• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

    Hallo,
    ich bin vorgestern wegen anhaltender Rückenschmerzen (die schon seit längerem in das Gesäss und Oberschenkel ziehen) zur Physiotherapeutin gegangen. ich hatte bereits vor einem Jahr das problem, da war es laut Ärztin der Piriformismuskel und eine Entzündung in der Sehne, ich bekam Physio und es wurde langsam besser, ging aber nie ganz weg.

    Nun kam es in aller Stärke zurück, zusammen mit lange anhaltenden Schmerzen im unteren Lendenwirbel Bereich (ich habe aber auch ein starkes Hohlkreuz, ist für mich also schon "normal" nie schmerzfrei zu sein) wir haben es ohne weitere Abklärung erst einmal wieder mit Physio probiert, es war sehr intensiv, die Therapeutin hat meine stark verhärteten Muskeln massiert, gedehnt und mit den Ellenbogen versucht den Piriformis Muskel zu lockern, was sehr schmerzhaft war, (heute habe ich dort 2 blaue Flecken).

    Am nächsten Tag (gestern) habe ich mich gefühlt wie vom Bus überfahren..Leider habe ich mich dann heute morgen auch noch seitlich verhoben und seitdem einen Hexenschuss (?). Kann das mit der Behandlung zusammenhängen?

    Ich mache mir langsam Sorgen, dass ich es doch vielleicht mit etwas Ernsterem zu tun hab. Da ich im Ausland wohne muss ich mir Behandlungsschritte immer genau überlegen, es wird nicht alles übernommen. Wenn es jedoch für notwendig erachtet wird mache ich es natürlich oder fliege nach D.

    Daher lautet meine Frage,
    Was wäre die Empfehlung wie ich weiter vorgehe? Ich habe Donnerstag wieder einen Termin zur Physio und weiss nicht ob die Idee gut ist und falls es etwas schlimmeres wie z.B. Bandscheibe ist eher verschlimmernd wirken könnte?
    Bzw. Deutet es darauf hin dass es etwas schlimmeres ist?

    Vielen Dank ,
    Christine


  • Re: Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

    Hallo Christine,

    von außen ist jede Diagnose schwierig, es deutet aber vieles darauf hin, dass deine Muskulatur im Lendenwirbelbereich chronisch überlastet ist, was dann zu starken Verhärtungen führt. Die Hauptursache ist ja, wie du es schon erwähnt hast dein Hohlkreuz. Ich hab zwar kein Hohlkreuz aber dafür eine Skoliose im Bereich der Brustwirbelsäule, die Ähnliches hervorruft.

    Das Problem sind starke Dysbalancen der Muskeln durch die Fehlstellung der Wirbelsäule. Die Muskulatur versucht das auszugleichen, was zu einem dauerhaft erhöhtem Muskeltonus (Anspannungsgrad) führt.

    Was ich jetzt nicht weiß, ob du Dehnungs- und Kräftigungsübungen oder andere Dinge (Wärmetherapie, Entspannungsübungen etc.) machst um die Muskulatur zu lockern.

    Falls nein, führt das auf zu einer Übersäuerung der Muskeln und zu Schmerzen. In diesem Zustand ist die Muskulatur so empfindlich, dass ein Hexenschuss durch ne falsche Bewegung schnell passiert und die Muskeln blockieren.

    Ich würde dir empfehlen zur Physio zu gehen, da es wichtig ist die Verhärtungen los zu werden.

    Auf die Bandscheibe deutet erstmal nichts hin. Wobei es nicht Schaden würde ein MRT zu machen um das auszuschließen. Außerdem ist es der Bandscheibe egal ob dich am Rücken jemand durchknetet.

    Grüße

    Kommentar


    • Re: Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

      Hallo Zyclop,
      vielen Dank für deine Antwort!
      Es hilft mir sehr da ich tatsächlich auch einmal die Diagnose Skoliose bekommen habe, mir aber nie Jemand die Konsequenz erklärt hat, das ist absolut einleuchtend..

      Ich tue schon etwas gegen die Verhärtungen der Muskeln und habe häufig Wärmepflaster im Rücken, ich mache Yoga und dehne, aber danach geht es mir eigentlich eher immer 2-3 Tage schlecht, vielleicht ist diese Gruppe auch etwas zu stark für mich ich komme da regelmässig an meine Grenzen, (bin auch was älter als die Anderen ;-) )

      Ich frage mich ob gezielter Muskelaufbau am Rücken (Muckibude, Schwimmen)
      eine Lösung ist?

      Wenn ich wieder in Deutschland bin lass ich es nochmal abklären, ich hab auch irgendwie verdächtig viele Parallelen zu Morbus Bechterew ergoogelt (jaja wenn Laien googeln ) aber das ist ja auch sehr unspezifisch.

      Jedenfalls noch einmal vielen Dank!
      Christine

      Kommentar


      • Re: Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall?

        Hallo tine007,
        die Unterscheidung eines Hexenschusses von einem Bandscheibenvorfall fällt selbst einen Profi in der akuten Phase sehr schwer.
        Klar gibt es Symptome, die eher auf einen Bandscheibenvorfall oder einen Hexenschuss deuten.
        Aber da es bei den Symptomen so häufig Überlappungen gibt ist es immer wieder schwierig da sicher zu sein.
        Neben Bandscheibenvorfall und Hexenschuss gibt es weitere 150 Ursachen, die Rückenschmerzen auslösen können.
        Daher ist die Bestimmung der Ursache von Rückenschmerzen immer sehr kniffelig.

        Die typischen Symptome eines Bandscheibenvorfalls habe ich in diesem Artikel zusammengefasst.

        Hoffe da hilft,
        viele Grüße
        Nicolas Gumpert

        Kommentar