• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Parkinson und Narkose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Parkinson und Narkose

    hallo,
    ich bin neu hier und habe eine frage, hoffe das jemand sie mir beantworten kann.
    war vor ein paar tagen beim zahnarzt wegen druckschmerzen beim kauen, nachdem ein röntgenbild gemacht wurde, stellte man fest dass die füllung nicht mehr in ordnung ist
    danach würde mein zahnfleisch betäubt um mir eine spritze zu geben.
    sofort wies ich meinen zahnarzt darauf hin, dass ich gelesen habe , dass man bei parkinsonpatienten kein narkotikum spritzen sollte das adrenalin enthält. daraufhin wurde mein neurologe angerufen, der meinte es wäre in ordnung mit der Spritze.

    nun meine frage: ist das nur bei vollnarkose so oder auch bei örtlicher betäubung, dass man narkotikum ohne adrenalin spritzen soll??

    vielen dank schon mal
    gruß patida


  • Re: Parkinson und Narkose


    Hallo Patida,

    die im Rahmen einer Vollnarkose verwendeten Medikamente sind alle ohne Adrenalinzusatz. Trotzdem sollten Sie den Narkosearzt auf Ihre Erkrankung hinweisen. Wichtig wäre ebenfalls, alle Medikamente im gleichen Zeitschema weiter einzunehmen, wenn Sie sich mal einem größeren Eingriff in Narkose unterziehen müssen.

    Fruß F. V.

    Kommentar