• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Laktoseintoleranz oder doch eine andere Intoleranz?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Laktoseintoleranz oder doch eine andere Intoleranz?

    Hallo!

    Ich wollte mich hier auch einmal melden, weil ich leider ein wenig Ratlos bin. Darmprobleme habe ich schon etwas länger, aber jetzt glaube ich es sei eine Intoleranz.
    Vor zwei Monaten vermutete mein Arzt aufgrund meiner Symptome eine Pankreasinsufizienz (Stuhlgang meist weich, nur gelblicher, oft blähungen, dünnerer Stuhlgang, schwimmt oben, stärkere darmgeräusche vor allem liegend(wie wasser im darm)).
    Nach einer Stuhlprobe stellte sich aber raus, dass alles okay sei mit der Drüse..
    Er sagte mir ich solle zwei Wochen lang versuchen auf alles mit Laktose zu verzichten und schauen ob es besser wird.
    Mein Arzt vermutet auch nichts anderes, da ich erst 20 bin und ich auch Probleme mit einer 20° skoliose habe, die meinen Rippenbogen etwas verdreht. Er meinte das der Stuhlgang vllt dadurch etwas dünner ist.

    Mich stört allerdings sehr, dass ich oft Durchfall habe und ich sehe kaum Besserung, wenn ich drei Tage mal auf Laktose verzichte. Muss ich länger verzichten um definitive Klarheit zu haben?

    Es wäre mir wirklich wichtig mal einen Expertenrat zu bekommen...ich würde die Beschwerden einfach gerne loswerden wollen, da es vor allem Abends im Bett unangenehm ist, wenn es alle hören...

    Danke im voraus und liebe grüße!


  • Re: Laktoseintoleranz oder doch eine andere Intoleranz?

    Der Verzicht von 3 Tagen ist nicht ausreichend, normalerweise sollte man ca. 14 Tage auf laktosehaltige Lebensmittel verzichten. Aber sicher wäre es sinnvoller einen Laktoseintoleranz-Test durchzuführen. Dieser ist ganz einfach beim Arzt (meist Gastroenterologen) durchzuführen, nämlich über die Atemluft. Sind den auch schon Blutproben gemacht worden und evtl. Ultraschalluntersuchungen, um mögliche Entzündungen auszuschließen?

    Kommentar


    • Re: Laktoseintoleranz oder doch eine andere Intoleranz?

      Vielen dank für ihre Antwort! Das war sehr hilfreich!

      Leider wurden keine Untersuchungen gemacht außer Stuhl undund Tastprone und ich bin ehrlich, ich war bei drei Ärzten und jeder stellte eine diagnose ohne richtige Untersuchung. Letzte Woche hatte ich noch eine Stuhluntersuchung in der kleine Darmparasiten festgestellt wurden, allerdings sagte der Arzt sie hätten nichts mit meinen Problemen zutun .Ich bin wieder dorthin gegangen weil ich seit letzter woche wieder dauernd durchfall habe (grün) und gerne alles geklärt hätte...
      Mein Arzt möchte mich nun zwar auf eine Allergie, Intoleranz oder chronische Magenentzündung untersuchen...allerdings erst in drei Wochen.

      Soll ich die Zeit ihrer Meinung nach abwarten oder einen anderen Arzt aufsuchen?

      Liebe grüße und einen schönen Tag wünsche ich ihnen!

      Kommentar


      • Re: Laktoseintoleranz oder doch eine andere Intoleranz?

        Ich befürchte, dass Sie nicht schneller einen Termin bekommen werden... Versuchen Sie in der Zwischenzeit viele kleinere Mahlzeiten zu essen statt großer. Reichlich Gemüse und Obst, auch werden Haferflocken und Kartoffel, Reis etc. gut vertragen und bei Beschwerden auch auf Kräutertee, Wie Fenchel, Anis, Kümmel, umsteigen, denn das beruhigt den Magen-Darm-Trakt.

        Kommentar