• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Narkose bei Blasenkatether

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Narkose bei Blasenkatether

    Bekommt man eigentlich eine Narkose, wenn ein Katether gelegt werden soll oder kann man eine solche verlangen ?


  • RE: Narkose bei Blasenkatether


    Hallo nixlos,

    nein, für einen Blasenkatheter benötigt man im Normalfall keine Narkose. Das ist ein Routinevorgang, der - besonders bei Frauen, deren Harnröhre nur wenige Zentimeter lang ist - nur sehr kurze Zeit in Anspruch nimmt und bei Patienten ohne Erkrankung der Harnwege nur mäßig unangenehm ist. Auf die Katheterspitze kommt vor dem Einführen ein Gleitgel mit lokal betäubender Wirkung. Wenn der Katheter für eine OP nötig ist, wird er erst gelegt, wenn der Patient in Narkose ist.

    Alina





    Kommentar


    • RE: Narkose bei Blasenkatether


      das macht mir Mut, ich bin aber keine Frau, ich glaube, das wird bei mir ein Trauma hinterlassen.

      Kommentar


      • RE: Narkose bei Blasenkatether


        Ich bin keine Mann, nixlos, kann das also nicht nachempfinden, aber aus den Reaktionen der männlichen Patienten habe ich bisher geschlossen, dass es zwar ein paar Momente lang unangenehm, aber durchaus gut zu überstehen ist. Gibt es irgendeinen bestimmten Grund, warum du glaubst, dass das bei dir so dramatisch ablaufen wird?

        Alina

        Kommentar



        • RE: Narkose bei Blasenkatether


          ich stelle es mir als absolut unnatürlichen Weg vor, in den Körper zu gelangen und ausserdem denke ich, daß man mit den Patienten nicht zimperlich umgeht. So ist das halt, ich mach mir in die Hosen vor Angst, bin wenigstens ehrlich. Ausserdem frage ich mich, wie soviel Schlauch durch so enge Röhren kommt.

          Kommentar


          • RE: Narkose bei Blasenkatether


            Hallo nixlos,

            warum glaubst du, dass "nicht zimperlich" mit Patienten umgegangen wird? Vielleicht ist es der beste Weg, wenn du mit deinem Arzt offen über deine Ängste sprichst, sodass er dir helfen kann, sie abzubauen. Viele medizinische Instrumente sehen vielleicht "beängstigend" aus, wenn man damit nicht vertraut ist, und es ist verständlich, dass man sich manchmal schwer vorstellen kann, dass ihre Anwendung im Vergleich dazu wenig unangenehm ist.

            Alina

            Kommentar


            • RE: Narkose bei Blasenkatether


              Dem Arzt ist das doch mehr oder weniger egal, der sagt doch höchstens: "Schester, legen Sie das da mal....." und dann soll es ja Schwestern geben, die jagen einem dar rein, egal obs weh tut, und zimpert die Schwester dann da auch noch rum, bekommt sie noch einen Rüffel vom Doc.

              Kommentar



              • RE: Narkose bei Blasenkatether


                Ach was! Von so einer Maßnahme bekommt man doch kein Trauma! Das ist halt für den Moment etwas unangenehm - mehr nicht.

                Kommentar


                • RE: Narkose bei Blasenkatether


                  Hallo nixlos,

                  zumindest in Österreich werden Blasenkatheter bei Männern in der Regel von einem Arzt gelegt. Ich weiß nicht genau, was du unter "herumzimpern" verstehst, aber sollte das auf den Patienten eingehendes Verhalten einer Krankenschwester vom verantwortlichen Arzt mit einem Rüffel beantwortet werden, dann hat letzterer m.E. den Beruf verfehlt. Ein zügiges Setzen des Katheters dagegen bedeutet, dass die Unannehmlichkeiten nach wenigen Sekunden vorbei sind.

                  Alina

                  Kommentar


                  • RE: Narkose bei Blasenkatether


                    in Deutschland macht sowas das medizinische Hilfspersonal (Schwester). i glaub, i werd mich nach Österreich begeben. Hier in Deutschland machens mit einem Kassenpatienten ned so viel rüchsichtsvolle Behandlung. Hauptsache, der Schlauch kommt wieder raus und irgendeine Betäubung werd ich im Handschuhfach haben. Hoffentlich erwerbe ich auch kein schlechtes Verhältnis zu Frauen dadurch. Ihr müßt doch jetzt wirklich denken, ich hab sie nicht mehr Alle.

                    Kommentar



                    • RE: Narkose bei Blasenkatether


                      HI nixlos
                      glaubst du echt das beim legen eines Blasenkatheters ein unterschied zwischen privat und kassenpatient gemacht wird?
                      und kann es sein das du was gegen *hilfspersonal* hast?
                      Die betäubung kannst auch im handschuhfach lassen, weil bevor man den kath. einführt gibts ein betäubungs-&gleitgel - und ich kann mich nicht erinnern das ein patient sagte das es schmerzhaft ist (ausser er bekommt von nem urologen nen spülkath. gelegt - die haben aber einen gaaanz andren durchmesser als so ein normaler kleiner kath - weil das tut sogar mir weh beim zuschaun (und ich bin ned mal ein mann))
                      würd mich übrigens intressieren obs wirklich so schlimm war wie du befürchtest hattest (wennst es dann hinter dir hast)
                      MfG
                      P.S.
                      falls du die frage stellst, weil eine OP ansteht
                      dann is der DK das was am wenigsten weh tut
                      du brauchst für die OP nen venösen zugang der meist mehr weh tut zum legen als nen DK und blutabnehmen piekst auch mehr als DK legen

                      Kommentar


                      • RE: Narkose bei Blasenkatether


                        Selbstverständlich wird in Deutschland grundsätzlich ein Unterschied zwischen "privat" und "Kasse" gemacht. Trotzdem danke für Deine netten Worte. werde berichten, wie die Sache ihren weiteren Lauf nimmt. Trotzdem hab ich Knieschwammerl. Ich werd Euch Krankenschwestern alle antreten lassen um mich anschließend wieder gesund zu pflegen. Liebe Grüße !!

                        Kommentar


                        • RE: Narkose bei Blasenkatether


                          *lol*
                          welchen stundenlohn gibts denn fürs gesundpflegen?
                          es sind eher die chefdocs (und die verwaltung) die nen unterschied machen (weil bringt ja mehr geld) aber davon hat weder die pflege was noch die *kleinen* stationsdocs! (also bei uns bekommen alle die selben medis, die gleichen katheter, und auch das essen is kein bissl anders)
                          (und meist sind priv-pats eh nerviger *...schwester, sie können abräumen...*)

                          Kommentar


                          • RE: Narkose bei Blasenkatether


                            das ist doch Ehrensache, daß es bei mi was zum Essen gibt. Einen Stundenlohn kann ich mir nicht leisten, also wirds wohl nix damit, tja so gehts dem Kassenpatienten. Mit ein wenig Idealismus könnte es trotzdem klappen. Zumindest wäre es lustig....garantiert !!

                            Kommentar


                            • RE: Narkose bei Blasenkatether


                              glaubst du das es lustig wäre?
                              ich glaub du schaust zuviel schwester stefanie *lol*

                              Kommentar


                              • RE: Narkose bei Blasenkatether


                                jedenfalls wird bei mir immer gefeiert (mit oder ohne Schwester). Dein Hinweis, ich würde Schwester Stefanie ansehen, was ich übrigens nie tun würde, sagt uns allen doch, daß ich in meinem Denken Recht habe. Vielleicht bekommst ja noch einen gut zahlenden Privatpatienten.....ciao ciao

                                Kommentar


                                • RE: Narkose bei Blasenkatether


                                  guten morgen
                                  ich bleib dabei das keinen unterschied gibt (oder ich hab scho verdrängt wies auf normalstation is) ;-)

                                  Kommentar


                                  • RE: Narkose bei Blasenkatether


                                    ....dann ab mit Dir zu den Normalos, wenn ich auf so einer Edelstation wäre, würd ich mich dort aber auch vom Rest des Volkes entfernen.

                                    Kommentar


                                    • RE: Narkose bei Blasenkatether


                                      ich bleib lieber auf meiner *edel*station - werd ich meine pats demnächst erklären das sie auf ner edelstation sind und ned auf ner chir. intensiv
                                      mal schaun was die dazu dann sagen *grins*

                                      Kommentar


                                      • RE: Narkose bei Blasenkatether


                                        was werden die schon sagen....die sind doch froh, wenn sie da rauskommen, wärest Du das nicht ? Die Vorteile des Privatpatienten findest Du dann in der Genesungsphase. Schau Dir mal an, wer wo zur Reha hingeht, wenn man das Krankenhaus überlebt....es lebe der Kassenpatient !! Der ist in diesem Staat nichts wert.

                                        Kommentar


                                        • RE: Narkose bei Blasenkatether


                                          ich bin lieber ein kassenpat. bevor ich als privatpatient mich vom prof operieren lassen darf, ders blöderweise schafft bei ner wirbelsäulen OP die nägel durch den wirbelkörper zu bohren (ins rückenmark)
                                          soweit ich mich erinnern kann, wars wurscht ob privat oder kasse - haben meist das selbe reha haus bekommen
                                          und manche sind übrigens gern bei uns und wollen gar ned weg auf normalstation (kannst glauben oder ned)

                                          Kommentar


                                          • RE: Narkose bei Blasenkatether


                                            Deutschland geht bergab und alle gehen mit....es wird noch mal ganz dramatisch werden in diesem Land. Da war ich übrigens mal sehr stolz drauf....

                                            Kommentar


                                            • Re: RE: Narkose bei Blasenkatether


                                              hallo, ich würde das problem ganz woanders sehen. es ist sehr wichtig, dass die sterilität eingehalten wird. nur leider beherrschen das nur wenige. zumal es auch für das pflegepersonal nicht jeden tag gemacht wird. es fehlt die routine. es sei denn, es ist eine urologische station. dann kommt noch hinzu, dass bedingt durch den pflegenotstand es heutzutage eine schwester oder pfleger alleine machen muss, welches ein steriles arbeiten erschwert. nur einmal nicht aufgepasst und etwas unsteriles angefasst und es ist vorbei. daraus resultiert auch (pflegenotstand) die zum teil unsensieble arbeit des personals. manchmal ist es auch der falsche beruf für bestimmte menschen. es gibt nichts schlimmeres, wenn sich das pflegepersonal auch noch über den patienten lustig macht.

                                              Kommentar


                                              • Re: Narkose bei Blasenkatether


                                                Tagchen,
                                                ich seh schon, noch son Schisser wie ich.

                                                Mach Dir mal keine Sorgen, es gibt einige Punkte:

                                                A: Es wird lokal betäubt - Du bekommst nicht viel, aber auch nicht alles mit.
                                                B: dadurch wirds unangenehm.
                                                C: Vergleichs mit nem Stuhlgang der etwas mehr Probleme macht wie der normale Gang. Es ist unangenehm, aber man stirbt nicht.

                                                Ich hab das Dingen schon zwei mal hinter mir und auch ich hatte so ein Gedanken wie Du. Man redet immer sich immer leicht wenn man nicht in der Situation ist. Ansich gibt es immer netter Dinge die ich mir vorstellen kann als das, aber genauso sieht es aus bei einer Magenspiegelung, Darmspiegelung etc.

                                                Ach, das sage ich als Techniker Patient. - Aber es ist schon richtig das heutzutage unterschieden wird, es gibt leider nur noch wenige Ausnahmen die das nicht machen.

                                                Wenn Du noch Fragen hast das schieß los.

                                                PS: Wenn die Betäubung nachlässt entwickelst du am Anfang ein unheimlich unangenehmes Druckgefühl - das legt sich aber wieder

                                                Pascal.

                                                Kommentar