• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit Monaten Rote Heiße Ohren, Schwindel, Kopfschmerzen etc.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit Monaten Rote Heiße Ohren, Schwindel, Kopfschmerzen etc.

    Hallo zusammen,

    Ich habe mich jetzt hier mal angemeldet aufgrund von purer "Verzweifelung". Ich hoffe auch, dass ich hier das richtige Unterforum erwischt habe.

    Kurz zu mir:

    -25

    -Seit ca. 1 Jahr Student

    -Vorher Berufstätig gewesen

    -In einer 5 Jährigen Beziehung ( Kp ob das relevant ist )

    Ich leide seit circa 6-8 Monaten immer wieder ( häufig Abends) unter heißen Roten Ohren, manchmal nur eine Seite, manchmal beide. Begleitend dazu treten Kopfschmerzen und manchmal Schwindel auf, sowie Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Es gibt Zeiten, da ist es häufiger, manchmal auch seltener. Beim Husten schmerzt es häufig stark im mittleren Kopf/Gehirn-Bereich.

    Besonders unter Stress, oder auch häufig nach dem Konsum von bereits einem Bier passiert das ganze mit den Ohren recht schnell. Andersrum tritt es aber auch auf, wenn ich einfach nur auf der Couch liege und nichts tue, oder im Fitnessstudio, oder beim Sex mit der Freundin.

    Die Farbe der Ohren fängt bei einem leichten Rosa an und geht manchmal bis ins dunkle Lila hinein. Dazu sind die Ohren wirklich glühend heiß!

    Blutdruck, Körpertemperatur, Puls und Sauerstoffsättigung sind vollkommen i.O während dieser "Schübe", obwohl ich das Gefühl habe das ich in dem Moment Fieber oder ne Grippe hätte.

    Heute kam etwas Neues dazu. Das erste mal in meinem Leben, bekam ich Sehstörungen. Von hier auf jetzt begann es. Vor meinem linken Auge waren Kristallförmige Strukturen zu sehen, ich bekam einen leichten Tunnelblick und alles war verschwommen. Dies ging nach ca. 15 Minuten wieder weg und kam dann ein paar mal wieder. Meine Freundin zwang mich dann dazu, ins Krankenhaus zu fahren.

    Der Arzt hat mich kurz befragt und diesem erläuterte ich dann, dass vor 5 Wochen ein Schädel-MRT gemacht wurde ( unauffällig ), ein BelastungsEKG beim Hausarzt ( unauffällig ), Blutentnahme vor 6 Monaten ( soweit ok, aber auffällige Schilddrüsenwerte ).

    Sein Vorschlag war, mich dort zu behalten und eine Lumbalpunktion machen zu lassen ( was ich erstmal gerne vermeiden würde), oder nochmal abzuwarten und beim Hausarzt erneut die Schilddrüsenwerte untersuchen zu lassen.

    Ich weiß nicht, ob jemand von euch schon mal ähnliches hatte und weiß woran es gelegen hat, aber ich will auf diesem Weg hier einfach mal versuchen noch mehr zu erfahren. Wenn man allgemein googelt, hat man wirklich ALLE Krankheiten bei diesen Symptomen. Von chronischer Erkältung, bis hin zum Gehirn Tumor.

    Zusätzlich zum erneuten Schilddrüsentest mal die Vitamine/Mineralien testen lassen? Orthopäde mal Wirbelsäule, Nacken und Co. Überprüfen lassen? Ich weiß von einer Fehlstellung, diese wurde aber nie behandelt. Ob so etwas solche Probleme auslöst ? Augenarzt? Schwindeltest beim HNO?

    Übrigens müssen alle 4 Weisheitszähne gezogen werden. Diese OP schiebe ich aber seit Anfang des Jahres vor mir hin, da ich wegen der genannten Symptome mich keiner OP unterziehen wollte. Ob die Zähne wohl auch was damit zutun haben könnten bzw. So starke Symptome auslösen?

    Da mir Die Ärzte bis jetzt nichts sagen konnten und ich einfach wieder "fit" sein will wie früher, hoffe ich das mir jemand etwas zu diesen Symptomen sagen kann bzw. eventuell selbst Erfahrungen hat. Das "Red Ear Syndrom" scheint es ja sehr häufig zu geben, nur sind die Begleiterscheinungen doch eher komisch.

    Ich hoffe man verzeiht mir meinen ewig langen Text. Musste einfach mal alles raushauen und schildern. Bis vor knapp nem Jahr war noch alles okay bei mir
    Würde mich über Antworten freuen

    Lg

    T445