• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Milcheiweißunverträglichkeit??

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Milcheiweißunverträglichkeit??

    Guten Tag,

    ich habe seit Jahren Schleim ohne Stuhl nach dem essen bestimmter Lebensmitteln. Bei der Darmspiegelung vor 10 Jahren wegen diesem Problem war alles okay , auch ein Laktose Test war Negativ, ich habe aber das Gefühl, dass es von Milchprodukten kommt, selbst wenn diese laktosefrei sind. Ist es möglich das ich eine Milcheiweißunverträglichkeit habe? Ist das Symptom - starke Blähungen und danach Schleim statt Stuhl auf der Toilette möglich bei einer Milcheiweißunverträglichkeit? Der Schleim ist natürlich ohne Blut manchmal hell, manchmal gelblich.

    Vielen Dank für ihre Hilfe

  • Re: Milcheiweißunverträglichkeit??

    Hallo Liyama,

    eine Kuhmilchallergie kann man einfach beim (Haus)Arzt mittels einem Allergietest feststellen.

    Wegen dem negativem Laktosetest, hattest du während dem Test Beschwerden? Es gibt auch Menschen, die zwar einen negativen Laktosetest haben, aber trotzdem eine Laktoseintoleranz haben, weil bei ihnen die H2-produzierenden Bakterien im Darm fehlen. Sie werden Non-Responder genannt.

    LG July

    Kommentar


    • Re: Milcheiweißunverträglichkeit??

      Danke für die Antwort. Beschwerden hatte ich im ersten Moment keine, Problem ist nur das selbst mit hoher Laktase Dosis plus Laktose freie Produkte das Problem bei Milchprodukten immer wieder Auftritt. Ich habe nächste Woche einen Termin beim Gastroenterologen. Der schaut mal nach, das doofe ist nur das meistens bei solchen Terminen nichts rauskommt :/ wollte nur wissen ob die symptomatik möglich ist bei einer Milcheiweißunverträglichkeit. Da selbst Laktase Produkte nicht helfen

      Kommentar


      • Re: Milcheiweißunverträglichkeit??

        eine Allergie auf Milcheiweiß könnte über einen Bluttest auf IgE-Antikörper festgestellt werden. Aber meist gäbe dann noch andere Symptome. Der Gastroenterloge könnte evtl. mal die Gallenblase untersuchen oder kann anhand der Darmschleimhaut evtl. etwas erkennen.

        Kommentar