• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mephameson

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mephameson

    Hallo Herr Dr.Völkert

    Ich hatte letzte Woche wegen einer Zyste am Eierstock eine Bauchspigelung.

    Nun habe ich auf der Rechnung gesehen, dass bei mir das Medikament Mephameson eingesetzt wurde. Meines Wissens nach ist das ein Medikament gegen anaphylaktischen Schock.

    Können Sie mir sagen, ob das routinemässig eingesetzt wird oder muss ich davon ausgehen, dass ich während der Narkose irgendwelche Probleme hatte ?

    Für eine baldige Antwort wäre ich sehr dankbar

    Martha33

  • Re: Mephameson


    Noch eine Frage:

    Ich wurde in die Risiko-Gruppe III eingeteilt....bin 35, an und für sich gesund, rauche und trinke nicht, lediglich ein bisschen Uebergewicht......

    Hatte Gallenblasen-OP und oberflächliche Venenthrombose....aber das hat ja mit der Narkose nichts zu tun ...oder irre ich mich da ?

    Würde mich echt interessieren....vielen lieben Dank für Ihre Antwort

    Martha33

    Kommentar


    • Re: Mephameson


      Hallo,

      das von Ihnen erwähnte Medikament enthält den Wirkstoff Dexamethason. Die Substanz findet in der Anästhesiologie hauptsächlich zur Vermeidung von postoperativer Übelkeit und Erbrechen Anwendung. Wenn Ihnen nichts über allergische Reaktionen berichtet wurde, halte ich das für die wahrscheinlichste Lösung. Wenn Sie ganz genau wissen wollen, warum die Subsatnz bei Ihnen eingesetzt, würde ich mich an den rechnungstellenden Narkosearzt wenden.

      Gruß

      F. V.

      Kommentar