• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Permanent Schmerzen ISG / Becken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Permanent Schmerzen ISG / Becken

    Hallo,

    ich, 29 sportlich und schlank, leide seit 3 Monaten an permanenten starken Schmerzen tief im Becken links, Höhe Kreuzbein.

    Vorrausgegangen sind drei Monate in denen ich regelmässig auf einer Matratze geschlafen hat, die mein Becken nicht gut gestützt hatte und ich hatte nach und nach immer stärkere Schmerzen nachts. Diese gingen aber nach dem Aufstehen immer direkt wieder weg. Bis Ende Dezember...

    Alles fing mit einem permanenten Druck Ende Dezember über dem Kreuzbein, im LWS Bereich an. Wurde im Anfang Januar von einem Sportarzt kurz angeschaut, der mich ohne viele Worte einrenkte (ISG), danach war der Druck weg und bis auf einen etwas steifen Rücken alles viel besser. In der Nacht kamen die Schmerzen zurück. Zwei Wochen später genau das gleich nochmal, wohl wieder eine Blockade, wieder eine Besserung für den Tag. Seitdem ist das ISG nicht mehr blockiert (war noch dreimal beim Sportarzt und beim Orthopäde), aber die Schmerzen hören einfach nicht auf. Der Schmerz ist meistens direkt links im ISG, oder seltener direkt auf dem Kreuzbein. Diclo, Novamin, Ibuprofen (oder in Kombination) haben keine (!) Wirkung auf den Schmerz. Wärme oder Kälte auch nicht. Habe zwei verschiedene Physiotherapeuten besucht und war beim Osteopathen. Bin komplett beweglich und leistungsfähig, kann aber den Schmerz nicht bewusst verstärken oder abschwächen. MRT von Becken und LWS ohne Befund, Blutwerte (inkl. HLA B27) bestens. Hatte zwischendurch, nach bestimmten Physioeinheiten immer mal das starke Gefühl, das mein rechtes Bein länger ist beim laufen. Was es aber eig nicht ist! Wenn ich mein linkes Bein zum Körper ziehe, spüre ich auch Muskelschmerzen in der Leiste und im Oberschenkel. Bin mittlerweile in einer Schmerzklinik gelandet, die davon ausgehen, dass ich einen Beckenschiefstand/ Verwringung habe, die das ISG links dauerhaft reizt. Also ein muskuläres Problem. Zusätzlich muss ich an meiner Haltung arbeiten (Hohlkreuz, Rundrücken...). Mir wurde ebenfalls gesagt, dass es einige Zeit (Monate) dauert, bis es besser mit den Schmerzen wird. Da ich aber schon seit zwei Monaten Übungen mache für das Becken, ISG und den Rücken und sich einfach gar nichts tut/tat, kommen zu meinen Schmerzen, die mir sämtliche Lebenslust nehmen, auch Depressionen hinzu. Habe einen sehr hohen Leidensdruck und leider noch überhaupt kein Mittel gefunden was mir überhaupt etwas hilft.

    Insofern bin ich über jeden Tipp sehr dankbar...