• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Depression nach Vollnarkose

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Depression nach Vollnarkose


    Danke Dir, ich werde es so machen, das wäre doch gelacht. Ich schau morgen noch mal wegen Deinem Link, wünsch Dir alles Gute!!!

    LG Kerstin

    Kommentar


    • Re: Depression nach Vollnarkose

      Hallo Kerstin und alle anderen,

      wie geht es Euch denn inzwischen? Meine Konzentrationsprobleme machen mir mittlerweile so schwer zu schaffen, dass ich erneut nach Hilfe suche. Hat noch jemand einen guten Rat?

      Viele Grüße
      Kassie

      Kommentar


      • Re: Depression nach Vollnarkose

        hmm, jetzt wird mir so einiges klar -
        warum ich als Kind und später als jugendlicher tiefste Höllenpaniken durchlitten hatte immer akut nach Vollnarkose OPs.
        Ich wusste nicht wirklich vor was ich Panik hatte
        Die Panik war einfach präsent und hatte Geist und Seele verprügelt.
        ..so fühlte es sich zumindest an.

        Kommentar


        • Re: Depression nach Vollnarkose

          Hallo Leute,

          ich habe eine 4 Std. Darm OP hinter mir.
          Das ganze war heute 08.09.2016 genau vor 2 Wochen.
          Ich bin jetzt zuhause.

          Ein Teil meiner Seele oder was auch immer ist bei der Vollnarkose gestorben !

          Ich habe zwar nach der OP noch ein paar kleine körperliche Probleme, aber da verheilt und
          interessiert mich nicht. Mir fehlt ein Stück von mir !

          Selbst mein Essverhalten hat sich verändert. Ich liebe Essen, welches ich vorher gehasst habe.

          Irgend etwas stimmt mit mir nicht !

          Zu meiner Person vor der OP.
          Ich war groß nie krank. Ich hatte mal eine Vollnarkose, wo ich einen Kreuzbandriss hatte.
          Nach dieser Narkose hatte ich diese Gefühle wie jetzt nicht. Da war alles o.k.

          Die O.P. hatte ich mit 17 Jahren. Heute bin ich 42 Jahre alt. Ich geniese gerne mal einen Joint.
          Evtl. lag es daran, dass ich während der OP fast alles mitbekommen habe. Irgendwie habe ich nach der O.P. das Gefühl viele Leute haben etwas an mir gemacht, was mein Geist / meine Seele oder wie schon gesagt was auch immer nicht wollte.
          Auch habe ich das Gefühl ein Teil ist von mir Gestorben.
          Selbst während der Vollnarkose fühlte es sich wie folgt an :

          Mein Körper ist auf ein Haus geflogen. Es war mir voll bewusst. Der Aufschlag stand bevor.
          Als ich aber auf das Haus geflogen bin, war ich nicht Tod. Es kam irgend etwas danach und ich flog durch das Haus durch.

          Irendwann kam ich dann raus aus der Narkose. Am Anfang war noch alles kein Problem.
          Mein Körper war voll mir Schmerzmittel etc.

          Jetzt 2 Wochen später fehlt mir was. Mir fehlt ein Teil von mir. Er ist weg.

          Ein Teil meines Geistes ist weg.

          Was habe ich versucht ? :
          Ich habe alles versucht.
          Joint
          Alkohol
          Nichts von allem.
          Es geht mir nicht besser egal was ich mache. Mir fehlt ein Teil von meinem Ich.

          Kann das sein ?

          Wo ist der Teil, der bei der OP gestorben ist ? Welcher Teil ist nun im meinem Körper,
          der auf einmal andere Lebensmittel mag ?

          Hätte ich evtl. sterben sollen bei der OP ? Hat der Mensch hier in einen Teil der Natur eingegriffen was er nicht sollte. ????

          Ich fühle mich nicht mehr wie vor der OP.

          Helft mir gebt mir bitte Infos ob es Euch gleich geht.

          Danke

          Kommentar



          • Re: Depression nach Vollnarkose

            Hallo, ich habe das forum hier gesucht, da wie bei allen von euch, keiner glaubt was passiert ist!
            auch ich hatte 11.2014 eine OP , Leistenbruch und bin seit dem her nicht mehr der selbe!
            bekomme seit 2015 antidepressiva, so lange hat es gedauert bis ich mich dazu entschlossen habe!
            hatte ungelogen für fast 1000€ blut test machen lassen, ohne ergebnis ( ok eisen mangel und D3 ) Aber trotzdem sind die ängste und stress , unruhe , tinnitus , Depression immer noch da , nicht mehr so schlimm aber das alte leben ist weg!
            ich kann hier jeden einzelnen verstehen, übrigens in den USA wird an dem Thema post. Depression geforscht und es ist kein geheimnis!
            Schreibt bitte weiter eure erfahrungen , auch für die welche neu sind ! und vielleicht habt ihr ja auch tipps!

            danke und Liebe Grüße

            Josh 66

            Kommentar