• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angstzustände nach OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angstzustände nach OP

    meinem Schwiegervater, 74, wurde vor ca. 10 Wochen ein neues Hüftgelenk eingesetzt. Dieses war leider, wie sich nach wenigen Tagen herausstellte defekt. Somit musste eine weitere OP gemancht werden. Diese erfolgte unter Vollnarkose.
    Nach dieser zweiten OP hat sich der psychisch Zustand meines Schwiegervaters dramatisch verändert. Er klagt bis heute üer Angstzustände, kann nachts nicht einschlafen und wacht durch diese Angst mehrfach auf ,muß hinaus, da er glaubt nicht genug Luft zu bekommen. Wir waren bereits bei mehreren Ärzten, keiner konnt uns jedoch helfen. Können Sie mir sagen wie wir Ihm hefen können? Er hat mittlerweile ziemlich seinen Lebensmut verloren. Kann dies durch die Narkose hervorgerufen worden sein oder ist das ein Schockzustand durch diese zweite OP. Ich hoffe, Sie können mir einen Rat geben.

    Grüße
    Brigitte


  • RE: Angstzustände nach OP


    Hallo Brigitte,
    entschuldigen Sie bitte, daß ich verspätet antworte.
    So wie Sie den Zustand Ihres Schwiegervaters beschreiben, würde ich keinen Zusammenhang zur Vollnarkose sehen. Letztendlich ist aber die Gesamtsituation schon für den Patienten belastend, insbesondere, wenn eine 2. Operation notwendig wurde. Sicherlich sind Angstzustände mit Medikamenten gut zu behandeln, ich würde aber nicht zögern, wenn sich der Zustand nicht bessert, auch einen Psychologen mit in die Behandlung einzubeziehen. Operation, Narkose, 2. Operation, eingeschränkte Beweglichkeit, Krankenhausatmosphäre, Ungewißheit etc.; all dieses sind Umstände, die einen Patienten auch psychisch traumatisieren können.
    Herzliche Grüße und alle guten Wünsche
    F. V.

    Kommentar