• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.

    Hallo,

    ich wollte hier gern mal meine Schmerzen schildern!
    Ich bin 24 Jahre alt, rauche seit 8 Jahren und habe einen Bürojob mit schlechter Haltung - dazu keinen sportlichen Ausgleich in meiner Freizeit bisher.
    Ich habe seit rund 8 Monaten starke Schmerzen im oberen Rücken rechts, konstantester Schmerzpunkt zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule. Ich habe ständig Schmerzen. Mitunter waren auftretende Begleitschmerzen bisher ein leicht empfindungsgestörter Arm (seit manueller Therapie weg), ein steifer Nacken mit einseitigem Schmerzziehen rechts neben der Wirbelsäule entlang, Rippenschmerzen und Schulterschmerzen.
    Ich war beim Orthopäden - BWS Röntgen lt. Ortho unauffällig, leichte Schiefstellung der Wirbelsäule, leichte Anzeichen von Morbus Scheuermann. Sonst alles i.O. Es seien nur Verspannungen.
    Habe nun 12 x manuelle Therapie in Form von Massagen hinter mir, welche immer nur kurz nach der Behandlung schmerzlindernd waren - kurz danach ging es wieder los.
    Nach einer nicht-professionellen Massage habe ich nun starke Schmerzen beim tief (Brust-)Einatmen kurz unterhalb des rechten Schulterblattes bzw. zw. Schulterblatt und Wirbelsäule. (Vorher waren die Schmerzen atem- und bewegungsunabhängig - immer präsent). Dort habe ich auch einen Schmerzpunkt. Zusätzlich kann ich den Hals mal wieder nicht komplett zur Seite oder nach vorne drehen.
    Es ist für mich schwer vorstellbar, dass dies nur Verspannungen sein sollen. Vorallem immer nur einseitig!Wärme, Salben. alles hilft nur ganz wenig. Habe nun Angst vor schlimmeren Sachen gerade wegen dem Rauchen und die Psyche leidet auch sehr darunter. Fühle mich auch nie ganz fit - leichter Schwindel, Müdigkeit)
    Weiß bitte jemand einen Rat? Vielen Dank.

  • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.


    Hallo,

    ich möchte ja fast wetten, daß Ihnen Vitamin D fehlt. Dieser Mangel ist verbreitet, und bei Rauchern wohl noch häufiger als bei anderen. Ihre Symptomkonstellation (Verspannungen, Schmerzen wie beschrieben, Schwindel, Müdigkeit) würde jedenfalls gut dazu passen.

    Man findet im Web viel zu diesem Thema, die Informationen sind z.T. jedoch uneinheitlich, widersprüchlich oder veraltet. Gerade in den letzten Jahren gab es zahlreiche neue Forschungsergebnisse zum Vitamin D. (Eigentlich ist es gar kein Vitamin, aber man kann die althergebrachte Bezeichnung der Substanzgruppe, um die es geht, ja trotzdem weiter verwenden.)

    Als kompakte und aus der ärztlichen Praxis gespeiste Informationsquelle empfehle ich recht gerne das Büchlein von Dr.med. von Helden.

    Auch an anderen "Vitalstoffen" wie Magnesium könnten Sie einen Mangel haben...

    Kurzfristig können natürlich Schmerzmittel helfen. Evtl. auch mal ein Muskelrelaxans (Arzt fragen).

    Kommentar


    • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.


      Hallo,
      Du schreibst "manuelle Therapie" also Osteopathie. War das cranio-sakrale Osteopathie? Denn genau die wuerde ich Dir sehr empfehlen. Wichtig ist, dass der Therapeut sich wirklich Zeit nimmt (1-2 Stunden eine Behandlung). Die cranio-sakrale Osteopathie ist sanfter und geht sehr viel tiefer "unter die Haut".
      Gute Besserung
      S.

      Kommentar


      • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.


        Meine Tochter hat mich zu Frau Dr. Spaengler aus Fürth bei Nürnberg gebracht. Ich hatte jahrenlang starke Rückenschmerzen auch Nackenverspannung, mit Schwindel und Ohrensausen. Hatte schon Angst, wegen Tinitus.
        Viele Ärzte haben mir nicht geholfen, HNO, erfolglos, Orthopäden, erfolglos, Neurologen, erfolglos, und und und.,……..ein sinnloser Fall sei ich. War da sehr traurig und meine Tochter hat mir helfen wollen…………. Sie hat im Internet die Spezialistin Frau Dr. Spaengler gefunden…. War nun bei der Ärztin. .. sie meinte, mein erster Halswirbel ist ja ganz schief, ich bin schief, die Ärztin sie ist absolut kompetent und hat mir meine Schmerzen weitgehend genommen, das hab ich sogar gleich am nächsten Tag gespürt denn der Schwindel ist nicht mehr vorhanden, das Ohrensausen nur noch schwach. Die Rückenschmerzen im oberen Bereich ganz weg!! Werde mich weiterhin behandeln lassen. vielleicht probiert Ihr das aus, ich bin sehr begeistert. Wünsche ALLEN hier gute Gesundheit. lg H.

        Kommentar



        • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.

          Ich habe eine Fehlstellung der Wirbelsäule und sitze den ganzen Tag am Schreibtisch. Die meisten Bürostühle sind nicht für langes Sitzen geeignet und somit entstehen Rückenschmerzen. Ich habe mir auf Tipp einer guten Freundin ein Keilsitzkissen gekauft und nun kann ich endlich sagen RÜCKENSCHMERZEN adè! Schau doch mal hier http://www.keilsitzkissen.de/ Da findest du viele Infos zum Thema

          Kommentar


          • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.

            Hallo babydoll89,

            ich würde zuerst auch Vitamin D in die Ernährung einbeziehen. Du kannst es mit normalen Lebensmitteln, die Vitamin D haltig sind probieren (z. B. Fischöl, Meeresfisch, Eigelb, Butter usw.) oder mit Vitamin D - Brausetabletten.

            Außerdem rate ich dir Fitness zu machen, du must nicht viel machen. 5 bis 10 Minuten per Tag oder eventuell jeden zweiten Tag werden dir Resultate bringen, da deine Muskeln stärker werden und deiner Wirbelsäule helfen.

            Unter diesem Link: http://www.allnatura.de/ratgeber/koe...S-Syndrom.html kannst du noch andere Tipps durchlesen, wie z.B. über Richtiges sitzen, liegen, gehen und stehen.

            Ich hoffe das hilft dir. Gute Besserung und Liebe Grüße.

            Andreas

            Kommentar


            • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.

              Ich würde dir auch empfehlen Fitness zu machen, um die Rückenmuskeln zu stärken... und Vitamin D kann dir so wie so nicht Schaden. Wünsche dir gute besserung.

              Kommentar



              • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.

                Bevor ich es vergesse, ich würde dir auch empfehlen eine neue Matratze zu kaufen. Auch wenn es schwer zu glauben ist, aber der Schlaf kann sehr viel mit Rückenschmerzen zu tun haben.Was für eine Matratze hast du überhaupt?
                Ich hatte früher auch Probleme mit dem Rücken, habe auch alles versucht, aber nichts hat geholfen.Es wurde erst besser als ich mir hier http://www.matratzen-cpt.de/ eine neue Matratze gekauft habe.Das wichtigste meiner Meinung nach ist die Härte.Je weichte die Matratze desto größer die Rückenbelastung.Also immer eine Härtere nehmen...

                Kommentar


                • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.

                  Hi,
                  also für mich hört es sich nach dem Atlas an. Beschwerde Erscheinungen passen. Ansonsten könnten es auch noch die Faszien sein. Das solltest du am besten mal testen lassen.
                  Die atlasreflex Atlastherapie ist die Weiterentwicklung der von Dr. Arlen entwickelten Atlaskorrektur.

                  Kommentar


                  • Re: Einseitige Nacken-Rückenschmerzen seit 8 Mon.

                    Hausmittel gegen Rückenschmerzеn - http://de.hondrocream-pro.com

                    Kommentar