• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HILFE: Voltaren Schmerzgel 180 g Nieren und Leber schäden?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HILFE: Voltaren Schmerzgel 180 g Nieren und Leber schäden?

    Schönen guten Abend,

    Hilfe - ich bin sehr unruhig )))

    Ich habe folgendes Anliegen:

    Ich habe leider seit Mitte Dezember ganz unten immer wieder Rückenschmerzen mal leicht, mal stärker (mein Orthopäde geht davon aus, dass die Rückenschmerzen von meiner Harnleiterschiene kommen).

    Ich verwende als Salbe die Voltaren Schmerzgel 180 g so 3 bis 4 mal am Tag.

    Jetzt habe ich mit erschrecken gelesen, dass die Voltaren Schmerzgel Salbe die Leber und Niere schädigen kann, wenn man sie zu oft und lange nimmt.

    Ich habe die Rückenschmerzen leider seit ca. 4 Wochen und nehme seither die Volatarenschmerzgel.

    Stimmt dass wirklich dass die Volatarenschmerzgel die Leber und Nieren schädigen, wenn ja warum?

    Ich bin jetzt sehr unruhig geworden.

    Mein Orthopäde hat mir nichts von so krassen Nebenwirkungen gesagt - er hat gesagt ich darf die Voltarenschmerzgel verwenden - soll ich das wirklich? Wie lange darf und soll ich die Voltarenschmerzgel verwenden?

    Auf eine kurze Rückantwort von allen die schonmal Voltaren Schmerzgel verwendet haben oder verwenden würde ich mich sehr freuen.

    Herzlichen Dank!!

    Viele Grüße,
    SSchwan


  • Re: HILFE: Voltaren Schmerzgel 180 g Nieren und Leber schäden?

    Hallo SSchwan,

    die sachgemäße Verwendung von Voltaren Schmerzgel führt in der Regel nicht zu Nebenwirkungen.
    Der in Voltaren enthaltene Wirkstoff "Diclofenac" wird über die Haut aufgenommen und wirkt direkt an Ort und Stelle. Im Vergleich zu anderen Schmerzmitteln, die als Tabletten über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden, kommen nur sehr kleine Mengen des Wirkstoffes in den Blutkreislauf und somit in Kontakt mit dem restlichen Körper.
    Diclofenac hat als Nebenwirkung eine Leberschädigung, die allerdings sehr selten auftritt. Eine Nierenschädigung ist nicht typisch und tritt klassischerweise durch Schmerzmittel wie Aspirin und Ibuprofen auf.

    Voltaren Schmerzgel wird drei- bis viermal pro Tag auf den schmerzenden Bereich aufgetragen. Ihre Dosierung stellt also keine Besonderheit dar. Nebenwirkungen kann man zwar nie ausschließen, aber es wäre sehr unwahrscheinlich, dass Sie bei empfohlener Dosierung einen Leberschaden bekommen. Im Vergleich zu anderen Schmerzmitteln, die eine Behandlungsalternative darstellen, hat Voltaren Schmerzgel das niedrigste Risikoprofil.

    Voltaren Schmerzgel sollte ohne ärztlichen Rat nur über einen kurzen Zeitraum verwendet werden, vor allem aber um den Grund der Beschwerden zu finden. Nach Ausschluss schlimmer Erkrankungen können Sie das Schmerzgel theoretisch unbegrenzt verwenden.
    Je nachdem, wie Ihr Orthopäde das weitere Vorgehen plant (zum Beispiel Untersuchung, ob die Harnleiterschiene wirklich Grund der Schmerzen ist), sollten Sie ihre Bedenken mit ihm besprechen. Vielleicht kommen für Sie noch andere schmerzlindernde Therapieformen wie beispielsweise Wärme in Frage.

    Weitere Informationen rund um das Thema Voltaren Schmerzgel und den Nebenwirkungen können Sie auch hier finden: Voltaren Schmerzgel

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihr Dr. Nicolas Gumpert

    Kommentar