• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie ernst ist es?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie ernst ist es?

    Mein Vater liegt in diesem Jahr schon das dritte Mal im Krankenhaus, diesmal hat es ihn besonders schwer erwischt. Bei den ersten Malen kam er immer wegen Wasser in den Beinen und Lungenentzündung ins Krankenhaus. Jetzt hatte er wieder Fieber, Lungenentzündung, Bakterien im Blut, es wurde so schlimm, daß sie ihn in ein künstliches
    Koma versetzen mußten.
    Während er im Koma lag hatten die Ärzte festgestellt, daß sich einer der Wirbel der Wirbelsäule "aufgelöst" hatte, sie hatten ihn operiert und eine Platte eingesetzt. Nach zwei Wochen künstlichem Koma hatten sie langsam
    das Medikament ausgeschlichen. Das ist nun schon drei Wochen her, außer das er die Augen auf hat, hat sich noch nichts getan. Er kann sich nicht bewegen und auch nicht sprechen und das nun schon über drei Wochen. Außerdem wird er immer noch künstlich ernährt und die Lunge
    muß auch immer noch abgesaugt werden. Und immer
    wieder hat er Fieber. Am Wochenende war ich
    wieder bei meinem Vater - ich habe ihn gestreichelt und mit ihm gesprochen, er schaute mich auch an, aber ob er es bewußt machte, weiß ich nicht.
    Nun habe ich das Problem, daß ich cirka 600 km von meinem Vater entfernt wohne. Ich mußte beruflich wieder nach Hause. Ich habe Angst, daß es ernster um meinen Vater steht. Kann mir jemand anhand der Symptome
    und der Beschreibungen sagen, wie ernst es um ihn stehen könnte?
    Muß ich schnellstens wieder zu ihm? Ich hatte vor, Pfingsten wieder hin zu fahren, also in 6 Wochen. Ist diese Zeit zu lang?
    Es ist mir sehr wichtig, daß mir jemand hilft, mein Vater bedeutet mir sehr viel und ich will nicht zu spät kommen.
    LG Tessa


  • RE: Wie ernst ist es?


    Hallo Tessa,
    fernstdiagnostisch ist es nahezu unmöglich, den Zustand eines Patienten einzuschätzen. Ich empfehle Ihnen, einen telefonischen Gesprächstermin mit dem für Ihren Vater zuständigen Arzt zu vereinbaren. Dieser/diese wird am besten wissen, wie das Krankheitsbild vom Schweregrad einzuschätzen ist und wie es wirklich um ihn steht.
    Herzliche Grüße und alles Gute für Sie und Ihren Vater
    F. V.

    Kommentar


    • RE: Wie ernst ist es?


      Da kann ja wohl nur der behandelnde Arzt Auskunft geben. Bei Deinem nächsten Besuch stellst Du Dich bei der Stationsschwester vor und sagst ihr, dass Du sie demnächst alle soundsoviel Tage anrufen wirst und sie um Auskunft über den Zustand Deines Vaters bitten wirst. Man kann ja ein Losungswort ausmachen, denn über Telefon wird nicht gerne Auskunft gegeben. Aber wenn man so weit weg wohnt, wird das wohl mal möglich sein. Versuche es. Kopf hoch und gute Besserung für den Vater.
      Gruss Siv.

      Kommentar


      • RE: Wie ernst ist es?


        Mein Mann liegt seit 16 Tage im Künstlichen Koma das Fieber pendelt zwischen40°38°
        Die Blutwerte bessern sich CRP 68 Leukos 9700
        Keiner weis wo das Fieber herkommt

        Kommentar