• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Narkoseeinleitung mit Problemen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Narkoseeinleitung mit Problemen

    Hallo guten Abend,
    ja gern würde ich auch einmal etwas Fragen zu dem Thema Narkose. Habe etwas in den Berichten nachgelesen, aber ich glaube nicht das zutreffende auf meine Anfrage.
    Meine Freundin hat zwei kleine OP-Eingriffe 1. Biopsie von Cervix und 2.Electrocauterisación des Gebährmutterhalses. Bei beiden Eingriffen wurde eine Vollnarkose (intravenös) gesetzt. Kurz nach ein spritzen bekommt meine Freundin blaue Lippen, Blutdruck steigt an, Krippeln und Atemnot. Die Ärztin sagte bei einsprühen von Cortison, kam sie wieder zu sich, dh. nicht das sie das Bewußtsein verliert, aber zwischen einschlafen und Reaktion auf die Narkose kommt dieser Anfall. Nun gut. Nach den "Eingriffen" begann eine lange Strecke mit Arztbesuchen. Herz, Lunge etc. Alles ergab negativ, bzw. mehr oder weniger ohne organische Probleme. Arzt von Herzecographie meinte es wäre noch "Spendenfähig" nach meiner dummen Frage. Vergangene Woche ergab eine lokale Narkose beim Zahnarzt fast wieder die gleiche Attacke, nur nicht so stark.
    Kann es sich hier um eine alergische Reaktion gegen eine Komponente in den Narkosen handeln?
    Könnte tatsächlich ein organisches Problem vorliegen?
    Meine Freundin beklagt sich nicht über Angst und ich kann dies eigentlich bestätigen.
    Noch kurz zur Info, leben in Paraguay und hier geht alles ein bischen Folklorisch zu. Allerdings können wir uns über das Ärzteverhalten nicht beklagen. Wir haben Vertrauen und werden gut behandelt!
    Ach abschließend, nur bei dem ersten Eingriff waren erhebliche Nachwirkungen der Narkose wie meißt beschrieben, Erbrechen etc. vorhanden. Beim zweiten Eingriff überhaupt nicht. Völlig normal nach dem Erwachen, nach 1 Std. zu Hause ohne Probleme.
    Vielen Dank für Ihre Antwort

  • Re: Narkoseeinleitung mit Problemen


    Hallo Frau Hübner,

    Ihre Frage ist außerordentlich schwierig zu beantworten, da Fremdangaben immer schwer zu bewerten und Ferndiagnosen ohne Kenntnis der näheren Umstände so gut wie unmöglich sind. Sicherlich spricht einiges dafür, daß Ihre Freundin eine Art allergischer Reaktion erlitten hat. Es gibt einige zur Einleitung von Vollnarkosen verwendete Medikamente, die nicht von allen Patienten gut vertragen werden, da diese Medikamente ein gewisses allergenes Potential besitzen. Da ich nicht weiß, welche Substanzen verwendet wurden, wäre alles Weitere Spekulation. Wenn die ärztlichen Untersuchungen ansonsten keinen krankhaften Befund ergaben, würde ich primär davon ausgehen, daß die behandelnden Kollegen mit ihrer Aussage recht haben.
    Allergische Reaktionen auf örtliche Betäubungsmittel sind überaus selten. Diese Medikamente finden im Rahmen einer Vollnarkose keinerlei Anwendung. Deshalb könnte ich hier keinen gemeinsamen Nenner erkennen.
    Tut mir leid, daß ich Ihnen somit nicht wirklich weiter helfen kann.

    Grüße nach Paraguay

    F. V.

    Kommentar


    • Re: Narkoseeinleitung mit Problemen


      An Herrn Dr. Völkert,
      vielen Dank für Ihre Antwort. Ich kann verstehen, daß es natürlich nicht sehr einfach ist so aus "aller Ferne" eine Antwort auf meine Frage zu geben. Es wird uns wohl in dieser Hinsicht nichts anderes übrig bleiben in Zukunft bei irgendwelchen neuen Eingriffen auf die "Kunst" und das Wissen der Professionellen hier in Paraguay zu vertrauen.
      Vielen Dank und Grüsse

      Kommentar