• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Narkose bei Lungenerkrankungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Narkose bei Lungenerkrankungen

    In der Familie ist jemand (Mann 57 Jahre) an Gallensteinen erkrankt die vermutlich operiert werden müssen. Vorerkrankungen sind vorhanden. Sarkoidose der Lunge sowie Herzinfarkt vor 15 Jahren. Wie sieht es nun mit einer Narkose aus? Ist dies aufgrund der Vorerkrankungen gefährlich?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.


  • Re: Narkose bei Lungenerkrankungen


    Hallo,
    ein Großteil unseres Patientengutes leidet unter diversen Vorerkrankungen. Auch bei diesen Patienten eine sichere Narkose durchzuführen, gehört sozusagen zum Alltagsgeschäft jeder Anästhesieabteilung. Unter Anwendung moderner Narkoseverfahren und Überwachungstechniken würde ich das Risiko als nicht sehr viel höher als bei vollständig gesunden Patienten einschätzen. Es ist immer gut, um die Vorerkrankungen zu wissen, um vor der Operation noch notwendige, ergänzende Voruntersuchungen (z. B. Röntgenaufnahme der Brustorgane, EKG, Ultraschalluntersuchung des Herzens) durchzuführen. Die Voruntersuchungen dienen der Risikoeinschätzung und Risikominimierung. Unter Beachtung dieser und anderer Sicherheitskriterien kann das generelle Narkoserisiko, insbesondere für Patienten mit Vorerkrankungen des Herzens und der Lunge, deutlich reduziert werden. Es ist immer besser, die Vorerkrankungen rechtzeitig zu erkennen und sachgerecht einzuschätzen, als ggfs. "böse Überraschungen" zu erleben, wenn Begleiterkrankungen im Vorfeld nicht benannt oder ausreichend diagnostiziert werden. Deshalb ist das persönliche Aufklärungsgespräch mit dem Narkosearzt durch nichts zu ersetzen.

    Gruß + alle guten Wünsche für Ihr Familienmitglied

    F. V.

    Kommentar