    lg nena

                                    Kommentar


                                    • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                      Hallo Monk,
                                      leider musste ich ähnliches durchleben wie du.
                                      Auch ich habe einige Monate gebraucht um mich zu einer Entscheidung durchzuringen. Dann habe ich mich fürs Bleiben entschieden. Gemeinsam versuchen wir seitdem diese Geschichte zu verarbeiten. Auch habe ich meinen Anteil an dem Zustand unserer Beziehung erkannt. Viele Gespräche, gemeinsame Aktivitäten haben dazu geführt, dass es heute besser funktioniert als vor dem Seitensprung.

                                      Der Betrug und die vielen Lügen sind sehr schwer zu verdauen,
                                      aber wenn ich euch wirklich noch liebt, habt ihr eine Chance.

                                      Die Trennung wäre sicher einfacher gewesen, aber spätestens wenn man eine neue Beziehung eingeht, muss die Verarbeitung doch erfolgen.

                                      Eine Paartherapie kann helfen. Ich wünsche dir alles Gute

                                      Kommentar


                                      • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                        Hallo Monk!

                                        Ich habe auch ähnliches erlebt und habe mich für die Trennung entschieden.

                                        Von dem Betrug habe ich vor ca. 2 Monaten erfahren und vor 2 Wochen ist mein Mann ausgezogen. Seitdem fühle ich mich besser und komme auch innerlich wieder zur Ruhe.

                                        Die Entscheidung war nicht einfach. Aber da es auch nicht der erste Betrug war, habe ich - auch mit Paartherapie - keine Chance mehr gesehen, das Vertrauen wieder herzustellen und damit die Beziehung fort zu führen.

                                        Zur Verarbeitung der Trennung und dem damit verbundenen Gefühlschaos hilft mir ein Buch:

                                        Doris Merkle "Wenn der Partner geht - Wege zur Bewältigung von Trennung und Scheidung".

                                        Ich habe keine Anteile an einem Verkauf dieses Buches - es ist einfach nur gut und gibt praktische und lebensnahe Tipps. Eine Kollegin in gleicher Situation hat es mir empfohlen.

                                        Vielleicht hilft es dir (oder anderen) ja auch?

                                        Viele Grüße
                                        Bizou

                                        Kommentar


                                        • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                          Ja, danke für den beitrag, Bizou.
                                          Ich lese z.Zt. von Eva-maria Zuhorst, "Liebe dich selbst und es ist egal wen du heiratest". Darin geht sie, egal was zuvor geschehen ist, von einer freien und ehrlichen, offenen Beziehung aus, die getragen wird von einer inneren Stärke.
                                          Ihre Grundlage zur inneren Stärke ist der Glaube. Nur was ist mit einem der im Glauben nicht so geübt ist und eher dazu neigt sich selbst in Frage zu stellen.
                                          Gibt dein Buch darüber Auskunft?
                                          LG Monk

                                          Kommentar


                                          • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                            Hallo Bizou,

                                            ich denke, das war auch die richtige Entscheidung, weil doch immer wieder das "Fremdgehen" im Kopf ist. Und nur so kann man - wie Du - eben zur Ruhe kommen, und sich auf die Zukunft konzentrieren und freuen.

                                            Wenn "DAS" mal passiert ist, dann kann auch eine Paartherapie nicht helfen, weil diese Gedanken, dieser Vertrauensbruch sozusagen nicht mehr aus dem Kopf kommen.

                                            @Monk:
                                            Wir wollen Dir Deine Liebe bestimmt nicht schlecht machen - äußern hier halt nur unsere Meinungen zum Thema. Wenn Du meinst, dass Du Deiner Frau trotz allem verzeihen kannst: Alle Achtung und ich wünsche, dass Du es auch vergessen kannst!

                                            Kommentar


                                            • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                              Parallelbeantwortung ...

                                              Lieber Monk,

                                              sicherlich hilft der Glaube, aber es ist, auch wenn man wirklich Christ ist, nicht notwendig, alles zu ertragen.

                                              Ich weiß, wie es ist, wenn man sich selbst in Frage stellt - habe ich nicht genug getan, habe ich irgendwo versagt, was habe ich getan, dass es dazu kommen konnte, bin ich ihr nicht genug etc.

                                              Mein Rat im Moment ist: Wenn Du die Möglichkeit hast, dann fahr mal übers Wochenende ganz alleine weg. Muss ja nicht weit sein - einfach mal raus ...

                                              Und dann wache morgens auf, genieße den Tag - und denke über Dein Leben nach. Was willst Du, was hast Du, was kannst Du! Mach eine Liste mit + und - Punkten. Eine Liste für Beziehung und eine Liste für DICH.

                                              Und dann ... hoffe ich nur das allerbeste für Dich! Wie auch immer das aussehen mag.

                                              Kommentar


                                              • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                                Hey Kermith,
                                                Deine Gedanken sind mir nicht ganz neu, sie gingen mir auch durch den Kopf. Nur möchte ich eine Beziehung nicht beenden weil jemand "Scheiße gebaut" hat.
                                                Das mit dem + und - ist ein gute Idee. Bestandsaufnahme. Werde ich am WE mal machen.
                                                Ich halte Dich auf dem Laufenden. Danke
                                                LG Monk

                                                Kommentar


                                                • Re: Nach Betrug Trennung oder..?


                                                  Hallo Monk!

                                                  "Mein" Buch hat mit spirituellem Glauben nichts zu tun. Sondern nur mit dem Glauben an sich selber und daran, dass man seine Gefühle durch seine eigenen Gedanken steuert.
                                                  Klingt vielleicht erst mal komisch. Probier es aber mal aus:
                                                  Denk an etwas, das dich so richtig wütend macht und du spürst Wut! Denk an etwas, das dir Freude macht und du spürst Freude :-).

                                                  Die Autorin ist Psychologin und schreibt aus ihren Praxiserfahrungen und auch aus eigenem Erleben. Dabei bleibt sie in ihren Beispielen, Worten, Hinweisen und "therapeutischen Ansätzen" immer so, dass auch ein Normalbürger das versteht und nachvollziehen kann. Einfach menschlich. Und man erkennt sich selber, seine Ängste und Hoffnungen sehr gut wieder und bekommt Hinweise, wie man sein Leben nach der Trennung wieder in den Griff bekommen kann und ggf. sogar wieder eine (bessere!) Partnerschaft eingehen kann.

                                                  Mir ist übrigens bei meinem ersten Beitrag von mir selber ein falscher Autor vorgegaukelt worden ;-):

                                                  Richtig ist Doris Wolf (der Buchtitel ist aber richtig).

                                                  Der Name "Merkle" ist mir entglitten, da Frau Wolf mit Herrn Merkle noch andere (sehr gute) Bücher geschrieben hat.

                                                  Monk, ich wünsche dir, dass du die für dich richtige Entscheidung findest. Ich finde, dabei brauchst du an niemand anderen denken als an dich!

                                                  Alles Gute!

                                                  Kommentar