• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lokale Anästhesie, Zahn

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lokale Anästhesie, Zahn

    Hallo, liebes Team,
    habe eine kurze Frage: demnächst muß ein umfangreicher Eingriff im Oberkiefer durchgeführt werden., Der Zahnarzt sagte, dies könne er ganz doll betäuben. Habe schon etliche Male LA mit dem Zusatz Adrenalin bekommen, nur manchmal hatte ich auch ca. 20 Min., lang starkes Herzklopfen und Rasen. Zahnarzt meinte, wenn man kein größeres Gefäß beim spritzen trifft, passiert das gar nicht, ansonsten ist es völlig harmlos. Kann auch mit Herzrasen (auch durch Angst verstärkt) unter der Spritze mit Adreanalin nichts schlimmes passieren?
    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Ganz liebe Grüße aus Köln
    Gaby

  • RE: Lokale Anästhesie, Zahn


    Hallo Gaby,

    ich bin zwar ein Mann der Klinik und keiner der Zahnarztpraxis, aber Adrenalin wirkt, sofern es subkutan injeziert wird, nicht Kreislaufanregend.
    Bei zahnbehandlungen wird Adrenalin subkutan (unter die Haut) verabreicht, um das für die eigentliche Betäubung verantwortliche Lidocain am Ort des Geschehens zu halten. Adrenalin verengt die Gefäße rings um die Injektionsstelle, sodass das Betäubungsmittel nicht woanders hin kann.

    Ich kann mir Ihre Symptome nur als eine Art Angst, also psychisch bedingt erklären. Will in diesem Zusammenhang jedoch auch noch sagen, das ich vor etwa einem halben Jahr, ein ähnliches Problem mit einem Zahn hatte. Nur hatte ich Schmerzen unter einer Krone. Zum Glück hat sich das alles von selbst geklärt. Krone runter. Ein- zweimal richig durchgespült, Krone erstmal provisorisch wieder drauf und nach ca. 6 Wochen war alles wie weggeblasen. Sicher sind 6 Wochen lang, aber lieber so, als eine am Ende unnötige Wurzelbehandlung...

    Alles Gute für Sie!

    Kommentar


    • RE: Lokale Anästhesie, Zahn


      Hallo Gaby,
      solange Sie keine Herzvorerkrankungen haben, ist die Injektion von Adr.haltigen LA beim ZA aus meiner Sicht als unproblematisch einzustufen. Sollten Sie trotzdem Bedenken haben. könnten Sie sich vor dem Eingriff beim Hausarzt oder Internisten hinsichtlich der Herzgesundheit untersuchen lassen.
      Gruß F. V.

      Kommentar