• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Betäubungsmittel bei Magenspiegelung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Betäubungsmittel bei Magenspiegelung

    Sehr geehrter Herr Dr. Völkert,
    ich habe heute Früh eine Magenspiegelung bekommen. Als die Schwester die Kanüle gestochen hatte, hat sie jedoch nicht die Vene getroffen und das Betäubungsmittel neben die Vene gespritzt. Seitdem habe ich einen brennenden Schmerz im Arm, eine Schwellung ist bis jetzt noch nicht bzw nur sehr leicht zu sehen. Danach haben sie die Betäubung in den anderen Arm gestochen. Die Ärtze meinten nach der Magenspiegelung, dass ich den Arm zuhause kühlen soll und die Schmerzen durch dass Mittel noch einige Tage anhalten werden.

    Jetzt habe ich ein paar Fragen an Sie:
    Bleiben die Schmerzen (v.a. beim Bewegen des Arms) wirklich mehrere Tage?
    Kann ich sonst noch etwas machen auser Kühlen und kann der körper das Mittel jetzt überhaupt abbauen?
    Können Folgeschäden kommen/bleiben?

    MfG Jana


  • Re: Betäubungsmittel bei Magenspiegelung


    Hallo Jana,

    vermutlich wurde Ihnen zur Sedierung das Medikament Propofol gespritzt. Wenn die Injektion nicht in eine Vene erfolgt, kommt es zu brennenden Schmerzen. Tatsächlich können die Beschwerden im Extremfall ein paar Tage anhalten, was allerdings eher selten ist.
    Außer Kühlen können sie leider nicht viel tun, ggfs. ein schmerzlinderndes Gel (Diclofenac-haltig) auftragen; mit Folgeschäden ist nicht zu rechnen.

    Gute Besserung!
    F. V.

    Kommentar


    • Re: Betäubungsmittel bei Magenspiegelung


      Vielen Dank für die schnelle Antwort Herr Dr. Völkert!

      Ich werde das mit dem Gel ausprobieren, falls die Schmerzen sich bis morgen nicht gebessert haben.

      MfG Jana

      Kommentar


      • Re: Betäubungsmittel bei Magenspiegelung


        Ich habe dazu mal eine Frage: Schläft man bei so einer Magenspiegelung und merkt man wirklich nichts davon? Was spürt man "nach" einer Magenspiegelung?

        Kommentar



        • Re: Betäubungsmittel bei Magenspiegelung


          Das hängt davon ab, inwiefern der Untersucher Ihnen ein leichtes Schlafmittel gibt (z. B. Midazolam oder Propofol).

          Gruß F. V.

          Kommentar


          • Re: Betäubungsmittel bei Magenspiegelung


            Ich hatte schon mehere Magenspiegelungen mit Sedierung. Teilweise bekommt man schon etwas mit (man reagiert wenn man angesprochen wird) da es ja keine Narkose ist. Allerdings verursachen diese Mittel einen Gedächtnisverlust, also hat man auch keine negative Erinnerung an die Spiegelung.
            Nach der Spiegelung kann man leichte Schluckbeschwerden haben oder auch teilweise leichte Verletzungen an der Lippe,so wars bei mir. Ist aber alles halb so wild. ;-)
            Man braucht keine Angst davor haben.

            Kommentar