• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rücken-, Nacken-, Brust-, Kopfschmerzen und Schwindel

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rücken-, Nacken-, Brust-, Kopfschmerzen und Schwindel

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Anliegen.

    Ich leide seit gut drei Wochen an den oben genannten Beschwerden.

    Vor einem Jahr war ich schon mal bei meinem Hausarzt wegen starken Rückenverspannungen und einem Druck auf der Brust. Dieser führte sofort bei mir ein EKG durch, überprüfte meinen Blutdruck. Alles in Ordnung. Er führte dies auf meinen beruflichen (Ausbildung) Stress (Prüfungen usw.) den ich damals hatte. Einige Zeit später verschwanden die Schmerzen. Dieses Jahr im Sommer ging es dann wieder los, auch dies mal ging ich zu meinem Hausarzt, der entnahm mir Blut (großes Blutbild), EKG normal und unter Belastung, Blutdruck. Alle Werte perfekt.

    Letzten Monat war ich dann auf Grund meiner Rücken-, Beckenschmerzen beim Orthopäde, auch dieser stellte mich auf den Kopf, dabei kam raus:

    Wirbelsäulen-Sydrom
    Hohlrücken
    Assimilationswirbel L5

    Dieser verschrieb mir Gymnastik.

    Nun wie oben beschrieben, leide ich nun unter leichten Schwindel oder Gleichgewichtsstörungen, Kopfschmerzen, Nacken- und Schulterverspannungen, Brustschmerzen sowie habe ich festgestellt das ich falsch atme. Entweder atme ich viel zu kurz ein und aus oder ich halte für einige Momente den Atem an.

    Frage, kann das alles mit der Diagnose zusammen hängen?

    Hinzugefügt, habe ich zur Zeit wieder recht viel Stress auch besuche ich zur Zeit einen Psychologe da mein Hausarzt letztes Jahr verdacht auf Burnout hatte.

    Über Antworten, Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Gruß
    Fragender12

  • Re: Rücken-, Nacken-, Brust-, Kopfschmerzen und Schwindel

    Nachdem ich von einem Bekannten von einem "Wunderpflaster" gehört habe, bin ich Kunde und jetzt aus Überzeugung auch Mitarbeiter. Ich hatte morgens immer Rückenschmerzen - und das über Jahre. Ich kann aus vollster Überzeugung nur JEDEM dieses "Wunderpflaster" (gibt es in keiner Apotheke) empfehlen. Es hilft auch bei Stress und ständiger Müdigkeit.
    Und wer dann noch seinen Mitmenschen Tipps geben möchte bzw. das "Wunderpflaster" empfehlen möchte, kann auch noch nebenberuflich Geld verdienen. Das alles von zu Hause. KEIN Verkauf, kein persönlicher Kundenkontakt. Das hat auch mich überzeugt.
    Wer mehr wissen möchte, kann mir gerne eine E-Mail schreiben : bradid2@aol.com

    Ich sende Ihnen dann gerne mehr Infos zu. KOSTENLOS.

    Ich habe dann mal genau hingehört... Überall wo Menschen zusammen sind, kommt irgendwann das Gespräch auf "persönliche Schmerzen". Sie können sich z.Zt. noch nicht vorstellen, wie dankbar die Menschen für IHRE Tipps sind.
    Es ist nur noch schön !! Ach ja.. meine Schmerzen sind bis jetzt nicht wieder aufgetreten.
    Oft ist es jedoch - gerade in Deutschland so, dass man erstmal alles ablehnt was man nicht kennt.

    Kommentar


    • Re: Rücken-, Nacken-, Brust-, Kopfschmerzen und Schwindel

      Hallo,

      niemand einen Rat ?

      Gruß

      Kommentar


      • Re: Rücken-, Nacken-, Brust-, Kopfschmerzen und Schwindel

        Hallo ich weiß nicht ob du dieses Forum noch benutzt aber zurzeit habe ich die gleichen Probleme die du damals hattest und ich weiß nicht was los ist ich hatte 2 ekgs und 2 Blut Abnahmen da war alles in Ordnung die haben da nichts gefunden
        meine Symptome sind wie deine Kopfschmerzen leichter Schwindel Kopf,rücken Brust schmerzen und Anspannung im Nacken dazu wird mir immer schlecht wenn ich was esse und ich hab auch Probleme mit dem atmen ich atme zu kurz und manchmal fällt es für einen Moment aus
        ich hoffe du siehst das und kannst mir antworten

        Kommentar



        • Re: Rücken-, Nacken-, Brust-, Kopfschmerzen und Schwindel

          Hallo Sarah 2712,
          Deine Symptome habe ich auch (seit Jahren mit zunehmender Tendenz. Schulmedizinisch bin ich voll fit. Alle Blutbilder und Eks sind unauffällig.
          Meine Physiothrapetin (die dritte) glaubt, dass es aus Fehlhaltungen und Verspannung der Rückenmuskulatur kommt. Die Faszien sind wohl auch zeimlich verklebt. Versuche jetzt regelmäßig (seit 3 Wochen mache ich jetzt Übungen mit Faszienrolle (tut richtig weh) und Gymnastik für die Rumpfmuskulatur und gegen mein leichtes Hohlkreuz. Leidermit wenig aber ich glaube nicht ohne Erfolg.
          Vielleicht hilfts Dir

          Kommentar


          • Re: Rücken-, Nacken-, Brust-, Kopfschmerzen und Schwindel

            Hallo, ich habe letztes Jahr auch einen ähnlichen Fall von November 2016 bis März 2017 gehabt. Ich hatte immense Schmerzen von der Halswirbelsäule über einen Punkt unter dem linken Schulterblatt, den linken Arm bis in die Finger. Der Orthopäde meinte nach dem Röntgen ich hätte Arthrose im obersten Halswirbel, empfahl mir Gymnastik die ich eh schon mehrmals die Woche mache und Stosswellentherapie, eine Anwendung 35€. Das Gerät muss sich ja auch rechnen. Hat nichts gebracht, genauso wenig die Osteopathie, die ich sonst als sehr hilfreich empfinde. Nach dem Urlaub im Süden mit genügend Wärme hatte sich auch nichts verbessert. Im März hatte ich dann die Eingebung bei den ersten Sonnenstrahlen die Laufschuhe anzuziehen und eine erst mal kleine Runde im Wald zu Laufen. Das hatte mir sehr gut getan und nachdem ich dann so ca. 5 mal gelaufen war und ich wieder meine alte Strecke von 5km schaffte waren alle Beschwerden weg. Vor 4 Wochen also im Februar 18 fing es wieder an. Es war noch zu kalt zum Laufen, aber heute bin ich wieder los und hoffe es wieder auf die gleiche Art weg zu bekommen. Es muss ein Atmungsproblem sein, scheinbar atmet man zu flach, sitzt zu viel gebeugt und strengt sich einfach auf Dauer zu wenig an. Das ist, als ob die Lunge in einem Teil verklebt. Vielleicht kann ich mit meinen Erfahrungen jemandem helfen.

            Kommentar


            • Re: Rücken-, Nacken-, Brust-, Kopfschmerzen und Schwindel

              Hallo, bin neu hier. Da gab es in 2006 bis 2009 mal ein Forum unter dem titel: dauerschwindel. Ich finde es nicht mehr.
              med-beginner war Mobienne. Der hatte die gleichen Beschwerden.

              Seit einem halben Jahr leide ich unter dauerndem Schwindel. Nach einer Halswirbel-operation letztes Jahr war mein Kopfdruck, Ohrensausen und Schwindel für 3 Monate verschwunden.
              Seit Oktober 2017 habe ich nun ununterbrochen Schwindel mit Kopfdruck und Ohrensausen.
              Habe mittlerweile alle Ärzte durch, HNO, Neurologe, Orthopäde, Allgemeinarzt. Keiner konnte mir bisher helfen. Ich habe Rückengymnastik und Schwimmen probiert. Ohne Besserung. Ich gehe 1 x wöchentlich zum Physiotherapeuten, seit einer Woche auch zur Akupunktur, Shiatsu. Keine Besserung.
              Ich gehe täglich 1/2 Stunde laufen (fällt mir wg. Schwindel schwer) und mache leichte Muskelübungen (Schulter, Nacken). Bisher keine Verbesserung. Jetzt hatte ich das erste Gespräch mit einer Psychotherapeutin. Antidepressiva und harte Schmerztabletten möchte ich eigentlich nicht nehmen wegen den Nebenwirkungen.
              Nehme jetzt lediglich hochdosiertes Vitamin B12 als Lutschtablette.
              Habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Vielleicht gibt es Leidensgenossen, die mir weiterhelfen können. Bin dankbar für jeden Tip.

              Kommentar