• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Narkose und ihre Folgen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Narkose und ihre Folgen

    Kann es sein, dass es von den Fähigkeiten eines Anästhesisten abhängt, ob man nach der OP gleich wieder wach wird oder erst spät am Abend ? Als ich das erste Mal in Nettetal operiert wurde, bin ich im OP schon wieder wach geworden wo man mir sagte, dass ich jetzt in den Aufwachraum gebracht werde. Als ich ein Jahr später in DU Fahrner Straße operiert wurde bin ich erst am Abend wieder wach geworden. Seit dem habe ich
    1.) Sehr große Probleme mit meinem Kurzzeitgedächniss
    2.) Sehr oft Kopfschmerzen
    3.) Schwindelgefühl als hätte ich gerade eine Tramal genommen
    4.) Vermehrtes Schwitzen
    5.) Wortfindungsstörungen (dies ist sehr unangenehm und peinlich)
    6.) Sehr oft Müdigkeit bzw. Abgeschlagenheit
    In einem Beitrag habe ich gelesen, dass man ihm die Narkose gespritzt hat und eine Maske vors Gesicht gehalten hat. Das heißt, er hat vorher Sauerstoff eingeatmet. Das war bei meiner ersten OP auch so. Warum habe ich bei meiner zweiten OP keine Maske mit Sauerstoff vors Gesicht bekommen, sondern ich bekam gleich die Injektion und keiner stand hinter mir um mich dann gleich zu beatmen. Wie lange darf man ohne Beatmung sein damit kein bleibender Schaden entsteht ?


  • Re: Narkose und ihre Folgen


    Hallo,

    inwiefern ein Patient sofort nach einer Operation wieder "voll da" hängt sicherlich auch unter anderem von der Erfahrung des Narkosearztes ab. Aber auch viele andere Faktoren spielen eine Rolle: Alter und Konstitution des Patienten, Länge und "Schwere" der OP (ein großer Baucheingriff ist anders zu bewerten als eine Kniegelenksspiegelung), verwendete Medikamente, Vorerkrankungen,etc.
    Warum bei Ihnen die Narkoseeinleitung der letzten OP anders verlaufen ist als bei Ihrer ersten OP, kann hier nicht hinreichend geklärt werden. Ich gehe aber einmal davon aus, daß mit der Maskenbeatmung direkt begonnen wurde, nachdem Sie eingeschlafen sind.

    Gruß F. V.

    Kommentar