• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie/wann stellt man eine Migräne am besten fest?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie/wann stellt man eine Migräne am besten fest?

    Hallo zusammen!

    Ich habe den starken Verdacht, ebenfalls Migräne zu haben, wenn auch relativ selten. Nun würde ich das gerne von einem Arzt abklären lassen, die Frage ist nur: Wie/wann/wo mache ich das?

    Kann der Arzt eine Migräne auch feststellen, wenn man aktuell keine Schmerzen hat? (Bei mir treten die Probleme üblicherweise direkt zu den unpassendsten Zeiten auf, meist wenn ich wirklich keine Gelegenheit habe zum Arzt zu gehen)

    Und vor allem - kann das der Hausarzt oder doch eher der Neurologe?
    Gibt es noch etwas, was ich selbst tun kann um die Diagnose zu erleichtern, beispielsweise ein Schmerztagebuch führen? (Wenn ja, welche Informationen sollten genau rein? Uhrzeit, Art und Position des Schmerzes, Dauer, eingenommene Medikamente, evtl. noch anderes?)

    Viele Grüsse,

    Nina


  • Re: Wie/wann stellt man eine Migräne am besten fest?

    Hallo Ninaleinchen,
    also das Schmerztagebuch ist eine sehr hilfreiche Sache vor allem für den Arzt. Es sollte über einen längeren Zeitraum geführt werden und wichtige Dinge wie zum Beispiel der Zyklus, die Ernährung, das Wetter oder Stress sollten unbedingt mit beachtet werden. Und auch was du schon geschrieben hast, wo sich der Schmerz befindet und wie er sich verhält. So bekommst du eine Idee über dein Schmerzverhalten und auch für den Arzt ist es leichter sich ein Bild von deinem Problem zu machen auch wenn du momentan keine Beschwerden hast.
    Du kannst dein Kopfkissen kontrollieren denn oft haben wir zu harte und zu große Kopfkissen und nehmen dadurch während der Nacht eine für die Halswirbelsäule ungünstige Haltung ein.
    Dinge wie Wasser trinken und frische Luft helfen oft vorbeugend gegen den Schmerz.

    Liebe Grüße,
    Lia

    Kommentar


    • Re: Wie/wann stellt man eine Migräne am besten fest?

      Hallo, und du solltest gleich zu einem Neurologen...die sind für Kopfschmerzen zuständig. Da wirst du eh ein paar Wochen auf einen Termin warten müssen... ...in der Zeit bietet sich das Kopfschmerztagebuch an. Naja und die Diagnose kann der Arzt auch stellen, wenn du gerade keine Kopfschmerzen hast. Er klärt das in einem Gespräch ab. Du musst eben am besten möglichst genau wissen, wo deine Schmerzen sind und wie sie sich anfühlen (stechen, pochen, drücken) die Dauer ist interessant und ob du noch andere Symptome hast wie zB Übelkeit. Und du solltest beobachten, ob sich die Kopfschmerzen irgendwie ankündigen. Guck mal im Netz, da gibts Formulare für Kopfschmerztagebücher und auch Ärztefinder. Viel Glück dir und meld dich doch mal, wenns was Neues gibt. LG Senny

      Kommentar