• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MRT-HWS bitte um interpretierung, was das alles zu bedeuten hat?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MRT-HWS bitte um interpretierung, was das alles zu bedeuten hat?

    Hallo bei mir wurde ein MRT-HWS gemacht und nun habe ich heute die Auswertung vom Radiologen bekommen. Kann bloß da nicht viel anfangen mit, wer kann mir da etwas helfen bzw. was zu sagen.

    Folgendes:

    Beurteilung:
    Abgeflachte Lordose. Normale Höhe der WK. Geringe ZWR-Verschmälerungen gesamte HWS. Regelrechtes Knochensignal. Mäßige Unkarthrosen, geringe Spondylarthropathie. Unauffälliger kraniozervikaler Übergang.

    HW 2/3: keine Bandscheibendegeneration oder Stenose

    HW 3/4: Leichte Unkarthrosen. Keine Bandscheibendegeneration oder Stenose

    HW 4/5: Geringe Spondylose. Unkarthrose. Protrusion rechts paramedian betont.
    Einengung vorderer SAR. Keine Myelonkompression. Keine spinale oder foraminale Stenose

    HW 5/6: Geringe Spondylose. Rechtsbetonte kräftige Unkarthrose, knöchern abgestützte paramedian bis intraforaminale Bandscheibenprotrusion. Einengung vorderer SAR rechts bis an das Myelon, leichte Pelottierung. Keine Myelopathie. Keine spinale Stenose. Neuroforamen beidseits gering eingeengt.

    HW 6/7: Keine Bandscheibendegeneration, foraminale oder spinale Stenose.

    HW 7/BW 1: Keine Bandscheibendegeneration oder spinale Stenose. Geringe Entrundung der Neuroforamen.


    Was bedeutet das alles?

    Gruß Paula


  • Re: MRT-HWS bitte um interpretierung, was das alles zu bedeuten hat?

    Hallo,

    kann mir hier jemand das alles mal etwas erklären, da ich nicht´s deuten kann. Habe das Gefühl das da auch etwas nichts gescheites dahinter steckt.

    Wäre toll, wenn da einer was zu sagen könnte.

    Gruß Paula

    Kommentar


    • Re: MRT-HWS bitte um interpretierung, was das alles zu bedeuten hat?

      Konkret kann das nur Ihr behandelnder Arzt beurteilen mit Einsicht der
      Aufnahmen !

      Hier mal ein paar Links:
      https://befunddolmetscher.de/zwr/roentgen/wirbelsaeule
      https://befunddolmetscher.de/abgefla...t/wirbelsaeule
      https://flexikon.doccheck.com/de/Unkarthrose
      https://befunddolmetscher.de/pelotti...t/wirbelsaeule

      Habe hier bewußt nur die kurzen Hinweise gewählt !
      Alles bis ins Detail forschen bringt nichts !

      Ihr behandelnder Arzt muß Ihnen erklären was es im Detail für Sie
      persönlich bedeutet,
      eine entsprechende Therapie veranlassen.

      Eventuell Physiotherapie?
      Er wird eine entsprechende Überweisung vornehmen.
      Der MRT-Bericht kann dem Physiotherapeuten eventuell hilfreich sein.
      Suchen Sie sich einen Spezialisten für HWS, fragen Sie Ihren Arzt.

      Sie sollten sich erst mal nicht verrückt machen u. den Befundtermin
      bei Ihrem Facharzt abwarten. Sollten Fragen offen sein
      machen Sie sich eventuell Notizen !?
      MfG



      Kommentar


      • Re: MRT-HWS bitte um interpretierung, was das alles zu bedeuten hat?

        Es hätte ja sein, können, das mir hier einer die interpretation gibt, was damit alles gemeint ist und was ich habe.

        Nun Ende August habe ich ein Termin beim Ortho. mal sehen, was der sagt. Aber ich wollte schon einmal im Vorfeld wissen, was das alles ist und wohin das geht.

        Gruß Paula

        Kommentar



        • Re: MRT-HWS bitte um interpretierung, was das alles zu bedeuten hat?

          Würde ich persönlich Ihre Situation als sehr bedenklich
          einschätzen, hätte ich hier anders geantwortet.
          Sie sollten sich jetzt u. hier nicht verrückt machen.

          Ende August ist natürlch eine lange Wartezeit.
          Wenn Sie ernsthafte Beschwerden haben, versuchen Sie
          über Ihren Hausarzt einen früheren Termin zu bekommen.
          Eventuell über die KV bei einem anderen Facharzt ? Hier benötigen
          Sie jedoch alle Unterlagen auch RÖ, CT etc.
          MfG

          Kommentar


          • Re: MRT-HWS bitte um interpretierung, was das alles zu bedeuten hat?

            Hallo,

            nun war ich beim Orthopäden, der meinte das da etwas degeneratives ist, aber nicht die Schmerzen auslöst. Das muss was anderes sein, hat aber nichts weiter unternommen. Nun habe ich eine Vermutung das bei mir eine Fehl-o. Schiefstellung des Kopfgelenkes(Atlas- und Axisgelenk) vorhanden ist. Und das sieht man kaum in einem normalen MRT-HWS bzw. ist ganz schwierig das zu diagnostizieren. Es gibt da ein Spiral-CT/Mehrschicht-CT. Aber dazu überweist mich keiner, kann machen was ich will.
            Was soll ich nun machen?

            Gruß Paula

            Kommentar


            • Re: MRT-HWS bitte um interpretierung, was das alles zu bedeuten hat?

              Alle Unterlagen anfordern einschließlich RÖ, CT, etc. !
              Aushändigen lassen !
              Zweitmeinung einfordern !

              Es gibt Hinweise auf Probleme u. Entzündungen ?
              Der Arzt reagiert nicht ?

              Suchen Sie sich eine Zweitmeinung mit allen bisherigen
              Unterlagen !
              Vorschläge dazu hatte ich schon gemacht !
              MfG

              Kommentar