• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

vergiftung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • vergiftung

    hallo, ich arbeite als zahntechnikerin und in unserem labor-raum ist seit montag vergangener woche ein gasähnlicher stoff, der zunächst die augen reizt, dann die nase wund erscheinen lässt, sodaß das atmen etwas weh tut, reizungen im hals und in der lunge.
    erst hat der gasmann unsere leitungen gecheckt, da war alle okay, dann haben wir formaldhyd-test von dräger gemacht, hier hatten wir 0,01 ? also anfang der bedenklichkeit, ich bin aber überzeugt, daß es noch was anderes sein muß, da das problem von heute auf morgen so auftrat. was auffällig war, wenn ich den ganzen tag da war hatte ich abends einen metall-geschmack im mund, dieser verstärkte sich, als ich ein glas wein trank. teströhrchen für salzsäure, salpetersäure und natriumchlorid werden morgen geliefert. ich habe die vermutung, daß gas aus der zuleitung der klimaanlage strömt, bedingt durch eine undichtigkeit. man kann leider keinen geruch wahrnehmen, lediglich die erscheinungen.. mittlerweile merke ich zunehmende schmerzen in den nieren, dies zeigt auch wieder auf eine vergiftung hin. mein versuch, eine toxikologische untersuchung bei mir durchführen zu lassen, schlug leider fehl, weil man mir sagte, daß das über das blut nicht nachzuweisen sei.
    ich bin völlig ratlos und mir geht es zunehmends schlechte, bitte helfen Sie mir....
    vielen Dank
    Kev


  • RE: vergiftung


    Ehrm, du gehst aber nicht weiter zur Arbeit und setzt dich stundenlang unter Umständen toxischen Stoffen aus, oder?

    Ich mein, in einem AKW wird auch nicht weitergearbeitet wenn Strahlung austritt.

    Normalerweise müßte das Labor geschlossen werden bis eindeutig geklärt wurde das keine giftigen Stoffe austreten. Wenn dich dein Arbeitgeber trotzdem dazu nötigt weiter zu arbeiten kannst du ihn für Spätfolgen zur Rechenschaft ziehen, aber das nur am Rande. Normalerweise sollte er ein genauso großes Interesse daran haben die Sache aufzuklären wie du.

    Bist du eigentlich die einzige die unter einer derartigen Symptomatik leidet oder geht es dem gesamten im Labor arbeitenden Personal so? Oder handelt es sich um das Labor einer Zahnarztpraxis und du arbeitest alleine da ?


    CU
    Denis

    Kommentar


    • RE: vergiftung


      Hallo!
      Erstmal danke für die Antwort... ich hatte eben schon eine Anwort abgeschickt, weiß aber nicht, ob sie angkommt.
      Ich war heute auch im Labor, bin aber mittags gegangen... mein Chef ist besorgt, schliesst das Labor aber nicht. Die Klima-Anlage zeigte eine kleine Undichtigkeit im Nachbarraum an der Wand, wo die Leitungen dann durch das Labor gehen..
      Wir konnten bisher messen (Meßröhrchen der Firma Dräger) Formaldehyd, ein saures Gas, Stickstoff.
      Meine Kolleginnen haben nur abgeschwächt diese Symptome, zwei arbeiten allerding nur halbe Tage.
      Die Symptome sind bei mir eindeutig am stärksten, dies kann auf die räumliche Ursache deuten, oder aber auch an der Lufzirkulation liegen.
      Ich habe mit Firmen telefoniert, die Luftschadstoffe messen können, sie sagen aber auch, daß sie wissen müßten, wonach gesucht wird.... das ist unser Hauptproblem, denn das wissen wir selber nicht.
      Über uns ist eine urologische Praxis, dessen Abflußrohre durch unser Labor laufen...
      Weiß jemand, ob eine solche Praxis irgendeine Substanz
      benutzt, die die Rohre anlösen oder die durch austreten an einer undichten Stelle diese Symptomatik hervorrufen kann?
      Leider wird das Labor nicht geschlossen, bis die Ursache gefunden wird und ich habe jetzt erst einmal für den Rest der Woche Urlaub genommen.
      Es muss eine Substanz sein, die von heute auf morgen diese Symptome hat, daher schliesse ich das überhöhte Formaldehyd zunächst einmal aus.
      Auch bin ich weder gegen Staub noch gegen Pollen oder Gräser allergisch, eine allergische Reaktion würde sich eher durch Niesen oder laufende Nase äußern, als durch Reizungen der Schleimhäute im Sinne von wund sein und vor allen Dingen dieser metallische Geschmack im Mund.
      Danke im Voraus für eine Antwort.
      Eure Kev

      Kommentar


      • RE: vergiftung


        Hallo,
        schreibe unbedingt eine Unfallmeldung für die BG,damit, falls Spätfolgen auftreten sollten, wenigstens die materielle Basis gesichert ist. Unbedingt alle Symptome erwähnen, ebenso, dass die in Teizeit beschäftigten Kollegen die gleichen Symptome in abgeschwächter Form haben. Eine schnelle Problemlösung und gute Besserung!

        Kommentar



        • RE: vergiftung


          ja, das mit der BG.... dann bin ich meinen job los, denke ich...
          ich versuche auch auf anderem wege, das problem zu lösen... ich weiß nicht, ob hier dafür verständnis entgegengebracht wird, aber ich versuche auf medialem wege die ursache zu finden... auch mit freunden, die auch medial sind...
          das ist auch letztendlich der größere hoffnungsträger in der spurensuche.... so schlimm das ganze ist, aber wir finden einfach die ursache nicht..
          ich wünschte ein chemiker könnte das einmal lesen und die reaktionen verschiedener säuren, laugen, gase usw. mit den normalgebräuchlichen materialien unseres labors in zusammenhang bringen...
          ich habe nun noch weitere 4 tage, es herauszufinden...
          aber ich habe leider auch nicht unendlich jahresurlaub...es ist definitiv ein schwieriges problem...
          ich hoffe dennoch auf hilfe von dieser seite...
          herzlichst
          eure Kev

          Kommentar


          • RE: vergiftung


            Lieber Kev!

            Also jetzt machst Du mich gerade wütend!

            Du bekommst den besten Vorschlag, die Sache sofort beim BG zu melden. Und was machst Du? medial, medial, medial! Ich hoffe, Du wirst es später nicht bereuen. Wenn Du mal deswegen chronisch krank geworden bist und gar nicht mehr arbeiten kannst. Wenn Du nicht mal Rente kriegst, weil nix da ist, was man nachträglich finden kann. Was meinst du, was ich es bereue, dass ich meinen Unfall nicht gemeldet habe? Ich sage Dir: mir wäre viel Horror vom Leib genommen! Damls dachte ich auch nicht, welche Folgen es haben könnte. Heute: schwerstens krank. Doch die Unfallversicherung unterstützt mich nicht, weil ich damals den Unfall nicht gemeldet habe.

            Mach, was Du willst! Ich wünsche Dir nur, dass Dir die ganze Geschichte keine Folgen hinterlassen wird!

            Meine Empfehlung: Handle sofort! Bevor es zu spät ist!

            Alles Gute und viel Kraft!

            Erzähl doch mal, wie es weiter gegangen ist. Wurde was gefunden?

            Viele liebe Grüsse sendet Dir Dein Nuggischbuggr.

            Kommentar


            • RE: vergiftung


              Hallo!
              die BG ist eingeschaltet... meinen job bin ich wohl bald los... mein chef unterstellte mir ein ungesundes leben...
              war dann auf anraten meiner hausärztin in der uni-klinik... habe allergietest, lungentest usw. gemacht...
              alles ohne befund...
              nun hat heute eine langzeit-luftraum-messung ergeben, daß methylethylketon (butanon) in auffälligem vorkommen vorhanden ist...
              darüber habe ich eben einen link gefunden, der genau auch meine symptome beschreibt....
              wie es nun weitergeht, weiß ich leider nicht, hängt ja nun auch von meinem chef ab....
              ich habe die symptome mittlerweile schon, wenn ich nur 10 minuten in diesen räumen bin...
              nun muß ich abwarten...
              viele grüße
              Kev

              Kommentar



              • RE: vergiftung


                Lieber Kev!

                Tust mir leid! Wenn ich doch nur helfen könnte!

                Melde dich wieder!

                Für Deinen weiteren Weg alles Gute und viel Kraft!

                Viele liebe Grüsse vom Nuggischbuggr.

                Kommentar


                • RE: vergiftung


                  Danke dir, aber Mitleid hilft ja bekannterweise nicht, es tröstet....

                  gedanklich habe ich mich schon von meinem job getrennt, so leid es mir tut...

                  die weitere vorgehensweise meines chef's ist mir leider nicht bekannt...

                  ich sitze nun in einem raum 2 etagen höher, ohne licht, ohne schleif-maschinen und an einem viel zu niedrigen tisch und ohne kollegiale gesellschaft....
                  da sich in den nebenräumen die buchhaltung unseres betriebs befindet, werden sofort alle türen verschlossen, wenn da für wenige minuten oder auch stunden niemand mehr ist, damit ich da nicht spionieren kann.... das empfinde ich als mobbing, denn sowas würde ich nie tun....
                  so kann ich mir noch nicht einmal einen kaffe machen oder tee....
                  sind schon komische verhältnisse für eine sehr gut qualifizierte technikerin, wie mich....

                  ansonsten hat sich bisher noch nichts geändert....

                  werde euch aber gerne über den weiteren verlauf der dinge aufklären.... nach intensiverem lesen des analyse-berichts der schadstoff-firma habe ich gesehen, daß es zwar butanon als erkannte substanz dort gibt, aber auch ein 10-faches an anderen VOC - Stoffen, die nicht im einzelnen deklariert wurden....
                  aber auch darüber wird hinweg gegangen...

                  sehr traurige grüße
                  eure Kev

                  Kommentar